1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Meine neue Anlage – Bahnhof Bernsdorf –

Dieses Thema im Forum "Gleispläne/Signal- und Sicherungsplanung" wurde erstellt von siegfried-53, 24. Januar 2016.

  1. siegfried-53

    siegfried-53 Foriker

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ich möchte meine TT-Modelleisenbahn aus ihrem 20-jährigen Stillstand wieder zum Leben erwecken. Die vorhandenen Loks funktionieren noch und etliche Gleise und Gebäude sind noch von der Anlage meiner Söhne vorhanden. Also habe ich eigentlich vor, eine neue Anlage wieder aufzubauen.
    Natürlich habe ich heutzutage andere Vorstellungen vom Gleisbild und von der Gestaltung als vor 20 Jahren. Nun bin ich seid einigen Tagen dabei, einen abwechslungsreichen Gleisplan für ein Plattenmaß von 1 * 3,30 m zu entwerfen.
    Diesen Gleisplan habe ich aus dem Buch „ Bahnhöfe auf der Modellbahn „ Seite 41 von Günter Fromm entnommen.
    Meiner Meinung nach ist das bisherige Ergebnis schon ganz brauchbar. Da ich aber bei dem Bau solch einer Anlage ein absoluter Anfänger bin, hätte ich gerne mal Meinungen zu meinem Entwurf gehört.
    Ich erhoffe mir deshalb, Kritik, Hinweise oder natürlich auch sehr gerne Zustimmung zu erhalten.
    Ist dieser Entwurf brauchbar und gut nutzbar ?
    Gibt es Verbesserungsvorschläge ?
    Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen.

    MfG euer Joachim
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2016
  2. pom-pom

    pom-pom Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo! Meine Kritik: Du siehst Deine Züge nur im Bahnhof stehen - keine schöne Strecke sichtbar. Anbei bemerkt mag ich die Gleispläne von Herrn Fromm überhaupt nicht. LG pom-pom
     
  3. siegfried-53

    siegfried-53 Foriker

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Danke für deine Bemerkung. Diese Anlage soll auch nur eine Art Erinnerung an meine Kindheit in Bad Salzungen erwecken. Die Feldabahn ist mittlerweile stillgelegt, deshalb eine eingleisige Bahn im Mittelgebirge mit einem kleinen Bahnhof. Der Bahnhof "Dorndorf" passt leider nicht auf meine Platte.
     
  4. pom-pom

    pom-pom Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ich verstehe nicht, warum Deine Kindheitserinnerungen kontra einem Gleisplan mit mehr sichtbarer Strecke sind...
     
  5. Koch1

    Koch1 Foriker

    Registriert seit:
    18. August 2010
    Beiträge:
    1.463
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mobazimmer
    Weil er ganz einfach da wieder anknüpft, wo er vor 20 Jahren aufgehört hat.
    Das ist aber nichts schlimmes.
    Ging mir auch so.
     
  6. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sülzetal
    kleine Hilfe

    Die Idee ist gut.

    Den Lokschuppen habe ich nicht mitgeplant, diesen finde ich zu viel.

    Weichen sollten alles EW2 sein. Ausnahme am EG, durch den 5m Radius mußte dort eine EW 1 rein, oder eine Flexsteg zurechtbiegen. Die leider nicht vorhandene DKW auf Basis EW2 habe ich mit der kleinen ersetzt.
    Sichtbarer Radius alles über 500.
    Geplant mit WinTrack.
     

    Anhänge:

  7. siegfried-53

    siegfried-53 Foriker

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo jasch, erstmal herzlichen Dank für deine Hilfe. Was ist eine EW2 ?
    Leider habe ich auch kein Wintrack zum Planen, werde es mir schnell besorgen. Kannst du mir bitte eine 3D-Darstellung daraus machen ?
    MfG Siegfried-53
     
  8. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.886
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Neubrandenburg
  9. double-x

    double-x Foriker

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Man muss nichtmal zwingend eine Gleiswendel verwenden.
    Du kommst links bei 3% Steigung auf etwa 10cm Höhenunterschied.
    Mit Gleiswendel hast Du aber tatsächlich auf Ebene Null mehr Platz zum Eingriff und kommst auch bequemer an die Unterflurantriebe ran, wenn da mal was ist.
    Der erste Plan wäre jedoch tatsächlich komplette Platzverschwendung.
    Zghe auf offener Strecke fahren zu sehen, macht doch mindestens 50% der Freude an einer Modellbahn aus.
     
  10. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sülzetal
    Ich habe mit unter 3% gewendelt. Da ist aber noch einiges an und in Arbeit. Ich wollte dort ev. noch ein Ausweichgleis einplanen, damit nicht gleich der Zug, der aus dem Bahnhof fuhr unten wieder auftaucht. Den Schaba hab ich auch noch nicht, Anschluß ist aber ersichtlich.

    Zu sehen ist auch, das Überhol- Ausweichgleis ist länger als das Hauptgleis. Somit können auch "längere" Güterzüge geparkt werden. Ich würde am Hauptdurchfahrgleis einen Zwischenbahnsteig planen. Der erste Gleisabstand zum EG- Gleis beträgt 54 mm.

    Rechts, unter der Einfahrt, ist der Abstand in der Höhe noch bei 58 mm. Reicht aber bei Dampf und Diesel.

    @siegfried-53,
    ich mag zwar die 3D Ansichten nicht, werde aber nächstes Mal das Bild mit anhängen. Die Ansicht nutze ich nur für die Trassen und Höhenkontrollen.
     
  11. siegfried-53

    siegfried-53 Foriker

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Der Gleisplan ist dir echt gut gelungen, eine Gleiswendel zum Schattenbahnhof habe ich auch geplant. Leider weiss ich noch nicht, wie ich das realisieren kann. Die Züge sollen ja wieder aus der gleichen Richtung zurückkommen, oder auch auf der anderen Seite, vielleicht mit Wendeschleifen?

    LG Joachim
     
  12. pom-pom

    pom-pom Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Die Idee ist gut... Bahnhof, Wendel und freie Strecke sind eine Kehrschleife... Und der Schattenbahnhof ist die 2. Kehrschleife. Elektrisch ist dies einfach zu händeln. Du polst nur die Spannung der Strecke zw. den beiden Kehrschleifen um. LG
     
  13. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sülzetal
    Warte noch

    @pom-pom,
    Du warst zu voreilig.

    Es werden keine Kehrschleifen, ist nur als Rundumverkehr geplant. Wobei eine Kehrschleife gar nicht so verkehrt währe, zwecks Richtungsverkehr.

    Ups, ich sollte nicht nur den letzten Beitrag lesen, ich probiere noch weiter. Nur Zeit ist wenig.

    Im Anhang:

    Habe doch die "kleine" DKW reinbekommen. Im rechten Tunnel gleich eine Ausweichstelle, die InnenBogenWeiche würde ich aus einem Bausatz selber biegen. Die Ausweichstelle ist länger als das längste Bahnhofsgleis. Steigung liegt bei 2,8% max.

    Schattenbahnhof wird das türkise. Radius angepasst an Anlage, Breite minus 50mm Abstand zur Anlagenkante. Das heißt min. Radius innen liegt bei 320...
    Abstellänge aller Gleise fast gleich und etwas länger als die Bahnhofsgleise.

    PS:
    Was haltet Ihr, Du Joachim, von einem Abzweig in der "Paradestrecke", dort würde die erste Kehrschleife entstehen. Wenn ich morgen Zeit hab baue ich das mal ein. Zusätzlich im linken Tunnel noch eine Ausweichstelle und schon ist dort einiges möglich.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2016
  14. siegfried-53

    siegfried-53 Foriker

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Kehrschleife

    Hallo Jan, die Idee mit der Kehrschleife nach der Paradestrecke ist ausgezeichnet, bitte mit planen. Du leistest mit deinem Planungsprogramm sehr gute Arbeit, deine Erfahrung damit möchte ich auch mal erreichen. LG Joachim
     
  15. siegfried-53

    siegfried-53 Foriker

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Weichentyp

    Danke für den Hinweis, war leider 20 Jahre nicht mehr aktiv beim Basteln !
     
  16. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sülzetal
    Hallo Joachim,

    ich habe doch schon weiter gezeichnet.
    Leider will mein Laptop die 3-D-Ansicht nicht komplett darstellen. Wie an anderer Stelle geschrieben, würde ich mehrteilig arbeiten.
    In der Ansicht sind die Grundrahmen zu sehen. Das lässt sich mit Wintrack zwar darstellen, ist aber nur eine kleine Hilfe. Hier ist ein "Kästchen" ca. 500mm im Quadrat, eventuell würde ich auf ca. 33cm gehen.
    Es sind 3 Teile, die Weichenpositionen habe ich beachtet bei der Segmenttrennung. Jeweils 2 Kästen von 1x1m und einer mit 1,3x1m. Lässt sich gut händeln.
    Die "Spanten" in Ebene 2 Stellen die Trennstellen der Segmente dar.

    Zum Plan:

    Steigung max. liegt bei 2,8% sollten alle Fahrzeuge ohne Probleme schaffen. Teilweise mußte ich auf Radius 310 zurückgreifen. Wenn ich den Bahnhof noch etwas nach links unten drehe, sollte das auch Geschichte sein, dann bekomme ich mindestens 353 hin. Wie schon geschrieben im Schattenbahnhof sind es mind. 321mm.

    Durchfahrhöhe ist an der einen Stelle immer noch bei 59mm, der Rest ist höher.

    Sind natürlich jetzt 2 Kehrschleifen vorhanden. Dafür würde sich aber ein extrem abwechslungsreicher Verkehr nachbilden lassen. So empfinde ich es zumindestens, schon alleine durch die zusätzlichen Ausweichen hinter den jeweiligen Bahnhofsausfahrten.

    Der Abzweig besteht aus einer EW3 (12° Weiche mit R984) und als Schutzweiche eine EW1 (15° Weiche mit R353).

    Im nächsten Beitrag noch die Zip und Abbildungen.
     

    Anhänge:

  17. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sülzetal
    So nun der Rest.
    Ich wünsch dir schon mal ein schönes WE.
     

    Anhänge:

  18. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.613
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    ... beim Katore
    Kleiner Weg..

    ? Könnte man die Wendel links und rechts noch gleisplanerisch belegen ?

    Der Fromm in Bezug auf #1 ist noch die DDR-Ausgabe, ... verschleiherte Klarnamen. Streng Geheim !
    Den richtigen Namen sollte der TO uns höfflichweise noch offenbaren.
     
  19. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sülzetal
    Hilf mir?
    6 Zeichen:)
     
  20. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.613
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    ... beim Katore
    Gleisanlagen drauf bauen ? Ich würde den Lokschuppen dann vermutlich doch beibehalten und Köhlehändler ect. und in der Gegenseite noch einen Anschließer. Find ich gut.
     
  21. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sülzetal
    Ach so,
    du meinst in dem Bereich noch einen Anschluß oder ähnliches einbringen?
    Ist ja kein Problem.
    Ich warte aber die Antwort und den Wunsch von Joachim ab, macht mal wieder Spaß etwas kompaktes zu planen.
     
  22. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.613
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    ... beim Katore
    Nein , die Nachfrage ist nicht zufällig. Ich habe mit den Wendeln nichts am Hut.
    Bei einer internen Planung -wurde das abgelehnt.
    Ich kann mir vorstellen das man den Wendelbereich nicht wegschenkt. Und Tunnelportale entbehrlich sind.
    Gar nicht allzuviel Gleis , aber der Blick gilt eher dem davor , als dahinter. Das Dahinter könnte man schön kaschieren..
     
  23. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    12.135
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Wendel sind manchmal interessanter als die Anlage...

    Ich war mal vor Jahren im FEZ bei einer Ausstellung, da stand mehr Publikum an der plexiglasverkleideten Wendel, als vor dem "Rest" der sehenswerten HO-Großanlage und bewunderte die dort "gestauten" Züge...
    Grüße ralf_2
     
  24. siegfried-53

    siegfried-53 Foriker

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Gleisplanung

    Es wird nur die rechte Wende gleisplanerisch belegt, z.B. mit einem Lokschuppen und Bekohlung. Da halte ich mich an den Bahnhofsplatz vom Fromm.
     
  25. siegfried-53

    siegfried-53 Foriker

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ich habe nur auf der rechten Seite ein kleines BW geplant, evtl. noch ein Sägewerk mit Holzverladung. Aber trotzdem ist jetzt erstmal der Rahmenunterbau dran.
     

Diese Seite empfehlen