1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Digital Meine BR 95 von Arnold

Dieses Thema im Forum "Digitale Bahn" wurde erstellt von Uwe.Lü, 11. Januar 2019.

Schlagworte:
  1. Uwe.Lü

    Uwe.Lü Foriker

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Markkleeberg
    Hallo Digitalfreunde,

    ich habe folgendes Problem, meine BR 95 habe ich mit einem Zimo - Sounddecoder ausgestattet.
    Soweit, so gut. Aber wenn sie fahren soll, fährt sie an und bleibt nach ca. 10 -20 cm ruckartig stehen, der Sound
    läuft weiter, und nach kurzer Zeit fährt sie wieder ca. 10 cm und so weiter ...
    Woran kann das liegen?
     
  2. 1001-digital

    1001-digital Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Pirna
    Hallo Uwe,
    klingt, als würde der Überlastschutz anspringen. Bitte schau mal nach dem Motor (reinigen!) und nach der Entstörung. Die Hersteller sind in letzter Zeit oft ziemlich "kreativ" beim Entwickeln solcher Schaltungen.

    Viele Grüße
    Carsten
     
  3. Uwe.Lü

    Uwe.Lü Foriker

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Markkleeberg
    Das kann eigentlich nicht der Fehler sein, da die Maschine noch nicht sehr oft gelaufen ist und erst seit ca. einem halben Jahr
    bei mir ist. Die Maschine habe ich online direkt bei Arnold gekauft und lief ohne Decoder analog sehr gut.
     
  4. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    1.781
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Chemnitz
    Ist ein Problem der Kontaktaufnahme.
    Musst mal alles etwas "nachbiegen" und Radsätze säubern.
     
  5. 1001-digital

    1001-digital Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Pirna
    Hallo Uwe,
    das hat gar nichts zu sagen. Die Loks liegen wochen- oder monatelang in den Packungen, Öl sickert überall hin, das kann dann auch im Motor landen. Wenn das passiert, saugen sich die Kohlen voll, werden weich und reiben sich schneller ab. Der Abrieb bleibt am Kollektor kleben und es fließen Ströme, wo sie nicht fließen sollen.

    Sollte es an der Entstörschaltung liegen (klassisch wäre da ein zu großer Kondensator parallel zum Motor oder auch Kondensatoren zwischen Motor und Gleis oder Widerstände in Reihe zum Motor), dann hilft nur diese Bauteile zu entfernen. Analog stören die nicht, im Digitalbetrieb allerdings schon.

    Guck doch einfach mal nach, ob du den Kollektor sehen kannst und wie der aussieht. Dann können wir weitersehen :)

    Viele Grüße
    Carsten
     
  6. 1001-digital

    1001-digital Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Pirna
    Hallo Uwe (Zilli),
    ein Kontaktproblem ist es nicht, denke ich. Denn dann würde erst recht der Sound aussetzen, nicht nur der Motor.

    Viele Grüße
    Carsten
     
  7. Loktom

    Loktom Foriker

    Registriert seit:
    10. August 2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Uwe,
    den Kondensator auf der Unterseite der Platine zwischen den Motor Anschlüssen entfernen. Sollte dann funktionieren.
    Gruß Thomas
     
  8. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    1.781
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Chemnitz
    Nun, bei meiner lag es daran, mehr kann ich dazu auch nicht schreiben. Das mit Enstörbauteilen ist bis auf das bekannte Problem mit C4 bei Piko, in unserer Spur bisher kein Thema. Alle anderen Hersteller integrieren diese Teile auf dem Analogstecker, so auch Arnolds TT-Sortiment.

    @Loktom
    da bin ich der falsche Ansprechpartner - ich habe kein derartiges Problem mehr, mit meiner 95 von Arnold
     
  9. 1001-digital

    1001-digital Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Pirna
    Hallo Uwe,
    ehrlich, in TT machen die Hersteller das richtig? Das ist ja fast zu schön, um wahr zu sein. Vielleicht sollt ich doch wechseln...? :)

    Aber bei Aussetzern mit der Spannung ist der Sound in jedem Fall immer mit als erstes weg. Das hört man sofort. Wenn dagegen nur der Motor stehenbleibt, dann kann das nicht der Grund für die Probleme sein und es ist eher ne Überlastabschaltung. Du hast aber insofern recht, als das zugeschalteter Sound vorhandene Probleme verschärfen kann. Der Grund dürfte sein, dass der Sound relativ viel Strom braucht und die Pufferkapazität des Decoders schnell leer zieht. Dadurch hat auch der Prozessor weniger Puffer zum "Überleben" eines Aussetzers.

    Viele Grüße
    Carsten
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  10. Uwe.Lü

    Uwe.Lü Foriker

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Markkleeberg
    Das könnte die Lösung sein. Danke
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden