1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

iwii plant...

Dieses Thema im Forum "Gleispläne/Signal- und Sicherungsplanung" wurde erstellt von iwii, 7. Dezember 2018.

  1. FB.

    FB. Foriker

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Bremerhaven
    Bewertungen:
    +561
    Hallo miteinander
    -die besten Vorlagen bildet immer noch das Vorbild-
    kleiner Bahnhof mit vier Gleisen,einständiger Lokschuppen /Güterschuppen
    3 Strecken (eingleisige Gebirgsbahn und abzweigende Stichstr.
    -Bhf Morchenstern
    und als Kulisse braucht man nur die Felswand
    gruß FB.
     

    Anhänge:

  2. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    So, neuer Versuch... Das Gleisdreieck ist wieder raus und das BW direkt dem Bahnhof angegliedert. Der frei gewordene Schenkel bekam wieder eine große Schleife. Damit gibt es wieder eine schöne lange Paradestrecke. Dafür mussten auf der Zwischenebene des Schattenbahnhofs zwei Abstellgleise weichen. Dafür kann man jetzt im Bahnhof Güterzüge starten, enden lassen und neu zusammenstellen.
     

    Anhänge:

  3. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.486
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +701
    Du hast jetzt zwei Richtungsgleise - getrennt nach Fahrtrichtung - für abgehende Wagen und eines für einkommende Wagen. Das gefällt mir. Wofür ist das vierte?
    Jetzt fehlt es nur noch an Anlagen zur Be- und Entladung.

    Auch das Bw hätte ich an dieser Stelle angeordnet. Nur der Knick stört:
    Ich würde versuchen, die Drehscheibe nach unten und den Lokschuppen nach oben zu verlegen, im Zweifelsfalle könnten auch der Bansen und das Kohlezufuhrgleis nach vorne wandern.
    Was noch schön wäre, aber wohl nicht hinpassen wird, wäre eine zweite Zufahrt zur Drehscheibe vom rechten Ende des Verkehrsgleises aus...
     
  4. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.994
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +2.476
    Ohne genau sagen zu können, was mich stört und ganz abgesehen von Detailwissen des Bahnbetriebs: Mir scheint die Eleganz des Plans verlorengegangen zu sein. Aber das ist nicht relevant, nur so ein Gefühl.
     
  5. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Drehscheibe versetzt + 2. Zufahrt. Den Lokschuppen lasse ich erst mal an der Stelle. Ich überlege, ob die 3 Abstellgleise an der Drehscheibe im Betriebsablauf wirklich Sinn machen...
     

    Anhänge:

  6. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.541
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +395
  7. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Das Hauptproblem an den Originalplänen ist in der Regel, dass Güter- und Personenbereich hintereinander angeordnet sind. Ich habe mehrere Anläufe in die Richtung unternommen und bin zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen. Ich hatte am Anfang sogar ein Vorbild im Kopf und einiges an Zeit in die Historie investiert. Am Ende bin ich zu dem Schluss gekommen, dass unter 6 Meter nichts zu machen ist. Ein bisschen Spielen und fahrende Züge sehen will ich ja auch noch.

    PS: Bei Ziegenbrück kann man an Hand der Straßen die ursprüngliche Länge auch noch gut bestimmen. Macht ca. 500-550 Meter zwischen den Weichen - dazu kommen die Bögen an den Einfahrten und man landet wieder bei rund 6 Meter im Modell.

    Wenn jemand "die" Idee hat, nur her damit.
     
  8. Poeltt

    Poeltt Foriker

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    460
    Ort:
    23999 Kirchdorf
    Bewertungen:
    +183
    Moin, ich hatte mal den Bahnhof Lobenstein für einen guten freund versucht auf eine Fläche von 1500 x 3800 mm zu bringen. Nur als Denkanstoß. Gruß Ralf. Natürlich mit Abgehender Nebenbahn, mußt du halt wegdenken. Lobensteinchen1.jpg
     
  9. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.541
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +395
    @iwii
    Die Probleme kenn ich. Meist lassen sie sich durch freiwillige Selbsbeschränkung reduzieren.
    Folgende Anlage entstand mal auf 3,6m Länge, ist aber schon seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr in meinem Besitz:
    https://album.tt-pics.de/details.php?image_id=427
    Die Bahnsteiglänge hatte ich auf 90cm begrenzt. Für den Hausbahnsteig traf das nicht zu, aber da ist der Gleisplan auch sehr dankbar obwohl er zwischen den Einfahrsignalen umgerechnet 10m lang wäre, wenn man sich strickt an den Maßstab halten würde.

    Die Bahnsteigabgewandte Seite des Bahnhofs Ziegenrück ließe sich eventuell in einen Bogen legen. Mit nem konkreten Vorschlag könnte ich Donnerstag oder Freitag dienen wenn Du magst.
     
  10. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Nee, musst du nicht machen. Auch so was habe ich versucht. Dabei gibt es zwei Probleme: Man müsste die Weichen selbst konstruieren, da die vorhanden Bogenweichen zu kleine Radien haben und damit das Gleisbild recht unharmonisch wird. Zudem bleibt kein Platz mehr für eine Paradestrecke.

    Ich habe mich mal an einer Güterabfertigung versucht und eine Variante vom BW gebastelt. Gleis 3 und 4 vom Bahnhof sind jetzt variabler verwendbar.

    1+2 sind Gleise für den Personenverkehr (in erster Linie Gleis 2, da auf 1 auch Güterverkehr an den Anliegern vorkommen kann). Gleis 3 war als Umfahrung für Güterzüge gedacht. Gleis 4 als Umfahrung zum Rangieren und als Ein-/Ausfahrt für den Güterbereich. Gleis 4 würde jetzt zum Be-/Entladen und zum Rangieren mitgenutzt werden können, da man auch über Gleis 3 in den Güterbereich kommt.
     

    Anhänge:

  11. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    7.002
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +857
    Bei den Weichenbausätzen gibt es welche, die etwas flexibel sind, mit denen könntest du die Bögen in größeren Radien legen.

    Mir gefällt allerdings die Zufahrt vor dem Bhf ins BW nicht, direkt am Hauptgleis würde ich diese nicht legen.
     
  12. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Wenn ich am rechten Ende des Bahnhofs eine Lok wechseln will, muss ich so oder so auf das Hauptgleis. Aktuell tendiere ich dazu, die Zufahrt wieder zu entfernen. Damit könnte ich die Straße zur Güterabfertigung erheblich besser gestalten.
     
  13. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.541
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +395
    In die Richtung Flexstegbogenweiche dachte ich auch. Da geht garantiert was, lässt sich aber nur Pi mal Daumen am Rechner vorplanen.
     
  14. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.486
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +701
    Nö.
    Wenn man die Geometrie kennt, geht das einfach unf präzise. Tangentenlängen und Abzweigwinkel sind Konstanten, die Radien sind zwar vineinander abhängig, aber flexibel. Das kann man sowohl konstruieren, als auch ausrechnen.

    Irgendwo in den Tiefen des Boardes habe ich dazu mal ein Excel-Tool eingestellt...
     
  15. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    551
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +300
  16. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.486
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +701
    :streichel
     
  17. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Bei mir ist endlich das Frommsche Anlagenbuch eingetroffen. Ein wahrer Schatz an Inspiration. Ich habe mir gleich mal den Bahnhof Geldern vorgenommen und geschaut, ob das irgendwie machbar ist - anbei eine erste Skizze...
     

    Anhänge:

  18. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.994
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +2.476
    Na, wenn das nicht elegant aussieht!
     
  19. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.541
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +395
    Schon besser!
    Da geht noch was. :ja:
     
  20. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.477
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +867
    Ich finde auch, daß das sehr elegant ausssieht. Aber: Fehlt da nicht doch noch etwas für den Güterverkehr? Es ist ja erst eine erste Skizze. Bei den für Güterverkehr (und zum Spielen ;) ) notwendigen Ergänzungen bitte nicht überladen! Die gezeigte Grundlage gefällt mir sehr gut - insbesondere die Idee mit dem örtlich endenden und dem durchgehenden Personenverkehr.
     
  21. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.541
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +395
    Könnte es sein, das sich Herr Fromm seinerzeit den Gleisplan des Bahnhofs Gedern vornahm? Der Bereich um den Lokschuppen sieht Deiner Idee nämlich verdammt ähnlich (runterscrollen!)
    Einen Plan um 1950 gibts da auch - wär vielleicht was zum Nachschnüffeln und 8€ dafür sind nicht wirklich die Welt.
     
  22. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Ja. In dem Buch sind einige Orte falsch geschrieben (warum wird nicht erklärt). Es geht um die Vogelsbergbahn. In Gedern endete eine Teilstrecke und erst Jahre später wurde diese weitergeführt. Der Endbahnhof blieb kurioser Weise erhalten. Auch der Lockschuppen ist besonders, da er auf jedem Stand einen Giebel hat. Den werde ich eventuell nachbauen.
     
  23. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.580
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +718
    @iwii
    Die Namen der Bahnhöfe wurden aus strategischen Gründen verfälscht!
    Sollte sich der Klassenfeind doch eher schlecht orientieren können!
     
  24. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Überarbeitung mit allem was Platz braucht (Bahnsteige, Lokstation, Ladestraßen). Bei Ladestraße 1 würde ich ein ca. 20cm tiefes Landschaftssegment zum Anstecken ergänzen, damit man Zufahrtswege, Schuppen usw. darstellen kann.
     

    Anhänge:

  25. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.994
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +2.476
    Und schwupps ist die Eleganz wieder weg.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden