1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

iwii plant...

Dieses Thema im Forum "Gleispläne/Signal- und Sicherungsplanung" wurde erstellt von iwii, 7. Dezember 2018.

  1. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Nun, jetzt ist das drauf, was im mir vorliegenden Plan auch vorhanden ist. Ich weiß aber was du meinst.
     
  2. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.486
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +701
    Wegen der unnützen Bahnsteige!
    Und bitte nicht auf Deibel komm 'raus die Gleislängen maximieren. Allzu lange Züge sehen in den engen Radien eh besch...en aus und es verdirbt das Arrangement.
    'Bescheidenheit ist eine Zier...' kann man hier wörtlich nehmen.
     
  3. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Nächster Versuch
     

    Anhänge:

  4. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.541
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +395
    In der Epoche I kannst Du Dich getrost auf kurze Züge beschränken @iwii, sprich kürz die Bahnsteige auf unter 1m ein.
    Sofern der Bahnhof zu einer "Secundärbahn" gehört, lassen sich Localzüge mit drei bis fünf Wagen dritter und vierter Klasse einsetzen. Auch Fernzüge mussten nicht unbedingt mehr als vier Wagen plus Packwagen haben (Ende der 1890er Jahre war die Sitzplatzkapazität bei den Sächsischen Staatseisenbahnen über das Jahr gerechnet mit rund 35% ausgelastet)
    Ähnliches galt wohl auch für Güterzüge.
     
  5. Pacifik16244

    Pacifik16244 Foriker

    Registriert seit:
    14. Februar 2014
    Beiträge:
    504
    Ort:
    16244
    Bewertungen:
    +223
    Ja ,,weniger ist manchmal mehr" .Für die von Dir angedachte EP. sicher sehr schön anzusehen .
     
  6. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Ich blende mal die Bahnsteige aus, die scheinen durch den Kontrast zu sehr zu irritieren. Ein Stück habe ich vom Hauptbahnsteig abgeknabbert, aber ich will in jedem Fall halbwegs realistische Zuglängen fahren. Als Bezug nehme ich z.B. aktuelle Schmalspurbahnen. Vergleichbares wird auch seinerzeit gefahren sein.
     

    Anhänge:

  7. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.486
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +701
    Jetzt noch den Knick entfernen:
    Die Gleise direkt vor dem EG in einen großen Bogen (ab 2 m) legen.
     
  8. ka-1111

    ka-1111 Foriker

    Registriert seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Mahlsdorf
    Bewertungen:
    +559
    Wozu dient eigentlich der auf den "unteren" Gleisen eingefügte Gleiswechsel? Erst war es ein Hosenträger, nun Die vier Weichen.
    Fragt sich Bernd
     
  9. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.477
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +867
    Ich würde diesen Knick belassen. Er bildet einen schönen Kontrast zu den geschwungenen Gleisen. Sieht dadurch (für mich) interessant aus.
     
  10. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Das ist im Ursprungsplan so. Ich würde mal vermuten, man wollte Wagen an der Ladestraße schubsen ohne das Hauptgleis zu blockieren. Nach der Beschreibung zum Plan war dies das 2. Gleis am Inselbahnsteig. Kann sein, dass im Original die Einfahrtsweichen anders ausgerichtet waren.
     
  11. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    7.002
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +857
    Falls unten ein Bahnsteig war, könnte man dort 2 Triebwagen einfahren lassen und jeder könnte an dem anderen vorbei, wenn man dafür das mittlere Gleis nutzt.
     
  12. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.541
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +395
    Ob das vom Verkehrsaufkommen oder betrieblich nötig war, sei dahin gestellt.
    Laut Wiki gibts die Nebenstrecke in Hessen seit den 80ern nicht mehr, obwohl diverse Anschließer für reichlich Gütertransporte hätten sorgen können/wollen.
    Die Drehscheibe sollte eine unter 16m sein. Schafft platz und wirkt authentischer zumal sie ja ausschließlich dem Drehen von relativ kurzen Lokomotiven diente.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2019 um 10:10 Uhr
  13. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Ich habe ein wenig am EG-Bereich geschraubt. Die Zufahrt soll den Charakter der späteren Erweiterung unterstreichen. Gleichzeitig kann am Endbahnhof autark gespielt werden. Jetzt ist auch Platz für ein wenig Bahnhofsvorplatz.
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Dummes Posting Dummes Posting x 1
    • Liste
  14. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.486
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +701
    So gefällt's mir deutlich besser!
    Wobei mir der Hosenträger sympathischer war, als die zwei einzelnen Verbindungen:
    Weniger Platzverschwendung an der Laderampe.
     
  15. FB.

    FB. Foriker

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Bremerhaven
    Bewertungen:
    +561
    Hallo miteinander
    -irgendwie wirkt das ganze anders als der Originalplan
    -vielleicht sollte man die Hauptbahn etwas in Richtung Mittelteil eindrehen und die Nebenbahn etwas kürzen
    gruß FB.
     
  16. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Ich habe nur den Plan aus dem Buch. Ich will den (oder auch das Original) nicht 1:1 nachbauen. Ich habe bis jetzt nur ein historisches Foto gefunden, bei dem ich mir noch nicht mal sicher bin, ob es den Bahnhof tatsächlich darstellt. Auf dem Bild sieht man eindeutig mehr Gleise und die Form der Anlagen wäre ein klassisches Y.
    Die 83210 wäre noch eine Option. Aber mir gefällt die rechte Ausfahrt noch nicht, da muss vorher eine Lösung her. Eine Variante wäre, den Anschließer Richtung 2. Schenkel an das 4. Gleis zu hängen. Dann machen die Gleiswechsel in jedem Fall Sinn. Der Anschließer ist dann aber nicht mehr als Ausziehgleis für das 3. Gleis nutzbar. Auf dem Plan im Buch löst eine DKW das Problem. Funktioniert hier aber nicht, da die ganze Ausfahrt im Bogen liegt. Erschwerend kommt die Segmentkante dazu.
     
  17. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Durchgangsbahnhof neu geformt.
     

    Anhänge:

  18. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.541
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +395
    Besorgst Du Dir noch den ältesten vorhandenen Gleisplan des Bahnhofs?
    Die (scheinbar) zwei noch aufzufindenden Bilder des Bahnhofs zeigen im Einfahrbereich des alten Teils eine etwas abweichende aber durchaus gefällige Gleisführung, die Dir noch einige Möglichkeiten des Stauchens bieten könnte.
    Dazu müsste der Gleisplan allerdings um 180° gedreht, der linke Ausfahrbereich mit dem Tunnel getauscht und der Gleisbogen gespiegelt werden.
    Wär halt nur so eine Option um zu schauen ob sich da noch mehr, als jetzt ohnehin schon vorhanden ist, rausholen lässt.
     
  19. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Der Vorschauausschnitt scheint mir recht undeutlich, so dass das Verlangen begrenzt ist. Ein weiterer Ansatz wären amtliche Messtischblätter - allerdings meist in 1:25000, was für Details auch recht klein ist.

    Das kann ich mir gerade nicht bildlich vorstellen... :fragen:
     
  20. dampfbahner

    dampfbahner Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    882
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +296
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Liste
  21. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Vielen Dank. Auf den Bildern ist zwar schon Einiges zurück gebaut, aber in der Hochzeit scheint es dort tatsächlich 4 einseitige Bahnsteige gegeben zu haben. Auch hatte der Durchgangsbahnhof eine ordentliche Länge, dafür war der Endbahnhof kürzer als vermutet.
     
  22. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.541
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +395
    Bahnhof drehen: Plan im oder gegen den Uhrzeigersinn von Norden nach Süden wenden.
    Der derzeitige Ausfahrbereich auf der rechten Seite braucht dann einen Bogen nach links, welcher wiederum dort eingebunden wird, wo jetzt links oben der Tunnel ist.
    Dadurch läge das EG zwischen dem Anlagenrand, zur Raummitte hin, und den Gleisen.

    Es scheint, als fändest Du immer mehr gefallen an der betrieblichen Umsetzung des Vorbildes. :top:
     
  23. dampfbahner

    dampfbahner Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    882
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +296
  24. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    Manchmal hat man Tomaten auf den Augen. Die Lösung: einfach horizontal spiegeln... :baseball:

    Das Vorbild ist von den Spielmöglichkeiten einfach nur der Knaller (zumindest auf der Fläche) - erst recht, wenn man noch 1-2 Anschließer baut. Dafür habe ich jetzt reichlich Platz. Im Buchplan ist unten links ein Anschließer. Ich habe den mal der Vollständigkeit halber eingezeichnet. Das Ausziehgleis könnte bleiben, der Anschließer selbst liegt aber im Weg herum. Das geht auf der rechten Seite besser. Dank der Fotos von @dampfbahner konnte ich die Abstände der Gleise und vor allem die Bahnsteigbreiten abschätzen und habe es entsprechend angepasst.
     

    Anhänge:

  25. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +280
    ...musste natürlich "vertikal" heißen...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden