1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

iwii baut...

Dieses Thema im Forum "Anlagenvorstellungen" wurde erstellt von iwii, 16. September 2019.

  1. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +5.478
    Der Laser wurde ausgepackt. Mit ihm werden markante Punkte der Höhenlinie auf die Hintergrundgrafik übertragen. Referenzlinie ist die Oberkante der Kulissenbretter. In der Hintergrundgrafik ist das sie Linie 0.

    01.jpg

    Durch eine Unachtsamkeit beim Anbringen der Kulissenbretter gibt es leider einen Versatz, der nun mit beachtet werden muss. Durch den Laser kann die richtige Referenzlinie unproblematisch weitergeführt werden.

    02.jpg

    Da die Kulisse durch zwei Rundungen läuft, greife ich beim Messen der vertikalen Abstände auf die Stoßkanten der einzelnen Platten zurück. So habe ich immer eine gerade Bezugslinie. Alternativ könnte man auch das Maßband aus dem Nähkasten klauen. Die Methode ist aber fehleranfälliger.

    03.jpg

    Die Hintergrundgrafik habe ich nach links, unten und rechts mit etwas Zugabe angelegt. Für die markanten Punkte werden nun horizontale und vertikale Hilfslinien entsprechend der Messwerte eingefügt. Die Punkte werden dann mit einer farbigen Ebene verbunden. Zum Druck wird diese später wieder ausgeblendet.

    04.jpg

    Da ich für den Hintergrund fertige Panoramafotos genommen habe, passt die Höhenlinie der Fotos nicht an jeder Stelle mit der Anlage überein.

    05.jpg

    Wenn man das so lässt, müsste man auf der Anlage diese Stellen mit bodentiefen Nadelbäumen zustellen. Bekanntermaßen mag ich das nicht so. Hinter dem BW soll man wieder in den Wald hinein schauen können. Der linke Rand schreit förmlich nach einer Waldwiese, die auf der Anlage fortgesetzt wird. Die restlichen Waldbodenbereiche wurden mit einzelnen Bäumen aufgefüllt.

    06.jpg

    Im Ganzen und ohne Hilfsebene sieht das dann so aus:

    07.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 6
    • Informativ Informativ x 4
    • Dicke Finger auf kleinen Displays Dicke Finger auf kleinen Displays x 1
    • Liste
  2. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +5.478
    Unverhofft hat sich heute ein Basteltag ergeben. Also in die Restekiste geschaut: eine Holzplatte, ein angefressenes Tunnelportal und ein Teststück Bahnsteigkante gefunden...

    01.jpg 02.jpg 03.jpg 04.jpg 05.jpg 06.jpg 07.jpg

    Nun muss das Ganze erst mal trocknen.

    08.jpg
    09.jpg
    Nun macht auch der Hosenträger im Bahnhof Sinn. :ja:
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2021
    • Gefällt mir Gefällt mir x 21
    • Liste
  3. TT18375

    TT18375 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Darß-wo andere Urlaub machen
    Bewertungen:
    +944
    Tut mir leid.
    Aber die Idee mit dem Brett find ich gut, und werde es kopieren.:bindafuer
     
  4. Schraube

    Schraube Hersteller

    Registriert seit:
    17. Dezember 2015
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +2.625
    Oh hübsch! Woher genau stammt die Bruchsteinnachbildung? Die könnte ich in ähnlicher Form vielleicht auch so verbauen :)
     
  5. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +5.478
    Das war mal ein Noch 48128 Tunnelportal. Ist aber schon lange aus dem Sortiment. Ich hatte mal welche bei einem An-/Verkauf bekommen und auf Verdacht mitgenommen.
     
    • Informativ Informativ x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  6. BR132glocke

    BR132glocke Foriker

    Registriert seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Wilthen
    Bewertungen:
    +42
    Ich habe viel die Faller Artikel 272653 und 272652 als Bruchsteinmauern verwendet. Ist zwar eigentlich Spur N aber es passt trotzdem sehr gut.
     
    • Informativ Informativ x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Liste
  7. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +5.478
    10.jpg

    11.jpg
    12.jpg
    13.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 18
    • Sieger Sieger x 2
    • Liste
  8. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    12.123
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.845
    Warum müssen Deine Viecher auf dem Weg zum Gehege eine 'Ehrenrunde' drehen?
     
  9. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +5.478
    Ich weiß nicht. Ich habe mir einige Vorbildfotos angeschaut und da war es recht häufig so. Ich hätte einige Theorien (Selektieren, Druck auf die Gatter einbremsen, Blick auf die Tiere im Gatter versperren - Panik usw.), aber die basieren nicht auf Wissen. :nixweiss: Am Ende passte es halt optisch ganz gut und rechter Hand kommt später noch was. So z.B.

    20.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2021
    • Gefällt mir Gefällt mir x 13
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  10. TT-Fritze

    TT-Fritze Foriker

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    694
    Bewertungen:
    +832
    Die Zäune sind nur provisorisch, oder? Die groben Dinger werden deiner übrigen Arbeit nicht gerecht.
     
  11. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    4.084
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +5.465
    Ich finde die Zäune gut genug und würde sie so lassen.
     
  12. Alexander.

    Alexander. Foriker

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Москва , Российская федерация
    Bewertungen:
    +1.494
    Schauen Sie sich diesen Film an , dort finden Sie die Antwort auf Ihre Frage .
    Temple Grandin 2010
     
  13. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    2.154
    Ort:
    Erzgebirge
    Bewertungen:
    +1.880
    Zumindest passen die (plastikglänzenden) Zäune gut zu den Gebäuden, die ebenfalls ohne jede Alterung bzw. Patina daherkommem.
    Na ja, wem's gefällt :gruebel:
    Die Bodengestaltung sowie der grasähnliche Bewuchs sollten hoffentlich auch noch nicht das finale Aussehen haben.
     
  14. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    12.123
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.845
    Die Zäune könnte man aus Furnier herstellen,
    nur mit einem Cuttermesser und etwas Leim...

    Das ist eine Anlage im Bau.
    Ich denke schon, daß da noch etwas Alterung kommt, wenn der Erbauer der Meinung ist, es wäre an der Zeit.
     
  15. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +5.478
    Ich habe einige gelaserte und geätzte Muster rumliegen. Ob die zum Einsatz kommen :nixweiss: - vielleicht wird auch nur über das Plastik gepudert. Der Aufwand steigt halt ab einem gewissen Punkt exponentiell. Sollte es mit dem Görlitzer Bahnhof nichts werden, brauche ich in 10 Jahren ja auch noch was zu basteln. Ich bin da mittlerweile sehr entspannt was einige Kommentare angeht. :ja:
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Liste
  16. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +5.478
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2021
  17. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +5.478
    Die gesamte linke Anlagenseite wurde abgeräumt (vielleicht hat jetzt der ein oder andere eine Ahnung, warum ich mich mit manchen Details bis jetzt zurückgehalten habe).

    02.jpg 01.jpg

    Danach wurde ein Streifen entlang der Kulisse abgeklebt. Der untere Rand der Kulisse erhielt einen braunen Steifen, falls beim Schneiden des Hintergrundbildes etwas daneben geht. Dann bekamen die Bretter eine Anstrich mit Haftgrund, damit sie über Nacht durchtrocknen können.

    03.jpg

    Die Fototapete ist ebenfalls eingetroffen. Die Druckqualität ist sehr gut. Jetzt geht es noch ans Auseinanderschneiden der Bahnen...

    04.jpg
     
    • Informativ Informativ x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Liste
  18. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +5.478
    Der Hintergrund ist an der Wand. Mit dem Bereich hinter dem BW und dem Bahnhof bin ich recht zufrieden. Die letzten zwei Meter am rechten Rand passen leider nicht so, da die Häuser direkt davor stehen und die Wiese teilweise über die Dächer ragt. Mit 20 Zentimeter Abstand zur Wand wäre es super. Nun ist es aber so und bleibt auch so. Beim Spielen guckt man da eh nicht hin.

    10.jpg 11.jpg

    Der Hintergrund ist auf Vliestapete gedruckt. Ich habe das bei Nikkel-Art machen lassen. Die knapp 6 Meter kamen rund 57 Euro. Die Druckqualität ist vergleichbar mit normalen Offsetdruck, d.h. sie reicht natürlich nicht an Hochglanz-Digitaldruck heran. Die Auflösung ist schwer zu schätzen. Das Original war 120dpi und ist grober, als der Posterdruck auf der anderen Anlagenhälfte. Durchaus möglich, dass es effektiv vielleicht nur 72dpi sind. Am Ende alles in der Preisklasse, was man auch im Handel an Hintergründen und Fototapeten kaufen kann. Es wird einfach das Trägermaterial der reglementierende Faktor sein. Entgegen diverser Bewertungen zu derlei Produkten, ging das Verarbeiten recht problemlos. Auch konnte ich keine Brüche oder Abplatzer im Druck erkennen. Man sollte vielleicht darauf achten, dass der Druck auf eine Rolle passt, um Farbabweichungen u.ä. aus dem Weg zu gehen. Allerdings habe es auch bei der Tapete nicht geschafft, sie lückenlos auf Stoß zu kleben. Das werde ich wohl in diesem Leben nicht mehr lernen... :nixweiss:
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2021
    • Gefällt mir Gefällt mir x 12
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  19. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +5.478
    Die Gebäude sind wieder hingestellt.

    20.jpg
    21.jpg
    22.jpg
    23.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 22
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  20. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    12.123
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.845
    Irgendwie habe ich den Eindruck,
    der Hintergrund sei eher für eine größere Nenngröße geschaffen worden. Trotzdem sieht es insgesamt gut aus. Vielleicht kannst Du in der Ecke mit der Kirche durch aufgeklebte Gebäudefotos (Collage) dem Dorf noch etwas Tiefe verleihen?
     
  21. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +5.478
    Ja, am Ende fehlten einfach 2-3000 Pixel in der Breite bei den Fotos. 10 Zentimeter mehr reale Anlagentiefe würden sicher extrem helfen. Ich muss mal schauen, was sich mit der Zeit noch verbessern lässt.
     
  22. constructo

    constructo Foriker

    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.333
    Ort:
    Münsterland NRW
    Bewertungen:
    +1.058
    Die Wiese hinter den Häusern mit Grashalmen, größer als die Kirchenfenster, geht gar nicht. Ich habe keine Änderungsidee, außer einem neuen Hintergrund, aber es sollte so nicht bleiben. Da musst Du wohl nochmal ran.

    JWC
     
  23. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    6.863
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +3.666
    Vermutlich wird es reichen, den Bereich der Wiese ohne Halmstruktur noch einmal zu fertigen, so es den Erbauer stört.

    Poldij
     
  24. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    18.831
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +9.669
    Die kanadische Goldrute wird schon mal 1,80 hoch, wenn sie sich wohl fühlt.
    Ich glaube, daß es schwer ist, den Eindruck per Foto vollständig zu vermitteln.

    Grüße Ralf
     
  25. constructo

    constructo Foriker

    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.333
    Ort:
    Münsterland NRW
    Bewertungen:
    +1.058
    Kanadische Goldrute in TT entsprächen etwa 15mm, ob das so gewünscht ist, weiß ich nicht. Der Erbauer dachte wohl eher an eine Wiese, denn an eine Sträucherfläche.

    JWC
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden