1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Güterwagen umrüsten auf Plaste Radsätze

Dieses Thema im Forum "Hilfe - Es wird technisch!" wurde erstellt von Lokleitung, 13. November 2017.

  1. Lokleitung

    Lokleitung Foriker

    Registriert seit:
    18. November 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zwickau
    Werte Forenmitglieder

    Da meine TT Anlage noch aus DDR Zeiten stammt, und ich diese auch nicht missen möchte habe ich folgende Frage. Da ich auf meiner Anlage mehrere Kontaktgleise eingebaut habe,ich aber auch einige 4 achsige Güterwagen mit Metallrad Sätzen betreiben will, ist es möglich diese Metallrad Sätze gegen Plaste Radsätze / Durchmesser? auszutauschen. Da ja schon einige Weichenantriebe darunter gelitten haben, muß ich hier tätig werden. Deswegen erbitte ich euren Rat und eure Hilfe.
    Danke im vorraus
    MfG Lokleitung
     
  2. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    melde Dich mal über PN.
    geb Dir gern welche ab.

    mfg
    fp
     
  3. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    7.733
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Weimar
    Ja, du kannst moderne und rundlaufende Metall-Radsätze gegen schlecht laufende Plastik-Radsätze tauschen. Bestimmt würde nicht nur ich dir da hunderte dieser Dinger gerne in moderne Metallradsätze tauschen. Auf Nachfrage auch gerne in 10:1 oder 100:1, denn die Plastikradsätze sind heute bestenfalls Sondermüll und nur noch als Beladegut zu gebrauchen. Wenn überhaupt. Baue lieber deine Anlage um. Aber solltest du wirklich Plasteradsätze haben wollen, dann kontaktiere mich per PN. Ich wäre froh, wenn ich diesen Müll loswerden kann, denn davon habe ich mehr als genug, nachdem ich meine Wagen auf zeitgemäße Metallradsätze von ModMüller umgerüstet habe.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  4. grummholz

    grummholz Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Halo,
    ich habe zwischen 50 und 70 alte Radsätze (Plaste und einseitig Metall vom Personenwagen). Die könnte ich Dir sofort vermachen. (wohnort Chemnitz Richtung Stollberg)
    Gruss
     
  5. TT-Hase

    TT-Hase Foriker

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Leipzig
    Liest sich ja fast nach BTTB-Antriebe, die ließen sich auch mit Entabschaltung verdrahten. PVC Scheiben habe ich hier auch noch rumliegen, besonders laufruhig (kein Metall/Metall-Geräusch) und selbsbremsend bis 1% Gefälle.
     
    • Lustig Lustig x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  6. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Kunststoff Radsätze könnte ich auch abgeben - ladenneu und ungelaufen aus Drehgestellen von BTTB. Aber ehrlich - das kann doch nicht Dein Ernst sein. Also sehr viele Modellbahner haben die Kunsstoffradsätze entsorgt und durch Radsätze von Modmüller ersetzt.
    Da würde ich lieber die Weichenantriebe optimieren / leichtgängig machen bzw. ersetzen.
    Kannst Du nicht auf die Kontaktgleise bei Weichenantrieben verzichten oder diese so platzieren, dass kein Metallrad darauf "parkt"?
    Wenn in Deinen modernen Wagen allerdings kleinere Metallradsätze verbaut sind passen die alten 8,5mm Räder mitunter nicht, da schlichtweg zu groß im Durchmesser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2017
  7. ATTB

    ATTB Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    HBS
    Hallo.

    Das muß ich erstmal verdauen. Mein Vorschreiber hat ja schon auf die verschiedenen Raddurchmesser hingewiesen. Selbst die Containerwagen, Res und Eas wurden schon (mit nicht besonders guten) Metallradsätzen ausgeliefert. Also ist das schon nichts mit Plaste. Es gibt auch Belegtmelder die direkt Verbraucher schalten können oder Reedkontakte. Wenn Du erstmal Gefallen an den wie ein heißes Messer durch Butter fahrenden Wagen (mit Metallradsetzen) wirst Du das nicht mehr missen wollen.

    Gruß ATTB.
     
  8. illux1

    illux1 Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2014
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Mach Metallradsätze. Die Plaste taugt nix. Wenn ich auch auf BTTB stehe und viel davon habe. Ich habe umgerüstet. Mit kleinen Buchsen und sauber laufenden Achsen. Solltest du Fragen zum Reedkontakt haben. ich helfe dir gern weiter.
     
  9. achterbahn

    achterbahn Foriker

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15711
    Ich verstehe die Frage so, das nicht die Metallräder an sich das Problem sind, sondern die (leitenden) Drehgestelle. Das ließe sich durch die Verwendung beidseitig isolierter Radsätzen lösen.
    Mit neTTen Grüßen
     

    Anhänge:

  10. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.014
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Siebenlehn
    Glaube ich nicht. Wenn er die BTTB Kontaktgleise hat, dann sind die Räder selber der Kontaktgeber, denn sie schließen den Stromkreis dadurch, dass sie den zwischen den Gleisen liegenden Blechstreifen berühren.
     
  11. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    7.733
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Weimar
    Als die Metallradsätze in TT aufkamen, habe ich auch einige der Gleiskontakte verlegen müssen. Kurz nach der Wende habe ich die dann aber alle entsorgt und die Schaltung auf Reedkontakte umgestellt. Schwarz angemalt (Edding!) sind die viel unauffälliger. Ich würde eher dazu raten, als die alten Plastikradsätze zu verbauen, die obendrein auch verschleißen und dann die Spurkränze verlieren. Die modernen Metallradsätze möchte ich heute nicht mehr missen.
     
  12. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    12.239
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Frankfurt
    Wenn die Metallradsätze Probleme bereiten, was machen dann die Loks? Oder sind die schon umgerüstet? Und wenn, auf was? Wie bekommen die dann ihren Strom? :gruebel:

    Ich finde es :fasziniert:, dass es Leute gibt, die die alten Plasteradsätze in Größenordnungen aufheben, selbst aber davon als "Sondermüll" o.ä. sprechen.
    Bestimmt habe ich in den Bastelkisten auch noch welche, aber die sind noch in den Fahrzeugen drin. Und schon gar nicht solche Stückzahlen :eek:.
    Ach ja, auf die Anlage dürfen die nicht mehr, maximal aufs Testgleis.
     
  13. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.014
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Siebenlehn
    Ja, das wundert mich auch. Die sind bei mir schon längst alle über die Wupper. Das war mir bei jedem Radsatz, der den Weg gen Rundablage nahm, ein inneres Blumenpflücken. :biggrin:
     
  14. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.359
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Dresden
    Ist immer wieder schön, wenn beim Aufbau eines Modularrangements ein Wagen zum Testrollen rausgeholt wird und nach ner Weile jemand bemerkt, dass der Plastradsätze hat... Wenn der rollt, ist der Aufbau in Ordnung :ja:
     
    • Lustig Lustig x 1
    • Kreativ Kreativ x 1
    • Liste
  15. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    7.733
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Weimar
    Natürlich kann man alles auch wegwerfen, oder eben zum Beispiel soetwas draus basteln. Ich fand es vor einem viertel Jahrhundert eine nette Bastelei ... (selbst das Bild davon stammt aus meinen Anfängen der digitalen Fotografie)
     

    Anhänge:

  16. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    12.036
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Kann man machen - aber sieht das gut aus?

    Moin,
    an alte Radsätze als Ladegut hab ich auch mal gedacht.

    Letztlich habe ich den Plan aufgegeben, weil die schreckliche Umsetzung der Räder so erst richtig deutlich wird.

    Grüße Ralf
     
  17. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    7.733
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Weimar
    Gute Frage. Natürlich ist das nicht wirklich vorbildhaft und es würde auf einer Anlage mit exakten Vorbildbezug nicht wirklich passen. Jedoch passt das super auf recht viele nicht gar so perfekte Heimanlagen mit nicht gar so exakten historischen Vorbild, bei denen man in erster Linie nur Fahrspass haben will und sich nicht um die allerkleinsten Details bezüglich das Vorbilds schert. Sicher, man könnte allen Wagen auch eine vorbildliche Schüttgutladung verpassen, damit alles passt, aber wäre das nicht langweilig? Selbst Beladegutspezialist Bachman tut sich schwer mit über Schüttgüter hinaus gehenden Beladegütern. Da bieten sich die Radsätze doch geradezu an. Die hat (fast) jeder (reichlich) und man kann sich farblich dran versuchen. Von Rost bis neu (in Arnstadt mit Radreifen neu verbunden war meine Vorbildidee) kann jeder sich austoben. Man hat ja genug von den Dingern, um nicht wirklich bei einem Fehlversuch etwas zu verlieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2017
  18. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bärliner RAW
    Jau, und wenn man die Pizzaklingen ein wenig mit der Feile bearbeitet und die Spitzen der Achsen bricht ...
     
  19. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    7.733
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Weimar
    Exakt. Genau das ist bei den Radsätzen längst geschehen, aber davon habe ich kein Bild (das gezeigte Bild ist 14 Jahre alt und zeigt ein noch viel älteres Bastelergebnis). Aber das ist doch auch egal, um mal ein etwas anderes und interessanteres Beladegut oder Dekorationsobjekt für eine Heimanalage zu haben.
    Man kann sie rostig machen oder neu. Das ist für mich egal. Die ollen Plasteräder lassen sich vielfach auch heute noch sinnvoll verwenden, nur halt nicht als Räder von sich im Modelleinsatz befindlichen Wagen. Dafür ist die Zeit abgelaufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2017
  20. Döbi

    Döbi Foriker

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Hier ham sich auch zwei Plasteradsätze versteckt...

    ALIM5417.JPG PICT0227.JPG
     
  21. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    7.733
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Weimar
    Gefunden und von dir gut in die Landschaft trapiert. Ich denke aber, dass die Laufflächen auch schon rostig sein sollten. So ein Denkmal baut niemand über Nacht aus funktionstüchtigen Radsätzen. Die deutsche Bürokratie würde das verhindern, dass so fix ein Denkmal entsteht..
     
  22. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Vielleicht ist es ja nur die Reserve von der Werkstatt. ;)
     
  23. Döbi

    Döbi Foriker

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Das war mal ein ehemaliger bahnhofswagen, der das Zeitliche gesegnet hat...
    Die Achsen liegen halt noch.
     
  24. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Freilich - dann aber bitte mit Zapfenachse. Das ist realistischer.

    Hab mal eine Tüte mit vielen BTTB Güterwagendrehgestellen fast zum Nulltarif bekommen. Da waren die Achsen schon drin. Somit werden immer mal welche frei wenn ein Drgst. verbastelt wird. Was soll ich machen? Wegschmeißen kann man immer noch...
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2017
  25. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    12.239
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Frankfurt
    Dann sei dir vergeben, mein Sohn :pastor:.

    ;)
     

Diese Seite empfehlen