1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Frage heutige Dampflokausbesserung in Europa

Dieses Thema im Forum "Vorbildinformationen" wurde erstellt von ford.prefect, 3. Mai 2021.

  1. ford.prefect

    ford.prefect Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Weimar
    Bewertungen:
    +714
    Hallo, im Zuge meiner Beschäftigung mit Meiningen frage ich mich, ob andere Dampflokausbesserungswerke in Europa vergleichbar sind hinsichtlich Portfolio und Leistungsfähigkeit. Im Netz findet man sehr wenig. Hat jemand weiterführende Informationen, z.B. zu Pila in Polen oder zu Calea Ferata in Criscior Rumänien? Gibt es noch andere Werkstätten (außer MaLoWa), die solche Arbeiten ausführen?
     
  2. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +1.633
    Demnächst Wernigerode?
     
  3. ford.prefect

    ford.prefect Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Weimar
    Bewertungen:
    +714
    Machen die auch "in Normalspur"?
     
  4. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.135
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.913
  5. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +1.633
    Nein, Schmalspur.
    Die wollen ab demnächst alle Ihre Loks im neuen Werk komplett selbst aufarbeiten; bisher fand so etwas zum Großteil auch in Meiningen statt. Und ich denke, die werden dann (1000-mm-) Schmalspurloks auch anderer Bahnen aufarbeiten. Hätte die Chiemsee-Lok noch etwas gewartet, wäre sie vielleicht auch dort bearbeitet worden. (===> Das gläserne Dampflokwerk)
     
  6. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode/Tanne
    Bewertungen:
    +4.113
    Hallo HolgerH,

    Ist das was du hier schreibst, Wissen oder nur vom Hören- Sagen oder Wunschdenken ?

    Grüße Marko
     
  7. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.135
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.913
    Holger hätte hinzufügen müssen: "können". Durchaus ist es denkbar, dass die neue HSB-Werkstatt auch für Kundenaufträge geöffnet wird.
    Meine Prognose zu Meiningen: Die Dampflokaufarbeitung wird in wenigen Jahren weiter zurück gehen. Inzwischen scheint es mir, dass es immer schwieriger wird, eine vollumfänglich betriebstaugliche Großdampflok dort zurück zu bekommen. Wenn ich den Ärger mit der Löbauer 52 8141 sehe, da hab ich schon Fragen. Gerade eine Allerweltslok wie eine 52 sollte kein Problem darstellen.
    Zumal die Preise in Meiningen schon gepfeffert sind. Deshalb haben SOEG und SDG inzwischen auch eigene Kapazitäten geschaffen, um ihren Betriebspark zu erhalten. Bei der SDG werden übrigens auch Fremdaufträge angenommen.
     
  8. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    3.440
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +2.252
    Nee du, so oder so ähnlich habe ich das schon im TV geseh'n. Da gab es mal einen Sendungsbeitrag und das is schon Monate her (wenigstens 12). Der Plan war definitiv, die eigenen Maschinen zu betreuen. Zur Auslastung und bestenfalls auch um Geld zu verdienen würde man aber auch andere Möglichkeiten prüfen.
     
  9. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode/Tanne
    Bewertungen:
    +4.113
    Hallo,

    man hat sicher erst einmal mit dem eigenem Fahrzeugpark genügend zu tun und die Frage ist doch eher wer soll den die Arbeiten ausführen, Fachpersonal ist in Wernigerode ebenso wie in Meiningen Mangelware. Weiterhin müssen auch die Maschienen für die Aufarbeitung vorhanden sein, bis jetzt steht in Wernigerode nur eine leere Halle, das wird sich sicher noch ändern aber wie schnell vermag keiner so richtig zu sagen.

    Grüße Marko
     
  10. Johannes

    Johannes Boardcrew

    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.824
    Ort:
    Schiebock/ OL/Sachsen
    Bewertungen:
    +793
  11. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.135
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.913
    Ein bisschen Taschengeld verdient man aber auch gern. Die Maschinen hat man sicherlich auch noch aufstellen. Ansonsten wäre das alles doch nur Quatsch.
     
  12. ford.prefect

    ford.prefect Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Weimar
    Bewertungen:
    +714
    Habt schon mal vielen Dank bis hierher.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden