1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Decoder für Waggons

Dieses Thema im Forum "Digitale Bahn" wurde erstellt von wuschtl, 1. Februar 2015.

  1. wuschtl

    wuschtl Foriker

    Registriert seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    irgendwo im Nirgendwo
    Gibt es Decoder für Waggons?
    Im Personenwagen würde doch einer genügen der sagen wir mal nur Funktionsausgänge hat. Die ganze Motorsteuerung und Lastreglung und was sonst noch für ne Lok gebraucht wird könnte ja fehlen.
    Im Mittelwagen würde mir einer reichen der die Innenbeleuchtung bedient. Am Endwagen kommen die Zugschlußlichter dazu und im Steuerwagen das Spitzenlicht und eventuell der Zugzielanzeiger.
    Also 4 - 6 Funktionsausgänge könnten doch reichen für so nen Decoder light, denk ich mal.
    Gibt es sowas oder bleiben da nur einfache Lokdecoder?
    Andreas
     
  2. Tobi05

    Tobi05 Foriker

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    2.409
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Altmark
    Z.b. Kres hat Funktionsdecoder im Angebot .
    Kuehn hat glaube auch einen . Und andere Hersteller wohl ebenso .
    Ansonsten gibt es auch Selbstbauprojekte .
     
  3. TTjoerg

    TTjoerg Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Eching
    • Dicke Finger auf kleinen Displays Dicke Finger auf kleinen Displays x 1
    • Liste
  4. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.371
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Chemnitz
    Die Liste läßt sich noch ordentlich verlängern.

    Es gibt gleich fertige Beleuchtungsleisten mit integrtiertem Decoder, z.V. von
    Kühn (LT-10, LH-10)
    MBZ Roland Weber (fahrzeugspezifisch) - einbaufertig
    ...
    guck mal selber - bei den klassischen DCC-Herstellern findest bei jedem einen entsprechenden F-Decoder ...
     
  5. Daemon

    Daemon Foriker

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Köln
    Du kannst evtl. auch einen sehr einfachen Lokdecoder nehmen (z.B. Lenz Standard oder von Viessmann, die beide unter 20 EUR zu kriegen sind). Ansonsten gibt es Funktionsdecoder auch von Brelec (z.B. der), Tams oder QDecoder. Zu Tams kann ich Dir nichts sagen, von Brelec habe ich eine Lichtleiste mit Decoder (siehe unten), die problemlos funktioniert, und von QDecoder sind alle meine Weichendecoder. Die funktionieren inzwischen auch gut.

    Alternativ (gerade schon angedeutet) kannst Du auch eine Lichtleiste nehmen. Die gibt es digital schaltbar und nicht schaltbar. An erstere lässt sich meist auch noch Spitzen- oder Schlusslicht schaltbar anschließen. Z.B.:
    - Kuehn LT10
    - MBZ Weber mit wagenspezifischer Beleuchtung
    - E-Modell
    - Brelec mit einer ziemlichen schlauen Idee für eine gleichmäßige Zugbeleuchtung (LedBar)
    - als Luxusvariante die RGB-Innenbeleuchtung von Tran / CT Elektronik / Krois
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2015
  6. ttdragan

    ttdragan Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bamsdorf
    Der ist nach der Herstellung sofort Einsatzbereit oder muss da noch eine Firmware drauf?
     
  7. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.371
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Chemnitz
    Hier steht:

    Firmware: vorinstalliert

    war einfach zu finden - ein Klick. :fasziniert:
     
  8. ttdragan

    ttdragan Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bamsdorf
    Aber nicht bei dem Decoder, wo ich geschaut hatte! Dank deiner Hilfe habe ich es jetzt für meinen gefunden...
     
  9. E91-Fan

    E91-Fan Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Ohorn
    Da hänge ich mal meine Frage hier dran. Funktioniert das auch im analogen Bereich? Loks fahren ja auch mit Decoder analog. Ich suche immer noch nach einer Lösung für meinen Beiwagen VB 140. Folgendes sollte funktionieren.
    1. Wageninnenbeleuchtung
    2. wechseldes Zugschlußlicht bei Fahrtrichtungswechsel
    Ich habe von digital ja leider keine Ahnung. Wenn es geht, das mir das jemand einstellen muß, ist mir schon klar.
     
  10. Tobi05

    Tobi05 Foriker

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    2.409
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Altmark
    Bei Lokdecodern kann man deren Verhalten bei Analogbetrieb einstellen . Ist in deren Anleitung vermerkt ob und wie man das macht . Dies ist bei Funktionsdecodern auch so , also wenn ja dann steht es in der Anleitung drin .
     
  11. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.075
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Frankfurt
    Das bekommst du aber mit 4 Dioden leichter hin. Und im Stand ist es eh dunkel, auch mit Decoder.
     
  12. Hansi

    Hansi Foriker

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    im Dunstkreis von Greifswald
    Hallo,

    schon mal die Teile angeschaut? Wer nur Lichtwechsel und/oder Innenbeleuchtung schalten will, für den sollte der magnetisch betätigte Schalter völlig ausreichend sein. Und das Umprogrammieren auf Consist-Adressen kann man sich ersparen. Damit will ich die Arnold-Doppelstockwagen ausgerüsten.

    Gruß Hansi
     
  13. coppy

    coppy Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
  14. Daemon

    Daemon Foriker

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Köln
  15. coppy

    coppy Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
  16. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.046
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    Mannheim
    Hallo!

    Das ist der Tams-Decoder. Rate ich dringend von ab.

    Daniel
     
  17. henneduscht

    henneduscht Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Düsseldorf
    Klingt überzeugend :braue:
     
  18. Daemon

    Daemon Foriker

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Köln
    Daniel wird auf Nachfrage sicher noch Gründe nennen können.
     
  19. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.371
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Chemnitz
    Daß die Fahrdecoder von Tams gruselig sind, ist mir bewußt. Da sollte man dringend einen Bogen drum machen. Mit den kleinen TT-Motoren können die irgendwie nicht ... (kurioserweise tut ein TAMS H0 Decoder in einer großen H0-Ludi recht ordentlich).

    Sind die F-Decs von Tams auch "schwierig" ?
    Ich habe noch keinen ausprobiert.
    Gibt's damit auch bekannte Probleme bzw. schlechte Erfahrungen ?
    Denke nur: die müssen doch nur Licht an/aus machen, mehr nicht.
    Als Billlig-Lösung ohne Features ... wer mehr will, geht zu KRES / Kühn Modell / ...

    Edit:
    Nun hat es mich spontan interessiert und ich hab mal den GuckstTuHier angeworfen - nun, es gibt dort konkrete Hinweise zu problematischem Verhalten der Tams FD-R basic, u.a. hier und hier im 1:160 Forum (auch wenn da mit Anfängerproblemen vermischt wird).

    Ich lese hier heraus:
    Probleme beim Programmieren der CV#s, Fehler im Ablegen der CV-Sets mit RailCom, zu schwacher Ack, ...

    Mein Fazit aus dem Überfliegen der Referenzen:
    Nix für Anfänger - Frustpotential.
    Der Spezi wird mit den Dingen umzugehen wissen und sich mit den beschriebenen Workarounds die Billigheimer dienstbar machen können.
    Programmieren ist einmal, dann sollten die tun, was gesagt wird.
     
  20. coppy

    coppy Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    Nur für eine Lichtsteuerung, werden die doch wohl gehen.
    Wie Steffen schon gesagt hat : Es ging um "Decoder für Wagen"
     
  21. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.371
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Chemnitz
    Lies nochmal meine Ergänzung oben.
    Unproblematisch erscheinen die Dinger nicht - v.a. beim programmieren, da sind offenbar schon einige verwzeifelt. Es ist dem Verlauten nach jedoch hinzukriegen, wenn man weiß, wie.
     
  22. alex-munich

    alex-munich Foriker

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    München
    Ich nutze die TAMS Basic recht gerne für die Steuerung der Innenbeleuchtung. Ja man muss wissen, dass man zum Programmieren die Railcom-Funktion erst deaktivieren muss und die Fehlermeldungen (fehlende Motorlast) der Zentrale ignorieren muss. Pauschales Abraten ist hier in meinen Augen nicht notwendig.
     
  23. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.046
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    Mannheim
    Hallo!

    Ich hatte schon zweimal mit den Zubehördecoder "Glück". Erst direkt als Tams und dann nochmal als Produkt der Firma Viessmann (#5237).
    Zu programmieren gehen die Decoder mit etwas gutem Willen noch, aber spätestens nach einer Nacht sind beide auf die Werkseinstellungen zurück gefallen. Konnte man mir auf Nachfrage bei Tams und Viessmann auch nicht weiter helfen.

    Hab ich aber vor Jahren alles schonmal im Board geschrieben... .

    Die Fahrdecoder von Tams sind/waren ähnliche Krücken, werkeln bei mir auch nicht mehr.

    Ich bin da gerne bereit, wenn neue Erkenntnisse kommen, meine Meinung zu ändern und nochmal zu probieren. Ein Wagen hat noch immer einen solchen Funktionsdecoder drinnen - ein Fahrzeug mit Adresse 3 geht ja... .

    Daniel
     
  24. alex-munich

    alex-munich Foriker

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    München
    Hallo Daniel, wie bereits erwähnt kann ich derartige Probleme nicht bestätigen. Seit ein paar Jahren nutze ich diese "Krücken" :) Ich habe hier nur meine Erfahrungen mitgeteilt. Ich weiß, dass Du Ahnung von der Materie hast und Du solltest das nicht als Angriff sehen.

    Bevor die TAMS-Glaubensfrage weitergeht, sei noch angemerkt, dass man bei diesem Decoder die Litze selbst anlöten muss. Falls dazu die Fertigkeiten und Fähigkeiten nicht bestehen, fällt er sowieso raus.
     
  25. Condor123

    Condor123 Foriker

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.467
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    MVP- Meine Voll Pension
    Mal hochgeholt:

    Ist inzwischen jemand auf einen preisgünstigen Funktionsdecoder- gern auch Fernost- für "nur" Licht an/aus, evt. Dimmen plus Lichtwechsel (Wendezüge) gestossen?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden