1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

BR 130/131 (V300) DR Piko

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Knödellok, 30. April 2014.

  1. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    851
    Ort:
    neben der Autobahn
    Bewertungen:
    +73
    Ja, sollte gehen.
    Dazu musst du dir aber erst einmal die Bedienungsanleitung des Decoders zu Gemüte führen. Diese findest du auf der Homepage von ESU. Ebenso sollte dort der ESU-Programmer auffindbar sein.
    F7 ist für Schlusslicht Suboptimal, das wiederspricht wieder mal allen Normungsversuchen.:argh:

    Bei einem OEM-Decoder wohl eher nicht, denn irgend einen Haken haben die immer. Wem es gefällt, der muss damit klar kommen, wem nicht, greift auf Alternativen zurück.

    Beste Grüße
     
  2. Andy65

    Andy65 Foriker

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    107
    Ort:
    leipzig
    Bewertungen:
    +27
    @Mr. X

    der Decoder is bis F22 mit Soundfunktionen belegt, außer F6 das ist der Rangiergang, wie immer.
    Man könnte F4 mit F7 tauschen.

    VG
    Andreas
     

    Anhänge:

    • is.png
      is.png
      Dateigröße:
      61,7 KB
      Aufrufe:
      180
  3. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.394
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +74
    Frage an die 131er Vorbild-Auskenner: umnummern der 131 071 ...

    Hallo zusammen,
    ich habe eine Frage an die Vorbildauskenner der 131:

    Ich möchte gern mein Modell der 131 071 umnummern, am liebsten in eine Weissenfelser oder Hallenser Maschine. Mitteldeutscher Einsatz im Chemie-Dreieck sollte schon sein.
    Die lange Schürze und die U-Griffstange sollten bleiben dürfen. Idealer Vorbildzeitraum irgdendwas zwischen 1980 und 1990.

    Nun geht es mir mit den Russen so, wie anderen mit Güterwagen:
    Bei den vielen Details verliere ich schnell den Überblick.
    Im großen blauen V300 Buch habe ich schon mal etwas herumgeblättert, aber das ist für mich noch nicht final aufschlussreich gewesen.
    Irgendeine Info fehlt immer.

    Also möchte ich die Expoerten auf diesem Gebiet hier um Hilfe beim Aussuchen der richtigen Vorbildlok bitten.

    So weit bin ich bisher:
    Wegen der Dachsektion (und der russischen Email-Schilder, die dabei dann allerdings ersetzt werden) muß es eine Lok ab der 027 aufwärts sein.
    Schürze/ Schneepflug - da scheint es (mindestens?) zwei Bauarten zu geben.

    Bis jetzt gefunden habe ich:


    Wenn sich nichts anderes findet, muß es dann wohl doch die 131 041 werden ... oder hat von Euch noch jemand eine weitergehende Idee?
     
  4. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    2.416
    Ort:
    Sülzekilometer 8,7
    Bewertungen:
    +1.332
    Hallo Steffen,
    gib auf br232.com doch in die Suchfunktion "Halle" ein. Dann zwecks Dienststelle bei revisionsdaten.de die Nummer rein, ev. findest Du so was passendes.
    Habe die 131 029-1 gerade aufgemacht, weiß aber nicht ob sie optisch passt. Zumindestens war sie bis 83 in Halle.
    Diese Vorgehensweise nutze ich auch gerne, zusätzlich noch die EK Hefte "Die DR vor 25 Jahren".
     
  5. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Landeshauptdorf von Hessen
    Bewertungen:
    +3.250
    Schau mal in den Fredl, die Nummer habe ich schon reserviert. ;) Hatte mich mit dem Thema beschäftigt, gerade fehlt mir aber die Zeit das raus zu suchen. Ich schaue morgen nochmal nach und antworte hier.

    Tante Edit hat noch die 051 und 073 als ganz passend zur Basis von Piko eingeschätzt. Wo die aber beheimatet waren, konnte sie nicht ermitteln. ;)
     
  6. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    851
    Ort:
    neben der Autobahn
    Bewertungen:
    +73
    Bei einer 131 kannst du mit Sicherheit auf die Bahnhofsdurchsagen verzichten, die haben auf keinen Fall einen Schnellzug von Dresden nach Berlin befördert.
    Der Rangierfunk wäre das nächste, um Platz zu schaffen, wenn die Funktionen bis F28 nicht ausreichen.
    Im übrigen wie schon geschrieben, Belegung des F-Tasten ohne S... und V....... . Auf F1 und F2 legt man sinnigerweise das Rangiersignal und die Schlusslichter,
    zumindest die meisten. Auf der 8 macht man den Radau ein oder aus, etc.etc.

    War mir irgendwie klar, dass die Nummer der breiten Masse wieder aufstößt.:ichnicht:

    Schlechte Karten, klick.
    Meininger Maschinen sind bis Weißenfels gekommen, inkl. Personal.

    Trotzdem - schönes WE


    Mr. X
     
  7. Dennis1976

    Dennis1976 Foriker

    Registriert seit:
    1. Februar 2013
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Remlin
    Bewertungen:
    +24
    Hallo Steffen,

    Die 131 073-9 würde noch für Weißenfells passen. Beim Bw Halle G hatte die 131 075-4 zeitweise einen Schneeflug (dokumentiert um das Jahr 1978), 1984 wiederum keinen Schneeflug. Passen kann aber auch die 131 076, die hatte jedenfalls 1980 einen Schneeflug.

    Gruss Dennis
     
  8. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    6.803
    Ort:
    LiDo
    Bewertungen:
    +824
    Gilt "bleiben dürfen" auch für das lange DR-Trittbleche & die Aufstiegshilfe? Die hat das Piko-Modell; nicht jedoch das Vorbild. Das Modell hat einen Umbaumischzustand. Wie oft kam der beim Vorbild vor?

    Was ist Basis für deine Liste: Vorbild der 131 071 ODER das Piko-Modell?

    Aufstiege passen nach den verlinkten Bildern nicht zum Modell. Entweder umlaufende Griffstange & kurzes (originales) Trittblech oder geteilte Griffe und DR-Aufstiege

    Wenn Bilder einer anderen Quelle genommen werden, passen Griffstange und Leiter zum Modell: http://www.v300-online.com/media/images/0160_002.jpg. Das Trittblech war jedoch ein kurzes - eine noch seltenere Kombination beim Vorbild.

    Die dürfte formmäßig ebensowenig zum Modell passen wie die 071:
    Aus deiner o.g. List passt die nicht wirklich zur Modellform. Im Gegensatz zur 131 045.

    Passt leider auch nicht zum Piko-Modell mit der halben umgebauten DR-Front. Vielleicht nur ein Flipptehler und es ist 028 gemeint: http://www.br232.com/images/basic/lts_142_51.jpg

    Zum Bw schon. Nicht jedoch zur recht seltenen Form, in der SM das Modell hat umsetzen lassen.
     
  9. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.394
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +74
    Hallo zusammen,

    schoneinmal danke frü die Mitarbeit!

    Mika, das Piko Modell liegt mir vor und soll als Basis dienen.
    Hm, dann bleibt nach Deiner Revision der Vorschläge bisher noch nichts übrig, wo es passt ...
    Ich suche auf weiter ... Weitere Vorschläge gern willkommen.
     
  10. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    6.803
    Ort:
    LiDo
    Bewertungen:
    +824
    :wiejetzt:

    Etwas überlesen:
    Soll sagen: Aus deiner Liste passt nur die 045. Von den Formelementen. Ob die Beheimatung zeitlich passt, habe ich nicht kontrolliert.

    Zusätzlich die auf jaschs Nummer basierende Ergänzung:
    Das dürfte es gewesen sein, was alle Wünsche deckt. Zumindest mehr als nichts. :allesgut:
     
  11. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    2.416
    Ort:
    Sülzekilometer 8,7
    Bewertungen:
    +1.332
    Ne @Mika es war kein Tippfehler.
    Habe gerade die 28 geprüft, sie war von 1973 bis 90 Röblingerin. Davor und dannach Halle.
    Da hat man es mit den 132er doch einfacher, wobei dort bei den Kleinigkeiten auch nicht "einfach so aus Schachtel" funktioniert.

    PS:
    Die 45 war zur selben Zeit am selben Ort wie 28.
     
  12. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.394
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +74
    Hallo Ihr beiden,

    ja, stimmt, das habe ich heute morgen wohl wirklich überlesen.
    War auch etwas in Eile beim Zusammenpacken der Sachen für das Sonntags-Basteln an den Modulen ...

    also die 028 und die 045 ...
    nun, die sehen auch recht schick aus, wie ich gerade feststelle.

    http://br232.com/index.php?nav=1407386&lang=1&id=33447&action=portrait

    http://br232.com/index.php?nav=1407386&lang=1&id=33464&action=portrait

    Ok, beides Röblingen, aber immerhin kamen die Loks von da regelmäßig nach Halle und Weißenfels.
    Also 2 heiße Kandidaten identifiziert. Danke Euch!
     
  13. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.394
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +74
    Nach weiteren Recherchen habe ich mich auf die 131 045-7 festgelegt.

    Nun kommt das nächste Problem:
    Wer fertigt Lokschilder in dem Emailleeffekt an, wie sie diese Bauserie hatte?

    Zum Vergleich: Schilder für Stirnseite, Seitenwände, beide Links von dieser Seite ...

    Kuswa bietet diese Ätzform, aber ich lese nichts von Emailleeffekt-Lack (was sicher nur ein Klarlack-Buckel auf dem Lokschild sein kann ... aber entscheidend ist, ob's auch gut aussieht).

    Beckert-Modellbau und Ostmodell (Hoppert) sind noch als Schilderhersteller in meinen Ohren. Aber wie sehen deren Schilder fertig aus?

    Wer hat schon mal derartige Schilder andfertigen lassen, und von welchem Anbieter? Wäre es möglich, mal Bilder davon zu sehen?
     
  14. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    1.123
    Ort:
    (- 23.630 -)
    Bewertungen:
    +355
    Hatte meine 132 055-5 Schilder damals von Ostmodell (Hoppert) bezogen. Fotos? Ist vielleicht mal beim Modultreffen geblitzt worden.
     
  15. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    2.416
    Ort:
    Sülzekilometer 8,7
    Bewertungen:
    +1.332
  16. Ragulin

    Ragulin Foriker

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.225
    Ort:
    hier
    Bewertungen:
    +223
  17. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.394
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +74
    Schilderfrage

    Danke für die Recherchehilfen Links, Tips und Bilder bis hierher!

    Modellausführung:
    Ich werde es mal bei Ostmodell versuchen.


    @jasch, wegen der Seitenschilder:
    richtig für die 131 045.

    Ich habe noch eine andere Baustelle - die 131 009.
    Da in der ersten Serie die 131 (als es keine emaillierten Schilder für die Fronten gab) m.E. an der Seite einzelne "Deutsche Reichsbahn" - Schilder hatten (diese waren unterhalb der Lokschilder innerhalb der vertieften Fläche der Seitenwand angeschraubt), bekommt die die geteilten Schilder.

    http://www.br232.com/index.php?nav=1407386&lang=1&file=lts_111_54&action=image

    So eine richtig gute Seitenaufnahme von der Lok habe ich zwar noch nicht gefunden.
    Die bisherigen Modelle aus der ersten Serie bis 027 sind jedoch so umgesetzt, und auch Lokführer haben mir das so bestätigt.

    Also - meine Hausaufgabe: Schilder bestellen.

    Für die 131 045 (Spender 131 071) sind es die kombinierten Seitenschilder und die emaillierten Frontschilder.
    Für die 131 009 (Spender: 131 001) sind es die einzelnen Seitenschilder (Loknr., getrennt davon einzeln Deutsche Reichsbahn) und "normale Platten" an den Fronten.
     
  18. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.394
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +74
    Antriebsfrage -> Umbau auf 6 angetr. Achsen?

    Und noch eine andere Thematik: Antrib der Piko 131.
    Beim Umbau auf haftreifenlose Räder sieht man, daß die mittlere Achse je Drehgestell nicht angetrieben ist, sondern nur mitläuft.
    Mechanisch wäre das vorbereitet - eine Achse mit Zahnrad würde dort eingreifen und mitlaufen.

    Da ich hier die Haftreifenachsen heraus werfe, kam mir so der Gedanke, daß sich ein Umbau auf 6 angetriebene Achsen positiv auf die Traktionsleistung auswirken könnte.

    Hat das schon mal jemand probiert?
    Gibt es Erfahrungen im Betrieb?
     
  19. warhawk

    warhawk Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Thüringen
    Bewertungen:
    +32
    Ja. Die Zahnräder die dort verbaut sind sind wirklich nur zum verteilen der Kraft an die beiden äußeren Achsen des Drehgestell. Ein Antrieb der mittleren Achse ist damit nicht möglich. Kommt nur Krach bei raus.
     
  20. Lößnitzer

    Lößnitzer Foriker

    Registriert seit:
    23. Januar 2016
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Lößnitz
    Bewertungen:
    +0
    Probefahrt-Ludmilla

    Ein besonderes Schmuckstück der BR 130/131 von Piko (umgebaut von Wiemo) konnte man zur Ausstellung des MEC Bahnhof Lößnitz in Bad Schlema bestaunen: Auf der Heimanlage von Radonia lief eine Ludmilla im Probefahrt-Look.

    [​IMG]


    [​IMG]
     
  21. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.394
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +74
    Danke, dann kann ich das lassen. Brauche ich nur noch 2 Radsätze ohne Gummi, nicht 8 :)

    Achja - feilen ist angesagt, die sollen ja auch was ziehen, deshalb muß Heavy Metal rein. Nochmal danke nach Weidenbach für die Vorarbeiten!
     
  22. warhawk

    warhawk Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Thüringen
    Bewertungen:
    +32
    Immerhin nimmt die mittlere Achse Strom ab...das wurde ja bei der 119 eingespart.
     
  23. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.394
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +74
    Ja, 6 Achsen ohne jeglichen Gummi und als Stromabnahmebasis sind schick - das taugt dann auch gut für 'nen Krachdecoder.

    U-Boot - oh, will man dem Vorbild nacheifern (Schadbestand ~50%)?
    Das ist ja 'n Rückschritt ... Dann erst recht dort auch: Verkehr ohne Gummi!
     
  24. warhawk

    warhawk Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Thüringen
    Bewertungen:
    +32
    Ich bin auf jeden Fall gespannt wie die Achslager mit dem Mehrgewicht auf Dauer klar kommen. Platz für Gewichte ist in den Piko Loks ja ausreichend.
    Analog läuft die 119 bei mir auch mit 6 abnehmenden Radscheiben sehr sicher.
     
  25. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.772
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +460
    Hallo Gemeinde.

    Ich habe mir bereits Gedanken zum Thema mehr Gewicht gemacht.
    Heraus gekommen ist ein Blei Gewicht welches von unten in den Tank gelegt wird.
    Das Gewicht bringt 30 bis 31 Gramm auf die Waage.

    Wer Interesse hat darf sich gern bei mir melden. Ein paar sind noch übrig.
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden