1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Beheimatung E11/42

Dieses Thema im Forum "Vorbildinformationen" wurde erstellt von Kalle, 12. Oktober 2003.

  1. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.983
    Bewertungen:
    +886
    Hallo zusammen,
    da ich mich gerade mit dem Umbau einer E11 beschäftige bin ich auf der Suche nach Information zu Vorbild, da ich natürlich das Modell korrekt beschriften möchte.
    Wer hat nähere Information zur Beheimatung oder kennt entsprechende Websites?
    Vielen Dank.
    Kalle
     
  2. FrEi

    FrEi Foriker

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Meißen
    Bewertungen:
    +1
    Hallo Kalle, schau doch mal hier:
    http://www.lokalbahn.info/Loks3fr.htm
    Da ist doch auch von der Beschriftung einiges zu sehen
     
  3. watumba

    watumba Foriker

    Registriert seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    236
    Bewertungen:
    +18
  4. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.983
    Bewertungen:
    +886
    Hallo zusammen,
    vielen Dank für eure Hilfe, auch wenn sie mich noch nicht an Ziel gebracht hat.
    Hier gleich noch ein Frage in die Runde:
    Wer kennt Website oder brauchbare Literatur zu RAL-Farben der DR-Lokomotiven Epoche III und IV?
    Viele Grüße aus Leipzig
    Kalle
     
  5. WvR

    WvR Foriker

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    2.167
    Ort:
    Wuppertal
    Bewertungen:
    +211
    Ganz einfach. Gib in "Suchen" den Begriff "RAL" und die Rubrik "Vermischtes" ein und Du wirst fündig. Ich hatte nämlich vor einem Jahr dasselbe Problem.

    Wolfgang
     
  6. eisbaer

    eisbaer Foriker

    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Hennigsdorf
    Bewertungen:
    +1
    Hallo Kalle,

    ich habe momentan aus unserer Werksbibliothek das alte Buch "Lokomotiven der DR" (Diesel und E) zu Hause. Da ist im Anhang auch ein Triebfahrzeugnummernverzeichnis und wenn ich mich recht erinnere auch die Stationierung (zumindest die erste) drin. Wollte mir selbst dieses Verzeichnis einscannen. Aber es sind 50 Seiten. Ich kann ja mal bei der E11 reinschauen evtl finde ich auch Zeit zum Scannen (Haste Geduld ;) ). Suchst du was aus einer bestimmten Gegend gehts evtl auch schneller und kann ich hier u.U. auch tippern.
     
  7. Matthias Schmeißer

    Matthias Schmeißer Gast

    Bewertungen:
    +0
    Ich habe das Merkbuch für Tfz der DR mit allen Dieselloks, Elloks und Triebwagen, falls du technische Daten benötigst.
     
  8. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.585
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +910
    Hallo!

    Hinweise zu den Farben findest Du hier:

    http://www.bahnstatistik.de/RAL.htm

    Die DR verwendete keine Farben nach RAL sondern nutzte die TGL-Norm. Leider sind die dort enthaltenen Töne i.d.R. nicht in beiden Normen enthalten bzw. es gibt in mehreren Fällen keine äquivalenten Töne! Besondere Vorsicht bei chromoxidgrün: Die DR verwendete dies bei den lanläufig "grün-beige" genannten Wagen diese TGL-Farbe, die Db cog. ab 1958 bei ihren grünen Rzw's - die Farbtöne sehen sich nicht ähnlich!

    Viele Grüße

    Daniel

    [​IMG]
     
  9. Johannes

    Johannes Boardcrew

    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.673
    Ort:
    Schiebock/ OL/Sachsen
    Bewertungen:
    +356
    Daniel-der abgebildete Z2 - Wagen ist doch aus Bautzen (10 Stück) stellt Deine Zeichnung die 1. oder die 2.Kl. dar??
    Kannste auch was über die Farben schreiben? (Farb-Nummern).

    Gruß johannes
     
  10. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.983
    Bewertungen:
    +886
    Hallo,
    vielen Dank für die Infos.
    Kalle
     
  11. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    mal hier, mal da ;-)
    Bewertungen:
    +871
    BW Zwickau

    Ich suche eine Übersicht über die im BW Zwickau stationierten E-Loks der Ep. IV von ca. 1970 - 1975. Wer kann mir dazu weiterhelfen?

    Dank im Voraus.

    Thomas
     
  12. Kroli

    Kroli Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.435
    Ort:
    Von Politik und Behörden aus Sachsen vertrieben
    Bewertungen:
    +63
    Die Beheimatungen sind in den Heften des EK-Kuriers "Die DR vor 25 Jahren" aufgeführt. Die Hefte gibt es noch beim EK selbst oder bei den bekannten Internetauktionshäusern.
     
  13. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.969
    Ort:
    Torgau/Elbe
    Bewertungen:
    +2.065
    Leider ist in den EK-Heften das BW Zwickau nicht berücksichtigt. War Zwickau zu dieser Zeit ein eigenständiges BW oder "nur" eine Außenstelle?

    Sorry Thomas, hätt dir sehr gern geholfen, hab aber nur einige EK-Hefte zur Verfügung...
     
  14. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.924
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +709
    War m.E. ESt des Bw Reichenbach.
     
  15. Anlage

    Anlage Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    62
    Ort:
    oberes Erzgebirge
    Bewertungen:
    +1
    Die in Mitteldeutschland bis in die Fünfziger und Sechziger Jahre d.v. Jhd. laufenden E93 und E94 wurden eben durch diese E11 und E42 abgelöst. Auf der Relation Weißenfels - Merseburg - Halle/Saale - Dessau bzw Bitterfeld waren diese Maschinen oft zu sehen. Und da war alles am Haken, von schnell bis langsam, Güter- und Personenwagen. Doppelstockzüge in jeder Länge zum Transport der vielen Arbeiter in den Industriegebieten.
    Eine Aufbruchzeit.
    :biene:
     
  16. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.924
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +709
    Sicher sehr richtig. Aber nicht wirklich beitragend zur Problemstellung aus Post 1.:wiejetzt:
    Man könnte auch sagen,leider passt Ihre Lösung nicht zu unserem Problem. ;)
     
  17. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.445
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +962
    Sorry, gab es die? Oder meinst du die 3 E95?
     
  18. Sterntahler

    Sterntahler Foriker

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.292
    Ort:
    Exilsachse, jetzt Unterfranken
    Bewertungen:
    +11
    LiwiTT da Zwickau bekanntlich Est von Reichenbach war hier eine Aufstellung welche im BW Reichenbach 1970 bis 73 beheimatet waren. Die anderen Jahrgänge kommen per PN, muß sie noch raussuchen.

    242 078, 079, 081, 084, 085, 088, 089, 090, 092, 095, 097, 098, 099, 135, 136, 137, 138

    254 017, 020, 052, 059, 066, 078, 096, 114, 115

    1971

    242 077, 078, 079, 080, 081, 084, 085, 088, 089, 090, 092, 095, 097, 098, 099, 134 bis 138,

    254 016, 017, 020, 052, 059, 066, 078, 096, 114, 115

    1972

    242 077 bis 081, 084, 085, 088, 089, 090, 094 bis 101, 137, 158, 168, 169

    254 016, 017, 020, 052, 059, 066, 078, 096, 114, 115

    1973

    242 siehe 72 keine Veränderung

    254 siehe 72 keine Veränderung
     
  19. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    mal hier, mal da ;-)
    Bewertungen:
    +871
    @sterntahler

    Besten Dank für Deine Mühe, das hilft weiter. Sehe ich es demnach richtig, dass Zwickau zwischen dem 1.7.1970 und dem 31.12.1993 "nur" Einsatzstelle des BW Reichenbach war, zuvor und danach wieder (bis 31.8.2002) eigenständiges BW?

    Thomas
     
  20. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.209
    Ort:
    Markranstädt
    Bewertungen:
    +326
    BW Zwickau

    Korrekt,
    Zwickau war bis 30.06.1970 eigenständig und ab 01.07.1970 Est des BW Reichenbach.

    Und obwohl das jetzt thematisch gar nicht hier her passt (es ist mir bisher auch noch nicht aufgefallen) - dann ist die 52-er Quetschesse 52 3761 falsch beschriftet. Deren Fristen sind nämlich vom 27.11.1970 - richtig wäre also BW Reichenbach. Die Schilder sagen aber BW Zwickau.

    Ja - ich hör's schon wieder - scheiß Nietenzählerei und dazu noch Nachtreterei gegen ...

    FD851

    PS: meine 52 5137 ist die Tillig-3761...
     

    Anhänge:

  21. tom1615

    tom1615 Foriker

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    2.338
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +223
    Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. ;D

    Burkhard, du musst noch viel ruhiger werden. :ja:

    Gruß in die Leipziger Stammtischstadt
    Thomas
     
  22. Sterntahler

    Sterntahler Foriker

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.292
    Ort:
    Exilsachse, jetzt Unterfranken
    Bewertungen:
    +11
    Na vllt waren die Reichsbahner im BW Zwicke zu stolz BW Reichenbach anzubringen:brrrrr:.

    Spaß beseite, ich komm grad an meine Datein zur Stationierung nicht rann. Die liegen in Sachsen.
    Also LiwiTT muß ich mein Gedächtniss ein bischchen anstrengen.
    Die 244er dürften nach meiner Erinnerung nicht in Zwicke respektive Reichenbach stationiert gewesen sein. Die 204 waren zu dieser Zeit auch im Großen und ganzen aus dem Rennen, zumal ja auch eher im Flachland unterwegs. Die E 18 hatte sich Maxe Baumberg in Halle gekrallt, davon eine zu Klump (218 040) gefahren.
    Und die drei E95 waren auch nicht in Zwickau.
    Bleibt also nur die 242 und Omas oder Eisenschweine 254er über. Selbst die 211 waren selten.
    Ab, wann die in Zwicke stationiert waren muss ich mich erst noch mal belesen. Jedenfalls waren es steht's auch nur eine Hand voll (Mal als Rbd Reserve übern Jahreswechsel gesehen).
    Später kamen nach der Nullserie (250 001-003) gleich die 250er recht schnell nach Zwickau, aber mehr wegen der betagten 254, die dann mehrheitlich nach Leipzig (Engelsdorf) gingen.
    Interessant finde ich dagegen die Stationierung der 242 im BW K-M-Stadt. Ganze Serien teils frisch vom Band sind dort in Dienst gestellt worden.
    So die 001 bis 015, 159 bis 167, und 170 bis195
     
  23. Leuchtturm

    Leuchtturm Foriker

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    1.381
    Ort:
    Kreis Miltenberg
    Bewertungen:
    +1
    E11/E42 im Norden der exDDR ?

    Moin TT-Fans,

    Ich habe da auch mal ne Frage: Mir war so, als gabs auch die ''Horos'' nördlich von Berlin? Weiss da einer mehr? Der Zeitraum muss irgendwann anfang bis mitte der 90er Jahre gewesen sein ? Und wenn JA?! welche Nummern hatten die? Es kann ja auch sein das die DBAG sie nur in MV eingesetzt hat :wiejetzt:

    Kann mich leider nicht an diesen Zeitraum erinnern da ich noch zu jung und noch kein MBA-fan war! :dogeyes:
     
  24. FLO

    FLO Foriker

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Regensburg
    Bewertungen:
    +0
  25. 03 1010

    03 1010 Foriker

    Registriert seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    809
    Ort:
    Stralsund
    Bewertungen:
    +17
    @243DRler

    Im Bw Stralsund waren mit Stand 01.01.1991 folgende 211er beheimatet:

    211 048, 049, 062, 079

    Die ersten kamen 1990, Einsatzende war 1994.

    Quelle: Heiko Bergmann, Bahnbetriebswerk Stralsund

    Momentan kannst du Mo., Mi. und Fr. noch HoRos in Lancken sehen ... :wech:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden