1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Aufbewahrung der rollenden Modelle?

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Menki, 3. Dezember 2003.

  1. Menki

    Menki Foriker

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Bayern
    Bewertungen:
    +0
    Hallo zusammen,

    welche Möglichkeiten der übersichtlichen und gleichzeitig schonenden Aufbewahrung habt Ihr für Euer rollendes Material ?

    Da gibt es sicher die tollsten Konstruktionen !

    Postet doch mal Eure Ideen. Ich suche nämlich eine elegante Variante dazu.

    Bei Ebay werden ja immer mal wieder solche Vitrinen verkauft. Habt Ihr damit Erfahrungen ?

    Auf Eure Tipps bin ich gespannt.

    Gruss Menki
     
  2. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.980
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +1.677
    Hallo!

    Ich hab meine Fahrzeuge alle in OVP längs in einen Schrank eingestapelt :) Die Verwaltung erfolgt über eine Excel-Datenbank. Ein absoluter Vorteil dieser "Methode": In TT sind die Schachteln der meisten Hersteller gleich groß, das gibt es in keiner anderen Nenngröße. Die PMT-Lowa-Wagen kann man locker mit der Tillig-86er neben Klose- und PSK-Wagen einstapeln. Ist so echt gut gelöst!

    Daniel
     
  3. Torsten

    Torsten Foriker

    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    4.320
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +15
    ...im Elektrofachmarkt gibt es Aufputz-Brüstungskanal, in den man recht gut ganze Züge einbauen kann. Deckel drauf, Stirnseiten zu und fertig ist eine Art Trainsafe für Pfennigfuchser

    Die Maße habe ich nicht im Kopf, müßte man mal im "Obi" messen...
     
  4. Barnie

    Barnie Foriker

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.583
    Ort:
    Borna
    Bewertungen:
    +3
    @ menki

    Branchenbedingt verfüge ich über Leerkartons von Schaltschrankaustrittsfiltern des Typs SK 3325 200 von Rittal, ca. 25x25 cm, 4 cm hoch, sehr stabil, da kann man herrlich Wagen hineinlegen und sicher verstauen, vor allem ältere Wagen von BTTB ohne OVP, die neuen in OVP natürlich.
    Egal welche Art von Kartons, man hat sie auf einem Blick, sie gehen nicht kaputt und sind staubgeschützt.

    Bis neulich!
    F.O.
     
  5. Barnie

    Barnie Foriker

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.583
    Ort:
    Borna
    Bewertungen:
    +3
    @ Torsten

    Nochmal branchenbedingt kann ich sagen, daß es Brüstungskanal in allen möglichen Größen gibt. Jedoch gehen die Deckel meist nur mit kräftigen "draufkloppen" in die Fassung, kann sein, daß es ein kleines Durcheinander im Wand-BW gibt...

    Bis neulich!
    F.O.
     
  6. Torsten

    Torsten Foriker

    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    4.320
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +15
    ...da muß ich entgegenen, das man die Deckel auch aufschieben kann. Sicher - wenn ich installiere, kloppe ich die per Faust fest. Mit der Modellbahn drinne aber kann man es auch seitlich aufschieben.

    Geht wirklich, wird in unserem Verein so praktiziert
     
  7. bahnfan tt

    bahnfan tt Foriker

    Registriert seit:
    5. Oktober 2001
    Beiträge:
    316
    Bewertungen:
    +0
    Hallo,

    also ich habe die Modelle auch alle im original Karton.
    Manchmal etwas umständlich.

    Hab mir auch schon oft Gedanken gemacht bezüglich Train Safe.
    Sieht ja nicht schlecht aus.
    Ist doch aber schon vom Preis her ganz schön intensiv.

    Mit den Kanal , wenn funktioniert, sicherlich auch Ne prima Idee.
     
  8. Schlagzeugfan

    Schlagzeugfan Foriker

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    355
    Bewertungen:
    +2
    Hallo,

    ich habe die meisten meiner Modelle in den OVP´s. Die Ausnahme sind solche wo die OVP fehlt. Darüberhinaus habe ich 3 Vitrinen mit Dioramen, auf diesen stehen manchmal Modelle.
    Für Modelle ohne OVP´s habe ich einen Aktenkoffer umfunktioniert.

    2 Einlageböden in der grösse des Aktenkoffers anfertigen. Diese Einlageböden mit Fächern in der grösse der aufzubewahrenden Wagen, Lok´s etc. unterteilen und diese Fächer dann mit einer Art Schaumstoff beziehen.

    Ich finde es praktisch da ich auf einen Blick alle Wagen sehe und weil sie durch den Deckel vor dem Zugriff der Sonneneinstrahlung geschützt sind.

    MfG

    Schlagzeugfan
     
  9. Olaf

    Olaf Gast

    Bewertungen:
    +0
    Ich habe soviel rollendes Material, das es auf die Anlage passt und/ oder im Güterbahnhof abgestellt werden kann. Der "Rest" steht in den Vitrinen. Soweit es geht, fasse ich die Modell kaum an. Nur zum Warten und Reinigen - hauptsächlich der Loks.
    Grüsse!
     
  10. R.P.

    R.P. Foriker

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    7.633
    Ort:
    Sektor 7G
    Bewertungen:
    +899
    Ein absolutes Muß ist eine Vitrine für die schönsten Modelle. Wenn ich im Lotto gewönne, ließe ich mir eine wandfüllende Vitrine (8 Meter mal Deckenhöhe) anfertigen, um alle meine Züge immer sehen zu können und bei Bedarf einfach zur Hand zu haben. Da dieser Traum aber im Moment einer bleibt, wechsle ich öfter die Modelle aus.

    Die restlichen Modelle bewahre ich in der OVP auf, wenn sie empfindlich sind.

    Robustere Modelle wie z.B. die Zeuke-Schürzenwagen oder Y-Wagen lassen sich gut in Mon-Cherie-Schachten stapeln, die ich mit Luftpolsterfolie augelegt habe. Die Schachteln lassen sich häufig gratis in der Verwandschaft abstauben. Bei mir fallen gelegentlich welche auf Arbeit an. Beim Lagern habe ich noch keine Schäden bemerken können, auch gelegentlicher Transport wurde unbeschadet überstanden. Irgendwann mußte ich allerdings mit dem Beschriften beginnen, da die Sucherei ab einer gewissen Menge an Schachteln unerträglich wurde. Wenn vielleicht von manchem nicht als professionell empfunden, so ist es doch eine platz- und finanzökonomische Methode.
     
  11. Spreepaul

    Spreepaul Will nicht mehr "on board" sein

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    2.689
    Bewertungen:
    +343
    Hi Leutz,

    von einem Ebay -Händler hab ich mir Vitrinen in "Acryl - Rohr- Technik" besorgt und bin ich ganz begeistert. Da ist im Acrylrohr eine Acryl Schiene mit eingelassenen Tillig-Modellgleis, auf Wunsch auch mit Styrodur-Bettung. Da hab ich mir mit der Zeit 4 Stück in unterschiedlichen Längen (max. 1,25m) zusammengespart. Hat für mich den Vorteil, von kompletter Staubsicherheit, da verschließbar, befahrbar und dazu auch noch von allen seiten aus zu betrachten. Sicher sind die Teile nicht ganz billig, aber die Modelle haben so eine angemessene "Umgebung" erhalten.

    Gruß aus dem nassen Berlin,

    Marcus
     
  12. grembo

    grembo Gesperrt

    Registriert seit:
    20. Februar 2003
    Beiträge:
    1.079
    Ort:
    Stralsund
    Bewertungen:
    +0
    Hiho,

    OriginalSchachteln sind mir einfach viiieeeel zu platzraubend. Das ist das erste was vernichtet wird nach dem Kauf.

    Bei mir sind die Fahrzeuge in flachen Kartons mit Fächern untergebracht.
    Die Kartons haben alle die gleiche Größe, rund 5 cm hoch und in Länge und Breite etwas größer als ein A4 Blatt. (2 Kartons waren mal Quelle Pakete. gibts aber auch in "neutral") Ich denke die meisten wissen was ich meine. Super Vorteil ist das dort TT Fahrtzeuge locker drin stehen können, auf den Rädern. Das ganzen mit Pappfächern strukturiert, hat jeder Wagen sein Stellplatz.
    Kostenpunkt 0,00 Teuro!!!

    Wenn es zur Ausstellung geht kommt ein umgebauter Essbesteckkasten zu Einsatz. Der ist Der hat nur Längsfächer und oben und unten ne Polsterung.

    Wenn es mit Bildern mal wieder klappt kann ich es euch ja mal zeigen.

    Groetjes
    de Grembo
     
  13. Migo

    Migo Foriker

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Heiligenstadt/Schlüchtern
    Bewertungen:
    +0
    Hallo,

    also ich habe die besten Erfahrungen mit sogenannten Büroordnungsbehältern für DIN A4-Blätter gemacht , wie es sie ab und zu beim Lidl gibt.
    Und zwar sind das grau/blaue Plasteboxen mit den Maßen von 32x26x32 cm mit je 5 gut schließenden Schubfächern, in die jeweils bis zu 11 langen Schnellzugwagen oder entsprechend mehr Güterwagen hineinpassen.
    Man bekommt z.B. ganze Züge getrennt nach Epochen in je ein Schubfach.
    Die Boxen kosten ca 12 Euro und sind auch sicher stapel- und transportierbar.
    Es gibt sie auch günstiger aus Pappe bei Ikea oder im Büromarkt, wo ich auch schon die Plasteboxen für ca. 15.- Euro gesehen habe.
    Für meine guten Loks habe ich noch extra eine Wandvitrine.


    Gruss
    Migo
     
  14. Menki

    Menki Foriker

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Bayern
    Bewertungen:
    +0
    @ Migo

    heissen die Dinger wirklich Büroordnungsbehälter ???

    Hast Du ein Foto davon ?

    Gruss Menki
     
  15. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.418
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +2.326
    schachteln sind nicht mein ding. dann liegen die modelle nur rum.

    gott sei dank habe ich einen raumteiler mit integrierter glausvitrine. da stehen dann die züge. ab und zu (2x im jahr) ist dann groß putzen angesagt.

    die automodelle stehen in einer extra-vitrine.

    und schon ist das arbeits-/hobby-zimmer belebter.
     
  16. dharzer

    dharzer Foriker

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Minden, OWL, NRW
    Bewertungen:
    +0
    :tach: zusammen!

    Werde meine Loks in Vitrinen packen. Habe eine Selbstgebaute von einem anderen TT-Bahner und 2 Kibrivitrinen. Die haben eine Plexihaube. Darin befand sich mein N-Bahnrollmaterial.
    Meine Autos befinden sich zur Zeit in einer Schrankvitrine. Werde, wenn ich Zeit und Musse habe, Diroamen bauen.
    Das TT-Rollmaterial befindet sich zur Zeit in Kartons und in OVP, so weit vorhanden.
     
  17. Regina Marcinkowski

    Regina Marcinkowski Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    74
    Bewertungen:
    +0
    Habe eine Glasvitrine, die bisher zur Aufbewahrung eines nicht schönen, jedoch nichtsdestotrotz teueren Geschirrs diente. Hab eine Etage geräumt, Schienen rein und Züge zusammengestellt. Steht geschützt vor Sonne und relativ staubsicher, und man kann sie immer alle ansehen. Hab allerdings noch nicht so viele wie ihr wahrscheinlich. Suche jetzt noch einen netten Menschen, der mir das Geschirr abkauft und werde mal bei Ebay schauen, ob ich einen finde! Wenn sich meine Preisvorstellungen so erfüllen, kann ich mir v i e l e Loks kaufen.
    Zum Transport gehen sie alle in die OVP soweit vorhanden, und dann in größere Kartons oder Kisten. Exemplare ohne OVP werden in Polsterfolie gebettet und in Pappschachteln herumgetragen.
    Habe letztens zwei V 36 ersteigert: Es kam eine Kiste in ca. 40 x 30 x 35 cm, angefüllt mit Zeitungen und diesen dicken Polsterkissen zum Aufblasen. Jede Menge Kram und Material, jede Menge Porto... und beide Loks waren aus den Kissenbahnen rausgerutscht (diese Bahnen waren nicht mal irgendwie zusammengeklebt) und kullerten lose im Karton rum. Auch nett, denn was nicht schon vorher kaputt war, war anschließend im Eimer. Ich konnte dem Absender nicht mal böse sein, denn er hat sich wirklich viel Arbeit gemacht. Bloß an der falschen Stelle, leider.
    Gruß aus BoTTrop
    Regina
     
  18. mr.doublet

    mr.doublet Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.403
    Ort:
    Esslingen
    Bewertungen:
    +821
    Wenn es ganz was besonderes sein soll, kann ich nur das befahrbare Vitrinensystem von HLS Berg empfehlen. Mit dem guten Stück durfte ich sogar die Wohnzimmerwand dekorieren ohne Ärger mit meiner Frau zu bekommen. Die "Vitrine" besteht aus einzelnen Plexiglasröhren die seitlich mit einem Plexiglasdeckel staubdicht verschlossen werden. Jede Röhre laßt sich einzeln von der Wandhalterung nehmen und direkt ans Gleis anschließen, so daß die Züge aus eigener Kraft herausfahren können. Mein System besteht aus 8 Röhren mit 1,25m Länge - reicht für ca. 100 Modelle. Der Rest liegt in der OVP bzw. Ersatzverpackung (auch schon mal ausrangierte Schachteln alter Computerspiele) in Omas alter Wäschetruhe, die zu diesem Zweck extra renoviert wurde und bei uns im Flur steht. Wermutstropfen: Um an die untersten Schachteln heranzukommen muß ich nahezu die ganze Truhe ausräumen - dementsprechend selten wird die Vitrine umdekoriert. Mittlerweile bekomme ich allerdings auch ein Kapazitätsproblem - die ersten Modelle wandern schon wieder in einen Karton in der Abstellkammer. Das Vitrinensystem ist zum Glück beliebig erweiterbar - und wenn der Geldbeutel mal wieder gefüllt sein sollte, wird erweitert, elektrifiziert (für beleuchtete Züge) und ein Rollenprüfstand angebaut (damit fährt die Dampflok dann schon mal auf der Stelle - vielleicht die BR 18 von Jago?) - wie gesagt, wenn die Finanzen stimmen...
    c u Tommy
     
  19. Johannes

    Johannes Boardcrew

    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.751
    Ort:
    Schiebock/ OL/Sachsen
    Bewertungen:
    +588
    Ich bin auch so ein Schachtelbahner. In dem Zusammenhang schlunzelt bei einigen Beiträgen ein anderes Problem durch-Die MASSE bzw. die Anzahl der Modelle. Deshalb eine Frage-die mir schon meine Frau gestellt hat-wann ist denn Schluß. (habe verdutzes Gesicht gemacht)

    Also was ist denn ein Anzeichen dafür, nun keine Modelle mehr zu kaufen ,zu tauschen usw. (den gefüllten Geldbeutel mal ausgenommen).
    In einer stillen Stunde habe ich beim Auspacken eines Modells bzw. nach der Suche auch so gedacht-Mensch, dass ist ja mehr als ich gedacht habe;
    oder ..Wieso habe ich diese Modell doch....ich dachte es fehlt mir noch....
    Sicherlich bin ich nicht der einzige ,der solch heimliche Gedanken hegt.


    Gruß johannes
     
  20. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.518
    Ort:
    daheim
    Bewertungen:
    +672
    Ich habe einen 60cm tiefen Schrank umfunktioniert. Darin habe ich aller 6cm Sperrholzfächer eingezogen um Herpa Plastvitrinen reinzuschieben.
    Für Loks nehme ich die LKW-Vitrinen und lege sie rein, auch besonders
    filigrane, schützenswerte Waggons. Ansonsten nehme ich für die Waggons
    die PKW-Vitrinen und stelle die Waggons hinein. Die Plastikvitrinen haben
    auch einen durchsichtigen Deckel. Bekannt sind sie vielleicht auch von den
    Biertrucksammlern.
     
  21. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.439
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.777
    Hi allemann,
    auch ich bin ein Schachtelbahner. Die Aufbewahrung in der (bei besonderen Fahrzeugen zusätzlich mit Folie oder weichem Tuch ausgelegten) OVP gefällt mir am besten. Wo die Verpackung nicht vorhanden ist, habe ich stabile Kartons mit Zwischenböden und "Tablettenfolie" ausgestattet, damit die Modelle keinen Schaden nehmen.
    Um den Überblick zu wahren sind alle Schachteln mit Etiketten gekennzeichnet, die ich direkt aus der Excel-Tabelle drucken kann, in der alle Fahrzeuge erfaßt sind.
     
  22. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.980
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +1.677
    Hallo!

    Möchte mal meine Excel-Tabelle für meine Fahrzeugverwaltung zur Verfügung bzw. zur Diskussion stellen:

    http://mitglied.lycos.de/danielhentschel/fahrzeug.xls

    Bei den Lokomotiven habe ich ein Beispiel mit eingefügt!

    Viele Grüße und ein schönes Adventswochenende

    :xmas:

    Daniel
     
  23. hwe

    hwe Foriker

    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    38
    Bewertungen:
    +0
    Hallo,

    ich habe mir im Schweisse meines Angesichts eine relativ grosse Vitrine aus Holz gebaut und verglast, mit 15 Fächern ca. 60cm (Flexgleislänge).
    Alle Schienen können über einen Drehschalter mit Fahrstrom versorgt werden, um die Züge herausfahren zu lassen. Aus Staubschutzgründen ist die Vitrine nur an einer Seite zu öffnen.
    Zusätzlich können alle Schienen zusammen über Kondensatoren und einen NF-Verstärker mit einem Wechselspannungssignal (ca. 16kHz) versorgt werden, um die Wagen- und Lokbeleuchtungen zu betreiben ohne das die Loks losfahren.
    Die nicht ausgestellten Sachen sind in Ordnungskisten gelagert und das Ganze wird über eine ähnliche Excel-Tabelle wie Daniels verwaltet.

    Gruss
    Holger
     
  24. martin I

    martin I Foriker

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Schweiz
    Bewertungen:
    +0
    Hallo zusammen,
    da ist es, mein Lieblingsthema. Habe mir über die Aufbewahrung meiner Modelle lange Gedanken gemacht , wollte die Sachen sehen aber auch fahren. Am liebsten alles zusammen. Sollte staubdicht sein, aber auch gut zu sehen.
    Am Ende habe ich folgendes gemacht: ( ein paar Kleinigkeiten sind noch zu machen, aber soweit ist's fertig )
    An einem Ende der Anlage habe ich, statt einem Schattenbahnhofabgang,
    eine Wendel nach oben gemacht, die seitlich pro Kreis eine Abfahrt hat, der in einer etwa 8 cm tiefen Vitrine mündet. Es sind so 12 Auffahrgleise entstanden, die bei einer Breite von etwa 4,5 Metern der Vitrine die Aufnahme von mindestens 24 Zuggarnituren gestattet. Die Wendel habe ich in einer 6 eckigen Glasvitrine untergebracht, so kann man die Züge auch bei der Auffahrt beobachten.
    Auf der anderen Seite geht es auf die gleiche Weise wieder hinab, am anderen Ende mündet das ganze wieder auf der Modellbahn.
    Ich arbeite derzeit an der Steuerung der ganzen Sache, ich nutze so die Vitrine als Schaustück, die Sachen stehen staubdicht und bestens verpackt zur ständigen Ansicht parat und gleichzeitg ist das ganze, wenn die Steuerung klappt, mein Schattenbahnhof. Auch wenn er diesen Namen dann nicht mehr verdient. Aber es macht riesigen Spass, die Züge durch die Vitrine und wenig später wieder über die Modellbahn fahren zu sehen.
    Einziger Nachteil dieser Methode: Es bracht viel Platz an beiden Seiten der Modellbahn. Aber es sieht toll aus.
    Der Materialaufwand war relativ gering, eine Reihe Glasscheiben, die ich mit Kleber für Aquarien zusamengeklebt habe. Gehobeltes Holz für die Vitrine. Dazu Gleise, die man ja so oder so für einen Schattenbahnhof braucht. Die Wendel ist aus einfachem Sperrholz, beschottert und aufgebaut mit Gewindestäben und Muttern, das ist schon alles.
    Das Zusammenbauen hat eine Weile gedauert, war aber die Sache wert.
    Martin I
     
  25. Arcon

    Arcon Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    1.816
    Ort:
    GER
    Bewertungen:
    +17
    Arcylglas-Virinen nach Maß und bezahlbar

    Ich habe mir bei einem Herrn Engel aus Bremen ( ce74@gmx.de) Vitrinen genau nach meinen Vorstellungen anfertigen lassen und das Beste, sie waren recht preiswert!!!
    Ich habe für eine Virine mit 10 übereinanderliegenden Fächern und 1 Meter Breite inclusive Versand 100,- Euro bezahlt - also 10,- Eus pro Meter. Das waren die teuren mit verspiegelter Rückwand. Ohne Verspiegelung kosten die Dinger 95,- Eus - incl. Versand.

    Also ich verdiene daran nichts!!! Ich wollte nur diesen preiswerten Anbieter allen, die wie ich nach einer bezahlbaren Lösung für Ihre Modelle suchen, nicht vorenthalten.
    Noch eins. Beim ersten Versenden hatte der DPD die Vitrinen trotz Baderole, viel Luftpolsterfolie und Karton zerdeppert. Das war für Herrn Engel kein Thema und er hat mir zwei neue geschickt.
    Das nenne ich Service.

    Falls jemand nähere Infos oder Bilder wünscht, kann er mich gern kontaktieren.
    Aber nicht bei mir bestellen, ich bin nicht der Hersteller oder Zwischenhändler.

    Gruß Arcon
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden