1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Anlage mit abzweigender/aufsteigender Nebenbahn realistisch?

Dieses Thema im Forum "Anlagengestaltung" wurde erstellt von kloetze, 17. März 2021.

  1. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.597
    Bewertungen:
    +3.838
    Hallo an alle Heimanlagenbauer mit abzweigender Nebenbahn in die Berge.
    Unten an der Anlagenkante verläuft die Hauptstrecke. Die Nebenbahn führt nach links hinaus und und etwas oberhalb wieder nach rechts Richtung Endbahnhof.
    Bei einer Eisenbahnromantiksendung habe ich gerade Calw entdeckt, wo in einem Abstand von nur ca. 200m genau diese drei Gleise "nebeneinander" liegen.
    Passt also. :)
    Wie oft gab es den sowas im deutschen Raum bei normalspurigen Strecken?
    Gruß Klötze

    PS: So in etwa
    nebenbahn.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2021
  2. meyer motzen

    meyer motzen Foriker

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Königs Wusterhausen
    Bewertungen:
    +4
    Hallo Klötze,

    hilft dir vielleicht Uckro als Ausrede? Die Dresdener Bahn in der Mitte, die Niederlausitzer Bahn auf der einen Seite, und die Dahmer Strecke auf der anderen.
    Von Lauscha aus schraubte sich die Strecke auch die Berge hoch und hatte oberhalb nochmal einen Haltepunkt (ich glaube Oberlauscha).

    Gruß, Thomas
     
  3. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.597
    Bewertungen:
    +3.838
    Hallo Thomas, nö, gelten beide nicht. :)
    Sollte in etwa schon so wie in meinem Link oben angelegt sein.
    Gruß Klötze
     
  4. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    2.838
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    Bewertungen:
    +2.693
    wäre der Titel mit "abzweigender" Nebenbahn nicht realistischer?

    mfg
    fp
     
  5. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.391
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +4.326
    Ich würde solche Gebilde am ehesten mit Kehrtunneln in Verbindung bringen. Da laufen in Tälern dann auch die Gleise recht oft dicht in Ebenen nebeneinander.
     
  6. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.289
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +1.406
    Da fällt mit die Wutachtalbahn ein, Bhf. Epfenhofen ( siehe Karte ) Ist zwar jetzt keine Abzweigung, zeigt aber wie eng ( ca 100m Luftlinie ) das vom Bahnhof um die Kehre führende Gleis am Bahnhof wieder vorbeiführt.
    Screenshot_2021-03-17 Bf Epfenhofen.jpg
     
  7. azleipzig

    azleipzig Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    1.175
    Ort:
    Bad Breisig
    Bewertungen:
    +462
    Die Kasbachtalbahn verläuft auch ein Stück parallel zur Rheinschiene in Linz um sich dann das Tal hinauf zu schlängeln.
     
  8. FB.

    FB. Foriker

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.276
    Ort:
    Bremerhaven
    Bewertungen:
    +1.560
    Hallo miteinander
    -ein großteil der Anlagen hat das Thema einer abzweigenden Nebenbahn--
    eine Anlage habe ich mal gesehen die hatte in der Tallage eine zweigleisige Hauptbahn aus der an einer Blockstelle eine Nebenstrecke ausfädelte--
    also ohne Bahnhof -war mal was anderes.
    fb.
     
    • Gefällt nicht Gefällt nicht x 1
    • Liste
  9. TT-Fritze

    TT-Fritze Foriker

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    598
    Bewertungen:
    +624
    Sowas nennt man Abzweigstelle. Kommt recht häufig vor. In unterschiedlichsten Konstellationen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  10. jmh67

    jmh67 Foriker

    Registriert seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Hannover
    Bewertungen:
    +11
    Die Windbergbahn schlängelt sich mit engen Kurven (mit modellbahnfreundlichen Halbmessern) von der Strecke Dresden-Freiberg hinauf nach Gittersee. Oder wenn's etwas aus einem Nachbarland anderer Sprache sein darf: Chomutov in Nordböhmen, Strecke nach Vejprty (- Flöha). Weiter weg: Saint Georges de Commiers bei Grenoble mit dem abzweigenden Chemin de fer de la Mure seligen Angedenkens (zwar Meterspur, aber was soll der Geiz). Da liegt auch die Hauptbahn wie eine besoffene Blindschleiche in der Landschaft.

    Bisschen quetschen muss man auf der Modellbahn sowieso, es sei denn, man hat einen Ballsaal als Hobbyraum ;-)

    Wenn es einfach nur um die ansteigende Strecke auf mehreren Niveaus geht, schau nach Lößnitz im Erzgebirge, Hilchenbach im Siegerland, Triberg im Schwarzwald, zur Steinernen Renne im Harz oder zur Sauschwänzlebahn.

    Martin
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2021
  11. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    6.426
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Bewertungen:
    +3.390
    Ich kann mir das nicht so recht vorstellen, bau doch erst mal ein Modell von Modell kloetze...... ;)

    Aber klingt nach einem interessanten Ansatz.
     
  12. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    5.777
    Ort:
    Natürlich in Thüringen
    Bewertungen:
    +2.239
    In Richtung Blumberg natürlich mit Höhengewinn.
    Ja - der Ort wird vom Gleisbogen nahezu umschlossen
     
  13. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.169
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +790
    Da musst Du mal bei "Bahnmattze" gucken - der ist hier aber nicht mehr aktiv. Dieses Konzept wird auch in einem Werk von Ivo Cordes vorgestellt.
     
  14. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.597
    Bewertungen:
    +3.838
    Hallo, mir geht es in diesem Thema eigentlich darum, dass ich mit der klassischen kleineren Anlage mit Bahnhof, abzweigender Nebenbahn, die dann oberhalb des Bahnhofs gleich wieder vorkommt, bisher thematisch nicht so richtig was anfangen konnte - gibt es doch in echt nicht - dachte ich.
    Entschuldige @mirko-kuehn, ich nehme mal Deine Anlage als Beispiel . :rolleyes:
    Aber eben in Calw (Link im ersten Beitrag) ist es genauso (einfach mal den Maßstab kleiner wählen). Die duchgehende Strecke verläuft unten im Tal. Dann zweigt nach "links oben" eine Strecke ab, die über einen Rechtsbogen und einen Tunnel gleich wieder parallel oberhalb der Talstrecke verläuft. Talstrecke und obere Strecke haben nur einen Abstand von 200m. Also quasi wie auf den Heimanlagen.
    Nun suche ich einfach aus Interesse nach ähnlichen Beispielen im Original.
    Gruß Klötze
     
  15. Kreisfahrer

    Kreisfahrer Foriker

    Registriert seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +202
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  16. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.169
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +790
    @kloetze
    Bei openrailwaymap sieht man Epfenhofen gleich noch viel besser!

    @Kreisfahrer
    Vielen Dank für den Link!
    Schade, dass man nur aktuelle Strecken angucken kann. Oder gibt es noch einen Trick dazu?
     
  17. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    daheim
    Bewertungen:
    +1.381
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2021
  18. Kreisfahrer

    Kreisfahrer Foriker

    Registriert seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +202
    Da habe ich ja fast einen Trend losgetreten :D

    @F-Rob_S
    ORM ist ja eigentlich "nur" eine alternative Oberfläche für Open Street Map mit zahlreichen zusätzlichen eisenbahntechnischen Informationen. Daher denke ich nicht, dass es für historische Gleispläne taugt. Meine eigenen Erfahrungen mit OSM lassen mich vermuten, dass die Datenmengen ziemliche gewaltig sind. D.h. selbst eine jährliche Version seit der Gründung ist schon sportlich, aber sicher eine reizvolle Dokumentation für zukünftige Generationen von Eisenbahnenthusiasten.
    Das Projekt gibt es scheinbar seit 2011 (https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:OpenRailwayMap) und scheint mit vielen Deutschen besetzt zu sein, daher kann man sich bestimmt gut zu dem Projekt austauschen und Anregungen geben.

    @Carsten Ich glaube du hast den falschen Link erwischt: https://www.openrailwaymap.org/?style=standard&lat=50.4729324993497&lon=11.1603454&zoom=14

    Man muss sich leider immer den Permalink erzeugen. Ein bisschen umständlich.
     
  19. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    daheim
    Bewertungen:
    +1.381
    @Kreisfahrer Danke, ich hatte keinen Permalink erzeugt, nur in deinem Link Lauscha eingegeben und dann Link kopiert.
    Ich habe es bei mir noch geändert.
     
  20. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.289
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +1.406
    Calw ist nicht zu toppen, da hat Kloetze eins von bestimmt noch mehreren Vorbildern, die seiner Intention entsprechen.
     
  21. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    5.777
    Ort:
    Natürlich in Thüringen
    Bewertungen:
    +2.239
    Die Ohratalbahn konnte auch Schleifen aufweisen.
    Bei Gera Wolfsgefähhrt liefen bis vor wenigen Jahren 2 völlig getrennte Strecken mit wenigen Metern Höhenunterschied aneinander vorbei. Das war historisch bedingt - führte diese Strecke gaaanz früher von Wünschendorf nach Ronneburg ohne in die Geraer Bahnanlagen eingebunden zu sein. Inzwischen hat man die Strecke nach Wünschendorf aufgrund von Brückenschäden verschwenkt und in die Bahnstrecke Gera Triptis eingebunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2021
  22. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.169
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +790
    ... ist schade, dass wir noch keine Strecke gefunden haben, wo oben ein Bahnhof ist. Wahrscheinlicher ist wohl eher, wenn oben ein großer Anschließer ist. Bei den gefundenen Beispielen läuft die Strecke eben bloß weiter ...
     
  23. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    5.777
    Ort:
    Natürlich in Thüringen
    Bewertungen:
    +2.239
    Oh ja - aber ich hab es gefunden - rechts im Optionsmenue. Dann funktioniert das Kartenausschnitt verlinken.
     
  24. depot-chef

    depot-chef Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Ilfeld
    Bewertungen:
    +271
    Bebra

    bebra.jpg bebra1.jpg

    Quelle: GoogleEarth, OpenRailwayMap
     
  25. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.735
    Ort:
    Hermsdorf/Thür.
    Bewertungen:
    +4.784
    Verdammt, zu langsam. Wollt ich auch grad zeigen....:confused:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden