1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

ADK 5 Panther

Dieses Thema im Forum "Autos, Straßenbahnen, Schiffe & Co." wurde erstellt von JPP, 17. Juni 2005.

  1. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    Berlin
    Hi!

    Maik Francke aus Meißen fertigt den ADK V/ 5 Panther in Kleinstserie. Dieser ist auch als Feuerwehrkran FKW 5 lieferbar. Nun fehlt nur noch der dazugehörige Gerätewagen GW 60.

    MfG JPP
     

    Anhänge:

    • Adk.jpg
      Adk.jpg
      Dateigröße:
      57,5 KB
      Aufrufe:
      596
  2. sadowa

    sadowa Foriker

    Registriert seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    (Berlin) - Köpenick
    @JPP , weist Du was der ADK V/5 in etwa kostet ? :nixweiss:
     
  3. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    Berlin
    Hi!

    Jetzt wird aber der Hund in der Pfanne verrückt...
    Was meinst du, wozu die Datenbank da ist? Oder willst du mich hier etwa zu Schleichwerbung verführen?!

    MfG JPP
     
  4. sadowa

    sadowa Foriker

    Registriert seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    (Berlin) - Köpenick
  5. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    2.712
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Für einen!!!

    Mich würde mal interessieren, ob es der gleiche ist, wie er auch von Modell Mobil aus Dresden ist. Dort wird er - wie auch bei verschiedenen Händlern als Modell von V&V geführt. V&V produziert aber defenitiv keinen.
     
  6. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    Berlin
    Hi!

    Tja, meiner Meinung nach ist es der gleiche, der bei Modell Mobil stand. Und bei BeTTina war er (und ist immer noch???) für 59,90 € angekündigt.

    MfG JPP
     
  7. Michel

    Michel Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nirvana
    Na ja für rund 39 Ocken würde ich gern einen kaufen.
    Gibts den auch in gelb ? (Takraf).
    Ich wüßte auch noch gern ob der eigentliche Kranausleger parallel zum LKW-Rahmen ist(in abgesenktem Zustand)oder in dem Winkel wie auf dem Bild.(der orange)Dann käm er für nicht in Frage...,so schräg,nee sieht für mich net gut aus.
     
  8. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    2.712
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Der in Sebnitz gefertigte ADK V/5 wurde in blau und der ADK 6.3 wurde in orange ausgeliefert. Das typische TAKGRAF-gelb kam erst nach einer Generalrevision im Einsatz.

    Ab 1970 wurde die Produktion des ADK 63 in Magdeburg weitergeführt. Der Kran wurde modifiziert (Plastekotflügel; seitlich ausgeschnittener Aufbau) und serienmäßig in TAKGRAF-gelb geliefert.

    Auch in die ex. BRD wurde mehrere ADK V/5 exportiert. Sie hatten statt des 90 PS Sachsenring-Diesels ein Dieseltriebwerk aus dem Hause Hentschel.
     
  9. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    Berlin
    Hi!

    @michel: Wenn du ihn richtig runterdrückst, ist er fast parallel. Er wirkt eh´ immer etwas schräg, weil nur die Oberkante parallel zum LKW-Rahmen ist. Ich habe hier ein Foto aus derselben Perspektive, da sieht er auch so schräg aus. Wegen der Farbe fragst du am Besten mal selbst bei Maik Francke in Meißen nach (Tel.: 0172 9328986).

    MfG JPP
     
  10. Michel

    Michel Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nirvana
    Erstma Danke ,Ihr zwei.Der blaue ist auch net schlecht,tät vielleicht
    noch nen Zacken besser passen als gelb o. orange.
    Eigentlich wollte ich einen auf nem Schrottplatz einsetzen,mit Magnet.
    Die unterschieden sich aber irgendwie von der normalen Variante,sprich Stromerzeugung für e.-Magnet,hab selber in den Ferien zu DDR -Zeiten an einem Neuaufbau mitwirken dürfen,eben als Schüler.
    Nur weiss ich nimmer genau ob sich das auch äusserlich bemerkbar machte,ausser den Kabeln natürlich.Oder kam der Strom per Kabel von ausserhalb? Auch gut möglich.
    Egal,anrufen und bestellen,meinetwegen auch VK,reicht und funzt ?
     
  11. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    Berlin
    Hi!

    Ja, so geht das. Hatte innerhalb von 3 Tagen nach Überweisung meine Ware! Jetzt ist noch der Feuerwehrkran angekommen! Mal ein Originalfoto zum Vergleich.
    Zukünftig soll es weitere Modelle geben:
    LIAZ Pritsche/ Plane
    LIAZ Koffer "Deutrans"
    Anhänger für beide
    Magirus Pritsche/ Plane
    Magirus Koffer "Deutrans"
    LIAZ Tanksattelzug "Minol"
    LIAZ Lastzug mit Viehtransportauflieger
    Wird aber sicher noch etwas dauern.

    MfG JPP
     

    Anhänge:

  12. Michel

    Michel Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nirvana
    @jpp

    ...die Nachfrage ist riesig...es gibt wohl mittlerweile Wartezeiten.
    Macht aba nüscht dafür wart ich gern.
     
  13. 03 1010

    03 1010 Foriker

    Registriert seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Stralsund
    Für die Kraftstromversorung der Zusatzgeräte gab es zwei Möglichkeiten:

    1. Generator des Krans

    Über den Generator werden ja sowieso die E-Motoren für Hub- und Drehwerk und Hydraulikpumpe gespeist. Auf dem Drehteller befand sich in Richtung Führerhaus (bei in Fahrtrichtung zeigendem Ausleger) eine fest installierte Kabeltrommel. Das Kabel wurde unter dem Ausleger über 2 Rollen geführt und hatte am Ende einen flachen Kraftstromstecker. Dieser wurde mit dem Zusatzgerät verbunden. Die Zuschaltung erfolgte über einen Schalter im Führerhaus und die Bedienung des Zusatzgeräts über Tasten.

    2. Fremdeinspeisung

    Der Kran und die Zusatzgeräte konnten auch von einer externen Quelle mit Strom versorgt werden. Dazu befand sich seitlich am Kran eine Kraftstromdose. Die Handhabung erfolgte wie bei Generatorbetrieb.

    Im Baustellenbetrieb habe ich die Fremdeinspeisung nur selten erlebt. Bei wenig zeitaufwändigen Arbeiten lohnte sich die Installation nicht und oftmals waren auch die Kraftstromanschlüsse zu weit vom Kran entfernt. Das freiliegende Kabel vom Kran zum Anschluß stellte auch immer eine Gefahrenquelle da. Es war zwar schönes Arbeiten ohne den Motorenlärm, man hatte aber dann auch keine Heizung. :abfrier:

    Den dauerhaften Einsatz mit Fremdeinspeisung habe ich mal in einer Eisenbiegerei gesehen. Wenn man sowas im Modell darstellen möchte, muss man sich auf jeden Fall was für die Führung des externen Kabels in Form einer Führungsbahn einfallen lassen.

    Ich selbst habe mit dem ADK 6.3 auch mit Motorgreifer gearbeitet. Einsatzgebiet war der Kiesplatz aber auch die Entladung von Ganzzügen auf dem Güterbahnhof. Drei Greifer voll nassem Kies auf einen W50 und der hing wie 'ne Ente (waren dann fast 6 t). :biggrin: Bei Greiferarbeiten habe ich immer so mit 400 V bis 420 V gearbeitet, weil spiezell beim Schließen des Greifers die Leistung bei 380 V dann doch ordentlich in die Knie ging. Die Leistung des Generators konnte man ganz einfach über das Gaspedal auf der Beifahrerseite regulieren. Über das getretene Pedal wurde ein Bügel geklappt, an dem sich eine verstellbare Flügelschraube befand. Diese drückte auf das Pedal und so konnte man durch drehen der Schraube die Drehzahl des Motors und damit auch des Generators einstellen.

    Bei den Anschlägern war der Motorgreifer bei der Waggonentladung, speziell bei nassem Wetter, nicht so beliebt. Durch die nicht 100%ig wasserdichte Steckverbindung am Greifer und oftmals poröse Kabel kam es schon mal gelegentlich zu etwas Kriechstrom und ihnen wurde dann bei Ausrichten des Greifers im Waggon etwas "kribbelig". :moulin:

    So, ich hoffe ich bin nicht zu weit abgedriftet und deine Frage ist beantwortet.
     
  14. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.120
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Sorry für´s ausgraben dieser Threadleiche, aber weiß zufällig jemand aus der hiesigen Modellautoszene, ob Maik Francke noch Fahrzeuge herstellt?

    Gruß Simon
     
  15. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    Berlin
    Hi!

    Soweit ich weiß, macht er wohl zur Zeit nichts mehr und hat nur noch Reste über Ebay vertickt.

    MfG JPP
     
  16. dampffan

    dampffan Foriker

    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Mansfelder Land
    Panther

    Hallo! Der ADK war schon ein echt uriges Fahrzeug, 031010 hat es richtig erklärt. Wir haben im KFL Franzburg auch so ein Teil stehen gehabt. Kam nach der Wende in Deutschland sogar noch mal zum Baustelleneinsatz. Wir haben damals bei der Getreide AG in Stralsund die neue Getreidehalle mit Fördertechnik ausgerüstet. Zum Abladen und Verfahren von Maschinenteilen absolut Spitze. Und Strom war immer da wenn der Generator lief. Hat uns damals gut geholfen. Irgendwann ist er dann vom Betriebsgelände verschwunden Richtung Schrottplatz. Freundliche Grüsse von Autobahn. dampffan
     
  17. R.P.

    R.P. Boardcrew

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    7.398
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Sektor 7G
    Es gibt jetzt einen ADK 63-2 von RK-Modelle, vertrieben von Günsel aus Leipzig.
     

    Anhänge:

  18. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.221
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    Neubrandenburg
    Muss der mal strullern, oder wieso hebt er das rechte Hinterbein? :happy:
     
  19. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.154
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    Mannheim
    Hallo!

    Also ich weiß nicht. Das Fahrzeug hängt halb in der Luft, die Proportionen kommen für mich nicht gut herüber. und die Farbunterschiede Fahrzeug und Kranaufbau scheinen auch merkwürdig. Meine Sympathien hat das Modell auf den ersten und zweiten Blick nicht.

    Daniel
     
  20. willy62

    willy62 Foriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    551
    Ort:
    wittstock
    Die Farbunterschiede wären sicher das geringste Übel.
    Auf Anhieb erkennbar ist das Vorbild sicher mal, das wars aber auch schon. Haben wollen kommt da nicht wirklich auf.
    "RK-Modelle" wird ja oft mit "Russische Kleinserie" gedeutet obwohl es oft nur eine Kopie der Kopie ist aus Ländern die sicher mal nicht zu Russland gehören. Die Preise ähneln den Originmalmodellen sehr, die Qualität nicht. Wie beim MAS 537.
    Aber egal, abgrundtief schlecht ist der Panther sicher nicht und wird seine Liebhaber finden.
    Obwohl der Preis MEINE Schmerzgrenze bei der Umsetzung überschreiten würde.

    Mathias
     
  21. R.P.

    R.P. Boardcrew

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    7.398
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Sektor 7G
    Dieser Farbunterschied ist tatsächlich schwer zu erklären, d.h., eigentlich ist es ganz einfach, der Kranaufbau ist grau und das Kranauto hellblau. Womöglich ist das Bild etwas farbstichig. Die Proportionen finde ich in Ordnung. Klar, der ADK mit den Löchern im Kranarm sieht cooler aus, keine Frage. Für schwebende Rad habe ich mir eine einfache Lösung ausgedacht, ich werde einfach hinten rechts ein größeres Rad anbauen. Oder hat jemand eine bessere Idee? ;D
     
  22. pandy1

    pandy1 Foriker

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    TF
    Auf der linken Seite das Rad unten flacher feilen, dann sieht es aus, wie ein platter Reifen.
    Gruß
    Rainer
     
  23. obelix

    obelix Foriker

    Registriert seit:
    5. November 2011
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Hinter der Elster und vor der Elbe
    Hallo, zusammen! Das Modell tiefer legen ich habe das Fahrgestell im Front-& Heckbereich etwas abgefeilt. Räder spendiert ein ausrangierter MAN mit Felgen von Lorenz! Gruß obelix 2016-06-03 22.12.13.jpg

    2016-06-03 05.13.54.jpg
     
  24. willy62

    willy62 Foriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    551
    Ort:
    wittstock
    Schön das du dich der Sache angenommen hast!
    Berichte mal weiter, interssiert mich sehr.
    Die besten Felgen liefert immer noch das Tillig (Epoche) Modell.
    Willste bei den Seitenverkleidungen auch noch was machen?

    Mathias
     
  25. Spreewald-Bahn

    Spreewald-Bahn Foriker

    Registriert seit:
    27. März 2003
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der Wiesentalbahn
    ... ist aber das ...

    Gruß aus dem Spreewald
    Sven
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden