1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Umbau von BR52 Wanne und Steifrahmen

von TT-Bahnfrank · 16. November 2019 · ·
Kategorien:
  1. Hier habe ich mal die BR52 3232 mit Führerstands- und Fahrwerksbeleuchtung nachgerüstet.

    upload_2019-11-16_12-50-27.jpeg

    upload_2019-11-16_12-50-42.jpeg

    upload_2019-11-16_12-51-3.jpeg

    Viele von euch kennen die BR52 mit dem Steifrahmentender von PMT. Da dieses Modell ja nun schon lange ausverkauft ist, war ich froh, das es von Kuswa den Tenderbausatz gibt. Leider habe ich vom Bau keine weieren Fotos mehr.

    upload_2019-11-16_12-55-19.jpeg

    upload_2019-11-16_12-55-42.jpeg

    Über den Autor

    TT-Bahnfrank
    Modellbahn, bestes Hobby forever... :applaus:
    lichti, tt-tappa, Mike und 12 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. Bahndamm51
    Ohne Frage ein schönes Modell, doch die Fahrwerksbeleuchtung scheint doch recht hell zu sein. Lässt sich das nicht eventuell noch etwas dimmen?
  2. TT-Bahnfrank
    Danke Bahndamm51,

    auf dem Foto sieht das recht hell aus, doch live ist es nicht ganz so doll. Ebenso auch bei den anderen Loks von mir. Dimmen lässt sich das Licht nur, durch den Einbau weiterer Widerstände, da die Loks analog fahren.

    Gruß Frank
  3. T3-Angus
    Sehr schön geworden. Hast Du den Tender gelötet oder geklebt? Wie sieht es mit der Zugkraft aus, da geht doch nur ein Drehgestell anzutreiben, bei dem Bausatz?!

    Beste Grüße!
  4. TT-Bahnfrank
    Danke T3-Angus,

    Der Tender ist verlötet und wird auch über alle 4 Achsen angetrieben. Für den Bau wurden beide Getriebeblocke von Tillig übernommen. Nur die Pendelgestelle wurden zum Teil ersetzt. Hier wurden die Tillig Zahnräder auch übernommen.

    Gruß Frank
      Bahndamm51 gefällt das.
  5. T3-Angus
    Da bin ich doch jetzt sehr neugierig geworden! Hättest Du mal ein Bild von Unten und/oder ohne "Hut", Grüße!
  6. Cargonaut
    Hallo,

    als Analogbahner interessiert mich brennend, wie und mit welchen Bauteilen Du die Fahrwerksbeleuchtung realisiert hast.
    Besten Dank im Voraus!

    Grüße Kay der Cargonaut
  7. Rene Köppe
    ich habe den Tender schon vor 10 jahren gebaut , und habe noch 2 Bausätze, die wurden mal bestellt von Boardern und nicht abgeholt. Aber mal paar Bilder vom Tender innen und von unten kann ich zeigen. Lackiert habe ich Ihn ja schon, nur noch nicht beschriftet und die entsprechende Lok ist auch noch nicht fertig.


    DSC03584.JPG DSC03585.JPG DSC03586.JPG DSC03587.JPG DSC03588.JPG
      Bahndamm51 und meyer motzen gefällt das.
  8. T3-Angus
    Und die beiden angetriebenen Drehgestelle (bis auf Räder und Getriebeteile natürlich), sind so im Bausatzorigamie enthalten? Oder hast Du da was verändert?

    Grüße!
  9. TT-Bahnfrank
    Hallo T3-Angus,
    ja, die Drehgestelle (bis auf Räder und Getriebeteile) sind im Bausatz enthalten. Wenn du einen kompletten Wannentender von Tillig hast (aus erster Serie ohne DSS) kannst du mit dem Bausatz so einen Tender bauen.
    Wie schon geschrieben, meine Fotos sind bei meinem PC-Absturz leider verloren gegeangen.
    Allerdings ist eine BR42 mit Steifrahmentender bei mir geplant, da würde ich dann noch Fotos hier ins Board einstellen.

    Gruß Frank
  10. TT-Bahnfrank
    Hallo Kay,

    bei der BR52 ist das relativ einfach. Du brachst dafür kleine LEDs, dazu Widerstände und einen Brückengleichrichter. Ich nutze dafür LEDs mit der Bauform 0603 warmweiß.
    Der Brückengleichrichter wird benötigt, damit das Licht in beiden Fahrtrichtungen leuchtet. Hie mal ein Foto vom Umlauf...

    upload_2019-11-21_19-32-0.jpeg

    upload_2019-11-21_19-32-23.jpeg

    An den LEDs hatte ich zuerst den Lackdraht gelötet (gibt es aber auch schon fertig zu kaufen) und sie dann von unten an den Umlauf geklebt. Die Lackdrähte so verlegt, das sie in den Stehkessel führen und nichts zu sehen ist.


    upload_2019-11-21_19-36-37.jpeg

    Im Stehkessel hatte ich die Widerstände mit dem Brückengleichrichter eingebaut. Die Lackdrähte an den einzelnen Widerständen gelötet und danach an eine Seite vom Gleichrichter. Von der anderen Seite des Gleichrichters gehen dann 2 Kabel an die Deichsel, die in den Tender zum Kuppeln gesteckt wird. Somit leuchten die LEDs genauso wie das Dreispitzenlicht, nur halt in beide Fahrtrichtungen.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen...

    Gruß Frank
      lichti, Cargonaut und meyer motzen gefällt das.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden