1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Transfesa Gbs

Kategorien:
Schlagworte:
  1. Tillig brachte 2016 einen Gbs mit Transfesa Logo auf der Tür auf den Markt. Mir war von vornherein klar, dass der wohl nicht 100% korrekt umgesetzt wird, aber irgendwie gefiel er mir und kam so in die Sammlung. Jetzt die Tage wollte ich ihn eigentlich nur eine neue Wagennummer spendieren, da fiel mir aber ein, dass im Güterwagen Band 1.2 vom Herrn Carstens auch Wagen von Transfesa beschrieben wurden.
    Der Vergleich des Modells mit einen Vorbildfoto zeigte, dass Tilligs Interpretation gar nicht so weit weg ist. Auffälligster Unterschied sind nur die Diagonalen, die beim Vorbild genau andersherum über zwei Felder gehen. Die Wagen mussten für das spanische Breitspurnetz umgespurt werden und konnten dafür mit Spindeln angehoben werden. Diese setzen ungefähr auf Höhe der Achsen an. Um die Kräfte besser abzuleiten, ist der Kasten mit den Diagonalen ausgesteift. >Hier< ein Bild von einem Wagen, der bei der SNCF eingestellt ist. Die Gesellschaft stellte aus Steuergründen die Wagen immer in dem Land ein, wo sie gebaut wurden. Transportiert wurden aus Spanien hauptsächlich Obst und Gemüse, auf dem Rückweg dann hochwertige Industriegüter und Autos (in Wagen mit Stirnwandtüren).


    Nach so viel Text geht's dem Wagen jetzt mit Skalpell und Schleifgerätschaften ans Leder.

    Transfesa_01.jpg


    Nachdem die Oberfläche mit einem Mix aus Farbe, Sekundenkleber und Nassschleifpapier geglättet wurde, kamen die Diagonalen dran. Diese sind aus Meterware zum Ablängen von der Digitalzentrale. Die Versteifungen sind aus Abklebeband geschnitten und mit Sekundenkleber gehärtet. Die Stirn hat auch noch stärkere Profile aus Evergreen erhalten.

    Transfesa_02.jpg


    Jetzt wurden die Profile silbern nachgezogen. Dadurch wirkt der Wagen verdammt edel. Danach wurde der Streifen mit dunklem blau von Vallejo per Airbrush "gezogen"..

    Transfesa_03.jpg


    Alle Profile unterhalb des Kastens und in den Ecken wurden noch geschwärzt. Dieses Bild kann Schleichwerbung für Süßigkeiten enthalten. :happy:

    Transfesa_04.jpg


    Danach habe ich die Beschriftung wieder ergänzt. Wie gesagt, hatte ich nur die Wagennummer neu erstellt. Deshalb bleibt auch mein Wagen bei der SNCF. Das Lastgrenzenraster und das RIV-Zeichen blieben bei anderen Wagen übrig. Das einzelne E ist von der >Selektiven Entladung<. :)

    Transfesa_05.jpg


    Testweise hat er schon den ersten Teil der Ladung erhalten. Es sind eigentlich Äpfel von Juweela, die ich zu Orangen machte.

    Transfesa_06.jpg

    Wenn der Wagen voll beladen ist, folgt noch eine dezente Alterung.
    track24, Kroli, Luedi und 28 anderen gefällt das.

Letzte Rezensionen

  1. stako69
    "Sehr schöner Wagen"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 14. Februar 2020 um 06:41 Uhr
    Zum Glück haben die Süßigkeiten nicht bei Dir angelegt.:wiejetzt:
    Ralf_2, UKR und Janosch gefällt das.
  2. ghostdog
    "Toll geworden!"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 13. Februar 2020 um 22:06 Uhr
    Ralf_2, UKR, pandy1 und 6 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. ka-1111
    Na der sieht ja toll aus. :respekt: Hoffentlich sehe ich den mal auf einem Modultreffen, wenn mich dazu jemand einlädt.;)
    Grüße Bernd
      Janosch gefällt das.
  2. Rico
    sehr schön geworden....:)
    hab meinen schon zum basteln weggestellt :freude:

    Rico
      Janosch gefällt das.
  3. vozmistr
    Und das soll der Vorbildwagen sein – richtig?

    Zitat: "Der Vergleich des Modells mit einen Vorbildfoto zeigte, dass Tilligs Interpretation gar nicht so weit weg ist. Auffälligster Unterschied sind nur die Diagonalen, die beim Vorbild genau andersherum über zwei Felder gehen."

    Wenn den zweiten Satz Tillig geschrieben hätte, aber ein versierter Modellbauer wie Du?
    Ich sehe ein Vorbild:
    -ohne Sprengwerk
    -mit riesengroßem Luftbehälter drunter
    -einer Hühnerleiter unter der Tür
    -vier Bodenlüftern pro Seite
    -und einem Zettelkasten an einer Kastenstrebe
    Bei dem Aufwand hätte ich wahrscheinlich von einem Umbauversuch abgesehen.

    Aber ich hab gut reden - wollte mal meinen Tillig-Gbs der Tschechoslowakischen Post vorbildnäher umbauen, da kam eins zum Anderen und ich habe dann mittendrin abgebrochen. Wenn ich meine Modellfotofähigketen etwas verbessert habe, werd ich's vielleicht mal zeigen.

    Trotzdem ein dickes Daumen hoch für Deine (bisher) am Wagen geleisteten Arbeiten!

    Viele Grüße Holger
      Janosch gefällt das.
  4. Janosch
    Hallo Holger,

    Danke für deine Anmerkung. Ein richtiges Vorbild für meinen Wagen gibt's vermutlich nicht. Ich baue quasi einen deutschen Wagen der Transfesa, behalte aber die französische Beschriftung bei. Transfesa hat in Deutschland mehrere Serien von Gbs Wagen beschafft, die sahen alle unterschiedlich aus. Darunter gab's auch mindestens eine Serie ohne Sprengwerk und nur oben liegenden Klappen. Dieser Wagen hat auch den großen Luftbehälter und sogar ein Handrad für die Feststellbremse. Diese Zutaten soll mein Modell auch noch bekommen. Vielleicht gab's ja auch genau so einen Wagen auch aus Frankreich und er ist nur nicht fotografiert worden. ;)
      Ralf_2, vozmistr und UKR gefällt das.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden