1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Module Schotterwerk - 2. Bauabschnitt - Update 16.4.

von PaL · 11. Januar 2019 · Aktualisiert 16. April 2019 · ·
Kategorien:
Schlagworte:
  1. Hallo in die Runde,

    der zweite Bauabschnitt vom Schotterwerk war ja im Puncto Holzrohbau schon fertig und auch Styrodur war hier und da schon vorgeschnitten. Die Arbeiten ruhten in diesem Bereich jedoch, da ich im linken Teil erst mal vorankommen wollte.

    Heute habe ich nun den 2. Bauabschnitt aktiv gestartet und das vorbereitete Styrodur verklebt, weiteres grschnitten und mit Acryl verklebt.
    Nicht wundern - die Schrauben dienen nur der Fixierung und können in ein paar Tagen raus.

    Wenn das Acryl gut getrocknet ist muss ich mal wieder ein Küchenmesser schärfen um damit dann das Styrodur in Form zu bringen.
    Weiterhin muss ich für den Fluss noch einige Stützmauern abgiessen, da diese den Bahndamm stützen sollen.

    Nachfolgend zwei Bilder vom aktiellen Stand des linken Bereiches. Noch fehlen hohe Gräser, Büsche und ein wenig Wildnis.

    20190111_204256.jpg

    20190111_204444.jpg

    Der rechte Bereich schaut nach dem heutigen Nachmittag so aus.

    20190111_204305.jpg

    20190111_204319.jpg

    Dann habe ich noch überlegt, wie und wo ich die (der Anlage namensgebende) Petersburg platziere. Im Ganzen wirkte sie immer zu wuchtig, also habe ich mit einer Japansäge "aus 1 macht 2" gemacht.

    20190111_162934.jpg

    Somit kommt der große Teil auf die äußerste rechte Ecke des Schotterwerkes (mehr oder weniger versteckt hinter Bäumen) und der kleine Teil kommt auf den Berg rechts vom Viadukt.

    20190111_162957.jpg

    Soviel zum aktuellen Stand - werde über den Fortschritt berichten.


    UPDATE 19.01.19:
    Inzwischen ist die Landschaft zurechtgeschnitten und die Mauern gegossen, eingepasst, das Gefälle des Flusses ermittelt, fast alle mit Moltofill überspachtelt und Stauschwellen eingebaut.

    20190119_181633.jpg

    20190119_181612.jpg

    20190119_181623.jpg

    Nun muss ich noch etwas die Mauer hintergiessen, dann kann ich an die Färbung der Mauern und das Flussbett gehen.

    UPDATE 21.01.19:

    Die grobe Farbgebung ist bis auf einen kleinen Bereich fertig - nun kommen Felsen- und Mauerndetailfarbgebung, Flussbett und Wasser.

    20190121_175723.jpg

    UPDATE 01.02.19:

    Zwischenzeitlich habe ich die Burgruine von Noch ebenfalls grau gestrichen.

    Heute bin ich über alle grauen Flächen mit einem schwarzen Washing drüber und habe es auf den Oberflächen gleich wieder weggewischt.

    20190201_193233.jpg

    20190201_193246.jpg

    UPDATE 02.02.19:

    Gestern abend bin ich noch Lichter gesetzt, dann mit dunkelbraunem Washing drüber und habe Steinmehl eingestreut, heute abgesaugt und hellgraues Washing. Werde vermutlich noch mal dezent Lichter setzen, dann ist es fertig.

    20190202_161109.jpg

    20190202_161135.jpg

    20190202_161146.jpg

    UPDATE 07.02.2019:

    Inzwischen habe ich das Bachbett modelliert ....

    20190203_124941.jpg

    ... den Tiefenbereich dunkler gefärbt...

    20190206_195246.jpg

    ... und heute hiess es "Wasser marsch".

    20190207_190212.jpg

    20190207_190253.jpg

    UPDATE 24.02.2019:

    Die Nebengebäude vom Schotterwerk sind inzwischen verklebt und auch zur Pflasterstrasse kaschiert...

    20190223_204104.jpg

    20190223_204128.jpg

    .... und die Mittagsecke der Schotterwerker wird auch langsam, die Bänke sind jedoch erst grundiert....

    20190223_204336.jpg

    .... und auch der Gleisbautrupp wurde wieder zur Arbeit gezwungen.

    20190224_181400.jpg

    UPDATE 10.03.2019:

    Durch den Regentag konnte ich heute den Gleisbautrupp wieder nötigen weiterzumachen, die linke Seite liegt.

    20190310_164108.jpg

    Ein wenig glücklich bin ich bei dem Anblick schon, so langsam wird es.

    20190310_170053.jpg

    UPDATE 11.03.2019:

    Die Gleise im Schotterwerk liegen - geschafft.

    20190311_143323.jpg

    UPDATE 31.03.2019:

    Derzeit ruht die Arbeit an der Anlage, einerseits hat die Gartentätigkeit (1:1) eingesetzt, andererseits gab es einige Vorbereitungen für ein neues Projekt - der Anlagenhintergrund.

    Die verfügbaren Produkte in Deutschland waren nicht so richtig mein Ding. Durch Zufall habe ich die Hintergründe von Andreas Dietrich aus Österreich entdeckt, nicht günstig aber preisWERT. Hier kommt man auch je nach Wunsch auf eine große Länge und die Drucke sind in 2 Höhen je Spurweitenbereich verfügbar.

    http://www.atelier-dietrich.at/modellbauatelier/kaufkulissen/index.html

    Für das Tal hinter meinem Viadukt reichte das nicht, daher hat mir Herr Dietrich zwei Drucke mit noch größerer Höhe erstellt und hierfür Wald unten angesetzt und natürlich auch perspektivisch angepasst.

    Heute kommen erstmal drei Drucke an die Wand, für den Rest will ich das Procedere etwas ändern und brauche ein Hilfsmittel.

    Hier mal ein Eindruck nach den ersten beiden Drucken.

    20190331_114450.jpg

    ... und mal noch ein Bild vom Schotterwerk mit Hintergrund.

    20190331_114604.jpg

    UPDATE 16.04.2019:

    Das Thema Hintergrund im Bereich des Überganges Wand zu Dachschräge habe ich etwas vor mir her geschoben und keine gescheite Idee gehabt.

    Also nochmal auf der Homepage vom Atelier Dietrich geschaut und bei einem Kunden eine Lösung mit 2mm Forex gesehen.

    Könnte man zwar bestellen, aber es sollte vorangehen. Somit gesucht und herausgefunden, dass Bauhaus 3mm Forex einschließlich Zuschnitt anbietet. Also hin und mitnehmen, montiert und weiter gehts. Die Fugen und Schraubenlöcher noch mit Acryl bearbeitet.

    Dies schaut dann so aus:

    20190414_091329.jpg

    Beim Vorbereiten entdeckte ich, dass ich den linken Teil 10cm zu hoch begonnen hatte und habe mich sinnbildlich erst mal in den Arsch gebissen.

    20190414_091338.jpg

    Meine Holde schlug vor, während ich vor mich hin grollte, die Beine der Module 10cm zu verlängern. Prinzipiell eine gute Idee, nur würden dann rechts die Fenster nicht mehr weit zu öffnen sein. Also den Vorschlag abgewählt.

    Weitere Alternative wäre der Neukauf der ersten 3 Bilder, auch sch....

    Meine Entscheidung war nunmehr, einfach um 10cm versetzt weiterzumachen, links die tiefe Schlucht hinten um 5cm anzuheben und den weiteren Einschnitt entfallen zu lassen. In der Ecke wird sich dann der Wald zur Tarnung verdichten.

    Aber da kommen die Bilder später...

    Nach der Fertigstellung schaut es so aus...

    20190414_152020.jpg

    20190414_151948.jpg

    Im Detail schaut es mit Hintergrund so aus.....

    20190413_122429.jpg

    20190414_091352.jpg

    Erst mit dem Hintergrund sieht man so richtig, wo man lieber etwas mehr von der Landschaft dahinter zeigen möchte. Daher werde ich im nicht fertiggestellten Bereich den Konturenverlauf noch etwas anpassen.
    bubikopf, Nordländer, Silvanus und 58 anderen gefällt das.

Letzte Rezensionen

  1. Pacifik16244
    "Respekt , Tolle Arbeit"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 18. April 2019
    Bin schwer beeindruckt :gut:,schöner fließender Übergang von Anlage und Hintergrund
    Uwe.Lü und PaL gefällt das.
  2. Taunusbahner
    "Wahnsinn"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 13. März 2019
    Sehr hochwertig detailliert und planerisch ein Meisterwerk. Könnte ich mir fast sogar als FKTT Modul vorstellen.
    Uwe.Lü, wolf und PaL gefällt das.
  3. Ralf_2
    "Spitzenleistung"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 7. Februar 2019
    Klasse Modellbau! Immer wieder schön anzusehen. Bitte weiter so.
    Uwe.Lü, wolf, PaL und einer weiteren Person gefällt das.

Kommentare

  1. Murten
    Hallo Peter,

    da bin ich gespannt wie es weitergeht. Die Ecke mit der Burg hat was und auch der Fluss wirkt schön harmonisch. Bei der Flussgestaltung kann ich bestimmt noch was dazulernen.

    VG Martin
      wolf, Uwe.Lü, Ralf_2 und 2 anderen gefällt das.
  2. TT-Poldij
    Danke, dass du uns an deinem Wissen teilhaben lässt und auch erklärst, wie das alles funktioniert. Läd zum Nachbauen ein.

    Poldij
  3. TT-Poldij
    Wenn ich so lese, hier Gips und dort Moltofill, da sind die Module nur noch bedingt reisetauglich. Klingt recht schwer, das reißt die Ruine als Hartschaumprodukt auch nicht raus. Auch wenn die mein heimliches Highlight ist und ähnliches bei mir im Hinterkopf spukt.
      wolf und Uwe.Lü gefällt das.
  4. PaL
    Naja Poldij, ich schneide und rasple ja das Styrodur in Form und gebe dann nur noch eine dünne Schicht Moltifill drüber. Früher habe ich viel mehr Moltofill verwendet, gehe aber sparsamer damit um. Gips verwende ich garnicht.
    Für die Felsen und Mauern nutze ich spezielle Giessmassen.

    Ja klar, ganz leicht ist das nicht, aber ich habe damit meinen Weg gefunden, eine brauchbare Geländedarstellung zu erzeugen.

    Habe bspw. im Stummiforum auch Felsen aus Holzkohle gesehen, welche richtig gut aussehen - meist wird das ja eher nix.

    Auch gebe ich gerne zu, den ganzen Spaß betreibe ich nur für mein Hobbyzimmer, für keine Ausstellung oder ähnliches.
      wolf, Uwe.Lü und schienenzepp gefällt das.
  5. TT-Poldij
    Keine Frage, das Ergebnis gibt dir recht :)
    Ich werde mal versuchen, die eine oder andere Idee für meine Module zu übernehmen.

    Poldij
      Uwe.Lü gefällt das.
  6. schienenzepp
    Guten Morgen Poldij,
    sieht schon sehr,sehr gut aus! Auf Grund deiner erstklassigen Beschreibungen,wie Du beim Bau des alten Schotterwerks
    vorgegangen bist,werde ich das auch in meiner Spur,H0 versuchen,umzusetzen!
    Anerkennende Grüße
    Erwin(Schienenzepp)
      Uwe.Lü gefällt das.
    1. TT-Poldij
      Das Lob gebürt dem Peter (PaL) ;-)
  7. Bw Thum
    Hallo PaL,

    gefällt mir alles sehr gut.

    Eine Frage zum Wasser. Was verwendest Du dafür? Ich habe mit verschiedenen Produkten schon schlechte Erfahrungen gemacht.

    Gruß
    Sven
      Uwe.Lü gefällt das.
  8. PaL
    Hallo Sven,

    besten Dank.

    Ja beim Wasser habe ich auch schon schlechte Erfahrungen gemacht und bin dann über viel Lesen in Büchern und Zeitschriften auf das Heki Wasser gekommen - werde nie mehr etwas anderes nehmen.

    Gruß Peter

    PS: Die genaue Bezeichnung...
    Heki 3550 HEKI aqua Gießwasser
      uwe-60 und Uwe.Lü gefällt das.
    1. uwe-60
      Danke für den Tipp, gibt es da noch mehr zu beachten? Kannst du noch etwas ausführlicher über das Wasser im Bach berichten? Schon mal Danke und Gruß Uwe.
  9. Bw Thum
    Danke für den Tipp, Peter.

    ich werde es mal versuchen. :)
  10. Stardampf
    Haste scheee jemacht, das Bächlein!
      schienenzepp und PaL gefällt das.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden