1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Ohne Milchkanne geht das nicht

von Kalle · 6. Januar 2019 · ·
Kategorien:
  1. hier mal eine kleine Bastelei um den Winzling von Karsei etwas aufzuhübschen. Durch Zufall kam ich an das Modell und hatte eigentlich keine große Hoffnung etwas Brauchbares daraus zu machen. Trotzdem, erst einmal loslegen und mal sehen wo die Reise hinführt.

    20181231_093723.jpg

    Das Modell wurde mit einem Digitaldecoder DH10C von Döhler und Haas, sowie der bekannten Ladeschaltung/Spannungsspeicher von Fischer-Modell digitalisiert.
    Wie hier zu sehen, habe ich das Dach ausgefräst um eine Beleuchtungsplatine (Reststück eine Platine von E-Modell) einzusetzen.

    20181231_103453.jpg 20181231_113344.jpg

    Alle elektrischen Bauteile wurden entfernt. Die originale LED-Beleuchtung wurde durch einzelne supergoldenwhite LED ersetzt. Diese wurden hinter die Lichtleiter geklebt. Nachdem alles verkabelt war, sah das so aus.

    20190103_173345.jpg 20190103_173352.jpg

    Ergebnis, der Hut ging nicht mehr drauf. Also alles wieder ablöten und neu verkabeln. Der Decoder fand nun seinen Platz an der Seite.

    20190104_173532.jpg

    Das passte. Prima. Zusammenbau, Probefahrt ……………. Katastrophe. Die Schweineschnautze fährt nur in der Ebene, Steigungen sind tabu. Damit war der VT schon auf dem Weg ins Lieblingskaufhaus, da ich auf meiner Anlage so einige Steigungen habe und nichts behalte, was ich nicht freizügig einsetzen kann. Versuche mit einem 50g Gewicht auf dem Dach brachten auch keine Verbesserung, obwohl der Motor genügend Kraft entwickelt.
    Eine letzte Chance sollte der VT aber noch bekommen. Über und an der Seite der Schneckenwelle der angetriebenen Achse ist etwas Platz. Ich habe nun aus einem Bleiblock mir ein passendes Bleigewicht gefräst. Die Innenbeleuchtung leidet natürlich darunter, aber nun ist die Reibung der angetriebenen Achse groß genug das der kleine Triebwagen alle meine Steigungen meistert. Warum das so ist, keine Ahnung.
    Da der VT nun eine gute Figur macht, sollte er nun noch die obligatorische Milchkanne und das Fahrrad bekommen. In der Bastelkiste fand sich ein 1mm breites Messingband und etwas Riffelblech. Alles mit etwas Bronzedraht zusammen gelötet, ….. dann sieht das so aus.

    20190106_153745.jpg 20190106_153750.jpg 20190106_153833.jpg

    Entstanden ist nun wieder ein kleiner Farbtupfer auf meiner Anlage. Familie Preiser hat schon ihr Gepäck abgegeben und freut sich nun auf eine Fahrt in den Urlaub.

    Über den Autor

    Kalle
    ist in den hohen 40ern, seit 30 Jahren vom Mobavirus befallen und hat immer noch Spaß daran
    TTDanielTT, ahhro, Hansi und 12 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. schienenzepp
    Hallo,
    da muß man nun wie ich,58 Jahre jung werden,um noch einmal das kleine aber feine "Schweineschnäuzchen",genauer
    gesagt, den Wismarer Schienenbus als Modell so gekonnt von Dir in Szene gesetzt zu sehen!
    Da ist Dir ein Spitzenmodelll gelungen!!!!
    Anerkennende Grüße
    Erwin(Nick:Schienenzepp)
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden