1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau E 36 von Spoorlijn120

von Kalle · 24. April 2021 · ·
Kategorien:
  1. Altbau E-Lokomotiven haben schon ihren besonderen Reiz. Ich kann mich diesem auch nicht entziehen und hatte das Glück von Spoorlijn120 einen Komplettbausatz der E36 zu erhalten.
    Dem Bausatz liegt eine Bauanleitung in Schriftform bei. Mir persönlich sind Bilder immer lieber ….., aber mal sehen ob es auch so geht. Dass die Lok nicht in ein paar Stunden gebaut ist dürfte klar sein.
    Ich habe mit dem Fahrwerk angefangen. Vor- und Nachläufer gebaut, die entsprechenden Bohrungen in den Rahmen eingebracht und die Getriebeabdeckplatte hergestellt.
    20210417_112432.jpg 20210417_161528.jpg

    Bei den ersten Testversuchen kam Ernüchterung auf. Immer wieder klemmte etwas im Getriebe. Es dauerte eine Weile bis ich den Übeltäter gefunden hatte. Die Getriebeabdeckplatte wird aus zwei Messingteilen gelötet. Die Abdeckung lag nun nicht ganz plan auf dem Fahrwerksrahmen auf. Ein Zehntel reicht hier schon, sodass sich die Getrieberäder anheben können und somit verklemmen. Auch erfordern der Vor- und Nachläufer später noch ausgiebige Anpassungsarbeiten bis sich die beiden bereitwillig durch alle Weichenstraßen bewegen lassen.
    20210418_073002.jpg 20210418_073029.jpg 20210418_101005.jpg 20210418_125305.jpg
    Der Gehäusebau ist vergleichsweise unkompliziert, allerdings – und darauf weist Spoorlijn120 in der Bauanleitung ausdrücklich hin – sollte das Gehäuseblech sauber vorgebogen werden. Ich habe dies mit verschiedenen Rundstäben gemacht. Auch für das auflöten des Gehäuseblechs auf den Verstärkungsrahmen sollte ausreichend Zeit eingeplant werden. Wird hier sauber gearbeitet, passen die beiden Frontteile der Lok perfekt an den Lokkasten.
    Auch die Kunstsoffteile für die Stromabnahme von allen Rädern benötigt etwas Anpassung.
    20210419_111521.jpg
    Da in dem Lokkasten ausreichen Platz vorhanden ist, habe ich gleich einen Sounddecoder von D&H sowie Kondensatoren 10x220yF an einer Fischer-Platine eingebaut.
    20210419_124026.jpg
    Die Beleuchtung der Lok wurde mit Laternen von Fischer-Modell realisiert, wobei aber das dritte obere Spitzenlicht durch eine Adernhülse mit hinterklebter LED hergestellt wurde.
    20210419_154214.jpg
    Wie immer am Schluss noch Farbe von Elita.
    Ein sehr aufwendiger, aber auch sehr durchdachter und gut konstruierter Bausatz.
    20210419_181859.jpg 20210421_182604.jpg 20210421_182806.jpg
    Danke an dieser Stelle noch mal an R. Nowak von Spoolijn120.

    kalle

    Über den Autor

    Kalle
    ist in den jungen 50ern, seit 35 Jahren vom Mobavirus befallen und hat immer noch Spaß daran
    guenni, Bigfoot, Schiene111 und 27 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. constructo
    Sounddecoder in E-Lok, das erschließt sich mir nicht ganz. Ich dachte immer, die fahren wirklich elektrisch und nahezu lautlos. Strom macht doch keine Geräusche, oder?

    JWC
    1. Kalle
      Doch, doch. Auch eine E-Lok hat ihre typischen Geräusche. Nicht zu vergessen, Pfeife, Kupplung, Bahnsteigansagen, Abfahrtspfiff usw..
      Es muss ja nicht immer nur Krach sein.
      VG
      kalle
      Bigfoot und TTDanielTT gefällt das.
    2. E91-Fan
      Da kann ich Kalle nur Recht geben. Eine E Lok klingt mit Sound doch schon recht interessant. Du hast meine E75 noch nicht gehört. Auch E94, E18 das hat schon was. Vor allem der es mag. Andere erfreuen sich an einer 132 mit Sound.
      Bigfoot und Kalle gefällt das.
  2. constructo
    ok, habe ich verstanden.
    Dein hübsches Modell zeigt uns aber auch, dass es schwierig sein kann, Messingblech zu biegen, ohne die Verwendung entsprechender Hilfsvorrichtungen, obwohl das Gesamtwerk recht gut gelungen ist.

    JWC
      wolf gefällt das.
  3. Kalle
    Hallo,

    das sieht ohne Lack gefährlicher aus als es ist. Es gibt bei dem Lokgehäuse keine Biegekante. Durch die Verstärkungsstützen wirkt das Gehäuseblech dann immer etwas ungenau. Das ist aber auch das was ich gerne mag. Die Blechmodelle sind eben nicht aus einer Stahlform herausgefallen und wirken im Gegensatz zu Ihren Kunsststoffschwestern viel lebendiger.

    VG
    kalle
      wolf und TTDanielTT gefällt das.
  4. Der Schwarzwälder
    Kalle danke fürs zeigen, sehr interessant.
    Da weiß ich gleich, was beim bau der E32 auf mich zu kommt und worauf ich alles achten muß.
    Viele Grüße aus dem Schwarzwald und weiterhin viel Spaß mit weiteren Bausätzen.
  5. TT-Bahnfrank
    Hallo Kalle,

    sieht gut aus, sehr schön, weiter so. Ich habe mich für ein Fertigmodell von Table Top-Fan entschieden, weil ich damals nicht wusste, das Ralf auch Komplettbausätze angeboten hat.

    Gruß Frank
    1. Kalle
      @TT-Bahnfrank
      Hallo,
      hast du das Modell schon bekommen und kannst es mal zeigen?

      VG
      kalle
  6. TT-Bahnfrank
    Hallo Kalle,

    ja, die Lok habe ich schon. Sie ist aus der zweiten Serie.

    images

    1. 20201002_144703.jpg
    1. Kalle
      Sieht sehr ansprechend aus. Von solchem Modellbau bin ich noch weit entfernt. Ich denke die Fahreigenschaften werden auch überzeugen.
      VG und danke fürs zeigen.
  7. Dikusch
    Und sie kann noch früher noch hübscher aussehen. :)
    Deshalb liebe ich die Epoche 1.

    images

    1. Meine(13).jpg
    2. Meine(14).jpg
    3. Meine(15).jpg
    4. Meine(17).jpg
      guenni, Der Schwarzwälder und Kalle gefällt das.
    1. Kalle
      Sehr, sehr schön. Ja, diese Epoche hat schon seinen Reiz.
      Wer hat die Strafarbeit mit den Decals übernommen? Auch die Lackierung ist sehr aufwendig ausgeführt. Gefällt mir sehr gut.
      Danke fürs zeigen.
      @Dikusch
      Könntest du bitte mal ein Bild von unten von der Lok machen?
      VG
      kalle
      schienenzepp gefällt das.
    2. Der Schwarzwälder
      Cartsen, die Lok sieht Top aus. Mehr braucht man da nicht sagen.
  8. Dikusch
    Na wer macht Streifen dran? Ich natürlich. Die kompletten Declas gibt es von Ralf dazu.
    Bild von unten muss ich erst noch machen.
    Man beachte die Pantografen und deren Montage.

    images

    1. Meine(02).jpg
    2. Meine(01).jpg
    3. Meine(04).jpg
    4. Meine(06).jpg
      Kalle gefällt das.
    1. Kalle
      Einfach nur herrlich. Danke fürs zeigen.
      VG
      kalle
  9. Dikusch
    Bild von unten.

    images

    1. Meine(19).jpg
      Kalle gefällt das.
    1. Kalle
      Hallo Dikusch,

      danke für deine Mühe. Darf ich mal fragen, welchen Radius die Lok anstandslos bei dir durchfährt? Ich denke hier gerade an den zweiachsigen Vorläufer. Danke und viele Grüße
      kalle
  10. Dikusch
    Da ich keine Anlage habe ist die Aussage nur auf 315 Bettungsgleis bezogen.
    Da flutscht sie durch. Der zweiachsige Vorläufer ist ja wie ein enges Drehgestell und etwa 4mm seitenverschiebbar gelagert.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden