1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Die Montage des Gehäuses

von Christoph MT · 9. Januar 2019 · ·
Kategorien:
  1. Je mehr das Endergebnis zu erkennen ist, je mehr macht das Basteln Spaß. :)
    Vor dem endgültigen Zusammenbau des Gehäuses habe ich noch die Anbauteile in der Fensternähe angebracht, die Rückseite von durchstehenden Teilchen befreit und die Scheiben eingesetzt.

    DSC_3781.JPG

    Für die Motivation, aber auch zur Überprüfung meiner Bastelei lege ich während der Bauphase die Einzelteile schon mal passend an den Rahmen.

    DSC_3446.JPG DSC_3463.JPG

    DSC_3515.JPG

    Meine Reihenfolge beim Zusammenkleben:
    1. Kopfteile
    2. Seitenwände
    3.Türen
    Am besten macht sich das, wenn man dazu den Rahmen kopfüber auf eine absolut ebene Unterlage legt. So sind später alle Teilchen auf gleicher Höhe und es gibt keine unschönen Spalten am Dach.

    Dann sieht das Teil schon nach Triebwagen aus. ;)

    DSC_3782.JPG DSC_3783.JPG
    Nun fehlen noch die Trittstufen unter den Türen.

    DSC_3789.JPG
    Und schnell noch ein Vergleich von Handmuster und Prototyp.

    DSC_3784.JPG
    güntter, sascha, Sanheiz und 22 anderen gefällt das.

Letzte Rezensionen

  1. Janosch
    "Wirklich toll"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 9. Januar 2019
    Uwe.Lü und ghostdog gefällt das.
  2. stako69
    "Super"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 9. Januar 2019
    Uwe.Lü, ghostdog und Janosch gefällt das.
  3. ghostdog
    "Perfekte Umsetzung bis ins Detail!"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 9. Januar 2019

Kommentare

  1. Kühn
    Handmuster und Prototyp.........soll das eine Kleinserie werden? Wenn ja, ich bin dabei!

    Tolles Fahrzeug. Bitte noch mehr Bilder!

    Grüsse Jürgen
  2. tt-fan1970
    HALLO;
    wie komme ich zu den Teilen?

    MARIO
    tief verschneit in Augustusburg
  3. Nordbahner
    Moin,

    Frage dito.

    Gruß von der (noch) schneefreien Küste
    Frank
  4. Nordbahner
    Moin Christoph,

    dass du die Teile bei meinmodellhaus.de hast fräsen lassen, hatte ich sehr wohl in "Aller Anfang ..." gelesen. Und auch den Beitrag bei meinmodellhaus.de.
    Aber: die Teile erscheinen dort nicht im Katalog...
    Angenommen, ich würde auch solch einen Triebwagen bauen wollen, muss ich dann selber Zeichnungen erstellen, oder kann man auf vorhandenes zurückgreifen? Ähnlich wie z. B. bei Shapeways?
    Darauf zielte meine Frage.

    Ansonsten sehr schöne Arbeit.

    Gruß Frank
  5. Christoph MT
    Hallo Frank,
    die Teile kann man sich ohne große Zeichnung fräsen lassen. Man benötigt also keine Zeichen- oder gar CAD-Kenntnisse. Die Grundformen sind alle im Programm hinterlegt. Es sind eben nur jede Menge einzelne Maße in den Rechner einzugeben. (Meist sind die Abstände in 0,5 mm Schritten. Das erfordert manchen Kompromiss. Muss man ein bißchen tüfteln...) Dann kann man das jeweilige Bauteil sich am Bildschirm noch mal betrachten. Sozusagen als Kontrolle.
    Für diesen WUMAG-Typ sind die Eingaben alle enstprechend der Eingabemaske des Programms in Tabellenform von mir aufgelistet. Ruhig mal den pdf-Anhang ansehen. Ich merke gerade, das haben sich nur die wenigsten angeschaut. Dabei machten gerade diese Zettel mit am meisten Arbeit...
    Gruß
    Christoph
  6. Christoph MT
    Lest doch mal bitte im ersten Thema dieses Blogs "Aller Anfang..." Nicht immer bloß Bilders gucken ;)
      jasch gefällt das.
  7. Christoph MT
    Nein, keine Serie. Den ersten VT habe ich noch ohne die gefrästen Teile gebastelt (Handmuster). Dann den nächsten mit den gefrästen Teilen (Prototyp). Einer ist derzeit noch in der Entstehung. Dazu habe ich die Fräsdaten noch einmal optimiert (so wie hier im ersten Blogbeitrag als pdf ersichtlich). Das ist quasi das 1. Serienfahrzeug. Wer sich ein weiteres Serienfahrzeug wünscht, darf selbst basteln. Irgendwie doch Kleinserie, nur mit dezentraler Fertigung. ;)
      Per und jasch gefällt das.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden