1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Das Fahrgestell

von Christoph MT · 5. Januar 2019 · ·
Kategorien:
  1. Nach einigen Tagen landete dann folgendes im Biefkasten:

    DSC_3841.JPG

    Also kann es mit den Rahmenteilen losgehen. Die einzelnen Lagen werden wie auf den Bildern miteinander verklebt. (logisch: nacharbeiten, anpassen usw. muss man schon etwas). Die Hauptlage in der Mitte muss natürlich auf einer Seite noch so angeschrägt werden wie auf der anderen Seite. Das ließ sich nicht fräsen. Das Programm ist schließlich zum Häuserbasteln programmiert worden.

    DSC_3391.JPG

    DSC_3392.JPG

    Dann kommen noch die Trennwände verstärkt durch angeklebte Winkel (aus dem Baumarkt) die später das Dach halten.

    DSC_3393.JPG DSC_3394.JPG DSC_3395.JPG DSC_3410.JPG

    Und schon kann die erste Probefahrt stattfinden :)

    DSC_3400.JPG DSC_3398.JPG
    JPP, V180-Oli, Janosch und 13 anderen gefällt das.

Letzte Rezensionen

  1. Janosch
    "Besser als ein Haus! ;)"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 6. Januar 2019
    Die haben sich bestimmt gewundert, was aus den Teilen gebaut wird. ;)
  2. ghostdog
    "Klasse!"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 6. Januar 2019
    Janosch gefällt das.

Kommentare

  1. Kühn
    Ich bin auch dabei, einen VT135, ehemals vom DMV der DDR herausgebracht, umzubauen. Ich habe mir auch dazu ein Passendes Fahrwerk von PMT bestellt.
    Kann man deine Teile zum Fahrwerk irgendwo erwerben? Ich würde gern einmal ausprobieren, ob ich das auch bei mir verwenden kann.
    Grüsse Jürgen.
  2. Christoph MT
    Hallo Jürgen,
    welche Teile vom Fahrwerk meinst du? Die Frästeile, also den Rahmen kann man sich anfertigen lassen. Die Öffnungen für den Motor kannst du ja von meinen Zeichnungen und Tabellen übernehmen, die Außenmaße greifst du an deinem Gehäuse ab. Achslagerblenden entweder vom Spenderfahrzeug (wenn sie halbwegs dem Original entsprechen oder welche von einem ausgeschlachteten BTTB-Wagen umbasteln. Ich weiß jetzt nicht genau, was da ran muss, meine aber, dass die Triebwagen im Original eine Trommelbremse (?) hatten. Dann könnten die Bremsbacken, die auf die Radscheiben drücken, ab.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden