1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau

  1. Modellbau Ein Feldbahn-"Cabrio" entsteht

    Hallo, während beim Antrieb für die Jung ZL 233 momentan eine Kreativpause eingelegt wird, rückt ein anderes Projekt in den Vordergrund. Ich hatte schon immer vor eine Ns2f zu bauen- eine der meist gebauten Feldbahnloks der DDR. Die in Muskau eingesetzten Maschinen sind mir aber etwas zu langweilig. Deshalb stand bald fest es soll die "Cabrio"-Variante werden. Dank mehreren Quellenempfehlungen wusste ich dann das es hier zig Varianten gab. Ich habe mich für eine damals in Zittau...
  2. Modell Trommelfeuer zum 2.

    Die Nächste ist (erstmal) nur eine Umnummerung einer Roco BR 120, Betriebsspuren kommen später nur dezente am Fahrwerk und Dach. Ich habe mir einen bestimmten Zeitabschnitt und eine bestimmte Örtlichkeit als Vorbild gewählt, somit werden meine Fahrzeuge alle eine bestimmte Nummer erhalten, die sich zu diesem Zeitpunkt an diesem Ort auch blicken lassen haben. Die Vorbildsuche hält sich relativ in Grenzen, da die Umgebung zu dem Zeitpunkt sehr gut von einigen Fotografen frequentiert...
  3. Modell Trommelfeuer zum 1.

    Beginnen möchte ich mit der Umnummerung meiner Tillig BR 120. Ich habe mir einen bestimmten Zeitabschnitt und eine bestimmte Örtlichkeit als Vorbild gewählt, somit werden meine Fahrzeuge alle eine bestimmte Nummer erhalten, die sich zu diesem Zeitpunkt an diesem Ort auch blicken lassen haben. Die Vorbildsuche hält sich relativ in Grenzen, da die Umgebung zu dem Zeitpunkt sehr gut von einigen Fotografen frequentiert wurde.:cool: Also hier nun die 120 237-3, Rbd Magdeburg Bw Stendal, Zustand...
  4. Module Schotterwerk - Beginn 2. Bauabschnitt - Update 19.1.

    Hallo in die Runde, der zweite Bauabschnitt vom Schotterwerk war ja im Puncto Holzrohbau schon fertig und auch Styrodur war hier und da schon vorgeschnitten. Die Arbeiten ruhten in diesem Bereich jedoch, da ich im linken Teil erst mal vorankommen wollte. Heute habe ich nun den 2. Bauabschnitt aktiv gestartet und das vorbereitete Styrodur verklebt, weiteres grschnitten und mit Acryl verklebt. Nicht wundern - die Schrauben dienen nur der Fixierung und können in ein paar Tagen raus. Wenn...
  5. Modellbau Dach, Decoder und Schluss (und noch ein kleiner Hinweis)

    Nun fehlt nicht mehr viel. Das Dach entstand aus einer Buchenholzleiste 5 mm x 30 mm aus dem Baumarkt. Ein Meter lang reicht das für ca. 10 Dächer. Also überhaupt kein Problem, wenn der erste Versuch nicht gleich klappt. ;) Mit der Säge erfolgt der Zuschnitt in der Länge. Ich habe einen elektrischen Handbandschleifer. Der wurde sozusagen auf Kopf in einen Schraubstoch eingespannt. Und dann mal los... natürlich mit viel Gefühl. Zuerst habe ich die passende Breite geschliffen, dann die...
  6. Modellbau Die Montage des Gehäuses

    Je mehr das Endergebnis zu erkennen ist, je mehr macht das Basteln Spaß. :) Vor dem endgültigen Zusammenbau des Gehäuses habe ich noch die Anbauteile in der Fensternähe angebracht, die Rückseite von durchstehenden Teilchen befreit und die Scheiben eingesetzt. Für die Motivation, aber auch zur Überprüfung meiner Bastelei lege ich während der Bauphase die Einzelteile schon mal passend an den Rahmen. Meine Reihenfolge beim Zusammenkleben: 1. Kopfteile 2. Seitenwände 3.Türen Am besten macht sich...
  7. Modellbau Seitenwände und Türen

    Eigentlich gar nicht so problematisch. Bei allen Teilen die Fensterecken leicht befeilen und die Bohrungen für Griffstangen und Türgriffe nicht vergessen. Ich habe alles in verschiedenen Arbeitsschritten vor dem Zusammenbau einzeln lackiert. Einzelteile lassen sich einfacher abkleben als fertige Gehäusestrukturen. Wenn etwas total daneben gehen sollte, besteht immer noch die Option, sich das Teil neu fräsen zu lassen. Zur Nachbildung von den Zierlinien bietet sich die Verwendung von Decals...
  8. Modellbau Die Fronten

    Vielleicht das schwierigste Stückchen der Bastelei. Hier die benötigten Teile: Die Teile der Rahmen sind so zu kürzen, dass sie sich mit den Grundplatten der Schienenräumer nicht überlappen. Für die Fronten habe ich mir eine kleine Lehre für den Zusammenbau angefertigt. Es macht sich besser, wenn vor dem Zusammenbau alle notwendigen Löcher gebohrt werden und insbesondere Die Fensteröffnungen in den Ecken winklig gefeilt werden. Geht wirklich am besten mit einer Dreikantfeile! Der Knick...
  9. Modellbau Ohne Milchkanne geht das nicht

    hier mal eine kleine Bastelei um den Winzling von Karsei etwas aufzuhübschen. Durch Zufall kam ich an das Modell und hatte eigentlich keine große Hoffnung etwas Brauchbares daraus zu machen. Trotzdem, erst einmal loslegen und mal sehen wo die Reise hinführt. Das Modell wurde mit einem Digitaldecoder DH10C von Döhler und Haas, sowie der bekannten Ladeschaltung/Spannungsspeicher von Fischer-Modell digitalisiert. Wie hier zu sehen, habe ich das Dach ausgefräst um eine Beleuchtungsplatine...
  10. Modellbau Die Rahmenunterseite

    Da ist auf den wenigen Vorbildfotos nicht wirklich viel zu erkennen. Am weitesten kommt man mit den WUMAG-Werksfotos, wie sie im Netz zu finden sind. Also ist die Nachbildung stark vereinfacht. Durch den sehr tief liegenden Wagenkasten ist im Modell ohnehin nicht so viel davon zu sehen. Nun lasse ich mal die Bilder sprechen... Fast vergessen. Die Rahmenkonstruktion muss im Bereich der (Schiebe-)Türen entsprechend ausgespart werden. Eine alte Donnerbüchse zum Schlachten hat bestimmt jeder in...
  11. Modellbau Das Fahrgestell

    Nach einigen Tagen landete dann folgendes im Biefkasten: Also kann es mit den Rahmenteilen losgehen. Die einzelnen Lagen werden wie auf den Bildern miteinander verklebt. (logisch: nacharbeiten, anpassen usw. muss man schon etwas). Die Hauptlage in der Mitte muss natürlich auf einer Seite noch so angeschrägt werden wie auf der anderen Seite. Das ließ sich nicht fräsen. Das Programm ist schließlich zum Häuserbasteln programmiert worden. Dann kommen noch die Trennwände verstärkt durch...
  12. Modellbau Aller Anfang ist schwer

    Wie das so ist. Man blättert ein Buch durch. In diesem Fall die 6000er der DR und da blinzelt mir plötzlich ein Triebwagen aus dem Buch zu. Das war der VT 135 520 in der etwas modernisierten Form (z.B. größere Frontfenster), der in Stralsund am Bahnsteig stand. Dazu also noch etwas mit Regionalbezug. Dann beginnt das Recherchieren. Man findet was im Netzt oder in anderer Literatur. Wichtig ist immer, eine Zeichnung zu haben. Ich kopiere mir diese auf den Maßatab 1:120, am besten gleich in...
  13. Modellbau CSD Kühlwagen Lp "Pilsner Urquell"

    Nach so vielen Ludmillas musste ich mal wieder etwas Anderes machen. So kam mir der kleine Kühlwagen von DK Model gerade recht. ;) Der Bausatz ist aus Resin, die einzelnen Teile sind sehr passgenau und benötigen kaum Nacharbeiten. Nach einem Abend sah der Wagen schon so aus. Auf dem Dach habe ich noch ein paar Halterungen für Trittstufen ergänzt. Darauf kommen dann Holzbohlen, damit das Personal an die Eisluken kommt. >Vorbild< Rohbau abgeschlossen, jetzt wartet er auf die Farbe. Oh nein,...
  14. Module Landschaftsbau am Schotterwerk - mit Update

    Hallo in die Runde und Euch ein schönes Weihnachtsfest und noch ein paar besinnliche Tage. Mit dem Beginn der freien Tage kam auch die Bastellust in vollem Umfang zurück und ich bin wieder mal ein bissl vorangekommen. Der Bach ist gestaltet, es fehlen nur noch Blüten auf den Wasserpflanzen. Danach wurde die erste Grundbegrünung drüber gezogen..... ... und dann die Gleise der Hauptstrecke gealtert und geschottert.... Da mir beim dritten Begrünungsgang oberhalb der Hauptstrecke einiges...
  15. Modellbau Feldbahn hält Jung

    Hallo, mein neustes Projekt in TTf hat wieder mit 3D-Druck und der Waldeisenbahn zu tun. In der Papierfabrik Köbeln war bis in die 70er Jahre eine Diesellok vom Typ Jung ZL 233 im Einsatz. Sie ist bis heute bei der Waldeisenbahn erhalten geblieben und kann besichtigt werden. Das Modell ist ein 3D-Druck von Shapeways. Hier wird zum Glück die Oberflächenqualität immer besser. Besonders begeistert bin ich von den feinen Nietreihen und dem "Jung"-Schriftzug. Mittels AK "Primer and Fine Filler"...
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden