1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau BR91 von Jatt/MMS etwas aufhübschen....

von Kalle · 22. September 2021 · ·
Kategorien:
Schlagworte:
  1. Hallo zusammen,
    meine BR91 von MMS hat ihr Dasein bisher fast ausschließlich in der Vitrine verbracht. Die Fahreigenschaften waren nicht so besonders. Der Motor brauchte ewig bis er auf Drehzahl kam und die Lok in den Vortrieb versetzte. Wenn ich schon an dem doch sehr schönen Modell Hand anlege, dann kann ja auch gleich noch einen Beleuchtung, sowie eine Führerstandsbeleuchtung mit eingebaut werden. Was wird benötigt, um der alten Dame zu zeitgemäßen Fahreigenschaften zu verhelfen:
    1x Ladeschaltung für Speicherkondensatoren / Pufferspeicher
    Art.-Nr.: 20006306
    5x Tantal-Kondensator 220uF 16V
    Art.-Nr.: 20006600-5
    1x Schnecke Modul 0,3 di=1,0mm
    Art.-Nr.: 20003103
    1x ZIMO MX622N
    Art.-Nr.: 100127
    1x Glockenankermotor FM1015DS
    Art.-Nr.: 40130033
    2x Laterne DR - supergoldenwhite
    Art.-Nr.: 20006000sgw
    4x Tenderlaterne DR - supergoldenwhite
    Art.-Nr.: 20006003sgw
    3x SMD Vorwiderstand 10 – 12 Kiloohm
    1x SMD LED 0402 supergoldenwithe
    Die Lok ist schnell zerlegt, es ist nur eine Schaube am Unterboden der Lok zu lösen und das Gehäuse nach hinten abzunehmen. Die nicht mehr benötigten Laternen können mit der Spitzzange vom Lokgehäuse abgezogen werden. Die Löcher der hinteren beiden unteren Laternen werden mit Spachtelmasse verschlossen. Die Löcher der Laternenaufnahmen müsste etwas erweitert werden. Alle Laternen können nun am Lokgehäuse angebracht und die Kabel in das Innere der Lok verlegt.
    20210921_080158.jpg
    20210921_081649.jpg 20210921_081658.jpg
    Der Decoder findet mit der kleinen Platine für die Vorwiderstände der Beleuchtungsausgänge im Dach des Lokgehäuses seinen Platz. Im vorderen Teil des Kessels der Lok ist Platz für 5 Spannungsspeicher. Die Ladeschaltung für die Spannungsspeicher habe ich seitlich in den Führerstand der Lok geklebt.
    20210921_204855.jpg 20210921_213314.jpg
    Der alte Motor wird entfernt und der neue Glockenankermotor auf den Rahmen der Lok mit 2 K-Kleber befestigt. Vorher natürlich die Schnecke auf die Motorwelle aufziehen. Bevor der Motor mit dem Rahmen verklebt wird, habe ich die Schnecke mit 0,2mm starken Kupferlackdraht umwickelt. So lässt sich das Spiel zwischen Stirnrad und Schnecke vom Motor unkompliziert und einfach einstellen.
    Das Getriebe hat von Haus aus so eine starke Selbsthemmung, dass eine Schwungmasse wirkungslos ist, insofern habe ich auch darauf verzichtet.
    20210921_080212.jpg
    Nun noch alles verkabeln. Für die Fürherstandbeleuchtung habe ich eine SMD LED mit Vorwiderstand verwendet und direkt auf den Decoder im Dach befestigt.
    Trotz der nun narrensicheren Stromabnahme der Lok habe ich noch einen stromführenden Pehokupplung montiert. Noch ein paar Leitungen am Umlauf der Lok angebracht, ein bisschen Farbe……
    Die kleine Lok überzeugt nun mit sehr ausgeglichenen Fahreigenschaften, sodass sie nun – auf ihre alten Tage – in den Betriebsdienst auf meiner Anlage zurückkehrt.
    20210922_152230.jpg 20210922_152300.jpg 20210922_152412.jpg
    Viel Spaß beim nachbasteln.
    kalle

    Über den Autor

    Kalle
    ist in den jungen 50ern, seit 35 Jahren vom Mobavirus befallen und hat immer noch Spaß daran
    TTKind, TT-Tilo, lichti und 33 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. krassus62
    Hübsch gemacht und die Beleuchtung wertet das Maschinchen gleich deutlich auf! Eventuell könnte man die Pufferhülsen noch rot einfärben.

    MfG Sascha
      wolf gefällt das.
    1. Kalle
      Hallo Sacha,

      waren die rot?

      VG
      kalle
      wolf gefällt das.
    2. krassus62
      Die Pufferhülsen der deutschen Dampfloks sind für gewöhnlich immer rot, ja.
      wolf gefällt das.
  2. Pacifik16244
    Torsten da haste ja wieder was tolles auf die Gleise gebracht . Respekt und Anerkennung für die tolle Arbeit :gut:
      wolf und Kalle gefällt das.
  3. Andi
    Klasse, sieht super aus.
      Kalle gefällt das.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden