1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau 6 achsiger E-Betrieb

von TT-Bahnfrank · 14. November 2019 · ·
Kategorien:
Schlagworte:
  1. Nachdem ich mich dann auch über die Kleinserienhersteller informiert hatte, fiel mir gleich die E92 von Dirk Voigtländer in die Augen. Da man für das Fertigmodell ja doch schon ordentlich Asche hinlegen musste habe ich mich für den Bausatz entschieden.

    upload_2019-11-14_21-34-3.jpeg

    Bei Dirk gibt es zum Glück immer eine Beschreibung mit vielen Bildern, was den Zusammenbau erheblich erleichtert. Somit ging das Mit dem Getriebe recht schnell und es folgten auch gleich die Platinen...

    upload_2019-11-14_21-34-20.jpeg


    Das mit den Radschleifern war etwas knifflig, aber zum Schluss hat alles geklappt und sie sitzen an Ort und Stelle.

    upload_2019-11-14_21-34-45.jpeg

    upload_2019-11-14_21-35-6.jpeg

    Auch die Gehäuse konnten nun komplettiert werden.
    Die Lackierungen standen an

    upload_2019-11-14_21-24-13.jpeg

    upload_2019-11-14_21-26-23.jpeg

    Nun wurde alles zuammengebaut und die Laternen angelötet.

    upload_2019-11-14_21-27-46.jpeg

    Zum Schluss noch die Beschriftung und fertig...

    upload_2019-11-14_21-28-28.jpeg

    Über den Autor

    TT-Bahnfrank
    Modellbahn, bestes Hobby forever... :applaus:
    Tim303, opaeggi, Janosch und 18 anderen gefällt das.

Letzte Rezensionen

  1. Luedi
    ""
    5/5, 5 out of 5, reviewed 15. November 2019
    Hut ab vor der sauberen Umsetzung!

    Lüdi

Kommentare

  1. IoreDM3
    Schicke Arbeit, gefällt mir.
    Hättest Du bitte vom Hut noch ein paar Bilder von unten?
    (ich weiß ich bin neugierig...)

    :)
    IoreDM3
  2. TT-Bahnfrank
    Hallo IoreDM3,

    das macht nicht, in manchen Fällen bin ich das auch :lach:

    Ich hoffe das reicht dir. Die Leitern habe ich später nochmal geändert...

    images

    1. 20150807_084129.jpg
  3. IoreDM3
    Danek die Perspektive ist auch sehr interessant.
    Falls Du noch einen Blick direkt von unten in die Gehäuse spendieren könntest,
    das wäre super.

    ;)
    Schönes WE
    IoreDM3
  4. TT-Bahnfrank
    Hallo IoreDM3,

    leider habe ich da kein Bild von. Ich kann dir aber sagen das es leicht huckelig war, falls dir das weiterhilft.

    Dir auch ein schönes WE... :)

    Gruß
    Frank
  5. IoreDM3
    Spanten oder Vertsrebungen sind also keine drin?

    IoreDM3
    1. Per
      Angüsse sind drin, die ab müssen.
  6. TT-Bahnfrank
    Nein, es ist komplett hol von innen.

    Gruß
    Frank
  7. 12491107
    Hallo, schönen guten Abend!
    Wollte eigentlich nur Fragen, was dieser Bausatz kostet!
    Danke
    Lg Franz
  8. TT-Bahnfrank
    Hallo Franz,
    ich habe damals 370€ für bezahlt. Das Fertigmodell war mir zu teuer...

    Gruß Frank
  9. Luftpost
    Hallo Frank,

    nach Jahren im Schrank baue ich nun endlich auch meine 92 zusammen. Inzwischen haben sich einige Fragen angesammelt, die aus der Bauanleitung, den dortigen Bildern und hiesigen Bildern, immer noch nicht geklährt haben. Oder Widersprüche, die aus meiner Auffassung und hiesiegen Bildern entstanden sind. Vielleicht können Sie die mir beantworten.
    1. Das Umlaufblech: ich habe es 90° abgewinkelt. Jedoch nach unten. Da ich dachte, dass an die 3 entstehenden Flächen die Fahrwerksblenden angeklebt werden. Auf Ihrem Bild 7 ist sicherbar, dass Sie diese nach oben abgewinkelt haben (Richtung Motorblock). Habe ich verkehrt gedacht und muss ich die jetzt 180° zurückbiegen. Ich vermute, dass ich damit nicht nur Schwachstellen erzeuge, sondern einige der Bläche danach in den Händen halte...
    2. Die Pufferbohle: Dort soll ein M1,1 Loch im hinteren Block für die Peho gebohrt werden. Wenn ich mir meine Pufferbohle anschaue, dann sind die beiden Flächen leicht Trapetz-förmig. (Fläche oben, die an die Pufferbohle am Umlaufblech / Platine abgeklebt wird und die gegenüberliegende, an die die Peho kommt, sind nicht paralell.) Das heißt, wenn ich sie so verbaue, wird die Pufferbohle wird leicht schräg an der Platine stehen. Die Puffer werden wahrscheinlich nun etwas hängen. Und wenn dann da die Peho angeschraubt ist, dann hängt die Kupplung voraussichtlich noch mehr nach unten. Ist das noch plan abzufeilen? Davon steht jedoch nichts nirgends. Oder ist das wirklich so gedacht?
    3. Die Stromabnehmerschleifer: haben Sie diese angelötet und danach das Fahrgestell lackiert? Für das Lackieren abgeklebt? Auf Bild 5 ist das leider nicht zu erkennen, da die Fahrwerksblenden natürlich davor sind. Oder erst lackieren und dann die anlöten?
    Weiterhin: Ich denke, dass die beiden runden Laschen in die Löcher der Platine neben dem großen Kasten sollen. Nur
    Wie rum müssen die gebogen werden? Und erst die Biegung vornehmen oder erst anlöten?
    4. Meine Räder im Bausatz sind grau. Die Beschreibung spricht von der braunen DRG und der grauen DRG-Farbgebung. Offensichtlich muss ich meine Räder lackieren, denn in der grauen Farbgebung der DRG werden die Räder feuerrot RAL 3000 beschrieben. Wie waren die Räder, das Fahrwerk und das Dach jedoch in der braunen Lackierung? Wann fand die Umbeschriftung in E92 statt? Gab es die braune Farbgebung da noch, oder war das so spät, dass von einheitlicher, grauer Lackierung auszugehen ist? Nach den Jahren würde ich mich heute nicht mehr für die graue DRG Zeit entscheiden, sondern lieber die Braune darstellen. Denn die ist weniger Braun und dichter an der Buntbahn-Zeit drannen. ;-)

    Ich würde müch über sachdienliche Hinweise sehr freuen.

    Viele Grüße
    Luftpost
  10. TT-Bahnfrank
    Hallo Luftpost,
    ich bin heute noch bei meiner Freundin, aber morgen wieder zu Hause. Dann werde ich nochmal nachschauen, wie ich das alles gebaut habe. Ich kann dir aber sagen, das ich am Fahrwerk erst ein Stück Papier (Pappe, welches mitgeliefert wurde) angeklebt und dann das Fahrwerk lackiert habe. Zum Schluss habe ich dann erst die Stromabnehmer (Radschleifer) angebracht. Somit entsteht kein Kurzschluss während der Fahrt. Alles andere beantworte ich morgen.

    Gruß Frank
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden