1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Module 2. Was fährt wohin? ...erste Fragen stellen sich

von noisereduction · 29. April 2018 · Aktualisiert 1. Mai 2018 · ·
Kategorien:
  1. Heute war , dank des sonnigen Tages, eine gute Gelegenheit vor Ort Punkte nachzuprüfen, die sich aus den Infos/Fotos ergaben, die Ihr mir gesandt habt.

    In den letzten Wochen habe ich mir überlegt und nachrecherchiert, was an rollendem Material überhaupt und wohin fahren soll.

    Da wären natürlich zuerst:
    a) der kleine Bulle, EL 4, - Lok L1 - leider nicht mehr bei Karsei in Produktion, muss ich gebraucht irgendwo besorgen
    b) der große Bulle , EL 21/22 - noch kein Hersteller in Sicht
    c) KWO 3 - eine V10b - wird sicherlich irgendwann von Piko kommen
    d) KWO V - eine V22b - dito
    e) eine 101 - als 101 725 bestätigt, wird aus einer Piko 101 entstehen
    f) zwei 110/112 oder eine 50.35 (für die 50.35. muss noch eine passende Loknummer gefunden werden)*
    g) SKL - vorhanden - ist bestätigt für die Bullenbahn
    h) ASF - ist bestätigt für die Bullenbahn
    I) Edk 80/3

    *Anfang / Mitte der 80er verschlechterte sich der Zustand der Bullenbahn dramatisch. Nicht nur das die vorhandenen ELs kaum noch einsatzfähig waren, auch der Zustand der Gleise/Oberbau und Anlagen verschlechterte sich.
    In dieser Zeit ist nach meinen Erkenntnissen der Einsatz von DR Loks der Baureihen 101/102/106 bestätigt.
    Die Betreiber der Bullenbahn (VEB Autotrans) überlegten sich den Einsatz der BR 110 von der DR- entschieden sich aber dagegen.
    In meiner Version entscheiden sie sich dafür und es kommen 2 Dieselloks BR 110/112 gelegentlich zum Einsatz, sowie eine BR 50.35.

    In den letzten Wochen konnte sich auch der Hinweis eines Bekannten ex TROler bestätigen, dass die Loks ebenfalls am Beginn und am Ende gekoppelt waren.(nochmals Danke an Alle für die Fotos und Informationen)

    Wagons: bestätigt sind ne Menge Bauarten an gedekten und Flachen, Containerwagen, Schwerlastwagen mit Begleiterwagen für das TRO, 2achs FCS ......der Rest ist noch Spekulatius

    - der Kabeltrommelwagen von TT Koch wird eingesetzt als Werkswagen
    - ein Rekowagen 3achs wird ab und zu (vorbildwidrig) mit angehangen, denn die Preiserlein müssen ja zur Arbeit, wenn die böse BVG
    keine Strassenbahn fahren lässt. Dazu wird auf dem Heizwerkmodul eine kleine Haltestelle vorhanden sein.


    Folgende brennende Fragen sind derzeit noch klärungsbedürftig:
    - die Trassenführung auf der Wilheminenhofstrasse war nicht immer zweigleisig, wo sind die eingleisigen Stücke gewesen ....(geklärt)
    - KWO hatte mehrere Betriebsloks, TRO mindestens 2 V10/V22b - wo wurden die untergebracht, betankt,gewartet?
    - weitere Zugzusammenstellungen....
    - es gibt ne Menge Wagondrehscheiben, 8m hab ich gemessen - da stellt sich die Frage - wie haben die das mit dem Rangieren gemacht - es passt doch immer nur ein Wagon auf die Drehscheibe bzw. die Werklok?

    Ebenfalls habe ich mir überlegt, was für das Kabelwerk zu transportiern ist, und was ich dazu benötige

    Versand

    Ware raus Achsen Wagentyp

    Kabeltrommeln 2 und 4 O Wagen
    2 und 4 Flachwagen
    2 und 4 Schwerlastwagen
    KaTro spezial 2 Kabeltrommelwagen
    klein in Kisten 2 alle Gwagen

    Kisten mit 2 alle Gwagen
    Konsumgütern

    Müll lose 2 O Wagen
    Müll Säcke 2 G Wagen
    Bauschutt 2 und 4 O Wagen
    Schrott / 2 O Wagen
    Schlacke

    Mit Impressionen von heute vom Original wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und freu mich auf Eure Ideen/Kommentare.
    Als nächstes habe ich einen Termin im Deutschen Technik Museum und bin gespannt, ob es da brauchbare Informationen zum Thema gibt.

Kommentare

  1. Bandi 60
    Vergiß nicht KWO hatte auch eine Holzwerkstatt, der Spänebunker war öfters mal unser Ziel !
    Von Land, Tlf, LF und DL von Johannisthal. Von Köpenick der Große Tanker , LF, RTGW und nicht zu vergessen ein FLB
    ( 23 - 5 Treptow oder 23 - 6 Köpenick )
    Hier muß auch Holz angeliefert werden und Späne entsorgt werden.
    Kabeltrommeln ins NSW ( nicht sozialistische Währungsystem ) wurden außen noch mit Brettern verkleidet.
    Also durch aus mal DB Wagen zum Einsatz bringen!
    Dieselameisen jedes Baujahres mit Anhänger waren auch auf dem Hof. Wenn wir ins Werk gefahren sind mußten wir immer sehr rücksichts voll sein, die sind uns immer vor die Fahrzeuge gebrettert.
    Die V15 oder ähnliche Triebfahrzeuge waren, in den 80 Jahren hier auch unterwegs.
      noisereduction gefällt das.
  2. F-Rob_S
    Ich kenne (80er Jahre) keine 2gleisige Bullenbahn in der Wilhelminenhofstraße - die war immer eingleisig.

    Straßenbahn war eigentlich immer zweigleisig in der Wilhelminenhofstraße - vielleicht meintest Du diese Trasse? Ob es da eingleisige Abschnitte gab, weiß ich jetzt nicht so genau. Könnte sein, dass im Bereich nach dem Königsplatz bis zum Betriebshof in der Nalepastraße nur eingleisige Strecke vorhanden war - aber da könnte mir die Erinnerung auch einen Streich spielen.

    Möchtest Du nur das KWO darstellen?
    Wenn nein - im TRO gab es ebenso eine Holzwerkstatt - hier ging es immer um Transportgestelle und Kisten.
    Rekowagen zum Transport der Arbeiter gab es ganz bestimmt nicht! Aber es gab Personenwagen für das Begleitpersonal, wenn z.B. große Trafos abtransportiert werden mussten.

    Dann habe ich noch in Erinnerung, dass große Papierrollen angeliefert wurden. Das Papier (ölgetränkt) wurde zur Wicklungsisolation genutzt.

    Es gab mit Sicherheit regen Austausch mit dem Werk in Rummelsburg. In Rummelburg war Stufenschalter-/ Umsteller- und Wandlerproduktion. Da wurden bestimmte Halbfertigteile von Schöneweide nach Rummelsburg gefahren

    Gleiches gilt zwischen Niederschönhausen und Oberschöneweide. Aus Niederschönhausen kamen die Behälter für die Trafos - die Behälter und Kessel wurden in Niederschönhausen gefertigt.

    Konsumgüter gab es nach meiner Erinnerung nicht in Schöneweide und Niederschönhausen. TRO-Konsumgüter wurden in Rummelsburg gefertigt - nämlich Rasenmäher. Dazu kamen Kleinteile aus Schöneweide nach Rummelsburg (Schöneweide hatte eine Galvanik).
      noisereduction gefällt das.
  3. noisereduction
  4. JPP
    Hi,

    der zweigleisige Abschnitt auf dem Bild ist zwischen Edisonstraße und Siemensstraße. Die Straßenbahn war nur auf einem kurzen Abschnitt von kurz vor Siemensstraße bis zum Betriebshof Schöneweide eingleisig. Vor dem TRO war es eingleisig und nach der Einfahrtsweiche zur großen Halle kam eine Wagendrehscheibe, wo man auch direkt rechtwinklig in das Werk rein fahren konnte. Hier ist die Drehscheibe vor der Halle noch zu sehen: https://www.flickr.com/photos/kaiyjaiy/4481198949
    Der Straßenbahn-Güterverkehr für TRO wurde übrigens am 28.06.1982 in Betrieb genommen. Ab 13.06.1983 wurde der zweigleisige Betrieb der Straßenbahn in der Edisonstraße aufgenommen. Vorher lag da ja noch ein Gleis der Industriebahn.

    MfG JPP
      noisereduction gefällt das.
  5. tt-tappa
    Ich bin von 1975-1978 regelmäßig unter der Woche zum Training zur TSG Oberschöneweide gefahren und da kann ich dir nur sagen sie war immer eingleisig in der Wilhelminenhofstraße (Edisonstr.- Werk für Fernsehelektronik)damals bog sie noch in die Edisonstraße rechst ab Richtung An der Wuhlheide. Die Straßenbahn war in der Edison soweit wie ich mich erinnere eingleisig das will ich aber nicht beschreien. Wir sind dann wenn es die Möglichkeit gab aufgesprungen und ein Stück mitgefahren bis sie uns runter gejagt haben)))) und noch eine kleine Anekdote wo es kein Bild gibt, ein Auto wurde nicht weggefahren als die Seite wo die Gleise (Bullenbahn) in der Edison lagen asphaltiert wurde, na dann wurde es gleich mit ein asphaltiert:eek:, sah lustig aus für uns :D.
    PS. du musst dir auch einen EDK von Rothe (blau) besorgen ich habe noch irgend wo ein Bild wo er zusehen ist vom Abtransport als alles geräumt wurde, bevor man es stillgelegt hat 1995 oder 96 war das Menno ist das alles lang her.
    Gruß tt-tappa
      noisereduction gefällt das.
  6. licht
    Begeht man das Gelände der ehemaligen Kranbahn von der Wilhelminenhofstraße aus, so fand man bis kurz nach der Wende am Giebel des ersten Hauses rechts einen kleinen Lokschuppen für eine Diesellok; diese rangierte über ein Drehkreuz (jetzt mit Rasen bewachsen) zur Wilhelminenhofstraße, Höhe Firlstraße.
    Soweit mein visuelles Gedächtnis. Ob sich da noch Negative finden...
      noisereduction gefällt das.
  7. noisereduction
    @all Vielen Dank für Eure Hinweise und Informationen. Der kleine Lokschuppen ist leider schon abgerissen. Zum Glück habe ich noch ein Foto gefunden. Allerdings passt da maximal eine 101 rein. Der Rest hat wohl im Freien "geschlafen"
    Ihr habt recht, die 2gleisige Trasse beginnt erst hinter der Kreuzung Wilheminenhof / Edisonstrasse für ein kurzes Stück . Das bringt meinen Plan leider etwas durcheinander.. Aber gut, Kompromisse machen wir ja alle irgendwie und das macht das rangieren etwas kompexer.
    Zum Glück habe ich den Kran schon vor 10 Jahren gekauft, als er noch produziert wurde - heute ist er ja nicht mehr zu bezahlen.
    Wünsche Euch noch nen schönen Maitag
  8. lichti
    Ich bin gespannt was Du daraus machst. Ich habe von 1986 bis 1989 im Transformatorenwerk gelernt und gearbeitet.
  9. tt-tappa
    https://www.google.de/url?sa=i&source=images&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwigusOMoP_aAhVOKFAKHciwBx0QjRx6BAgBEAU&url=https://www.flickr.com/photos/38984347@N05/13085846403&psig=AOvVaw3EBRGYeAgmY8mwtY7I0-sS&ust=1526182592120646

    Ich habe da mal ein altes Bild vor Abriss der Gleise von der Wilheminenhofstraße in die Edisonstr im www. gefunden müsste so 1979 sein.

    Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Streckenführung, halte mich bitte auf dem laufendem. Danke im voraus
    Gruß tt-tappa
    PS. vergesse nicht die Straßenbahn fuhr dort eingleisig sieht man dort gut auf dem Bild
  10. noisereduction
    @tt-tappa Dankeschön, mach ich - wird ja hier im Blog weiter gehen, Straßenbahn werde ich nicht abbilden, da wird ein halber cm Straße angedeutet und dann geht es auch schon mit dem Gleis der Industriebahn los. Im Teil 1 ist ja ein super Bild, welches mir als Idee und Vorlage dient.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden