PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Berliner S-Bahn...


olli
22.6.03, 10:26
hallo zusammen!!

ich wollte nur noch einmal nachfragen wie's
zur zeit so mit berliner s-bahn modellen
in tt so aussieht, wir hatten dieses thema
schon vor einiger zeit hier im forum...
vielleicht gibt es ja neues???
ich suche:
sv-signale...
gleissperren etc...

meine 1:120 166/167 modelle
http://home.arcor.de/olco/S.HTML

hilfe!!!
ich suche (nur die neuen) ersatzmotoren für die
118'er von BTTB,
mein ersatzteilhändler hat wohl schwierigkieten
oder kein interesse...(?!)

gruss an alle
olli

Modellbau Michalsky
23.6.03, 9:13
Hallo Olli,

mit den Lichtsignalen kann ich Dir sicher helfen, bis zum Jahresende hoffe ich die Signale anbieten zu können. Hier kannst Du meine geplanten Signaltypen ansehen: http://www.modeba.de/dsv.html .

Viele Grüße

Thomas

Painkiller
26.6.03, 15:56
Hallo alle zusammen,
plant auch irgendjemand S-Bahnmodelle zu bauen (wie z.B.: BR477 oder BR485)?

Modellbau Michalsky
27.6.03, 6:40
Hallo,

ja, unter http://www.berliner-bahnen.de.vu/ gibt es den aktuellen Stand zum Bau von S-Bahn-Modellen.

Gruß

Thomas Michalsky

Painkiller
27.6.03, 19:52
Es muss ja schon lange S-Bahnmodelle (egal ob TT oder H0), denn ich halte hier gerade ein Blatt in der Hand: "Erläuterungen zu den Signaltafeln" vom VEB Modellspielwaren Marienberg. Also speziell das "Signal EL 7 - Schaltzeichen, Fahrstrom abschalten. Gilt nur im Bereich der Direktion Berlin auf elektrisch betriebenen S-Bahn-Strecken: ..." Die Bausatzerläuterung ist ja aus der DDR ... oder hat man das einfach nur als offenes "Zeichen" gesehen, für den Fall das eine S-Bahn erscheint? Naja ich weiß es nicht, auf jeden Fall habe ich eine S-Bahn für meine künftige Modelbahnplatte (in ferner Zukunft) eingeplant, aber das wird noch lange dauern, die S-Bahn muss ja erst rauskommen, und Geld brauch ich auch noch (meine Lehre beginnt ja bald ;) ).
---------------------------------
Viele Grüße aus Neuenhagen

29.6.03, 8:40
Auf einem Fest zur Ringschliessung am Bahnhof Wedding, hatte ein Modellbauer einen Stand, an dem er neben Typenschildaufkleber auch Messingteile für TT S-Bahnmodelle zeigte, aber noch nicht verkaufte, da es sich um Testteile handlelte. Auf seiner Homepage http://www.gj-modelle.de sind leider nur Modelle in HO und N zu sehen. Ich habe ihm eine Mail geschickt, ob auch noch an TT Modellen gearbeitet wird, mal sehen.

olli
29.6.03, 9:04
Hallo,

:D
das "ergebniss"
der bausätze von gerhard janzen
in 1:120 kann auf meiner hp eingesehen werden:

http://home.arcor.de/olco/

allerdings ist die anfertigung nicht ganz einfach...
(habe ich auf meiner seite beschrieben...)
bis jetzt wurden auch "nur" olympia, banki und peene
angeboten...
die adresse ist übrigens:
http://www.gj-modelle.com/
in tt allerdings ohne antrieb,
aber die bodenbleche sind dabei...

@ thomas:
wat sollen die sign. denne kosten??
machste ooch die gleisperren (ohne funktion)?

gruss!
olli

Painkiller
29.6.03, 19:49
Übrigens, es wird ja jetzt an der BR270 und 485 gearbeitet/geplant (OliverZ.) und steht schon fest was als nächstes kommt? Also ich bin generell an allen Baureihen der Berliner S-Bahn interresiert, aber speziel die 477er und 485er und ansonsten dann die 481 und dann vom "ersten Erscheinungsjahr" Berg-ab.
P.S.: Hat schon jemand (von den Berlinern) einen der (so weit ich weiß) zwei durchgehenden Halbzüge der BR481 gesehen, in der Zeitung stand vor einiger Zeit, dass die zwei Züge auf der Strecke Erkner-Ostbahnhof-? (S3) verkehren.
Anhang: Bei uns (auf der Strecke Berlin Küstrin) stehen 2 Hauptsignale mit gelben Lichtstreifen, also für S-Bahn und Regional-/FernBahn, und da wollte ich mal fragen wer so ein Signal anbietet. (?)*fragend-guck*

Modellbau Michalsky
30.6.03, 7:42
Hallo Olli ,

zu Deiner Frage, was die Signale so kosten sollen, kann ich mich noch nicht endgültig festlegen. aber das Signal mit der zukünftigen Bestellnummer 2180 wird ca. 11,00 € und das Signal 2188 ca. 16,00 € kosten.

Zum Thema Gleissperren kann ich noch keine Antwort geben, da ich mir darüber noch keine Gedanken gemacht habe.


Gruß

Thomas

30.6.03, 16:17
Ich habe gestern von Gerhard Janzen folgende Antwort erhalten :

Es sind aufgrund der recht geringen nachfrage ausschließlich nur bausätze von wagenkästen der BR ET/EB 125 (bankier), 166 (olympia), 166 (peenemünde), 167 (1938-40), 165.8 (wannsee) erhältlich.
da TT-bahner zu den "improvisationstalenten" zählen, muß das fahrgestell nebst antrieb selbst "erarbeitet" werden.
die bausätze enthalten den kompletten wagenkasten incl. umlauf und bodenblech, die komplette beschriftung als naßschiebefolie, die fenster, sowie die inneneinrichtung.
die bausätze sind lt. bauanleitung leicht zu montieren, fein detailliert und absolut maßhaltig.
die verkaufszahlen von immerhin 122 viertelzügen seit der ausstellung am nettelbeckplatz sprechen für sich.
preise für bausätze in messing (halbhart) mit neusilberfensterrahmen (pro viertelzug):
BR 125 - 167 (ET/EB) 185,00 €
BR 166 (ET/ES) 195,00 €
BR 165.8 (ET/EB/ES) 215,00 €
problem: ich fertige seit märz außschließlich nur noch fahrzeugmodelle der nenngröße HO und O, da die TT-modelle ohnehin nur eine befristete sonderedition zum ringschluß waren.
wenn sie bedarf an messingmodellen der nennspur TT haben, bitte ich sie mir dies umfassend und recht kurzfristig mitzuteilen. bei größeren stückzahlen (10 viertelzüge) erhalten sie bis zum 05.07.2003 einen einmaligen rabatt von 15%.
bausätze enthalten genügend extra-ersatzteile und die nachfertigung von eventl. mißlungenen teilen (dächer/nasen) ist auf anforderung (im verträglichen rahmen) kostelos gesichert.

Sollte also grössere Interesse bestehen, müssten wir noch in dieser Woche zu einer Einigung kommen.

Painkiller
30.6.03, 16:30
Ich weiß garnicht warum in vielen Teilen TT so benachteiligt wird (wieviel Menschen haben eine Modellbahn der Spur 0, wo auch eine größere Nachfrage an S-Bahnmodellen besteht als bei TT) ;( Ich habemich heute mit einem Verkäufer unterhalten (über S-Bahnmodelle) und da hat er gesagt das so ein Modell (fast) überall im Schnitt 2.000€ kostet. Und falls ich dann (m)ein :D S-Bahnmodell erworben habe, will ich mich damit fotografieren (neue Rechtschreibung?) lassen, und dann zeig ich ihm ein/das Bild :D .

Oliver
01.7.03, 20:49
Hallo Leute,


da mein PC in schöner Regelmäßigkeit abstürzt und ich ihn oft plattmachen musste, hatte ich keine Zeit, ein Blick ins Board zu werfen. Ich bitte euch daher, dass ihr euch an mich persönlich wendet, wenn ihr spezielle Detailfragen habt. Ich werde zu sehen, dass ich die Homepage wieder aktualisiere, wenn ich meinen eigenen PC aus der Reparatur zurück habe.


Mit besten Grüßen aus der Hauptstadt...

Painkiller
03.7.03, 17:17
Wenn jemand, dann ne S-Bahn bei Oliver kauft/bestellt, ähm lasst ihr dann den Zug auf der Anlage fahren, oder rüstet ihr diese um, oder baut ihr euch sogar eine neue (wen die z.B. sehr klein ist, und auch ziemlich alt)?

Oliver
03.7.03, 22:27
Ich persönlich werde mir wahrscheinlich "S-Bahn-Module" bauen...das würde ich auch jedem ans Herz legen. Bei der S-Bahn sind zwar die Haltestellenabstände mit rund 1Km nicht lang, aber dennoch braucht man einiges an Strecke, ehe das geil aussieht.
Vielleicht finden sich ja ein paar Leute, die daran mitarbeiten wollen. Ich jedenfalls favorisiere die Ostbahn, Heidekrautbahn, Schöneweide-Spindlersfeld...
Ich denke, so was kann man nur als "Team" lösen, da das Thema "S-Bahn/Nahverkehr" viel Anlagenraum braucht, privat hat den bestimmt keiner.
Wäre nett, wenn sich Interessenten mit Vorschlägen bei mir melden würden.

Painkiller
04.7.03, 10:43
Jow, können wir ja die Sachen da kombienieren, mit den Platzgründen haste recht, denn bei mir gibts NOCH Platzprobleme, das wird sich aber lösen wenn ich endlich das eingestaubte (nicht-Modellbahn-)Spielzeug aus dem Zimmer verbanne :D . Dann sieht das alles auf jedenfall schon anders aus.
@Oliver: Wie ichs erfahren habe wird sich mein Urlaub vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt verschieben, wenn's so kommt könnten wir uns ja mal nächste Woche treffen, in diesem Fall werde ich dir eine E-Mail schreiben (so morgen oder übermorgen) ;)
Nachtrag: Achso, jetzt weiß ich wie du es mit der Anlage meinst, bei mir wollte ich ein (kleines) ausreichendes Oval bauen.

olli
06.7.03, 9:46
also zu den modellen von g.j.:
der erste viertel war der schwierigste, dann läuft allet wie jeschmiert
(habe momentan 1 Hz 166, 1Hz 167 und 1 viertelchen peene
fertig, 4Hz 167 sind im bau... und 4 Hz 165 bestellt...)
bilder der modelle unter:

http://home.arcor.de/olco/
hilfsstromselbstausl. und stromabn. sind jetzt dran auf den bildern noch nicht
klarer vorteil messing: wenn´s ma daneben jeht...
einfach wieder auflösen...
probleme mit den modellen gab es nicht, die teile waren alle i.o.
die stadtbahner sollen auch noch kommen...
vielleicht kann ja jemand mit der motorisierung helfen?
...
zu anlagenmodulen:
ich habe positive erfahrung mit styrodurplatten gemacht,
leicht zu verarbeiten und stabil - die dinger wiegen
dann ooch nicht so viel...

gruss!
olli

olli
13.7.03, 22:03
na dann nochmal zu diesem thema...

am samstag iss in KW bahnhofsfest mit bahnmarkt
hinten uff der rampe jibet ooch s-bahnen in TT...
da könnwa ma quasseln...

das müsste der 19. sein, gloobe ick 9 bis 20:00

siehe auch rubrik termine...

grüsse!
olli

Oliver
13.7.03, 23:56
Olli,wen meintest du damit? Ich bin rein zufällig auch am 19.7. in KW, ich reise als Schaffner mit dem ET167 an. Von welchem Hersteller sind die TT-S-Bahnen?

14.7.03, 16:53
Kann doch eigentlich nur Selbstbau sein oder Bausatzbau. Wie wirds denn finanziell aussehen ?

HIER NOCH ETWAS IN EIGENER SACHE

Durch ein Versehen habe ich in meinem Beitrag über Möglichkeiten der Beschaffung von S-Bahn Modellen von Herrn Janzen seine Telofonnummer veröffentlicht.
Ich bitte alle, welche sich diese Telefonnummer notiert haben und vorhaben dort anzurufen, davon abzusehen, da es sich lt. E-Mail von Herrn Janzen um eine private Telefonnummer handelt.
Ich selbst habe echt getrieft, als ich seine E-Mail hier veröffentlicht habe und appelliere an Euch, diese Telefonnummer zu vernichten und nicht mehr zu gebrauchen.
Ich hoffe, dass ich den Schaden damit etwas begrenzen kann und entschuldige mich hiermit für mein Verhalten.

olli
20.7.03, 10:28
ALSO nochmal zum mitmeisseln:

hersteller dieser modelle:

http://www.gj-modelle.com/

anfragen am besten per mail...
er hat jedoch keine tt modellbilder auf seiner seite,
deshalb habe ich von den modellen welche bei mir...

http://home.arcor.de/olco/

gestern war allerdings die nachfrage in Königs Wusterhausen
noch mäßig, hat sich wohl keiner an den stand getraut?
heute isser nochmal bis 19 uhr...
janz einfach zu finden, der stand mit den "grossen"
messing-s-bahnen

neu ist der wannseebahner in tt,
auch signale (sv) und bahnhofsaufgänge (gewächshäuser...)

Gruss!![/b]

Painkiller
20.7.03, 20:01
Ach Mist! Musste das Fest gestern sein? ;( Ich wäre sofort hingefahren, aber ich bin vorhin erst von meinem Urlaub zurück gekommen, aber dann muss ich eben warten, was wurden da nun für Modelle angeboten?

Finne44
21.7.03, 10:43
Hallo @all,

das Bahnhofsfest in KW war am 19. und 20.

Leider konnte ich auch erst am Sonntag und habe mir die Rohlinge am Stand von Herrn Janzen angeschaut. Ist echt ne feine Sache.

@Olli

Natürlich habe ich grosses Interesse an diesen Modellen, bin aber erst im Endstadium der Planung und beginne demnächst mit der Realisierung.
Herr Janzen erwähnte aber, das die Modelle limitiert sind. Es geht aber in nächster Zeit genug Kohle für den Bau drauf. Du kennst Herrn Janzen doch besser, wie isind seine Pläne? Will er nach der limited Edition nichts mehr in TT produzieren?

Gern möchte ich die S-Bahn mit einbinden, aber alles zu seiner Zeit.

olli
27.7.03, 20:23
:rolleyes:
Also:

limitiert deshalb, weil es sich wohl nicht lohnt
für ein paar interessenten modelle zu fertigen,
leider ist die nachfrage für diese modelle
in 1:120 nicht gerade gross (man sieht's ja auch
an den wenigen posts in diesen themen...)
jedoch ist eine hohe nachfrage in H0, 0,
und N... wieso sollte er sich dann noch mit TT
beschäftigen??
die preise sind in N ähnlich, so kann ich die
zurückhaltung nicht verstehen...
es nervt sicher auch tierisch immer nur
"auskünfte" zu erteilen, ohne dann ein feedback zu haben...
ich hoffe dass Oliver Z. trotz der auch nicht
soooo grossen nachfrage erstmal seine
modelle auf die beine stellt...
vielleich verkaufe ich ja mal meine 167, 166, 165
(tt) als fertigmodell(e)...
übrigens sind die wannseebahner auch soweit net übel
(von G.J.) beiwagen sind auch schon mal soweit...
siehe meine HP...

grüsse!

Olli

olli
27.7.03, 20:28
nochn nachtrag zur frage:

messingbahnen werden nicht "schlecht" wenn man
sie erst einmal´ne weile liegenlässt...
;D
die bausätze halten auch in nicht zusammengesetzter form
ne ganze weile...ich hatte meine ersten mal so 1 jahr
rumliegen bis ich die gelötet habe...

:P

olli

Oliver
28.7.03, 12:14
*jetzt auch mal was dazu sagen will*

Ich erlebe das, was olli hier erlebt auch: die Nachfrage für den 270 hält sich in Grenzen und es gibt immer mal Momente, in denen man sich fragt, ob eine Realisierung überhaupt Sinn macht.
Der Gedanke, den 270 zu limitieren, liegt natürlich nahe - allerdings wäre das dann ja praktisch eine "einmalige Sache". Da ich jetzt fachmännische Unterstützung erhalten habe, steht einer Realsierung nix im Wege, jedoch ist mein Elan diesbezüglich gebremst, weil man anhand der wenigen posts nicht merkt, dass hier "akuter Bedarf" herrscht. Wäre dies der Fall, wär ich mit meinem 270 viel weiter - ich brauch immer etwas Dampf unterm Ar***. Kein Dampf (kein Bedarf) - kaum Chance auf Modelle, ich denke, so ähnlich sieht das bei olli auch aus.
Ich kann seine Fustration verstehn, mir gehts nich ähnlich. Ich hab schon so ungefähr 15-20 Anfragen im Laufe des Jahres bekommen, hab Antworten gegeben und nie wieder was gehört. IS ja ungefähr die gleiche Situation wie bei olli... da überlegt man sich schnell, inwiefern man die S-Bahn überhaupt oder dauerhaft oder als Fertigmodell auflegt.
Das Ganze sollte hier keine Kritik an euch sein, viel mehr die Gründe dafür, warum ich - oder wir - nich aus dem Ar*** kommen.

Painkiller
01.8.03, 19:36
Hoffentlich melden sich noch einige, denn nicht nur der Hersteller ist dann frustriert, sondern auch die (wenigen) Käufer, die es WIRKLICH ernst meinen.
@Oliver: Wie weit seit ihr eigendlich mit der S-Bahn?

Painkiller
29.12.03, 16:24
Na wie schaut's jetzt aus, der Threat ist ja schon ganzschön weit nach hinten gerutscht. Schade, dass man kein Lebenszeichen mehr von der S-Bahn hört... :( :time: :/

Oliver
29.12.03, 18:51
Hey du


Na ja, ich arbeite natürlich an der S-Bahn weiter, ist ja Ehrensache. Hab auch schon ein paar Zeichnungen fertig.. Aber hey, ich komm Werktags erst immer um 21Uhr nachhause - da bleibt kaum Zeit. außerdem tritt mir niemand in den Ar***, ich brauch so was als Motivation;o)
Außerdem hab ich nich das Gefühl, dass es wirklich mehr als eine Handvoll (also mehr als 5 - das meine ich ernst!) Leute gibt, die wirklich Interesse daran haben. Jedenfalls kann ich die an einer Hand abzählen.
Ist natürlich dann klar, dass ich nicht jeden Tag ab 21/22Uhr dann daran sitze...
Übrigens, Painkiller: Mach dein ICQ mal an!

Alles Gute und einen tollen Rutsch...

Ich wüßte übrigens gern, was noch gewünscht ist, außer BR 270/485. Zum Beispiel Bahnhöfe (konkrete Vorbilder), Bahnsteige (besonders Ausrüstungsgegenstände: Bänke, Schilder usw.) Bw´s, usw....,

sehrie
30.12.03, 5:59
hallo olli > hatte dich vor ca. 6 wochen per mail mal bzgl. der sbahn angeschrieben > bin damals nur rein zufällig auf deine s bahn seite gestossen >leider hattest du (soviel ich noch in erinnerung habe) einen s bahntyp un Planung, der lediglich im netz der BVG Ost fuhr > hast du nicht auch noch einen 1/4 zug der sowohl bei der BVG (west) sowie bei der BVB eingesetzt wurde > dann hätte ich größtes Interesse > Ich bin mir auch sicher, mit einem kleinen Beitrag im Kurier hättest Du ruckzuck eine Menge Interessenten ! Die BVB Variante ist einfach zu speziell > mit den Zügen, die 1928 - 1939 gebaut wurden könnte man nicht nur West und Ost bedienen (Hamburger Stadtbahn, BVG West) sondern auch gleichzeitig mehere Zeitepochen !

olli
30.12.03, 8:10
hallo zusammen,

ich wünsche (auch) einen guten rutsch ins neue jahr...
in der hoffnung dass sich die prognosen für die wirtschaft erfüllen...

leider hat sich ja dieses jahr auch noch die letzte "olle"
baureihe von der berliner s-bahn verabschiedet...
jetzt wird das bahnfahren ja richtig langweilig...

=vielleicht steigt ja das interesse an modellen der alten
baureihen an, wo man die nicht mehr soooo sieht?

ich habe aber auch eine frage um die beleuchtung
meiner s- bahnen zu realisieren suche ich nach einer
"glasimitation" für die stirnbeleuchtung= wie macht man
das am besten?

gruss!

Olli

sehrie
30.12.03, 8:47
glasfaserkabel tut es doch auch ??!!> andererseits gibt es einen glasähnlichen (gießfähigen kunststoff)
oder auch lichtleiter eines großserienhersteller ?!
dürfte auf jeden fall nicht so schwer sein, etwas vernünftiges hinzu bekommen > wie sieht es denn mit den alten baureihen aus > ist da was in planung ??
gruß
paul

olli
30.12.03, 12:09
hallo,

wie heisst denn der kleber?
oder gibt`s da was in internet??
(und was kostet der)

zu den wagen: siehe homepage...
die wannseebahner sind ooch schon lackiert...
hatte aber in letzter zeit weniger damit zu tun...
wenn`se fertig sind "klebe" ich bilder auf die page!

gruss!

Olli

Oliver
30.12.03, 14:42
Hallo sehrie,


deine Mail is sicherlich im spam-dschungel untergegangen - sorry!
Deine Kritik ist sicherlich berechtigt. Der 270er ensteht deshalb zuerst, weil ich von dem alle unterlagen hab und erst beim genauen betrachten von diesem Typ auf die Idee kam, eine s-Bahn zu bauen. Nachfolgetypen sind dann jedoch universell einsetzbar. So fuhren ja Stadtbahner und Olympiazüge sowohl in Ost als auch in West. Dahin gingen doch deine wünsche oder?

lafranka
07.6.04, 12:33
Hallo,

Wieviel Interesse besteht an einem Wagenkastenbausatz eines
Olympiazuges im Anlieferungszustand von 1936?

Ich habe vor fertige Modelle der Berliner-S-Bahn in 1:87
herzustellen. Die fertigen Zeichnungen für den Bausatz für den
Maßstab 1:120 entsprechend zu verkleinern und anzupassen wäre
eigentlich kein großes Problem.

Allerdings lohnt es sich (für mich) für den kleinen TT-Markt nicht,
Urmodelle für Dächer/Unterbauten/Drehgestelle etc. herzustellen.
Evtl. würde ich einfach passende Drehgestellblenden aus Polyurethan
herstellen, und zu den Messingätzungen dazulegen können.
Beschriftungen (Zierlinien und Wagennummern) könnte ich
ebenfalls in 1:120 drucken lassen.

Ich will damit kein Geschäft machen, aber ich denke dass im TT-Segment
leider nicht so recht Modelle der Berliner-S-Bahn abzusehen sind.
Wenn die Nachfrage den Aufwand, die Dateien anzupassen und
neue Filme in 1:120 herzustellen ungefähr rechtfertigt, würde ich mich
mal ransetzen.

Vielleich können ja einige von Euch mit Gehäuse-Bausätzen etwas
anfangen.

Hier sind ein paar Bilder von 1:87-Handmustern, in TT wären es
halt lediglich die Gehäuse.

http://img26.imageshack.us/my.php?loc=img26&image=P6020033b.jpg
http://img26.imageshack.us/my.php?loc=img26&image=P6020034b.jpg

Viele Grüße aus Berlin-Pankow.

sehrie
07.6.04, 13:58
hallo > ich zumindest hätte auf jeden fall größtest interesse > die motorisierung etc dürfte kein problem sein !!!
melde dich, wie ich dir eventuell helfen kann !!

Epoche VI
07.6.04, 21:02
Hallo,

kommt auf den Preis an und wieviel man dann noch selbst machen muss. Lackiert sind die Gehäuse dann schon? Oder komplett blanke Ätz-Sätze?
Aber tendentielles Interesse besteht bei mir schon. Wobei ich sonst gern die modernen Berliner S-Bahnen bevorzugen würde.

JoZa
08.6.04, 7:03
Als Berliner hat man auch als Autofahrer ein gewisses Verhältnis zu unserer S-Bahn. Im Wohnzimmer habe ich Sur fremd HO Modelle der Berliner Straßenbahn und drei S-Bahn-Züge der Firma Lima. Der Betrag hier intressiert mich schon sehr. Welche Gehäusebausätze sind noch verfügbar? Wieviele wird es noch geben? Die Bausätze sind so wie oben beschrieben Messingplatinen denen Decals beiligen. Löten bzw. kleben, grundieren, lakieren und dekorieren darf man selber.

lafranka
09.6.04, 22:36
Hallo nochmal,

Es würde sich lediglich um Ätzbausätze plus der benötigten Decals
handeln.
Der Preis dafür würde dann vom Umfang und der herzustellenden Menge an
Bausätzen abhängen. Ich denke 100 Euro für den nackten
Viertelzug-Bausatz mit Decals, bzw 150 für einen Bausatz inkl. Decals,
2 Dächern und 8 Drehgestellblenden wären machbar, wenn 3-4
Vollzüge zusammenkommen.
Ansonsten würden die Kosten die zurückkommende Refinanzierung
übersteigen.

Bei der oben genannten Menge wären es ersteinmal Modelle
_einer_ Bauart, also entweder/oder:

- die Bauart 1935 Olympia, 1935/a Bankier (Serienbauart)
- die Bauart 1937-41
- die Bauart 1942 Peenemünde


Aber ganze drei Interessenten bislang, das ist (leider) noch zu
wenig. Vielleicht kommt ja noch etwas Feedback.


Viele Grüße aus Berlin-Pankow, Frank.

sehrie
10.6.04, 7:58
Ansonsten würden die Kosten die zurückkommende Refinanzierung
übersteigen.

Bei der oben genannten Menge wären es ersteinmal Modelle
_einer_ Bauart, also entweder/oder:

- die Bauart 1935 Olympia, 1935/a Bankier (Serienbauart)
- die Bauart 1937-41
- die Bauart 1942 Peenemünde


Aber ganze drei Interessenten bislang, das ist (leider) noch zu
wenig. Vielleicht kommt ja noch etwas Feedback.


Viele Grüße aus Berlin-Pankow, Frank.
es kommen bestimmt noch einige dazu ( leider ist ja sommer ) > werde in meinem bekanntenkreis mich mal umhören > vielleicht wäre es ja auch hilfreich, eine solche idee mal im tt kurier zu publizieren > herr bradler wäre bestimmt behilflich !!!
ein markt ist bestimmt da !!! >

lafranka
10.6.04, 13:04
Hallo Paul,

Ich bin mit meinen Projekten im 1:87-Segment (mittlerweile auch
im 1:160-Segment) ausgelastet, es wäre nur eine Idee von mir
lediglich einen Bausatz anzupassen, falls es hier einige Interessenten
gibt.
Es gibt ja sonst keine Alternativen für TT-Bahner.

Ich würde nichts auf gut Glück vorfinanzieren und vorfertigen, was
dann evtl. nicht gekauft wird.
Bei eventuellen 20 Interessenten wäre es verheerend, wenn z.B. die
Hälfte abspringt.

Wenn es hier verbindliche Vorbestellungen für Gehäusebausätze von 3-4
Vollzügen gibt, wäre ich bereit die Kosten für Entwicklung und
Produktion vorzuschießen.

Regulär kann ich mich nicht auch noch mit einem 3. Maßstab befassen
(deswegen biete hier ich auch nur Bausätze an).
Es macht z.B. im TT-Segment keinen Sinn die Gehäuse fertig aufgebaut
anzubieten, denn mit dem Preis fertiger Gehäuse würde der Absatz auf
eine komplett indiskutable Marge abrutschen.
Die gesamten Entwicklungskosten müssten dann auf diese winzige Menge
verteilt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Frank.

Carsten
10.6.04, 13:05
Hallo,
ich wäre an einem Halbzug Bauart 1942 Peenemünde interessiert.

sehrie
10.6.04, 14:19
hallo frank > der hinweis auf den tt kurier war ja auch nur gedacht um mögliche interessenten für einen bausatz zu finden > ansonsten finden sich garantiert noch einige foriker !

H-Transport
10.6.04, 16:17
Hallo!

Antriebsmäßig ist es auch kein Problem, sich auf Tillig-Basis was zurecht zu basteln!

Die Drehgestelle der 110er mit 2500mm Achsstand passen exakt zum ET. Der Rahmen einer 118 B'B' oder einer 101er könnten die Basis bilden! Vorteil der Basiskomponenten: Erprobt, preiswert und leicht zu bekommen.

Ich will jetzt hier nur aus dieser Richtung 'nen Anstoß geben, hab selber aber kein Kauf-Interesse an den Fahrzeugen, da sie nicht zu meiner Philosophie passen!

hast Du eigentlich 'ne Homepage?

Daniel

http://mitglied.lycos.de/danielhentschel/datein/275/drhalbzug.gif

sehrie
10.6.04, 17:52
antriebsmässig könnte mann sich ja dann gegebenenfalls zusammen setzen > antriebsdrehgestelle w.o. beschriebn von tillig, bühlermotor mit schwungmasse und eine gefräste messingplatte > das dürfte kein problem darstellen > zur not könnte ich eine bestimmte anzahl an rohfahrwerken erstellen ! > mal sehen , was daraus wird > mit etwas arbeitsteilung wird es schon !

lafranka
10.6.04, 22:34
Hallo,

An alle bisherigen Interessenten:

Würdet ihr prinzipiell die Variante mit Decals, Dächer und
Drehgestellblenden, oder die Variante der einfachen
Ätzbleche inkl. Decals bevorzugen?

Zur Epochen-Einordnung:

Bevorzugt ihr evtl. eher die im TT-Segment sehr stark
verbreiteten Vorbilder der DR in den Epochen 3/4?
(Die Zeit zwischen den 1960er- und den 1980er-Jahren)

Wärt ihr mit der von Carsten favorisierten Form der Bauart 1942
'Peenemünde' und Decals für die Epochen 3 und 4 einverstanden?

Bodenbleche würden im Bausatz ebenfalls enhalten sein.
Falls ihr euch über einen Antrieb einigen könnt, und mir z.B.
ein Großserien-Drehgestell eurer Wahl zur Verfügung stellen könntet,
würde ich das ET-Bodenblech mit Drehgestell-Aufnahmen passend für z.B.
die Drehgestelle eurer Wahl (V100?) ätzen lassen.


Viele Grüße aus Berlin, Frank.

sehrie
11.6.04, 5:17
hallo > prinzipiell ist gegen die dr variante nichts einzuwenden > sie befuhr ja auch den westen berlins in den 70ern > peenemünde ? > wurde diese version auch in berlin gefahren (west bvg) in rot/beige ??? > wenn ja, dann soll es mir egal sein !
ich würde einen bühlermotor mit schwungmasse favorisieren, da er oft eingebaut wird (bekmann etc), keine probleme in bezug auf die montage/einbau macht, und recht günsig ist > die drehgestellaufnahmen der v100 dürften auch nicht das problem sein > da kann ich dir eventuell mit einigen tipps etc. aushelfen !
gruß

knuddelfisch
11.6.04, 5:25
Hallo Frank,

ich wuerde mich auch sehr fuer die Bauart 1942 'Peenemünde' und Decals für die Epochen 3 und 4 interessieren!! Also schon mal einer mehr auf deiner Liste!

Ich wuerde ausserdem auch mal sondieren, ob der Grossteil der Kaeufer eine Anzahlung in Kauf nehmen, dass wuerde Dir dann mehr Planungssicherheit geben und brauch ja auch nur 10-20 Euro sein!

Dein Angebot mit dem Bodenblech finde ich auch super Klasse, nur ueberlasse ich die Auswahl fuer den richtigen Unterbau dann lieber den Experten hier!!

Wuensch Dir gutes gelingen,

Enrico.

sehrie
11.6.04, 7:50
mit der anzahlung: gute idee !!!

Finne44
11.6.04, 7:55
Hi S-Bahner,

ich habe jetzt nicht noch mal alle Schriften zu diesem Thema gelesen..eine Wiederholung wäre also durchaus Möglich, bitte nicht :steinigun oder :argue:

Es gibt einen KSH, der baut S-Bahnen in verschiedenen Größen und bis zum letzten Jahr gab es die auch als Messingätzsatz in TT. Ich habe mich mit ihm auf dem Bahnhofsfest in KW letzten Sommer unterhalten und hielt auch so einen Bausatz in meinen Händen. Allerdings war der Preis für einen Viertelzug mit (ich glaube) über 300 Euronen.
Das war aber nur der Bausatz, nix Fahrgestell der Motor.

Den Internetauftritt findet ihr hier (http://www.gj-modelle.com). Leider wollte er mangels Absatz keine TT-Modelle mehr herstellen, aber er hat sicherlich noch alles, was man zum Selbstherstellen von solchen Ätzsätzen braucht.

Bei deutlich geringeren Preisen würde ich mir auch gern solch ein Modell zulegen.

Jan

sehrie
11.6.04, 10:34
dieser besagte ksh hatte aber preisvorstellungen weit von gut und böse entfernt > sonst hätte ich auch zugeschlagen > 300 euro war noch preiswert > er nannte mir ab 400 aufwärts !!> bei solch einem bausatzpreis ist es kein wunder, wenn keiner zugreifen wollte > ein markt wäre sicherlich da !!!
ist aber schon 2 jahre her >ich glaube aber kaum, daß er seine zeichnungen abgibt > wenn nicht > jan: frag ihn mal
gruß

Carsten
11.6.04, 10:38
Würdet ihr prinzipiell die Variante mit Decals, Dächer und
Drehgestellblenden, oder die Variante der einfachen
Ätzbleche inkl. Decals bevorzugen?

Hallo Frank,

mit Dach und Drehgestellblenden wäre es natürlich viel einfacher, aber wenn es sich nicht rechnet dann eben nur die Ätzbleche mit Decals.
Wären denn bei den Ätzblechen die Drehgestellblenden zum Selbstbau in geätzter Form dabei?

lafranka
11.6.04, 13:15
Hi,

Paul:

Die Berliner S-Bahn war in ganz Berlin bis in die 1980er Jahre in der
Hand der DR. Die BVG übernahm erst 1984 den Betrieb.
Die sog. Peenemünder, um die es hier geht, waren auch in Westberlin
anzutreffen.

Die notwendigen Beschilderungen für Zugziele/Zuggruppen/Umlaufnummern
für Ost- und Westberlin wären mit auf den beiliegenden Decals der
Bausätze.

Wie gesagt, wenn mir jemand Standardteile wie Triebdrehgestelle,
Motor, Laufdrehgestelle etc. als Referenzbauteile zur Verfügung
stellen kann, kann ich den Bausatz daran adaptieren.
Die Teile dienen dann nur zum Vermessen, und gehen danach
natürlich völlig unbeschadet zum Besitzer zurück.

Paul, Enrico:

Von Anzahlungen möchte eher ich absehen, ich denke ihr seid (bzw.
wir sind) alle erwachsen Leute.
Wenn jeder genau das bestellt was er haben möchte, und das
Bestellte auch bezahlt, dann sind alle glücklich :-)

Jan:

Die Konditionen waren:

Entweder

- ein Messing-Ätzbausatz (2-lagig) für die beiden Gehäuse eines
Viertelzuges (inklusive der beiden Bodenbleche), inclusive
Beschriftungen und Zierlinien in Form von Decals, jedoch ohne
Drehgestellblenden und ohne Dächer. Preis: 100 Euro.

oder:

- Lieferumfang wie oben, jedoch inklusive 8 Drehgestellblenden und 2
fertigen Dächern aus Kunststoff (Polyurethan). Preis: 150 Euro.

In meinem ersten Beitrag in diesem Thread sind 2 Abbildungen
eines (nicht ganz fertigen) Olympizug-Handmusters in 1:87 zu sehen
In 1:120 wären es halt nur die Gehäuse in Bausatzform.

Das Ganze wird nur etwas wenn Bestellungen für Gehäusebausätze von
3-4 Vollzügen zusammenkommen.

An alle:

Wir sollten uns tatsächlich mal zusammensetzen, dann würde ich zu
Ansicht einen H0-Bausatz, und ein aufgebautes H0-Gehäuse mitbringen.

Als Termin würde ich jetzt pauschal mal Samstag den 19.Juni, um 10 Uhr
im dann hoffentlich sonnigen Bürgerpark Berlin-Pankow vorschlagen.

Viele Grüße aus Berlin, Frank.

lafranka
11.6.04, 13:53
Carsten:

Für die Dächer und Drehgestellblenden ist ein zweiter Film
zu zeichnen und auszubelichten.
Davon müßte wenn jeder diese Teile als Messingteil benötigt, eine
Auflage Bleche geätzt werden.
Wenn das sowieso gezeichnet werden muß, und jeder ein Ätzblech davon
mitgelierfert bekommen muß, bleiben am Endprodukt so ziemlich die
gleichen Kosten hängen.

Die Drehgestellblenden sind z.B. an den Radlagern stark und nicht
flächig erhaben so dass es auch als mehrlagiges Ätzteil eher nicht so
prickelnd aussehen würde, und jeder von euch dieses mehrlagige Teil 8x
zusammenlöten/kleben müsste.

Und Dächer zu biegen, die vorderen Rundungen anzuspachteln, und das
Ganze in eine überzeugende Form zu schleifen, das ist nicht jedermanns
Sache :-)

Die Layoutarbeit fällt ja trotzdem an.
Da stellt ein fertiges Teil zu so ziemlich gleichem Preis
wahrscheinlich eher zufrieden.


Viele Grüße aus Berlin, Frank.

sehrie
11.6.04, 14:40
hallo > bühlermotor , schwungmassen und laufdrehgestelle der v 100 kann ich leihweise zur verfügung stellen > kein thema !!! > dann fehlt eigentlich nur noch jemand, der die züge nach der montage vielleicht für alle vernünftig lackiert !!!

H-Transport
12.6.04, 9:24
Als Laufdrehgestelle eignen sich eigentlich auch die Metallachslagerbrücken der Reisezugwagen, da diese auch 2500mm Achsstand haben! Ihr müßtet dann nur sehen, wie ihr die Drehgestelle ggf. mit einer Kurzkupplungskulisse kombiniert!

lafranka
12.6.04, 15:29
Als Laufdrehgestelle eignen sich eigentlich
auch die Metallachslagerbrücken der Reisezugwagen, da diese auch
2500mm Achsstand besitzen. Ihr müßtet dann nur sehen, wie ihr
die Drehgestelle ggf. mit einer Kurzkupplungskulisse
kombiniert!

Solche Metallachslagerbrücken könnte man eigentlich auch mit in die
Konstruktion eines umlaufenden Drehgestellgußteils einbeziehen. Dann
könnte man Drehgestelle von vornherein mit einem vorbildgerecht
umlaufenden Rahmen herstellen.

Hat noch jemand Interesse an der Absprache des angedachten
Bausatzinhaltes und der Ausführung des Bausatzes, und kommt am 19.
Juni, um 10 Uhr zum Treffen in den Bürgerpark Pankow?
Es wäre sehr schön, wenn sich viele daran beteiligen würden, dann
könnten wir die Bedürfnisse abwägen.

Wenn wir uns endgültig auf einen Umfang geeinigt haben, dann könnte
man auch weiteren eventuellen Interessenten ein ganz konkretes Angebot
machen.


Gruß, Frank.

sehrie
12.6.04, 15:37
ich werde mit epoche VI auf jeden fall erscheinen > bitte sag noch bescheid, wo genau !
gruß
ps.: wenn man bedenkt, welche beträge für produkte ganz bestimmter firmen (ich sag es lieber nicht) ausgegeben werden, so ist ein absatz eines gut gemachten messingbausatzes (vielleicht auch eines fertigen, motorisierten und lackierten produktes) nahezu garantiert ! > vorausgesetzt die s-bahn in tt sieht letztendlich so aus, wie deine genialen handmuster in HO.
kurze anmerkung: sind diese wagen nicht auch in der alten bundesrepublik im nahverkehr anzutreffen gewesen ? > ich denke da an stuttgart und hamburg ???
soviel ich weiß, sind doch nach dem krieg bis weit in die epoche 3 s.bahnen nach alten vorbildern der 30er auch dort beheimatet gewesen > dann wäre das ja auch interessant für alle DBler die in epoche 3 fahren > oder ???

Jan
12.6.04, 19:57
Vier der der Peenemünder Wagen lief als ET 182, nach Umbau auf Wechselstrom ab 1957 als ET 26, bis 1978 auf der Münchner Isartalbahn. Mit ET26 004 wurde ab 1964 eine Thyristoranschnittsteuerung getestet, Vorarbeiten für die ET420.
Die Gleichstromtriebzüge der Hamburger S-Bahn waren 3-Teilg und waren mit den Berlinern nicht identisch.

sehrie
12.6.04, 21:48
jan > danke für deine info > also ein gutes argument für die DB Fraktion !

JPP
12.6.04, 22:33
Hi!
Würde ich mir gern mal ansehen. Muss aber leider am 19.06. arbeiten. Na mal sehen, wie euer Bericht ausfällt.
MfG JPP

lafranka
13.6.04, 0:28
Hallo,

jan > danke für deine info > also ein gutes argument
für die DB Fraktion !

Die auf der Isartalbahn (nahe München) eingesetzten Peenemünder Wagen,
waren kaum modifiziert worden, und entsprachen in ihrer Form
weitgehend dem Originalzustand der Werkbahn Peenemünde.

---

Wenn auch nicht ganz relevant, hier mal ein kleiner Historieabschnitt:

Die Peenemünder Wagen wurden 1942/43 in Dienst gestellt.
Nach Kriegsende verblieben zwei Vz in der Hw Schöneweide, zwei
weitere Vz verblieben im Süddeutschen Raum.
Viele der anderen nach Kriegsende noch reparablen Vz wurden als
Reparationsleistungen beschlagnahmt, und ab 1952 wieder an die DR
zurückgegeben.
Ab der ca. Mitte der fünfziger bis ca. in die Mitte der sechziger
Jahre wurden die Peenemünder Wagen mit minimalen Modifikationen auch
in Berlin, und zwei Vz auch auf der Isartalbahn eingesetzt.

Zwischen 1965 und 1968 wurden die in Berlin befindlichen von der
SU zurückgegebenen Wagen im Rahmen einer Generalüberholung
rekonstruiert.

---

Diesen Formzustand, nach der Rekonstruktion der 60er Jahre bis ca.
1991, würden die Bausätze darstellen, das macht für die
Berliner-S-Bahn den meisten Sinn.
Das macht das Modell über die Epochen 3b/4/5a einsetzbar.

Für die DB-Fraktion sind die Bausätze in dieser Form der
Berliner-S-Bahn weniger nützlich.
Durch die fehlenden Dachstromabnehmer samt entsprechender
Dacharmaturen, der geänderten Anordnung der Scheinwerfer und anderer
Türgriffe, etc. unterscheidet sich der Modell-Bausatz recht stark von
einem potenziellen für die Isartalbahn zu verwendenden Modellbausatz.

Mit den Hamburgern ET/EM 170/171 haben die Berliner-S-Bahnen nichts
gemein, außer dasss Erfahrungswerte aus den Entwicklungen für die
Berliner Züge in die Hamburger-S-Bahn mit einflossen.

Viel Grüße aus Belin-Pankow, Frank Gutschow.

sehrie
14.6.04, 9:53
also habe ich es richtig verstanden: die modifizierten peenemünder hatten keinen stromabnehmer mehr auf dem dach ?? > das wäre natürlich recht gut !> nicht jeder hat eine oberleitung auf seiner anlage !

lafranka
14.6.04, 13:09
Hallo Paul,

Genau. Für alle, die nicht ganz genau wissen woran sie sein würden,
habe ich hier noch ein Bild des für den Bausatz avisierten
Peenemünders hochgeladen.

http://www.uploadyourimages.com/view/032840et-es166.jpg

Viele Grüße, Frank.

sehrie
14.6.04, 14:40
konntest du etwas mit meiner zeichnung (drehgestellaufnahme)anfangen ???

Finne44
14.6.04, 18:14
Auch ich habe großes Interesse an dem Modell und werde am Samstag auch da sein.

@Paul

Wenn Dein Angebot noch gilt, bringe ich Brötchen mit :zustimm:

Jan

Carsten
14.6.04, 18:16
Kann Samstag leider nicht da sein, wohne zu weit weg und muß arbeiten.

Finne44
14.6.04, 18:28
Kann Samstag leider nicht da sein, wohne zu weit weg und muß arbeiten.

Keine Bange Carsten, ich bewaffne mich mit ner Digicam...so kann wenigsten jeder dran teilhaben. Du hast natürlich Recht, Deine "Iris Creek Valley Railroad" ist wirklich ein bisserl weit wech :grinsevil

Jan

Epoche VI
14.6.04, 18:46
Hallo,

gibts denn schon einen genaueren Ort?

@Sehrie, Finne44
Was habt Ihr denn ausgeheckt?

lafranka
14.6.04, 22:04
Hi

An alle Interessierten: Wir treffen uns am kommenden Samstag um 10 Uhr
im schönen Bürgerpark Pankow.
Wenn Ihr vom Rathaus kommend direkt auf den Bürgerpark zugeht, lauft
ihr durch einen großen alten Torbogen geradezu auf einen
Springbrunnen.
Gleich dahinter dann schließt eine große Parkfläche an.
Dort können wir in Ruhe die ganze Sache ausarbeiten.

Sehrie: An die Umsetzung setze ich mich erst, wenn die Mindestabnahme
sicher ist. Aber mit deiner Vermessung und dem Musterdrehgestell wird
es sicher gelingen :-)


Viele Grüße aus Berlin, Frank.

H-Transport
14.6.04, 22:31
Hallo!

Anbei die Drehgestell-Komponenten mit Maßbezug!

Maercz
14.6.04, 22:38
... leider kenne ich mich nicht mit Berliner S-Bahnen aus, aber auch Karsei hat doch da zumindest subjektiv was ähnliches geplant??

http://www.karsei-modellbahn.de/sbahn2.jpg
(http://www.karsei-modellbahn.de/TTTRIEBW.HTML)

lafranka
14.6.04, 23:37
Hallo!

Anbei die Drehgestell-Komponenten mit Maßbezug!

Danke, jetzt kann ich mir schoneinmal ein ungefähres Bild der
Tillig-Konstruktion machen. Von welchem Hersteller ist das
Laufdrehgestell?

Gruß, Frank.

H-Transport
15.6.04, 7:26
Das sog. "Laufdrehgestell" ist eine Metallachslagerbrücke, wie Tillig sioe für Drehgestelle mit 2500 Achsstand verwendet, z.B. für Doppelstockwagen, die m-Wagen, die Modernisierungswagen und die Halberstädter Mittleinstiegswagen. Die wird in das entsprechende Drehgestell hinter die Blende eingeklipst und hat den Zweck, den Verschleiß zu begrenzen und gleichzeitig die einfache Möglichkeit der Stromabnahme zu bieten!

Daniel

sehrie
15.6.04, 9:21
... leider kenne ich mich nicht mit Berliner S-Bahnen aus, aber auch Karsei hat doch da zumindest subjektiv was ähnliches geplant??

http://www.karsei-modellbahn.de/sbahn2.jpg
(http://www.karsei-modellbahn.de/TTTRIEBW.HTML)
laut herstelller aber kunststoffgehäuse, > obendrein leider nicht sehr detailiert !!! > da ist in messing erheblich mehr zu machen !!

lafranka
15.6.04, 11:10
Daniel:

Hast du evtl. eine Artikelnummer für die Metallachslagerbrücke?

Daniel und Paul:

Hat einer von euch so'ne Art Waschzettel von der Tillig V100 mit
Artikelnummern für Ersatzteile?

Paul:

Zum Karsei-Modell des 476 aus Kunststoff:

Ich bin ja durchaus Freund des Kunststoffgusses und der
Bedruckung via Tampon. Man kann damit, wie z.B. Beckmann,
Kleinserien-Auflagen ab 100 Stück einigermaßen preiswert herstellen.

Aber ob solche Auflagen im TT-Segment mit einem Modell der
Berliner-S-Bahn erreicht werden?

Zu den Abbildungen des Kunststoff-476/876ers:
Man sieht ja noch nicht viel vom endgültigen Produkt.
Es ist bis jetzt nur der 'Rohbau' eines halbfertigen Handmusters zu
sehen, das sollte man noch nicht als verbindlich ansehen.

Wenn ihnen das Serienmodell gelingt, wäre das schon sehr schön für den
Markt. Die Preise sehen doch für die zu erwartenden Auflagen recht
gut aus, wie ich finde.

Viele Grüße, Frank.

sehrie
15.6.04, 12:47
ist schon richtig > aber mit resin leidet halt die detailtreue > spritzguuss ist schon besser > aber leider erheblich teurer !!

H-Transport
15.6.04, 14:05
Von der Brücke hab ich leider keine Nummer! Die bekommt man aber mit einer Anfrager bei Tillig raus! Den "Waschzettel" von der 110er resp. 112er hab ich, ich komm aber erst übernächstes Wochenende ran!

Daniel

Epoche VI
18.6.04, 8:39
An alle Interessierten: Wir treffen uns am kommenden Samstag um 10 Uhr
im schönen Bürgerpark Pankow.
Wenn Ihr vom Rathaus kommend direkt auf den Bürgerpark zugeht, lauft
ihr durch einen großen alten Torbogen geradezu auf einen
Springbrunnen.
Gleich dahinter dann schließt eine große Parkfläche an.
Dort können wir in Ruhe die ganze Sache ausarbeiten.


@lafranka

bei dem schei... Wetter sollten wir uns wohl eine In-House-Alternative überlegen!?!?
Mach mal einen Vorschlag.

lafranka
18.6.04, 9:57
@lafranka

bei dem schei... Wetter sollten wir uns wohl eine In-House-Alternative überlegen!?!?
Mach mal einen Vorschlag.

Definitiv. www.wetter.com rät uns ebenfalls dringend ab von
Open-Air-Veranstaltungen.

Mein Vorschlag wäre dann das Cafe 'Hugo' in der Breite Str. 39b, das
ist direkt an der Kirche Pankow (an der Kreuzung Breite Straße /
Berliner Straße).
10 Uhr können wir beibehalten, das Cafe öffnet um 9.00 Uhr.
Da bekommt man dann auch 'nen Kaffe zum wach werden.

Viele Grüße aus Berlin-Pankow, Frank.

sehrie
18.6.04, 11:29
ok > ich werde gegen 9:30 dort sein !
gruß

Epoche VI
18.6.04, 23:32
Na hoffentlich haben alle Interessierten die Ortsänderung noch mitbekommen.

Finne44
19.6.04, 6:36
Na hoffentlich haben alle Interessierten die Ortsänderung noch mitbekommen.

Haben sie und sie kommen auch!!! :zustimm:

Bis nachher

Jan

sehrie
19.6.04, 15:15
das "gelage" im cafe "hugo" war ein voller erfolg ! > anhand der gezeigten modelle kann ich nur hoffen, daß sich ausser den eingefundenen noch weitere interessenten melden > es ist die sache wert ! > ich freue mich schon auf das kollektive zusammenbauen und das lackieren !

Epoche VI
19.6.04, 15:28
Genau, das ist echt qualitativ hochwertige Arbeit. Alle Maße wurden direkt vom Vorbild abgenommen.
Super, Frank.

Bis jetzt haben Interesse gezeigt (in Klammern die eventuellen Mengen):
Finne44,
Sehrie,
Epoche VI,
Carsten,
knuddelfisch,
JoZa?,
(JPP eventuell?)

Zur Erinnerung die Bilder:
Vorbild (der von uns gewählte Peenemünder):
http://www.uploadyourimages.com/view/032840et-es166.jpg

Handmuster 1:87 (noch nicht ganz fertige Olympiazüge - nur als Muster):
http://img26.imageshack.us/my.php?l...e=P6020033b.jpg
http://img26.imageshack.us/my.php?l...e=P6020034b.jpg

Die Ausstattungsdetails folgen noch.
Die Zeit von Start der Entwicklung bis Lieferung der Bausätze beträgt ca. 3-4 Monate. Aber das Warten lohnt sich (und ist auch eine angemessene Zeit).
Es werden vermutlich 2 A4-Messingbleche. Im gezeigten H0-Muster-Messingblech sahen die Teile sehr gut aus (viel Liebe zum Detail).
Die Bausatz-Bastelei, Lackierung und Motorisierung macht im Team bestimmt viel Spaß.

sehrie
19.6.04, 18:55
gut > ihr habt mich überzeugt > denn die wagen sind spitze > ich werde mich wohl gedanklich mit dem erwerb eines 2ten viertelzuges auseinandersetzten müssen (wollen) > etwas exlusiveres und selteneres kann man wohl für den anvisierten preis kaum bekommen !!!

Cyberrailer
19.6.04, 20:00
Hallo

:cry::cry::cry::cry::cry:

Will auch wissen, was der Spass kosten Soll !

:cry::cry::cry::cry::cry:

Mario

sehrie
19.6.04, 23:54
hallo mario > frank will in den kommenden tagen eine kostenaufstellung bringen !

olli
20.6.04, 20:37
hallo zusammen,

schön dass dieses thema noch
einmal aufgegriffen wird meine eröffung des thema
ist ja schon asbach...
(dank für die benachrichtigung "epoche VI")

tipp für die umsetzung aus 1:87:
macht nicht zu viele details, die kommen
nicht so richtig "heraus" am ende...
da werden wohl auch einige probeätzungen
noch mit in den zeitplan müssen, denn
das gesamtbild am ende muss stimmen...

zu den drehgestellen: die im handel
erhältlichen görlitzer passen (nach
radikalem umbau) ganz gut...
sonst habe ich zur motorisierung
wie schon mal erwähnt die 118'er verwendet,
ebenfalls stark deformiert
den ollen motor kann man mit dem umrüstsatz
tauschen- dann klappt's auch mit der modellhöhe

schon übers lackieren gedanken gemacht?
in welcher form wollt ihr die beschriftung
realisieren?

gruss!

olli

sehrie
20.6.04, 21:55
beschrifzung mittels decals > das gehäuse soll geklebt werden (2 Komponentenkleber) > lackierung in 2 Lagen (autolack), damit die fenster und die griffe richtig zu geltung kommen (in silber > untere Messinglage) > motorisierung über V100 drehgestell mit bühlermotor > motor und drehgestell müssen aber von jedem selbst besorgt werden > eventuell kann mann eine sammelbestellung dann machen > Bühlermotor ca 15 euro ! > die gezeigten muster überzeugten auf jeden fall !
weiteres wird wohl durch frank gepostet !

H-Transport
20.6.04, 22:14
Ein Drehgestell (V100 komplett aber ohne Schneckenaufsatz) direkt von Tillig wird Euch in der Größenordnung 15 Euro kosten.

Daniel

lafranka
20.6.04, 22:51
Hallo,

An alle Interessenten:

Wir haben uns gestern auf einen antriebslosen und rollfähigen
Komplettbausatz geeinigt.
Das Bausatz wird Bauteile mitbringen, welche ihn für eine optionale
Motorisierung auf Basis von Großserienbauteilen (von Tillig)
vorbereiten

Den konkreten Lieferumfang, die Preise und die Vorbestellmöglichkeit
werde ich (sofern 'Makapob' mich diesbezüglich segnet) in das
Hersteller-Forum einstellen.

Olli:

Wichtig ist mir persönlich, dass die Detaillierungen an einem Modell
ein einheitliches Level bieten. Blickfänge wie freistehende
Griffstangen u.ä. in sichtbaren Bereichen finde ich schon ganz nett.
Fertige Drehgestelle werden im Bausatz enthalten sein.
Die Beschriftungen (Zierlinien, Wagennummern etc.) lasse ich halt wie
üblich als Nassschieber drucken.

Paul: Das Fernsehen rät ja auch immer wieder: 'Nimm 2' ;-)


Viele Grüße aus Berlin-Pankow, Frank.

Per
21.6.04, 10:00
Wenn alles über die Bühne gegangen ist, kann man auch eine BR 280 andenken? :bindafuer

lafranka
21.6.04, 10:26
Hi Per,

Von mir wohl eher nicht, da fehlt mit einfach der Bezug zu.
Bei so speziellen Sachen wie Nahverkehrsfahrzeugen trägt sich das auch
geradeso, wenn man eine weitgehende TT-Paralellentwicklung zu einer
H0-Modellentwicklung machen kann.
Und den größten Bezug hat man halt zu Vorbildern, die einem seit
Lebtagen vor den Augen herumfahren. Deswegen hat bei meinen Projekten
fast alles Bezug zum Berliner Nahverkehr, zumindest aber allgemein zur
DR.

Vielleicht findet sich ja jemand, oder Du setzt Dich mal selbst 'ran.


Viele Grüße aus Berlin-Pankow, Frank.

Philipp
21.6.04, 10:31
@ lafranka

das Ersatzteilblatt von der V100 findest Du hier (http://www.tt-board.de/forum/showthread.php?t=2702) .

Per
21.6.04, 11:04
War halt nur mal un einem anderem S-Bahn-Thread als alternative angedacht. Und nun dachte ich, dass ich auf diesem Weg...

knuddelfisch
24.6.04, 3:22
Hallo an alle S-Bahn-Bastler,

ich hatte mich ja auch auf die Liste gesetzt und freue mich schon auf das Modell. Die Idee mit dem zusammen bastlen finde ich echt Klasse, nur da ich gerad in Japan bin, kann ich nicht eben mal nach Berlin duesen... :willnicht

Was ich aber zu der ganzen Sache mit beitragen kann, sind die guten japanischen Mashima Motoren, die jetzt auch der Herr Beckmann benutzen wird und bei den ganzen Kato Loks mit drinnen sind! Ich habe mal den Link zu der Homepage raus gesucht:

Mashima Motoren (http://www.zephyr.dti.ne.jp/~katumi60/index.html)

Wenn dafuer Interesse besteht und ich somit auch ein bissel was zur guten Umsetzung beitragen kann, sagt mir einfach mal bescheid!!

Schoene Gruesse aus fern Ost,

Enrico.

JPP
24.6.04, 23:29
Hi!

Wenn du halt gerad´ mal so eben in Japan bist, was sagst du denn dazu: neue japanische TT-Modelle (http://www.tt-board.de/forum/showthread.php?threadid=2826) ???
Ich meine halt nur... weil, du sitzt da ja dann quasi direkt an der Quelle...

MfG JPP

lafranka
29.6.04, 9:06
Hi nochmal,

Da sich weder 'Makapob' noch der Moderator dieses Threads bis jetzt
zurückgemeldet haben, konnte ich im 'Hersteller'-Thread noch keine
Umfrage starten.
Vielleicht wird es ja hier gelesen - ich warte dann mal noch ein paar
Tage :-)

Viele Grüße aus Berlin, Frank.

lafranka
02.7.04, 23:50
Hallo,

Ich habe jetzt ein konkretes Angebot erstellt, welches Ihr bei
Interesse vorbestellen könnt.
Zu finden ist es im Hersteller-Forum dieses Boards.

Vielen Dank an R.P.Wagner!

Viele Grüße aus Berlin, Frank Gutschow.

rokal2
08.7.04, 21:13
hallo zusammen,

noch etwas von mir zum thema berliner s-bahn. hatte mit dem schon einmal erwähnten ksh heute ein nettes telefonat. der letzte bestellte bausatz ist nun auch fertig, und nach wie vor für 175 euro zu haben. unmotorisiert und leider ohne drehgestelle, aber in wirklich sehr guter qualität. meiner meinung nach.

gruss
Dirk

sehrie
08.7.04, 21:21
welchen ksh meinst du ??
ist es auch ein messing modell ??
mit fahrwerk ???

rokal2
08.7.04, 21:35
hallo paul,

gerhard janzen mein ich,
nee leider ohne fahrwerk.

hatte mir meine von olli besorgt, die sind aber im moment in irgendeiner umzugskiste verschollen. aber olli kann bestimmt weiterhelfen, zumal er auch stolzer besitzer der modelle von herrn janzen ist.

er hat auch ne ganze menge baureihen da, 128er 167er etc.

ich hab versucht bilder einzustellen, aber irgendwie mag meiner rechner das ist.

gruss
Dirk

sehrie
08.7.04, 21:41
genau da liegt der hase im pfeffer > den bausatz hätte es ohne fahrwerk erheblich preiswerter gegeben !!!
unter 150 euro !!!!

rokal2
08.7.04, 21:54
hallo paul,

versteh ich das richtig? der unterschied zwischen den einen und den anderen sind das vorhandensein der drehgestelle und der luck-schen
präzisionsradsätze? und die kosten ( 4 drehgsestelle und 8 radsätze)
100 euro?
dann muss ich mich aber mal aufmachen und meine verschollenen drehgestelle suchen gehen.

gruss
Dirk

lafranka
08.7.04, 22:49
Hi,

Dirk:

Die 4 Drehgestelle würden ohne Radsätze so um die 30 Euro kosten.
Die Präzisionsradsätze von Luck kosten nicht die Welt, AFAIR waren es
60 oder 80 Cent das Stück, auf jeden Fall unter einen Euro.

---

Zu den sonstigen Teilen, die in Messing keinen Sinn machen, aber zu
einem Komplettbausatz gehören müssen:

Zu _jedem_ Gußteil gehört die Anfertigung ein Urmodelles, bestehend
aus gefrästen oder gedrehten Messingteilen, welche dann zumeist mit
aufzusetzenden Ätzteilen verblendet oder vervollständigt werden.

Dann müssen die Teile eingeformt und wieder entformt
werden - eine aufwändige Prozedur welche eine nicht gerade kleine
Portion Form-Erstellungskosten mitbringt.
Letztlich kommt der Guss der Teile selbst.
die gesamten Kosten werden dann halt durch die Auflage geteilt. Der
günstigste Teiler in der PU-Gussteil-Herstellung liegt je nach
Komplexität bei ca. 50 Stück, dann muß in etwa wieder eine neue Form
erstellt werden.

Die Preise für die Gußteile habe ich absichtlich etwas großzügig
kalkuliert, um mir einerseits garantiert nicht ungewollt 'ins Fleisch
zu schneiden', und andererseits nachher auch den Kunden kein
eventuelles böses Erwachen mit einem höherem Preis als angekündigt zu
bieten.
Diese beiden Sachen möchte man als Verantwortlicher natürlich
vermeiden. Aus diesem Grund habe ich als Preis auch lediglich eine
Grenze angegeben.


Viele Grüße aus Berlin-Pankow, Frank.

rokal2
08.7.04, 22:53
hallo frank,

a-ha ok, vielen dank für die infos.
habe ich wieder was gelernt. in diesem sinne, gute nacht und bis morgen.

ach ja, die sache mit den bildern. ich arbeite dran. sorry, aber ich muss mich erstmal da ran tasten.

grüsse aus zürich
Dirk

sehrie
09.7.04, 5:38
nun > ich habe das bild erhalten > die messingmodelle waren aber besser ! > ist das gezeigte gehäuse aus kunsstoff > es kam mir so vor !?? >aber nun zum fahrwerk > ich war zuerst auch erstaunt, aber es hat einen hintergrund > der steuerwagen sowie der motorwagen haben erstens unterschiedliche fahrwerke ! > die wagenkästen und details unter dem gehäuse sind erstens unterschiedlich und werden zweitens u.a. aus weißmetall noch gedreht ! > es ist also nicht einfach eine platte, in der das tilliggetriebe dann sitzt, sondern eine zusätzliche, aufwendige eigenkonstruktion !! > hinzukommt, daß das messingmodell 2 lagig ist, selbst einstiegsgriffe einzeln und durchbrochen dargestellt sind
> also es gibt schon fundamentale unterschiede, die letztendlich den preis rechtfertigen >

lafranka
09.7.04, 22:31
Paul:

Der Unterbau von Trieb- und Steuerwagen ist komplett verschieden, das
stimmt, aber sie haben auch leicht unterschiedliche Oberbauten:
Die Rangierergriffe links oder rechts unten an den Türen z.B. sind
beim Steuerwagen wie bei einem Beiwagen, und nicht wie beim Triebwagen
angeordnet (so wie die darunterliegenden Rangierertritte am Unterbau).

Viele Grüße aus Berlin-Pankow, Frank

olli
25.7.04, 14:09
Hallo,

nochmal was zum Thema:
ich zitiere mal Dirk:

"hallo zusammen,...
noch etwas von mir zum thema berliner s-bahn. hatte mit dem schon einmal erwähnten ksh heute ein nettes telefonat. der letzte bestellte bausatz ist nun auch fertig, und nach wie vor für 175 euro zu haben. unmotorisiert und leider ohne drehgestelle, aber in wirklich sehr guter qualität. meiner meinung nach. ..."

dem stimme ich zu, was gibt es auszusetzen?
denn lade ich mal nochn Bild dazu hoch (ich hoffe das funzzt)
weitere siehe meine Homepage unter Modelle, und die sind in 1:120...
ich würde mich auch dazu bereitschlagen lassen die Bausätze zu beschaffen und Preise zu verhandeln (grinsi)...
hier der Halbzug Bankier...
im Bausatz enthalten: Wagenkasten (2-Schicht-Ätzung),
Fenster"schicht", Inneneinrichtung, Wagenboden mit Umlaufkante... eigentlich alles was zum Wagen gehört (auch Beschriftung)...
es fehlt: Drehgestell mit Achsen und Kupplung=> ist aber kein Problem, die Motorisierung auch nicht...
noch Fragen?

sehrie
25.7.04, 16:30
dem stimme ich zu, was gibt es auszusetzen?
...
noch Fragen?
es gibt nichts auszusetzten > nur ist der lafranka bausatz detailierter ! und im bausatz umfang größer > sprich 2 unterschiedliche wagenböden und deren "unterleben" , incl drehgestellblenden etc > das rechtfertigt einen mehrpreis >

lafranka
25.7.04, 18:00
Olli:

Na warte ;-)
Nee im Ernst, ich finde es eigentlich nur interessant, dem Maßstab
1:120 ein amtliches Modell einer Berliner-S-Bahn zu ermöglichen.
Wirtschaftlich gesehen ist es eher nicht so wichtig.
Also, gib dem Modell eine Chance :-)


Sehrie:

In meinem Angebot für unter 250 Euro waren keine Blenden mehr
angesagt. Sondern komplette Drehgestelle ;-)
Zu den Unterschieden:
Die Inneneinrichtungen sind auch verschieden. Die Unterbauten
ebenfalls, und auch die beiden Wagenkästen des ET und ES unterscheiden
sich geringfügig. Das wird so auch im Modell berücksichtigt.

Aber vor allem liegt mir prinzipiell eines am Herzen, und das steht
schon in einem anderen Thread :-)

Also (Olli), gib im Sinne der interessierten TT-Kundschaft dem Modell
eine Chance, und greifen wir auf eine bestehende
Formulierung zurück:
"Soll sich das bessere Produkt besser verkaufen"


Viele Grüße, Frank.

olli
25.7.04, 18:48
jo... mach nur... ich verdiene da sowieso nix dran...

dein bausatz ist (soll) mehr details haben?
haste schon ein muster? (grins)
=> ist einfach über andere modelle zu lä... wenn
noch kein anderes da ist...
naja inneneinrichtung und wagenboden ist natürlich
wie solls auch anders sein unterschiedlich
und auch das dach (;)) angepasst..., schliesslich
kommen die bausätze von jemanden der die dinger
noch gefahren hat...

achja wenn du die bodengruppen fertisch hast
zeigmal, könnte ich noch gebrauchen... und
das unterteil für die motorisierung zeig auch mal her,
interessiert mich auch brennend

gruss!
olli

sehrie
25.7.04, 20:46
jo... mach nur... ich verdiene da sowieso nix dran...

dein bausatz ist (soll) mehr details haben?
haste schon ein muster? (grins)
=> ist einfach über andere modelle zu lä... wenn
noch kein anderes da ist...

gruss!
olli

nun, gelästert wurde hier wohl in keinster weise > ein HO modell konnte ich mir ansehen > "1 sahne " > sonst hätte ich mich auch nicht für einen bausatz " angemeldet "

lafranka
26.7.04, 0:47
Hi Olli,


> dein bausatz ist (soll) mehr details haben?

Das ist lediglich der Tenor von Interessenten/Kunden, welche sich
schon ein Muster im Maßstab 1:87 angesehen haben :-)
Deine Frage würde ich aber eher wie folgend beantworten:

Meine bestehenden Entwicklungen in 1:87 und 1:160 treffen einen
bestimmten Standard, und den wird das Modell in 1:120 in etwa auch
treffen. Die im ungünstigsten Falle 250 Euro sind für einige schon eine Stange
Geld, und dann soll das Modell auch seinen Preis wert sein.

Darum wird es am neuen Modell so einige nette Details geben, soweit
sie mir Sinn zu machen scheinen. Sehr wichtig ist aber auch eine
grundlegende korrekte Proportionalität.

Wenn man als Kunde an die 250 Euro für einen Kleinserienbausatz auf
den Tisch legt, sollte man eine gewisse modellbauerische Niveauebene
m.E. erwarten können.

> naja inneneinrichtung und wagenboden ist natürlich
> wie solls auch anders sein unterschiedlich
> und auch das dach (;)) angepasst...,

Meine Aussage war eher nicht in Bezug auf Konkurrenzmodelle verfasst,
sondern eher an Sehries Beitrag gerichtet. Die Dächer des ET und ES
bleiben aber trotzdem äußerlich identisch ;-)

Wenn nach der Herstellung der Bausätze einzelne Baugruppen über
sind, kannst du das was Du davon brauchen kannst auch separat
erwerben. Wagenbodenfronten fehlen Deinen Modellen ja auch.

Viele Grüße aus Berlin, Frank.

mette
21.9.10, 19:17
Gibt es denn Bausätze für S-Bahntriebzüge aus Berlin noch irgendwo käuflich zu erwerben?

Schöne Grüße, mette

Boetown
21.9.10, 20:06
Schliesse mich der Frage an. Hätte auch grosses Intresse an sowas.

olli
22.9.10, 16:45
nee, ist nicht bekannt. Es gab aber zuletzt einen Halbzug hier im Forum zum Verkauf, der war von - "rokal2", ich schreib mal einen reminder...

Gruß
Olli

rokal2
22.9.10, 20:04
schönen guten abend.
ja, gibt es. ich hab noch einen bausatz und einen kompletten halbzug. PN an mich reicht und geb euch die details weiter.

gruss
Dirk

tt-ker
22.9.10, 20:28
Klasse wäre es, wenn KRES sich mal der Sache annehmen würde. Interessenten gäbe es sicher zuhauf. Eine Nachgestaltung der Berliner Stadtbahn in TT ist bestimmt auch für die Modulisten ein willkommenes Thema.

tt-ker

Otto
22.9.10, 20:30
1 Halbzug mit 2 Schutzwagen als Überführungsfahrt möchte ich bitte haben.

Bksig 516
22.9.10, 21:30
Klasse wäre es, wenn KRES sich mal der Sache annehmen würde. Interessenten gäbe es sicher zuhauf. Eine Nachgestaltung der Berliner Stadtbahn in TT ist bestimmt auch für die Modulisten ein willkommenes Thema.

tt-ker

Ach ja, Berliner S-Bahn von KRES. das wäre was.
Immerhin ca. 170 "Modultaugliche" S-Bahnhöfe warten auf einen Nachbau. Stadtbahnbögen und anderes Zubehör gibt es schon lange.

Statt dessen kommen Exoten wie der VT 4.12.01 oder die BR 173 auf den Markt. Die Modellbahnindustrie hat offensichtlich eine Vorliebe für Exoten. Und das offenbar Spurweitenübergreifend.

Mein ursprüngliches Modellbahnprojekt ist infolge des Mangels an brauchbaren und bezahlbaren Modellen der Berliner S-Bahn gescheitert. Nun bin ich Modulist geworden.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Mathias

Hauptlok
22.9.10, 22:07
Mein ursprüngliches Modellbahnprojekt ist infolge des Mangels an brauchbaren und bezahlbaren Modellen der Berliner S-Bahn gescheitert. Nun bin ich Modulist geworden.

Dann hat der Mangel an S-Bahnmodellen doch noch etwas gutes gebracht.

Hauptlok

Jan
23.9.10, 8:09
Auch für die H0 und N-Hersteller scheint die Berliner-S-Bahn ein eher exotisches Thema zu sein, wie die überschaubare Anzahl entsprechender Serienmodelle betrifft.

Boetown
23.9.10, 8:52
Ich bin mir aber sehr sicher, das in Bezug der Berliner S-Bahn auf kurz oder lang jemand wie z.B Kres oder Kühn sich der Sache annimt.
Ist der Stadtbahner (BR485) mehr als nur bis zu den Berliner Grenzen bekannt. Könnte mir schon vorstellen, dass bei einem guten Preis/Leistungsverhältniss die Triebzüge sich gut verkaufen lassen*.
In H0 werden für die Teile wahnsinns Summen geboten (eBay), auch ich hatte sie in H0.
Und die Palette Berliner S-Bahn ist gross, da ginge einiges.
Ich würde alle Modelle der Berliner S-Bahn kaufen, also ein potenziellen Käufer gibt es schon. :fasziniert:
Wäre auf jeden Fall ein feiner Zug der Modellbahnindustrie und sicherlich eine eigene Vitrine wert. :grin:


*Einschätzung meinerseits !

Hallenser
23.9.10, 9:43
Ist der Stadtbahner (BR485) ....

der Stadtbahner hört aber auf die BR - Bezeichnungen ET 165, 275 oder 475.

Grüße
Hallenser

Boetown
23.9.10, 10:05
@Hallenser

Sorry, wollte nur wissen ob Du aufpasst. :grin:
Natürlich haste Recht, meinte, bzw. wollte ich auch den 475er schreiben.
485er ist ja die "Cola Dose".

TAURUSZ
23.9.10, 11:30
[QUOTE=Boetown;575251]Ich bin mir aber sehr sicher, das in Bezug der Berliner S-Bahn auf kurz oder lang jemand wie z.B Kres oder Kühn sich der Sache annimt.

Ja! hab ich in Leuna gesehen M.Kehrer :D:D ist ja och eener mit K, :D


gr,Andreas

Hallenser
23.9.10, 11:46
nun ja, die Firmen Kres und Kühn mit Kehrer zu vergleichen, ist schon fast frech. :allesgut:

Weiterhin sind die Hervorbringungen von Kehrer für die alterwürdigen S-Bahnwagen eine Beleidigung.

Grüße
Hallenser

ÖBB-Taurus
23.9.10, 12:25
Hallo TAURUSZ:
Ja! hab ich in Leuna gesehen M.Kehrer :D:D ist ja och eener mit K, :D

Nur mal so als Ergänzung / Hintergrundwissen.
Herr M.Kehrer hatte mich vor circa 5/6 Jahren auf einem AKTT-Stammtischtreffen um Zeichnungen und Foto's des Stadtbahners (und dessen Varianten) gebeten. Ich habe alle in meinem Besitz verfügbare Unterlagen in einem Copy-Shop kopiert und zu ihm gesandt.

KEINE REAKTION !! Noch nicht mal ein "Dankeschön" per Mail.
A3 und A2 Kopien, Bildkopien kosten immerhin ein paar €, dazu noch das Porto für einen sehr dicken Brief. Zu dieser Zeit war ich Hartz4 - Empfänger.

Nach circa 2 Jahren hat er dann doch Zeit gefunden, mir auf eine meiner zahlreichen Mail-Anfragen zu antworten:
"Die Zeichnungen - schön und gut, aber er verfolgt zur Zeit andere Projekte. Eine Berliner S-Bahn würden nur eine Handvoll Hauptstädter kaufen, also lohne es sich nicht. Wenn überhaupt, würde er mal einen Rundkopf auflegen und dafür sind meine Zeichnungen nicht geeignet".

Mein persönlicher Kommentar: Bei der bekannten und immer schlechter werdenden Qualität seiner "Modelle" hat er vollkommen Recht - die kauft nicht mal eine Handvoll TT-Bahner.

NeTTe Grüße
ÖBB-Taurus

Boetown
23.9.10, 13:31
@Hallenser

Wahre Worte, unterschreibe ich so !

Sollten schon ein gewissen Qualitätstandard haben, was nützt es uns wenn es nur "ausschaut" wie Berliner S-Bahn ?
Ich kann warten, denke aber Firma Kres wäre dann doch der Favorit für.
*Winkmitdemzaunpfahl* :traudich:

achterbahn
23.9.10, 14:39
Ich würde alle Modelle der Berliner S-Bahn kaufen, also ein potenziellen Käufer gibt es schon. :fasziniert:


Gut, und ich melde mich als Nr. 2 an (wenn der Preis nicht zu exotisch wird).
Gibt's hier im Bord Leute, die einen Draht Richtung Kres haben?
Ich hätte da noch weitere Wünsche...

Jan
23.9.10, 14:48
Ich will euch ja den Mut nicht nehmen, aber nur wenige Modellbahner haben einen Bezug zum Inselnetz Berliner S-Bahn mit seinen speziellen Fahrzeugen. Und nicht jeder pflastert sich die Vitrine damit voll. Selbst die Wechselstrom-S-Bahnfahrzeuge 420 ff. mit ihrem größeren Einsatzgebiet: In TT wohl nicht in Großserie absetzbar.
Selbst einen VT98 als heimanlagentaugliches Triebwägelchen gibt es derzeit nicht als TT-Serienmodell.

Peterle
23.9.10, 14:51
Hallo Jan,

was sind "wendige Modellbahner"?
Ein Schreibfehler, sollte "Hindenburg" heissen

Peter

Willy
23.9.10, 16:09
berliner s-bahn bezieht sich ja nicht nur auf den berlinerraum. mittlerweile sind ja vereinzelte fahrzeuge über die ganze rebublik verteilt, sogar in köln ist einer gelandet. also ne überführungsfahrt geht immer.

ssv111
23.9.10, 17:24
Muß man denn unbedingt Berlin (Stadtgebiet) mit seiner S-Bahn nachbauen? Die S-Bahn fuhr, oder fährt immer noch, auch ausserhalb Berlins.
Die S-Bahntriebzüge in Hamburg waren doch auch ähnlicher Bauart? Also wären sogar die DB Bahner potentielle Abnehmer.
Link --> http://www.stadtbahner.de/jpg/ohlsdorf.jpg
Ich kann mich entsinnen, da ich dieses Jahr erst dort im Urlaub war, das die Rundköppe, wenn auch mit Stromabnehmer auf dem Dach, auch auf Usedom fuhren, das könnte man ja dann ebenfalls nachbauen. :traudich:
Link --> http://www.google.de/imgres?imgurl=http://de.academic.ru/pictures/dewiki/69/ET_167_Peenemunde_01.jpg&imgrefurl=http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/1088500&usg=__3T8_72Lr-axbY8W5SoXqapZSfC8=&h=1200&w=1600&sz=1616&hl=de&start=5&zoom=1&um=1&itbs=1&tbnid=jAmPTVt5iOnR1M:&tbnh=113&tbnw=150&prev=/images%3Fq%3DPeenem%25C3%25BCnder%2BTriebz%25C3%25 BCge%26um%3D1%26hl%3Dde%26sa%3DN%26tbs%3Disch:1
Für mich wäre ein Rundkopp auf jedenfall ein Modell, welches ich mir zulegen würde.
Hier gibts noch das Buch dazu.
--> http://www.amazon.de/gp/product/images/3892184771/ref=dp_image_0?ie=UTF8&n=299956&s=books

Kuno
23.9.10, 17:24
Jan, hast ja recht mit der S-Bahn als Inselbahn. Einige der Fahrzeuge hat es ja auch nach Usedom verschlagen. Waren dort im Werksverkehr Peenemünde eingesetzt, also auch Ep. II-verdächtrig.

Kuno

container
23.9.10, 17:26
Richtig. Eine Überführungsfahrt eines viertelzuges mit Kuppelwagen wäre denkbar.

Gruß Peter

Philipp
23.9.10, 17:32
Das ist ja witzig, wenn die Tatsachen verdreht werden!

Die Züge der Werkbahn Peenemünde wurden extra nach den Grundrissen der Berliner S-Bahn gebaut und haben sich eher nach dem Kriegsende über den Umweg der Sowjetunion nach Berlin "verirrt". Sie hießen hier immer Peenemünder.

Im Übrigen, wenn wir über einen Einsatz außerhalb Berlins reden möchten, sei die S-Bahn von Gdansk erwähnt.
Und dort fuhren bis zur Umstellung des Stromnetzes auf 3000V echte Berliner Wagen der Baureihen 165 und 167 als EW90 und EW91.

TT TH
23.9.10, 17:46
Hallo!
Das Foto habe ich im Urlaub dieses Jahr südwestlich von Gdynia (Polen) gemacht.

Mfg TT TH

Philipp
23.9.10, 17:48
Sieht nach Eisenbahnmuseum Kościerzyna aus. :)

s bahner
23.9.10, 17:51
wenn ich mir den Fred von Beginn an so durchlese, weiss ich warum er "gestorben" ist. Aber jetzt lebt er wieder auf.

Frank hatte sich viel Mühe gemacht, sehr viel Zeit in die Konstruktion, Urmodelle etc. gesteckt und wie ich schon oft hier geschrieben habe,
ist nach den Absichtserklärungen nicht viel an wahrgenommenen Bestellungen herausgekommen.
http://img26.imageshack.us/img26/1116/P6020033b.jpg ET167

Wie schon weiter oben geschrieben wurde, soll es ein "ordentliches" Modell sein, aber ordentliche Modelle kosten auch ordentliches Geld!

Zum Thema Fa. Kress weiss ich, dass nicht nur in diesem Forum mitgelesen wird. Sie haben "die Nase im Wind", wie ein schönes Sprich-
wort sagt.

In H0 sieht die Welt auch nicht so rosig aus, was S-Bahn-Modelle angeht. Da gibt es den ET420/3 von Trix/Roco manchmal noch einen Stadtbahner von Lima/Rivarossi und den bedruckten "Joghurtbecher" von Halling. Alles Andere sind Klein- und Kleinstserien. Mal gut, mal besser.

Im TT-Land liesse sich mit Sicherheit ein ET425 (auch Bundesweit) sehr gut verkaufen. Besser als ein ET420. Die Gleichströmer aus Berlin haben ihrer lokalen Begrenztheit schon nicht so viel Interessenten aber machen wir uns nichts vor, fast jeder Ostdeutsche war schonmal in der alten bzw. neuen Hauptstadt und kennt die Fahrzeuge.

Als ich mir meine ersten S-Bahnen vor gut 20 Jahren selbst gebaut habe, waren meine Ansprüche noch nicht so hoch wie Heute, denn ich hatte mir meine Wünsche selbst erfüllt und war zufrieden damit. Sie sind jahrelang auch ohne Lackierung gefahren. Die kam erst viel später. d'rauf.
http://www.raetzmodellbau.de/Bilder/277/277P_020.jpg Peenemünder Steuerviertel

http://www.raetzmodellbau.de/Bilder/480/480_023.jpg ET480

Noch heute habe ich die Baureihen 477 & 480 bereits als Ätzfilm im S-Bahn-Ordner unter TT abgeheftet. (darauf hatte ich mich mit G.Jantzen damals geeinigt) Die letzte Aktion mit dem Kt4D hält mich aber davon ab, sie wieder heraus zu holen. Und machen wir uns bitte nichts vor: es gibt hier im Board einige wenige Aktive, die Ätzbausätze auch zusammen bauen. Bei den meisten liegen sie aber im Schrank. Wozu die viele Mühe dann bei der Erstellung?

Und nun her mit Eurer konstruktiven Kritik!

Hallenser
23.9.10, 18:07
Das ist ja witzig, wenn die Tatsachen verdreht werden!



das ist doch hier nicht ungewöhnlich.

Übrigens, die Fahrzeuge der Hamburger S-Bahn haben nun auch garnichts mit den Berliner Wagen gemein.

Grüße
Hallenser

Ralf_2
23.9.10, 18:38
Interessant ist das schon,
aber:
- Nur für die Vitrine / Schachtel würde ich so ein Teil nicht haben wollen

- für normale Heimanlagen ist eine typische vierspurige Strecke (Hauptbahn, mit S-Bahn daneben) nicht darstellbar.

- Sollte auf selbst Modulen jemand sowas anfangen wollen, würde schon wieder so eine unhandliche Segmentgruppe (sogar mit "Eigenleben") entstehen ... will man bestimmt nicht wirklich - dann eher Schmalspurbahn (ist handlicher)

Mein Fazit zur S-Bahn:

Man kann nicht alles haben.

Grüße ralf_2

Übrigens:
Daß die meisten Bausätze irgendwo "vergammeln" ist wirklich schade. Aber da sie bezahlt wurden, hat hoffentlich wenigstens der Kreative eine Entschädigung erhalten.

voyager
23.9.10, 18:48
Hallo,
der gezeigte "Peenemünder" ist ein Fahrzeug das mit einigen anderen nach dem Krieg im Bereich der Deutschen Bundesbahn blieb.
Dort wurden sie nach einem kurzen Einsatz in einem Gleichstromnetz und dessen Umstellung auf Bahnstrom umfassend umgebaut, so das sie mit den Peenemündern gar nichts mehr gemein hatten.
Die Peenemünder wurden aus dem Baulos der Olympia Züge für die Berliner S Bahn abgezweigt wenn ich das richtig vom Tag der offenen Tür beim Verein historische S Bahn noch behalten habe.
Ich würde auch welche kaufen wenn sich ein Hersteller finden würde.
Sind wir schon drei. :brrrrr:

MfG

Harka
23.9.10, 18:48
Die Züge der Werkbahn Peenemünde wurden extra nach den Grundrissen der Berliner S-Bahn gebaut und haben sich eher nach dem Kriegsende über den Umweg der Sowjetunion nach Berlin "verirrt". Ach ja? Werner von Braun fuhr mit seinem "Berliner-S-Bahn"-Zug aber nachweislich von Udedom bis in den amerikanischen Sektor und ergab sich dort samt Zug den US-Boys. Sicherlich hatte der was schwarzes mit roten Rädern vorn dran (oder etwas graues), aber der Zug kam bis nach München.

Ralf_2
23.9.10, 18:55
Ach ja? Werner von Braun fuhr mit ...mit roten Rädern vorn dran (oder etwas graues), aber der Zug kam bis nach München.

Das kannst Du jetzt aber nicht verallgemeinern, der Mann kam ja sogar bis zum Mond....

Da dürfte es mit der S-Bahn quer durch Deutschland eher eine der kleineren Übungen gewesen sein.

Grüße ralf_2

Thorsten
23.9.10, 19:03
Ach ja? Werner von Braun fuhr mit seinem "Berliner-S-Bahn"-Zug aber nachweislich von Udedom bis in den amerikanischen Sektor und ergab sich dort samt Zug den US-Boys.
Bist Du dir sicher, dass er mit dem Zug (http://de.wikipedia.org/wiki/Peenem%C3%BCnder_Schnellbahnz%C3%BCge) auf der Flucht war?

Thorsten

Jan
23.9.10, 19:44
Hallo Thomas,
befass Dich doch mal ein wenig mit dem Vorbild, ehe du hier die dreiteiligen Hamburger S-Bahnen mit den stets im Zweierpack, als Ausnahme gestehe ich Dir den Exoten ET171 zu, daher kommenden Berliner Stadtbahnern und ihren Nachfolgern in einen Topf wirfst. Es gibt dafür schlicht keinen (TT-)Markt.
Auch der Einsatz von aus den Berliner S-Bahnen abgeleiteten/stammenden Fahrzeugen in Peenemünde, bei der Isartalbahn oder in Polen erweiterte das Absatzpotenial maximal marginal. Von den dann notwendigen Formänderungen ganz zu schweigen.
Ich würde es ja jedem am Berliner Nahverkehr interessierten TT-Bahner gönnen, das es anders wäre.

Spreepaul
23.9.10, 20:14
Na Jan,

also "keinen TT-Markt" ist doch sicher etwas lokalpatriotisch angehaucht Betrachtet... In Bayern wird das Interesse sicher im einstelligen Bereich liegen. Weiter nördlich sieht es mit Sicherheit anders aus. Ein Großserienmodell wie das jüngste Kres-Kind, ist wesentlich Exotischer.

Jan
23.9.10, 20:31
Selbst die Kleinserienprodukte sind mangels Kaufinteresse eingeschlafen. Und ein "exotischer" Dieseltriebwagen ist wohl variabler einsetzbar als eine stromschienengebundene S-Bahn.
Im übrigen ist es kühn, auf Grund des aktuellen Wohnsitzes zu versuchen, das potentielle Kaufverhalten vorherzusagen.;) Zumal sich dieses im Laufe der Jahre, auch durch ein Angebot am Markt stimuliert, durchaus ändern kann.

Spreepaul
23.9.10, 20:41
.....Im übrigen ist es kühn, auf Grund des aktuellen Wohnsitzes zu versuchen, das potentielle Kaufverhalten vorherzusagen.;) Zumal sich dieses im Laufe der Jahre, auch durch ein Angebot am Markt stimuliert, durchaus ändern kann.

Da haste mal Wahr gesprochen...:wiejetzt:

KT4Dt
23.9.10, 20:44
Immerhin ca. 170 "Modultaugliche" S-Bahnhöfe warten auf einen Nachbau. Stadtbahnbögen und anderes Zubehör gibt es schon lange.



Nur am Rande, wer Lust hat einen U-Bahnhof im Rahmen des Projektes U10 in Berlin nachzubauen, PN an mich.

Und nun weiter hier.

Tobi05
23.9.10, 20:59
Selbst die Kleinserienprodukte sind mangels Kaufinteresse eingeschlafen.

Wer bietet denn welche Modelle zu welchen Preisen an ? Oder wer bot sie an ?

Hätte nämlich auch interresse an bestimmten Modellen .

s bahner
23.9.10, 21:28
ich hab mal den E I in TT und H0 gemacht
guckst Du->

http://www.raetzmodellbau.de/Bilder/EI/EI_H0_15.jpg

sowie G I in H0
hier die letzte Variante->

http://www.raetzmodellbau.de/Bilder/GI/GI_2068.jpg

liegt in TT auch auf der Festplatte, von dem habe ich noch keinen Film machen lassen.

Boetown
23.9.10, 22:39
Nicht schlecht, Herr Specht.
Würde zwar die Dora Reihe bevorzugen, aber das es überhaupt Berliner U-Bahn Modelle gibt, grenzt ja schon an ein Wunder. :fasziniert:

Hallenser
24.9.10, 8:58
wobei der E I auch nur ein Einzelstück war.

Grüße
Hallenser

Christian82
16.3.11, 8:21
Sachen gibts

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=16840198.html

"wie die Kühlschränke auf die Gleise kamen war zunächst nicht bekannt" - ja, nee, is klar :wiejetzt:

henneduscht
16.3.11, 11:19
ja, nee, is klar :wiejetzt:

Weißt du etwa mehr? :P

PS: Bild stinkt :)

Christian82
16.3.11, 11:22
Weißt du etwa mehr? :P

ich hab da so ne Vermutung wie die Kühlschränke dahingekommen sind...

KT4Dt
06.10.13, 18:35
Hmm, schon wieder 2 Jahre rum und immer noch nix. Kres ist mit dem neu angekündigten VT ja nun schon ganz nah dran, die Lackierung ist ja schon fast Berliner S-Bahn.

Hallenser
06.10.13, 19:13
Kres ist mit dem neu angekündigten VT ja nun schon ganz nah dran, die Lackierung ist ja schon fast Berliner S-Bahn.

nun ja, das ist doch sehr weit hergeholt.

Hallenser

V80 Olli
06.10.13, 20:16
Ich hatte da mal etwas angefangen, aber aus Zeitmangel, und weil es mit den "Rundungen" nicht klappte, ist es liegen geblieben.
Ist von von Laptop schnell abfotografiert.

Gruß Oliver

BR 53 0001
06.10.13, 20:26
Mhmm, was denn für Rundungen?
Dat Dingens ist doch bis auf die Dachwölbung eckig ??

V80 Olli
06.10.13, 20:28
Stimmt und die hauen noch nicht hin.

BR 53 0001
06.10.13, 20:31
Sollte das ne Serie werden oder nur für Dich?
Wenn nur für Dich würde sich feilen lohnen!?

V80 Olli
06.10.13, 20:35
In erster Linie für mich, evtl. auch im "Druckershop". Für Leute die interesse an so etwas haben. Ich wollte mir die DB-Variante machen.
Siehe EK-Buch.

BR 53 0001
06.10.13, 20:55
Hi Olli

Haste Unterlagen, Zeichnungen?

Heppy
06.10.13, 21:20
Liegen die Treppen im Bereich des Antialiasing? Oder würde das dann ausm Drucker genauso aussehen?

MfG Heppy™

Spreewald-Bahn
07.10.13, 0:16
Hallo :winker:

wer von den Experten kann mir helfen, ich suche ein passendes Fahrwerk, bzw. passende Drehgestelle (und Antrieb) für die BR 165. Das Oberteil habe ich vom mdk-Verlag (http://www.mdk-verlag.de/angebotsliste.htm) (etwa bis zum Ende des ersten Drittel runterscrollen) und mit einigen Anpassungsarbeiten :happy: , hoffe ich ein Modell auf die Beine zu stellen können :cool: ...


Mit freundlichem Gruß aus dem Spreewald
Sven

olli
07.10.13, 6:15
Hallo :winker:

wer von den Experten kann mir helfen, ich suche ein passendes Fahrwerk, bzw. passende Drehgestelle (und Antrieb) für die BR 165. Das Oberteil habe ich vom mdk-Verlag (http://www.mdk-verlag.de/angebotsliste.htm) (etwa bis zum Ende des ersten Drittel runterscrollen) und mit einigen Anpassungsarbeiten :happy: , hoffe ich ein Modell auf die Beine zu stellen können :cool: ...


Mit freundlichem Gruß aus dem Spreewald
Sven

Moin,
dir kann geholfen werden - bestell doch mal ein paar Görlitzer...

@v80olli
einen et165 in DB hat es nicht gegeben, dazu ist es leider nicht gekommen:/

Gruß
Olli

V80 Olli
07.10.13, 19:30
Doch, es gab einen ET 165 bei der DB.
ET/EB 165 636 wurde zum ET/ES 182 21 für die Isartalbahn umgebaut.

KT4Dt
07.10.13, 21:19
Görlitzer? Welche Artikelnummer? Es ist nicht jeder gleich im Bilde...

olli
08.10.13, 10:40
Ich meine die Drehgestelle dieser Bauart, sind an den Reisezugwagen dran.
BNummer habe ich gerade nicht... Drehgestelle mit den eigentlich erforderlichen Maßen gibt es nicht.

Carsten
08.10.13, 11:11
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, brauchst Du Drehgestelle mit Vorbildmaß 2500mm. Diese sind beim VT4.12.01, VT4.12.02 und beim VT18.16 von KRES verbaut und einzeln erhältlich. Fehlen bloß wieder die richtigen Blenden.

Tobi05
01.8.14, 0:49
Moin miteinander

Hat jemand von euch lesbare Zeichnungen oder Pläne von 166/167 bzw. 276/277 ?

Ich komme sonst nicht so recht weiter beim malen . Ist momentan nur ein Rätseln nach den passenden Größen und macht keinen Spaß . Denn Maßstäblich sollte es schon sein .

R.P.
01.8.14, 4:31
Vielleicht ist hier was passendes dabei? Klick (https://www.google.de/search?channel=sb&q=s-bahn+berlin+BR+276+ma%C3%9Fskizze&rls=org.mozilla:de:official&tbm=isch&ei=xAjbU4XWN6iX0QW5vYHwDA) :-)

Sbahner
01.8.14, 6:59
Hallo Tobi,

falls Dir die o.g. Fotos für Deine geplanten Dinge nicht reichen sollten, kein Problem! Ich habe da aus früheren Zeiten noch Orginal Ausbildungsunterlagen aller (!) Fahrzeugbaureihen der Berliner S-Bahn zu hause, die ich Dir dann leihen würde. Darin enthalten sind viele Details zu den Fahrzeugen der BR 475, 476, 476.1, 477, 480, 481 und auch 485 (sogar 485 D). Wir müßten dann lediglich eine Möglichkeit finden, diese Unterlagen (4 Schnellhefter) zu transportieren.

Überlege es Dir und wenn es sein sollte, per persönliche Nachricht melden!

Gruß Lothar

Mika
01.8.14, 7:10
Hat jemand von euch lesbare Zeichnungen oder Pläne von 166/167 bzw. 276/277 ?

Ich komme sonst nicht so recht weiter beim malen . Ist momentan nur ein Rätseln nach den passenden Größen und macht keinen Spaß . Denn Maßstäblich sollte es schon sein .Der Entwurf sehen sehr gut aus! :fasziniert:
Allerdings würde ich mich auf eine BR festlegen: Als Altbau 166/276.0 (mit x vorbildlichen Unterbaureihen) oder 167/277alt. Oder die von dir gezeichneten 276.1 bzw 277Mod. die Frontansicht tendiert IMHO zur 277Mod. Die Vorbilder sehen sich zwar ähnlich, sind aber im Detail unterschiedlich. Man wird nicht alles mit einer Form erschlagen können.

Tobi05
01.8.14, 12:15
Moin

Vielleicht ist hier was passendes dabei? Klick (https://www.google.de/search?channel=sb&q=s-bahn+berlin+BR+276+ma%C3%9Fskizze&rls=org.mozilla:de:official&tbm=isch&ei=xAjbU4XWN6iX0QW5vYHwDA) :-)

Diese Zeichnungen hab ich alle soweit schon . Leider stehen da nicht die maße die ich noch benötige . Wäre zu schön gewesen , trotzdem danke nochmal .

Der Entwurf sehen sehr gut aus! :fasziniert:

Danke . Ist mein erster Ausflug in 3D . Wollte eigentlich den 277 zeichnen , aber da ist die Front noch komplizierter . Der Mod ist da einfacher . Obwohl die Rundungen der Dachpartie diesselben sind .


Allerdings würde ich mich auf eine BR festlegen: Als Altbau 166/276.0 (mit x vorbildlichen Unterbaureihen) oder 167/277alt.


Die wollte ich eher nicht , das eckige gefällt mir nicht so , obwohl das Zeichnen dann einfacher wäre . Bliebe dann nur wieder die Dachpartie .


Oder die von dir gezeichneten 276.1 bzw 277Mod. die Frontansicht tendiert IMHO zur 277Mod. Die Vorbilder sehen sich zwar ähnlich, sind aber im Detail unterschiedlich. Man wird nicht alles mit einer Form erschlagen können.

Muss man ja auch nicht . Da es 3D Druck werden soll könnte man ja sogar Einzelstücke realisieren , wie die Panorama Bahn . Aber diese wäre dann wirklich erst was für ganz später .

KT4Dt
03.8.14, 11:17
Eigentlich wäre das hier doch was für KRES oder Arnold.
Ich würde allein schon 100 Stück kaufen (Viertelzüge).

Sbahner
03.8.14, 13:12
Na, na, übertreibe nicht! Wir sind hier nicht bei der Berliner Bimmel oder Tram (oder auch Straßenbahn!). Vergesse bitte nicht, auch wenn ich NUR die Strecken zwischen Hennigsdorf und Velten nachgestalten würde, fehlen mir zur realistischen Darstellung zumindest die Stromschienen und auch die Fahrsperre. Und die SV-Signale, noch ein Thema für sich! Und, bei aller Freundschaft, die Triebwagenhalle in Velten beheimatete auch zu ihren besten Zeiten keine 100 Vz.
Also, ein bisschen real möchten wir schon bleiben! Und andere Dienststellen der Berliner S-Bahn, hier fehlen dann die Berliner Mietskasernen und natürlich auch die Bahnhofsgebäude. Also, der Fantasie sind bei der Gestaltung der Berliner S-Bahn doch gewisse Grenzen gesetzt. Machen wir uns nichts vor, es ist nun einmal so!

Wenn ich unbedingt diese Fahrzeuge haben möchte, bitte, es gibt genügend Möglichkeiten Überführungen zu Ausstellungen, zu Museen oder auch nur zur Schrottpresse zu gestalten. Mit Überführungswagen und einer entsprechenden Diesellok (es gab sogar solche Fahrten mit der Dampflok der BR 64) kein Problem. Ich denke, das macht sich dann doch besser!

KT4Dt
03.8.14, 20:08
Ich übertreibe nicht. Aus 100 Vz lassen sich 25 Vollzüge bilden. Und bei ein wenig Talent zum Anlagenbau kann man davon schon 12 Stück gleichzeitig einsetzen. In H0 und N gibt es auch Berliner S-Bahnen, also warum nicht endlich in TT? Was ist daran zu viel verlangt? Es wird viele Leute geben, die sich einen in die Vitrine stellen. Und die Betriebsbahner haben ein neues Aufgabenfeld.

ptlbahn
03.8.14, 21:29
Also wenn mir einer schriftlich gibt, das er 100 viertelzüge kauft, dann würde ich mich demnächst daran machen die zu Zeichnen. Aber so wie ich hier die "Will haben" ergebnisse kenne würde ich am ende vielleicht 3-4 Viertelzüge verkaufen.

stolli
03.8.14, 21:36
Umgekehrt-der "100 Wagen-Käufer" macht sie selber, nimmt alle 100 Vorserienmodelle selbst und bietet den Rest dann hier an.
Bietet MMK sowas nicht an-der macht "doch alles".

Frontera
04.8.14, 0:26
Ich würde allein schon 100 Stück kaufen (Viertelzüge).
Hut ab! Du musst finanzielle ja keine Probleme kennen. Selbst wenn jeder Viertelzug nur 100,- Euro kosten würde ........

BenOoSch
04.8.14, 10:09
Hallo Freunde der S-Bahn,

also ich würde 4 VZ nehmen so das ich zwei Halbzüge auf der Anlage habe aber da müssten es die 480er sein die sogenannten Toaster ;)

S Bahnen auf der ANlage wären wirklich ein Traum ;)

Gruß Benni

Bksig 516
04.8.14, 21:34
@ Lothar

Wenn ich sehe das es offenbar für die nur in je einem Exemplar hergestellten VT 173 001 und 002 einen Käuferkreis gibt oder für die 18 201, die sich auf so mancher Heimanlage durch den 310-er Radius mit 3 Schnellzugwagen am Zughaken quält, warum sollte es dann für ein Modell der Berliner S-Bahn nicht auch einen Käuferkreis geben?
Der Spielbahner wird sie womöglich sogar zwischen seinen anderen Fahrzeugen fahren lassen. Wenn es ihm Freude macht dann habe auch ich Spaß daran.

Natürlich gibt es noch kein passendes Modell eines Streckenanschlages (die Fahrsperre hat das Fahrzeug, solltest Du eigentlich besser wissen als ich). So ein kleines zu biegendes Ätzteil, beispielweise aus der Digitalzentrale (meinentwegen auch in den mir bekannten 5 Bauformen) könnte das Problem lösen. Und für die ganz vorbildgetreuen gibt es bestimmt auch eine Möglichkeit der Stromschienennachbildung. Meine Versuche aus gebogenem 1 mm Messing-T-Profil für den Stromschienenbock und 1,2 mm U-Plastruct-Profil für die Stromschienenabdeckung der Bauart Wannseebahn sahen an jeder achten Schwelle vom Tillig-Schwellenband gar nicht mal so verkehrt aus.

Sv-Signale braucht es auch nicht unbedingt. Auf vielen Außenstrecken gab es und gibt es noch Form und Hl-Signale. Die typische Berliner Mietskaserne mit 5 Hinterhöfen sucht man auf einer Vorortstrecke auch vergebens.

Wenn es denn unbedingt eine Innerstädtische Stadtbahnstrecke sein soll. Die typischen Stadtbahnbögen, Häuserzeilen und sogar die passenden Brücken bietet im Maßstab 1:120 in Kartonbauweise : http://effekt-kartonmodellbau.de/_verkehrsbauten.htm

Sogar Gemeinschaftsbetrieb von S-Bahn und Fernzügen auf dem gleichen Gleis gab und gibt es. Birkenwerder, Berlin-Karow, Königs Wusterhausen und Erkner sind gute Beispiele. Nicht zu vergessen der Gemeinschaftsbetrieb zwischen Abzw Karow West und Schönfließ von 1961 bis 1984.

Wie Du siehst bleibt eine ganze Menge an Vorbildgetreuen Betrieb jenseits von "Überführungen zu Ausstellungen, zu Museen oder auch nur zur Schrottpresse" übrig.

Welche Baureihe der Berliner S-Bahn nun als erstes "auf den Markt" kommen sollte ist sicher schwierig zu beantworten.
Ich würde mit der BR 275.0-8 (Stadtbahn) beginnen, daraus entwickelten sich alle anderen Baureihen der später modernisierten Altbauzüge. Also LüK, Drehzapfenabstand und Achsstand von 2500 mm im Drehgestell bleiben gleich.

Mathias

Sbahner
05.8.14, 6:08
@ Bksig 516

Respekt, Koll. Fdl! Die Kartonmodelle kannte ich bisher noch nicht, sie haben mich definitiv überzeugt! Das Feuerwehrgerätehaus "verlangt" förmlich nach meinem Einkauf!

Und, was Deine anderen Argumente betreffen, jeder nennt die kleinen weißen Dinger so, und alle wissen was gemeint ist! Am Fahrzeug heißen sie übrings Auslösehebel (oder meinet wegen auch Auslöseeinrichtung) für die Fahrsperre. Aber ist ja so wie so bald vorbei, mit der Fahrsperre und den Zusatzeinrichtungen.

Ja, und was den Gemeinschaftsbetrieb angeht, ich kann auch 3 (oder mehr!) Bäume neben ein Gleis stellen und sagen, ich bin jetzt am km 29,1 im Jahre 1964 (kann keiner überprüfen) und lasse neben einer S-Bahn dann eine Berliner 52 mit Güterzug rollen, geht natürlich, aber was bringt das? Irgend etwas fehlt .... Jetzt haben wir es, der Berliner Scharm! Irgendwo neben dem S-Bahn Zug fehlte bisher der Berliner Altbau.
Aber diesen gibt es ja nun!

Ach ja, noch eines, seit ca. 15 Jahren (oder auch schon länger) gibt es bei der Berliner S-Bahn keine Hf-Signale mehr! Nach meiner Meinung standen die letzten Hf-Signal am alten Potsdamer Hauptbahnhof.
Ja, so ist das, wir sind halt schon immer ein modernes Verkehrsmittel des ÖPNV! Zwar ab und an auch mal auf die Fdl des befreundeten Eisenbahnbetriebes angewiesen, aber immer hin .....
Aber im Jahre 1964 waren sie noch da, diese Signale. (man, die Zeit vergeht!)


Aber, man möge es mir verzeihen, einen S-Bahnzug (egal welche Baureihe!) stelle ich mir nicht neben mein Dampflok Bw.

Bksig 516
06.8.14, 11:02
Ich verzeihe dir.

Mathias

KT4Dt
06.8.14, 18:43
Was ist ein Hf-Signal?
Hl gibt es z.B. eines am Bahnhof Karlshorst.

Bksig 516
06.8.14, 19:05
Hf = Formhauptsignale, gab es auch bei der S-Bahn reichlich.
So wie z.B. hier: http://www.stadtschnellbahn-berlin.de/bahnhofsgalerien/angucken.php?seite=7&dsg=134

Mathias

Tobi
07.8.14, 5:27
Interessant das beide Einfahrsignale nur einflügelig sind.

Norbert S.
07.8.14, 8:58
Interessant das beide Einfahrsignale nur einflügelig sind.

Moin,
wenn die Streckengeschwindigkeit der Geschwindigkeit entspricht, mit der die Weichen in beiden Lagen befahren werden, dann gehört das so.
Norbert

pfrank
07.8.14, 11:35
Interessant auch, dass der Bahnhof nur zu erahnen ist und Weichen gar keine zu sehen sind.

BR 53 0001
07.8.14, 19:00
Wenn ich unbedingt diese Fahrzeuge haben möchte, bitte, es gibt genügend Möglichkeiten Überführungen zu Ausstellungen, zu Museen oder auch nur zur Schrottpresse zu gestalten. Mit Überführungswagen und einer entsprechenden Diesellok (es gab sogar solche Fahrten mit der Dampflok der BR 64) kein Problem. Ich denke, das macht sich dann doch besser!

... hi, hi, oder ins' RAW ( auch in meines ) !?

Mal abgesehen davon, ich finde es bewundernswert daß sich der Tobi an solch komplizierte Formen traut !:fasziniert::fasziniert:

Bestes Gelingen also und Grüße aus Bärlin,

... der RAW - Leiter :wiejetzt:

Sbahner
07.8.14, 23:52
Nichts gegen Dein RAW! Ganz im Gegenteil, aber die Berliner S-Bahn hat noch immer ein eigenes RAW, oder Ausbesserungswerk oder auch kurz Hauptwerkstatt.
Also ist es unwahrscheinlich, neben einer Lok (egal welcher Baureihe!) einen S-Bahnzug (egal welcher Baureihe!) zu finden. Und die Ausnahmen, sie waren die Werke in Dessau und Wittenberge (siehe Foto aus dem Jahre 2009!), also leider (!) nicht bei Dir! Tut mir ein bisschen leid, ich könnte ja mal ein gutes Wort für Dich und Dein Ausbesserungswerk einlegen, ob es aber hilft, weiß ich auch nicht.

KT4Dt
08.8.14, 21:25
Herzlichen Glückwunsch zum 90.!
Bin mal gespannt, ob es Dich auch bald in 1:120 geben wird.

Sbahner
08.8.14, 23:03
Fotos wurden bereits gemacht, aber leider, die Linse ..... :brrrrr:

Und, ob mein Bauch in diese oder jene Modell Uniformjacke passen würde, wer weiß das schon? Ich denke, es spannt leider ein wenig!

Tobi05
10.8.14, 5:33
Hat jemand Zeichnungen ( oder zumindest die Maße ) von den Türen , der Inneneinrichtung und der Trittleiste unterhalb der Türen ?

Ich hab hier jetzt 2 Bücher mit groben Maßskizzen der verschiedenen Baureihen und die Technische Zeichnung vom Stadtbahner . Aber bei allen sind bei diesen "Details" keine Maße angegeben . Die Türen hab ich so φ * Daumen aus mehreren Fotos abgemessen , aber das ist eher ein raten als wissen . Zur Inneneinrichtung hab ich zwar die Breite und Tiefe der Sitzflächen , aber in welcher höhe die sind , die Position und Maße der Rückenlehnen und die Größe der Trennwände fehlt mir wiederum .

Nicht wundern warum das nur eine hälfte ist . Das macht sich beim zeichnen einfacher . Man kommt besser an die "Innereien" ran und man muss nur die hälfte zeichnen , der Rest wird dann aus dem gezeichneten gespiegelt . :D

Hallenser
10.8.14, 5:49
beim Stadtbahner waren meistens die Türfenster kleiner. Sie gingen nicht bis zum Zierstreifen runter.

Grüße
Hallenser

Prometheus
10.8.14, 12:19
Ja, die großen Türfenster gab es nur bei den Bauarten nach dem Stadtbahner.

olli
10.8.14, 12:45
Ja, die großen Türfenster gab es nur bei den Bauarten nach dem Stadtbahner.

Das stimmt nur bedingt, siehe Schmiedeke Seite 68ff...

Tobi05
10.8.14, 13:26
Moin

Das beim Stadtbahner die Fenster kleiner sind ist aus den Zeichnungen ersichtlich . Bei späteren Bauarten sind die bis zum Zierstreifen . Ist auch so in den ganzen Zeichnungen so angegeben . Zumindest wurden die Züge so ausgeliefert .
Es gab aber diverse Rekonstruktionen wo u.a. auch die Türen geändert wurden . Von daher ist so einiges möglich .

Da ich den ET166/EB166 bzw. BR276 zeichnen will und die Zeichnung dort sagt Fenster bis Zierstreifen hab ich das halt so gemacht .

Ich habe hier
- Triebwagen Archiv von Transpress
- Die eleganten Rundköpfe vom GVE Verlage
- Technische Zeichnung - Bauart Stadbahn , ebenfalls vom GVE Verlag

Alle 3 schweigen sich aber zu den Maßen der Türen und der Inneneinrichtung aus . Das einzigste ist im Triebwagen Archiv , dort steht die Breite und die Tiefe der Sitzflächen und die Gangbreiten drin . Mehr aber auch nicht .

Hallenser
10.8.14, 19:24
Hallo,

wenn es ein ET 166 werden soll, dann stimmt aber der Abstand zwischen den Fenstern nicht.

Grüße
Hallenser

Tobi05
10.8.14, 20:25
Hast recht . Ich weiß auch schon was mir an welcher Stelle dieser ollen Kettenbemaßung in der Zeichnung abhanden gekommen ist . Zum Glück hab ich die Seitenwände zuerst gemacht und so ist der Wagenkasten selbst maßstäblich .

DG2TOM
10.8.14, 22:17
Hallo Tobi,
kenne mich nicht so aus mit den S-Bahn Fahrzeugen... bin da immer nur mitgefahren :-) Aber hier mal ein Link der das eine oder andere Maß bereithält.
http://www.berliner-verkehr.de/sf165.htm
Dort gibt es auch Wagenskizzen zum 165 TW und BW
http://www.berliner-verkehr.de/sbbilder/skiz165.gif

Also son S Bahnzug auf der Anlage... das hätte was!

Gruß Thomas

1435er-fan
11.8.14, 20:51
@Prometheus: Einfach mal durchgucken

http://www.berliner-verkehr.de/sbbilder/475019.jpg
http://www.berliner-verkehr.de/sbbilder/475031.jpg

KT4Dt
14.8.14, 20:00
Wieviele Stadtbahner gab es eigentlich?

Karl-Georg
14.8.14, 20:15
638 Viertelzüge.

Sbahner
15.8.14, 8:54
Fenstergröße vom Stadtbahner:
Bitte, ich gebe mal noch einen drauf! Dieses Fahrzeug steht übrings ganz weit weg vom Berliner Stadtgebiet, in Prora!

KT4Dt
15.8.14, 23:16
Das ist eine ganze Menge.

Philipp
16.8.14, 10:45
Natürlich ist das ne ganze Menge und man kann es sich heute auch nicht so recht vorstellen. Aber bedenke, daß man mit dem Stadtbahner die erste große Serie an S-Bahnfahrzeugen baute und damit fast das gesamte Netz abdecken mußte. Es waren ja, bis auf einige Vorläufer, die ersten elektrischen Fahrzeuge.

Zu den Türen:

Ich stelle mal die These auf, daß die Waggon Union, die ab 1984 die Hauptuntersuchung an den von der DR übernommenen 275ern durchführte, im großen Stile neue Türen anfertigte. Die HU glich einem fast kompletten Neuaufbau, denn die DR gab nicht die besten Fahrzeuge ab.
Aus meiner Erinnerung von den vielen Diensten auf den Stadtbahnern, meine ich, daß diese Türen leichter waren und auch anders klangen. Es gab nur wenige ex BVG-Stadtbahner mit kleinen Türfenstern. 475 055 und alle Steuerviertel hatten zum Beispiel welche. Wobei bei der S-Bahn Berlin GmbH alle Vz in der Hw Sw erneut eine HU erhielten und dort auch mit dem Tausch von Türen zu rechnen ist. Wer mag das heute noch mit Bestimmtheit sagen?!

Ich kann mich jedoch an ein Türvertauschen von 276 295 und 277 295 erinnern. Während der 276er das RAW mit großen Fenstern verließ, besaß der 277er fortan kleine Fenster. Er war der einzige Vz der BR 277, der damit herumfuhr.

Hallenser
16.8.14, 17:38
das mit der BVG wird stimmen, aber es gab auch vorher Neubautüren, die große Fenster hatten. Aber es waren nicht viele Vz damit ausgerüstet.

Grüße
Hallenser