PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Messwagen der VES-M


Mika
20.2.04, 11:26
Hallo.

ich suche Fotos und eventuell Zeichnungen der Messwagen 1 und 2 der VES-M Halle. Die Wagen wurden vom Waggonbau Bautzen 1969 (Messwagen 2) bzw. 1980 (?) (Messwagen 1) gebaut. Über die Übergabe der beiden Wagen an das DB Museum ist ein Betrag in der aktuellen Ausgabe des EK.
Über Google und Mercurio ist nicht viel zu finden. Auf der Seite von Daniel (http://mitglied.lycos.de/danielhentschel/index.html) ist ein Bild des Messwagen 1 (http://mitglied.lycos.de/danielhentschel/halber.htm) für den mm-Screensaver vorhanden. Vielleicht hat einer aus dem Forum weitere Fotos.

Borgo
20.2.04, 11:51
Hallo!

In diesem Buch sind Bilder und Zeichnungen der Wagen.

Die VES M Halle und das Versuchswesen der deutschen Eisenbahnen
Jörg Wenkel
ISBN 3933178142
Herdam Fotoverlag,2003

http://de.bookbutler.info/Crawl.po;jsessionid=WgPVBFhvTGjPJMikOF2Vxo8z?typ=i&lng=1&in=3933178142

Askanier
20.2.04, 17:05
Ich denke, die 2 Wagen stehen jetzt im DB-Museum in Halle (P). Also ab in den Zug und nach Halle und Zollstock und Fotoapp. mitgenommen.
Askanier

H-Transport
20.2.04, 18:17
Hallo!

Ich hab tatsächlich den Messwagen Meßwagen1 Dienst 284 Nr.63 80 99 66 671-8 gezeichnet. Als Vorlage dienten aber nur Foto's schräg von der Seite, weshalb da besonders der Unterbau nicht passt.
An Scan's von den Maßskizzen wäre ich deshalb natürlich auch interessiert!

http://mitglied.lycos.de/danielhentschel/datein/halberst/mess/dienst284u.gif

R.S.
20.2.04, 18:50
Ich hab da ein paar Messwagen,aber der mit dem Stromabnehmer,nee das Glück hatte ich noch nicht .der ist nur selten in Halle

http://www.tt-pics.de/data/media/21/mess1.jpg
http://www.tt-pics.de/data/media/21/mess2.jpg
http://www.tt-pics.de/data/media/21/mess3.jpg

Und der steht Ungünstig ,war zufall das ich den mitgenommen hab

http://www.tt-pics.de/data/media/21/mess4.jpg

Matthias
20.2.04, 20:58
Leider sind die Bilder des Meßwagens 1 "im Vorbeigehen" entstanden, also grottenschlecht - unscharf. :gruebel:

http://www.tt-kleinserie.de/Bilder/Messwagen1.jpg

Den Meßwagen 2 hätte ich dagegen aus mehreren Blickwinkeln im Angebot. :p

http://www.tt-kleinserie.de/Bilder/Messwagen2-1.jpg

Was willst Du damit??

Der Meßwagen 1 wird ja ab Herbst in TT zu haben sein :megacool:

Viele Güße aus Dessau (VES-M Standort)

H-Transport
20.2.04, 21:21
Hallo!

Danke für die Bilder! Kannst Du zufällig auch Aufnahmen des Messwagen 1 von oben auf die elektrische Insatlation machen? Würde mich interesssieren, da ich dahingehend mein MM-Fahrzeug überarbeiten/neu zeichnen möchte!

Daniel

Matthias
20.2.04, 21:36
@ Daniel,

ich glaube nicht, leider. :pale:

Meßwagen 1 und 2, sowie der Meßbeiwagen stehen nicht mehr in DE. Zumindest habe ich die seit geraumer Zeit nicht mehr gesehen. Und jeden Tag komme ich da auch nicht rein :-((

Gruß

H-Transport
20.2.04, 21:38
Na, ja, fragen kann man ja mal :-)))) Danke vielmals :-)))

R.S.
21.2.04, 0:35
Wenn ich den Messzug oder die Wagen nochmal irgentwo auf meiner Pirsch sehe ,dann bekommt ihr die Fotos ,wenns gesucht wird ,ich komme doch viel rum

Frontera
21.2.04, 1:16
R.S. wenn du inhalb von 3 Minuten zwei Beiträge verfassen kannst dann versuche doch mal alles in einem unterzubekommen bzw, zusammen zu fassen!
Das hier ist immer noch ein Forum und kein Chat in dem man in Minutenabständen antworten muss.

R.S.
21.2.04, 1:48
R.S. wenn du inhalb von 3 Minuten zwei Beiträge verfassen kannst dann versuche doch mal alles in einem unterzubekommen bzw, zusammen zu fassen!
Das hier ist immer noch ein Forum und kein Chat in dem man in Minutenabständen antworten muss.

Ich weiss nicht was du willst ,wenn mich themen interessieren und ich darüber was weiss antworte ich auch .hab garnicht gewusst das
ich auf die Zeiten achten muss wann ich was sage bzw.sagen darf
Sorry ,wenn ich zu schnell bin .

Frontera
21.2.04, 1:56
Ich rede nicht von Themen sondern von diesem Hier!
Post um 18:50 und gleich der nächste um 18:53 hinterher.
Es geht nicht darum das du in verschieden Themen zu verschieden Sachen kurz hintereinander antwortest.
Aber das was du hier um 18:53 geschrieben hast hättest du auch gut und gerne noch in dem von 18:50 mit unterbringen können.


ps.: Es gibt hier keine Preise für Vielposter oder Einsatzschreiber!!

R.S.
21.2.04, 2:04
Sorry bin es schon wieder ,den Beitrag jetzt kannst du löschen ,von mir aus .
So gut kenne ich das Board auch nicht ,aber schaumal hin ,bitte!!
Mehr wie 3 Fotos passen in eine Antwort nicht rein ,habe aber 4 Fotos und wenn es eventuell gesuchte Messwagen sind und ich die Eventuell habe dann kommen die UMGEHEND hierein .Wenn es anders ist bitte ich lasse mich gerne Belehren .Aber dann macht die Funktion von einstellen von Bildern so das 4oder 5 Fotos in eine Antwort passen .So und wenn ich gerade ,eigentlich schon lange ,hierdrin stöbere weil ich doch den einen oder anderen Artikel
dann antworte ich sofort wenn es gerade passt

Frontera
21.2.04, 4:03
Das man 4 Fotos in einen Beitrag bekommt kannst du oben sehen!
Man muss auch nicht UMGEHEND jedes Foto posten, dafür haben wir unsere Datenbank.

Und noch mal ps.: Es gibt hier keine Preise für Vielposter oder Einsatzschreiber!! Und bitte nicht Vergessen, unterhalten kann man sich auch im Chat.

R.S.
21.2.04, 12:26
Achja dann sage mir wie das geht ,so wie ichs mache gehen nur 3 pro Posten .
Und Preise und sowas interessiert mich überhauptnicht .
Aber um das ganze zu beenden zur zufriedenheit aller ,ich werde versuchen mich zu bessern

MHouben
21.2.04, 12:37
Hallo

und kleiner Hinweis von mir -
solange auf einen Post von mir noch keiner geantwortet hat
und wenn mir dann kurz nach dem Abschicken noch etwas
einfällt, dann nutze ich auch die edit-Funktion um noch einen satz
dazuzuschreiben.

Und falls einer fragt, warum man den nicht so viele Posts
machen soll...: die threads werden einfach sehr schnell
sehr lang, und manchmal muß man wirklich eine Seite
voller wenig sagender kurznachrichten durchlesen bis mal
wieder etwas Substantielles kommt.

mfg
Michael

Askanier
21.2.04, 13:10
Noch mal zurück zu den Meßwagen. Kann denn jemand mal Bilder machen von dem ehem. Meßwagen aus Halle. Ich meine den Salonschürzenwagen mit einem 2-ach. und einem 3-ach. Drehgestell. Damals war er dunkelblau, jetzt könnte er (noch) grün sein. Er wurde vor einiger Zeit vom Eisenbahn Club Aschersleben aufgearbeitet und befindet sich heute bei den Eisenbahnfreunden der Rinteln-Stadthagener Eisenbahn. Leider soll er jetzt nicht mehr so gut aussehen. Kann da jemand aktuelle Fotos machen? Ich bekomme demnächst mal eine ältere Zeichnung dieses Wagens.
Askanier

TT-Gerd
18.7.05, 18:50
Hallo an alle,

wer kann mir weiterhelfen. Ich möchte mir den Meßwagen 2 und 4 der VES-M bauen. Die neuen Meßwagen (Y-Wagen). Das Buch aus dem Herdam Fotoverlag habe ich. Ich würde mich noch ein paar andere Fotos oder Ansichten der Waggons freuen. Beim "Googeln" bin ich leider nicht fündig geworden. - oder ich hab den Google nicht richtig gefüttert.
Bin dankbar über ein paar Hinweise und Tipps.


Gruß
TT-Gerd

JoZa
18.7.05, 19:34
Schau mal hier (http://www.tt-board.de/forum/showthread.php?t=5866&highlight=me%DFwagen). Vieleicht hilft der LEW-Meßmagen weiter

TT-Gerd
19.7.05, 8:07
@ JoZa

Danke, dieser Meßwagen ist es aber nicht. Für Epoche V Fahrer wohl intersssant. Paßt nicht zu meinem Thema - VES-M in Halle.

Gruß
TT-Gerd

Mika
19.7.05, 9:10
Ahh - ich sehe mein Thema wieder: http://www.tt-board.de/forum/showthread.php?t=2080.
Mit Bildern im Netz ist es wirklich nicht weit her. Ich habe nichts brauchbares gefunden.
Nach langer Suche habe ich es aufgegeben, aber trotzdem dem Umbau eines Schlafwagen zum Messwagen 4 begonnen. Aktueller Stand:

Gehäuse verändert: Fenster verschlossen, Führerstandsfenster herausgesägt, neue Löcher für Beleuchtung
Lackierung: Festlegung auf entsprechende RAL-Farben, Grundierung abgeschlossen, z.Z. beim Lackieren
Deko: Beschriftungsbögen für Wagennummer und Messwagenbeschriftung vorgefertigt und bei Heike Hartmann (http://www.hartmann-original.de/) erstellen lassen
die Beschriftung der Längsträger lasse ich weg, ist mir zu pobelig zum beschriften, bei Bedarf aber bereits für Messwagen 4 als Vektor-Datei vorhanden


Morgen werde ich mal aktuelle Bilder einstellen.

@TT-Gerd:
Wenn Du mir deine e-Mail-Adresse schickst, werde ich dir mal alle gesammelten Bilder zu Messwagen 2 und 4 senden.

Schau mal hier. Vieleicht hift der LEW-Meßmagen weiterSehr interessant :machaugen Was der wohl zu tun hat?

TT-Gerd
19.7.05, 12:47
@ Mika

DANKE ! Mail ist unterwegs. Habe im Bord auch gesucht gehabt, aber nicht gefunden (Stichwort Meßwagen).

Gruß
TT-Gerd

RoberTT
19.7.05, 16:53
und gibt es auch bilder für uns normalsterbliche? :D

Mika
20.7.05, 9:58
und gibt es auch bilder für uns normalsterbliche? :D
Hier sind die Bilder meines ersten Umbauversuchs in mehreren Stadien:

verschlossenes Fenster auf Abteilseite
verschlossene Fenster auf Gangseite
Abteilseite, grundiert
Nichtbremsende
Führerstandsende (Bremsende) - Führerstand jedoch ohne Funktion zur Fernsteuerung, nur für Abhängversuche (im Original!)
Ein letztes Bild folgt gleich!

Mika
20.7.05, 10:04
So jetzt noch ein Blick aus der Vogelperspektive auf den grundierten Wagen (ich weiß, ein heller Tisch als Unter-/Hintergrund war nicht ideal)
Schablone für die Stirnwände (da muss ich noch einmal sehen, ob es die endgültige Version ist)

Mal sehen wie der Wagenkasten aussieht, wenn er vom Lackierer kommt.
Beim Verspachteln der geschlossenen Fenster gab es immer wieder Probleme (war der erste Umbau dieser Art von mir, da sei Cyberrailer für die Hilfe gedankt), daher weiß ich nicht, ob ich den Wagenkasten weiterverwende - wenn nicht, ich weiß ja jetzt wie es geht ;D .

RoberTT
20.7.05, 16:58
hi michael,

sieht doch schon gut aus! aber gibt es auch bilder vom vorbild?

Mika
21.7.05, 9:38
Bilder vom Vorbild - ganz schweres Thema, zumindest wenn ich die online-Bilder-Suche denke. Da habe ich leider nicht viel gefunden. U.U. findet sich auf den folgenden Seiten etwas:
http://www.eisenbahndienstfahrzeuge.de/
http://www.familie-linberg.de/index.html
http://www.gerdboehmer-berlinereisenbahnarchiv.de/

In der Datenbank ist folgendes Bild des Messwagen 2 enthalten: http://www.tt-pics.de/data/thumbnails/21/mess3.jpg (http://www.tt-pics.de/data/media/21/mess3.jpg). Von Messwagen 4 ist leider nichts zu finden.
Die besten Bilder gibt es aber hier:
Die VES M Halle und das Versuchswesen der deutschen Eisenbahnen
Jörg Wenkel
ISBN 3933178142
Herdam Fotoverlag,2003
Ich habe noch ein paar Bilder auf dem Rechner. Schicke mir eine Mail und ich werde sie dir zusenden.

Per
21.7.05, 9:56
Hätte auch interesse an den Bildern. Kann ich wen meine eMail zukommen lassen?

Mika
21.7.05, 10:02
Hätte auch interesse an den Bildern. Kann ich wen meine eMail zukommen lassen?
Ja!
einszweidreivier

TT120
21.7.05, 15:02
Hallo, bei unserem Lieblingskaufhaus ebay bietet jemand Messwagen Ep.V an. Er wäre in der Lage nach Fotos und zugeschickten Y-Wagen auch die VESM Wagen zu bauen. Heißt glaube ich "dercontroller". Preis für einen Wagen je nach Aufwand so ca. 75 bis 95 €. :hallo:

Ciao

RoberTT
21.7.05, 17:21
@TT120: du meinst ihn (http://www.der-controller.com/) hier? ;)

@Mika: mail ist unterwegs...

RoberTT
22.7.05, 10:06
@Mika: danke für die bilder!

konnte der messwagen2 sogar geschoben zum einsatz kommen?!

Mika
22.7.05, 10:42
@Mika: danke für die bilder!

konnte der messwagen2 sogar geschoben zum einsatz kommen?!
Ich denke ja, zumindest wird im o.g. Buch nicht darauf hingewiesen, dass der Führerstand ohne Fernsteuerfunktion ist.

Weitere Bilder von Messwagen 2 mit einem Messbeiwagen gibts hier (jeweils die erste Aufnahme in Großbreitenbach): www.v100-online.de:110 156 als 108 001: http://www.v100-online.de/Bilder/156v.jpg (http://www.v100-online.de/Bilder/156.htm)
110 161 als 108 002:http://www.v100-online.de/Bilder/161v.jpg (http://www.v100-online.de/Bilder/161.htm)
Im Anhang noch die Zeichnung der Stirnseite, wie ich die Stirnseite ausgeführt habe

Stardampf
22.7.05, 18:34
Hi allemann, konnte der messwagen2 sogar geschoben zum einsatz kommen?! wozu sonst sollte er einen Führerstand haben???

RoberTT
22.7.05, 20:44
ach Stardampf du kannst manchmal richtig reizend und nett sein...

mich hatte das blos gewundert!

Stardampf
22.7.05, 23:07
Naja,
mich hat eben gewundert, dasß es jemanden wundert.
Mir schien es offensichtlich...
:happy:

TT120
23.7.05, 20:27
@TT120: du meinst ihn (http://www.der-controller.com/) hier?
Jaa, hab ihn schon geschrieben, wird bei mir wohl erst im Herbst eventuell sogar Weihnachten, wer weiß? Interessiere mich für den Messwagen mit dem Stromabnehmer, was war das gleich für einer? :nixweiss:, natürlich den VES-M Wagen.

TT-Gerd
25.7.05, 13:56
So, nun mal ein paar Fotos von meinem Meßwagen 4. (Die ersten mit der eigenen Digitalkamera). Mit dem Lackieren wird es noch ein wenig dauern, da der Meßwagen 2 auch noch dran ist. Damit es beim Lackieren keine Farbunterschiede gib

Gruß TT-Gerd

Cyberrailer
25.7.05, 14:07
Jaa, hab ihn schon geschrieben, wird bei mir wohl erst im Herbst eventuell sogar Weihnachten, wer weiß? Interessiere mich für den Messwagen mit dem Stromabnehmer, was war das gleich für einer? :nixweiss:, natürlich den VES-M Wagen.

Wolfgang hat einen haufen verschiedene Messwagen im Angebot.
Er kann den Messwagen so machen wie Du willst.
Allerdings wird das nicht billig.

Ich habe mir meine lieber selber gebaut !

http://hometown.aol.de/cyberrailer3/Umbau-Mess1-1.html
http://hometown.aol.de/cyberrailer3/Umbau-Mess2-1.html

Wolfgang und ich inspirieren uns mittlerweile gegenseitig.
Man muss nur unsere Modelle vergleichen.

Mario

TT-Gerd
25.7.05, 14:15
Noch schnell ein Bild von einer fast fertigen Bremslok.
Obwohl ich glaube hinter diesem Meßwagen sind die 04-er wohl nicht meht gelaufen.

TT-Gerd

Cyberrailer
25.7.05, 14:18
@ TT-Gerd :respekt:

Mario

mr.doublet
26.7.05, 7:36
@TT-Gerd
Was für ein Schmuckstück!!! :respekt:
Wie läuft die Lok mit abgedrehten Spurkränzen?

Gruß Tommy

Mika
26.7.05, 12:37
@ TT-Gerd:

Der Umbau sieht doch sehr gut aus, wesentlich besser als meiner (Verlängerung des Wagenkastens). Da komme ich echt ins Grübeln, ob ich nochmal anfange.
Die 04 und der Messwagen 4? Theoretisch möglich, der Messwagen war seit 1969/70 im Einsatz, die 04 bis 197x. Dann solltest du den Messwagen aber komplett blau lackieren, siehe Bild mit der 119.
wozu sonst sollte er einen Führerstand haben???Der Messwagen 4 hatte auch einen Füherstand, jedoch ohne Fernsteuerfunktion :machaugen . Der Führerstand diente "nur" Abhängversuchen. Daher finde ich die Frage ungewöhnlich, aber sehr wohl berechtigt.

TT-Gerd
26.7.05, 13:26
@ Cyberrailer

Danke!

@ mr.doublet

Durch die abgedrehten Spurkränze gab es bis jetzt keine Probleme. Eher die altbekannten "Problemchen" mit EW1 und IBW (siehe BR 52).
310-er Radius bringt sie auch. Rahmenkonstruktion wie BR 01.

@ Basilius

Da es mit der Bildgröße funktioniert, das Bild von vorn für alle.


mfG
Gerd

TT-Gerd
26.7.05, 16:14
@ Mika

warum nochmal anfangen??
Solange er noch nicht lackiert ist, kann man den Wagenkasten immer noch verlängern. Diese dann doppelte Arbeit könnte man sich doch sparen.

Gruß
Gerd

Cyberrailer
26.7.05, 19:43
Hallo

Welche Firmen sind denn alle mit Teilen an Deiner 04 beteiligt ?

Mario

TT-Gerd
27.7.05, 12:06
@ Cyberrailer

Teile habe ich verwendet von Tillig, Beckmann (Ölaufsatz), Gützold
(Vorläufer) und Kuswa (Ätzteile). Alles was serienmäßig nicht paßt,
muß ich dann selbst ran. Gäbe es , als ich mit der Lok angefangen habe die Reko 03, hätte ich mit diesen Kessel gearbeitet.

Gruß
Gerd

Basilius
22.9.05, 8:34
Hallo Mika und TT-Gerd,

sind eure Modelle fertig und habt ihr mal ein Bild?

thx und Gruß Jan

Mika
22.9.05, 13:29
Hallo,

ich bin nicht weitergekommen, aber hoffentlich der Lackierer. Als ich ihn das letzte mal besuchte um die Beschriftung abzugeben, war leider noch nix fertig :cry: . Wenn das Gehäuse lackiert ist, muss ich mal sehen ob ich es weiter verwenden kann.

Basilius
22.9.05, 13:31
vertraust du deinem Lackierer nicht? Wo hast du die Beschriftung bestellt?

TT-Gerd
22.9.05, 13:33
Hallo Basilius,

leider noch nicht fertig. Wagen 4 ist erst grundiert und noch ein bischen nachgearbeitet. Wagen 2 müssen noch die Türen und Stirnwände verlängert werden. Fenster und Stirnfront fertig.
Lackieren möchte ich beide gleichzeitig; der Farbe wegen.
Zuerst muß ich aber noch eine Auftragsarbeit fertig machen.
(BR 52 DB Barrenrahmen und Steifrahmentender). Und Urlaub auch noch. Vielleicht wird es dieses Jahr noch was. Bilder folgen dann auf jeden fall.
Hab aber noch Fragen zu den Orginalen.
Beim Anschauen der Fotos ergeben sich doch immer mehr Fragen als Antworten. Meßwagen 2: Bei den s/w-Fotos ist zu erkennen, das die Stirnfront bis ca. Mitte 80-er Jahre auch zweifarbig war. Erst bei späteren Fotos ist sie ganz blau.
Weiß jemand den ungefähren Zeitraum dieser Farbänderung?
War beim Meßwagen 4 nach seiner blauen Zeit die Stirnseiten auch zweifarbig, oder gleich so wie Ende der 80-er Jahre?
Die zweifarbige Front würde eher in meine Zeitepoche passen.

Gruß
Gerd

Mika
22.9.05, 14:14
vertraust du deinem Lackierer nicht? Wo hast du die Beschriftung bestellt?
Meinem Lackierer vertraue ich in dieser Hinsicht mehr als meinen Fähigkeiten - wenn es ums lackieren geht. Aber das Gehäuse war schon sehr alt, so ca. 25 Jahre. Daher weiß ich nicht, wie gut es ein Lackieren verträgt. Beim Bearbeiten kam mir der Kunststoff schon sehr "fest" (=brüchig) vor - es ist schließlich mein erster Versuch :allesgut:. Wenns nichts geworden ist ist es halt mein Lehrgeld für diesen Punkt und bei Tillig in Sebnitz sah ich genug Rohgehäuse (Schlafwagengehäuse für den Tourex) in der Bedruckung. Wie sehr hatte ich gehofft, dass ausgerechnet vor meinen Augen ein zwei Drucke misslingen und die Gehäuse für mich "freigegeben" werden würde :grinwech: .
Die Beschriftung habe ich bei Heike Hartmann nach meinen Wünschen anfertigen lassen, den Link finde ich gerade nicht, aber die e-mail-Adresse: HartmannOriginal@aol.com.

@ TT-Gerd:
... alles hier geschriebene war eventuell falsch ... Die erste Umlackierung (auf das von Dir angesprochene Schema) muss zwischen 1978 und 1980 erfolgt sein, die zweite irgendwann zwischen 1984 und 1986. Hast Du das Buch über die VES M aus dem Herdam-Verlag (http://www.herdam.de/)? Da sollten sich genug Bilder finden, die den Zeitraum eingrenzen. Weiterhin habe ich interessante Bilder (Messwagen 4 und WL) im Buch über die BR 112/143 aus dem GeraNova-Verlag gesehen.

Edit 1:
Wer den gesamten Thread aufmerksam liest, findet auch den oben gesuchten Link in Post 4 (http://www.tt-board.de/forum/showpost.php?p=100331&postcount=4): http://www.hartmann-original.de/

Edit 2:
In dem oben erwähnten Buch finden sich Abbildungen der Versuchswagen von 1980 oder jünger. Dabei ist folgendes festzustellen:
Messwagen 2 trägt auf den Aufnahmen von 1979 bei www.v100-online.de eine einfarbige beige Stirnwand, was hier zu sehen ist: http://www.v100-online.de/Bilder/108001.jpg. Von 1980 gibt es Aufnahmen der zweifarbigen Stirnwand. Eine einfarbige blaue Stirnwand ist auf Fotos des Aufnahmejahr 1984 vorhanden.
Vom Messwagen 4 gibt es nur Bilder mit einfarbiger blauer Stirnwand.

Mika
17.10.05, 11:19
Hallo,

ich bin nicht weitergekommen, aber hoffentlich der Lackierer. Als ich ihn das letzte mal besuchte um die Beschriftung abzugeben, war leider noch nix fertig :cry: . Wenn das Gehäuse lackiert ist, muss ich mal sehen ob ich es weiter verwenden kann.
Wie schon vermutet konnte der Lackierer auch nichts mehr retten: der 27+x Jahren alte Kunststoff verträgt sich nicht so ganz mit neuem Spachtel. Jedenfalls schlugen alle Versuche fehl, es gab spätestens nach dem Lackieren wieder Risse. Trotzdem zeige ich die Bilder, in der Hoffnung eine Hinweis zu erhalten, was ich falsch gemacht habe.

Cyberrailer
17.10.05, 11:24
Hallo

Ich würde mal sagen, das die Spachtelmasse zu grob war und nicht richtig die Spalten verschlossen hat.
Die Spalte war mit Schleifstaub zu und das hat beim Lackieren dieses Ergebnis verursacht.
Hatte auch mal solche Probleme.

Mario

LiwiTT
17.10.05, 11:50
Die Fensteröffnungen von innen mit Klebeband verschließen. Dann die Öffnungen mit 2-Komponentenkleber ausfüllen und nach dem Aushärten plan schleifen.

Thomas

Mika
17.10.05, 12:17
Die Fensteröffnungen sind von hinten mit einem Kunststoffstreifen verschlossen, in der Fensteröffnungen direkt noch ein grob passendes Kunststück. Der danach noch vorhandene Spalt sollte zugespachtelt werden - hat aber nicht ganz zu geklappt. Vielleicht war der Spalt zu eng, so dass die Spachtelmasse nicht hineindringen konnte.
Die Methode 2-Komponentenkleber hört sich auch ganz gut an, das werde ich mal versuchen. Ich habe an dem Gehäuse noch viele offene Fenster :biggrin: , da wird sich schon eine brauchbare Lösung ergeben :allesgut: .

41 1185-2
19.10.05, 8:09
Hallo,
könnte mir einer von euch die Meßwagen 1 bis 4 der VES-M in Halle, die damals Bautzen und Görlitz gebaut haben bauen?
Viele Grüße

Alex

Mika
19.10.05, 10:22
Hallo,
könnte mir einer von euch die Meßwagen 1 bis 4 der VES-M in Halle, die damals Bautzen und Görlitz gebaut haben bauen?
Viele Grüße

Alex
Als Hinweis:
Die Messwagen aus DDR-Produktion wurden alle beim WBB (=Bautzen) gebaut. In Görtliz wurden nur die Dostos und die Speisewagen der ersten Generation (=Vorbilder der TT-Modelle) gefertigt.

Messwagen 1 (Baujahr 1979/80):Der ist als Kleinserienmodell bei Steffen Klemm: http://www.tt-kleinserie.de/Hersteller/Klemm_Steffen/steffen_klemm.html erhältlich. Über die Verfürbarkeit und Qualität kann ich nichts sagen, da ich noch nie ein solches Modell gesehen habe.
Hersteller des Originals war der Waggonbau Bautzen (Rohbau)
Messwagen 2: Umbau erfolgt auf Basis des Y-Schlafwagen von Zeuke/BTTB/Tillig, da auch das Original auf einem solchen basiert, jedoch auf einem "Vorgängermodell" für die CSD mit geringen Unterschieden in der Lüfteranordnung. Dieser Messwagen hatte bis zur Inbetriebnahme des o.g. Messwagens 1 (Bj ...) auch die Bezeichnung Messwagen 1. Leider kenne ich keine Bilder, die das belegen.
Messwagen 3: Das war der Messwagen für Bremsmessungen, der einen roten Antrich erhielt. Er basiert nicht auf UIC-Typen sondern auf einem Vorkriegswagen. Da wird kein Umbau aus Industriemodellen möglich sein. Ein Foto auf www.br143.de zeigt den Wagen im Hintergund: http://www.br143.de/7550254.htm
Messwagen 4: Hier gilt hinsichtlich des Umbaus das für Messwagen 2 geschriebene.
Messwagen 5: Dieser Messwagen entstand auf Basis des "alten" Messwagens 1 (?), dem Vorgänger des oben in "Messwagen 4" beschriebenen Fahrzeuges. Messwagen 5 wurde für Akustikmessungen genutzt, Bilder gibt es in der Datenbank (http://www.tt-pics.de/), die dort verwendete Bezeichnung "Messwagen 2/4" hat nur Gründe im Einstellen in die Datenbank und darf nicht als Bezeichung des Wagens selbst angesehen werden:
Bild 1: http://www.tt-pics.de/details.php?image_id=2246
Bild 2: http://www.tt-pics.de/details.php?image_id=2248
Messwagen 6: Was es damit auf sich hat, weiß ich mal wieder nicht genau. Dabei kann es sich um einen Messwagen auf Y-Wagen-Basis für Dessau handeln. Sinngemäß ist in dem oben erwähnten Buch geschrieben, dass Messwagen 4 "und Messwagen 6 aus Dessau" von 112/755 025 im Juni 1997 nach Minden geschleppt wurden, Bilder gibt es dort keine. Im Gera-Nova Buch zu den BRn 112/143 ist ein Bild einer solchen Überführungsfahrt (755 mit 2 Messwagen, wovon einer der "4" ist) ohne detailiertere Bezeichnung der Last enthalten.

Möglichkeit der Auftragsfertigung:

Davon möchte ich zunächst mal Abstand nehmen. Zunächst habe ich im nächsten 1/2 Jahr keine Zeit für Hobbyaktivitäten, zum zweiten möchte ich "mein" Modell einmal vollenden. Ich denke aber mit den hier gegebenen Vorlagen kann (fast) jeder einen Nachbau von Messwagen 2 und 4 bewerkstelligen, auch wenn ich mich dazu momentan etwas "dusselig" anstelle.
Für den Fall, dass man sich absolut nicht traut, ist vielleicht http://www.der-controller.com/ ein Tipp. Dort lässt Cyberrailer einen Teil seiner Umbauten/Lackierungen durchführen (siehe auch weiter oben in diesem thread).

Johannes
19.10.05, 10:33
Also ich habe den Messwagen 1 von Steffen Klemm. Werde den fotofieren und dann hier einstellen. (Geduld - ich bin analoger Knipser).

johannes

Kroli
19.10.05, 13:32
Habe den Laufgütemesswagen 1998 in Halle innen und außen fotografiert und später nachgebaut. Das Modell ist bald bei www.tt-kroli.de zu sehen. Die Fotos vom Original sind nur auf Papier. Könnte sie jedoch einscannen. Wird aber vielleicht zu viel, um es per Mail zu versenden...

Johannes
19.10.05, 14:00
Hallo Kroli,

welche Wagen der VES-M ist nun der Laufgütemesswagen ?
Das konnte ich dem Text nicht entnehmen.

johannes

Kroli
19.10.05, 14:15
Hmm, müsste der 4er sein. Weiß es nicht mehr genau. Muss erst mal die Fotos raussuchen.
Übrigens gab es in den 80er Jahren mal einen interessanten Artikel im Modelleisenbahner, in dem alle Messwagen der DR vorgestellt wurden.

Mika
19.10.05, 14:17
Hallo,

der Messwagen 4 aus meiner oberen Beschreibung wurde für Untersuchungen am Fahr-/Laufwerk genutzt.

@kroli:

Weißt Du auf die Schnelle in welchem Modelleisenbahner die Beschreibung enthalten war?

Per
19.10.05, 14:18
Stand zwar schon mal drin, aber wo?
Im VES-M-Buch sind alle drin, die meisten auch mit Zeichnung.
Ich habe gestern übrigens ein "Mängelexemplar" erworben, extra fürs Board. Wo bekommt man sonst sowas für 15 € (Mein eigenes war deutlich teurer).

TT-Gerd
19.10.05, 14:19
Hallo Alex,

bei mir sieht es ähnlich aus wie beim Michael. Die Beschreibung der einzelnen Waggons ist gut. Ich habs zeithalber noch nicht geschafft gehabt (Danke Michael). Meßwagen 6 ist auch ein Altbaufahrzeug; Baujahr 1890. Er wurde 1998 in Dessau zerlegt. Diese Angaben sind aus dem Buch VSE-M Halle.

Gruß
Gerd

Kroli
19.10.05, 14:23
@ Mika

Genau, der Laufgütemesswagen diente Untersuchungen am Fahrwerk von Wagen und Lokomotiven - war dann wohl Messwagen 4.

Die Ausgabe vom Modelleisenbahner weiß ich nicht, war aber noch aus der Zeit, als er noch nicht in Farbe erschien.

Mika
19.10.05, 14:43
Stand zwar schon mal drin, aber wo?
Im VES-M-Buch sind alle drin, die meisten auch mit Zeichnung.
Ich habe gestern übrigens ein "Mängelexemplar" erworben, extra fürs Board. Wo bekommt man sonst sowas für 15 € (Mein eigenes war deutlich teurer).In diesem Buch:Hallo!

In diesem Buch sind Bilder und Zeichnungen der Wagen.

Die VES M Halle und das Versuchswesen der deutschen Eisenbahnen
Jörg Wenkel
ISBN 3933178142
Herdam Fotoverlag,2003
...

sind zwar einige Zeichnungen enthalten, jedoch sind die für meinen Geschmack etwas dürftig detailiert. Mit Abbildungen sie es auch nicht so super aus, meist wird dabei auf das Messobjekt fokusiert, der Messwagen ist meist "verdeckt".
... (Danke Michael). Meßwagen 6 ist auch ein Altbaufahrzeug; Baujahr 1890. Er wurde 1998 in Dessau zerlegt. Ähh - wofür bedankst Du Dich? Ich habe zu danken, denn jetzt weiß ich was Messwagen 6 war: der Wärmemesswagen - auf den Abbildungen schon ziemlich alt und klapperig.

Die Ausgabe vom Modelleisenbahner weiß ich nicht, war aber noch aus der Zeit, als er noch nicht in Farbe erschien.
:argh: - die habe ich nicht, zumindest nicht die der 80er Jahre.
Habe den Laufgütemesswagen 1998 in Halle innen und außen fotografiert und später nachgebaut. Das Modell ist bald bei www.tt-kroli.de zu sehen. Die Fotos vom Original sind nur auf Papier. Könnte sie jedoch einscannen. Wird aber vielleicht zu viel, um es per Mail zu versenden...
In dem o.g. Buch meine ich aber zu Messwagen 4 gelesen zu haben: 1997 nach Minden überführt, dort ohne Verwendung zerlegt.
Wenn Kroli schon im Besitz eines solchen Modells ist, dann werden wir wohl mal einen Termin vereinbaren, beim dem sich die Messwagen 4 gegenseitig messen müssen :fechten: - :grin: .

@ Kroli:
Ich schicke Dir mal eine e-Mail zum Thema

Kroli
19.10.05, 14:47
Dann war's vielleicht auch 1997. Es war jedenfalls wenige Tage, bevor der Wagen nach Minden verfrachtet wurde - habe praktisch die letzte Gelegenheit in Halle gehabt.

E-Fan
19.10.05, 14:54
...Geduld - ich bin analoger Knipser...

Dann mach den Film gefälligst voll man!!!:auslach:

Wo soll das blos noch hinführen....:D:D:D:D:D

TT-Gerd
19.10.05, 16:14
Jetzt doch mal ein paar Bilder zwischendurch.
Meßwagen 4 1.x grundiert und nachgearbeitet (noch nicht fertig damit). Meßwagen 2 angefangen. Dieser ist ein alter Wagenkasten.
Läßt sich schlechter bearbeiten als die neuen Kästen.

@ Kroli
bekommst von mir auch'ne Pin.

Gruß Gerd

Mika
19.10.05, 16:29
Gut zu lesen, dass auch andere mit alten Wagenkästen "Probleme" haben. Beim meinem ist der Kunststoff gefühlsmäßig sehr fest/brüchig und ließ sich nicht sauber mechanisch bearbeiten (Ausbrüche etc.).

Noch eine Frage: Wie sind die Fenster bei neuen Wagenkästen verklebt bzw. wie (leicht) lässt sich die Verklebung lösen?

@ Gerd:

Wie/mit welchem Material hast Du den Wagenkasten im Bereich der Einstiege/Stirnseiten angepasst. Hast du dafür "Maß genommen" oder alles Pi*Daumen gemacht? (Dein Wagenkasten sieht im Rohbau doch etwas "feiner" aus als meiner!)

TT-Gerd
19.10.05, 22:06
Hallo Michael,

die Fenstereinsätze lassen sich bei den neuen Wagen leicht lösen.
Es kommen keine Teile der Seitenwände nach. Die Verlängerung der Türeinsätze habe ich mit einen weiteren alten Gehäuse realisiert. Vom unteren Ende des Fensters in der Tür bis zum Kastenende das entsprechende Teil herausgetrennt. Danach an den neuen Wagenkasten angepaßt. Besser ist es, man hat mehere alte "Schrott"-kästen, denn die Türen sind fast nie gleich.
Auf den Fotos sieht der Kasten allerdings besser aus als er ist.
Aber ich probiere auch noch.

Gruß Gerd

Kroli
20.10.05, 7:56
Habe mal mein Modell "geknipst" - leider nur mit dem Foto-Handy, ich da meine Digi-Cam zurzeit verliehen habe. Die Qualität ist deshalb nicht ganz so gut - also nicht meckern. Wer bessere Fotos haben möcht, bitte ne PN. Mache ich dann nächste Woche.
Die Nummer vom Modelleisenbahner mit dem Artikel über alle Messzüge kann ich erst Ende des Monats herausfinden, habe nicht alle ME's in meinem Archiv.
Und es stimmt: ich habe meine Fotos vom Original im April 1997 in Halle gemacht, wenige Tage später wurde der Wagen nach Minden überführt.

Mika
20.10.05, 9:02
... die Fenstereinsätze lassen sich bei den neuen Wagen leicht lösen. ...Schön, dann wird das nicht so kein Kampf wie beim alten Gehäuse, an dem es im Fensterbereich ein paar Ausbrüche gab.

... Die Verlängerung der Türeinsätze habe ich mit einen weiteren alten Gehäuse realisiert. Vom unteren Ende des Fensters in der Tür bis zum Kastenende das entsprechende Teil herausgetrennt. Danach an den neuen Wagenkasten angepaßt. Besser ist es, man hat mehere alte "Schrott"-kästen, denn die Türen sind fast nie gleich. ...Auf Die Idee mit alten Gehäusen wäre ich nicht gekommen. Ich hab aber jetzt mind. eins zur Verfügung und werde das auch so probieren.

TT-Gerd
20.10.05, 21:20
@ Michael

Dann Wünsch ich dir viel Erfolg dabei. Beim M-Wagen2 wollte ich dann vom Schrottwagen die oberen Türteile (Oberkante Fenster bis Dachkante) nehmen. Den Schrottwagen voll nutzen. Es macht sich nicht. Die Fläche ist zu klein. Deshalb sieht es im Foto auch so gestückelt aus.
Hier noch ein Dia, wo der Meßwagen 3 (leider) nur ein Stückchen drauf ist. Damals war ich mehr auf die E18 scharf. Auf dem Dia ist sie heller.
Aufnahme ca. Mitte der 70-er Jahre. Wie ich bis jetzt mitbekommen habe, gibt es von diesem Wagen auch nicht allzuviel Material.

Gruß
Gerd

41 1185-2
21.10.05, 14:08
Hallo!
Der Meßwagen 2 der VES-M war auch geschoben im Einsatz, wofür er bei Bau auch jeweils einen Führerstand, und Wendezugausrüstung
erhilt!
Wer kann mir von euch solche Wagen wie die Meßwagen 1-4 in TT bauen?
Viele Grüße

Alex

Johannes
02.11.05, 18:47
hier die Bilder des Meßwagens 1 von Steffen Klemm.

Die Bildqualität könnte besser sein....

johannes

TT-Gerd
02.11.05, 22:33
Hallo Johannes,

das Modell sieht auf dem Foto recht ordentlich aus. Könnte mir gefallen.
Aber immer der Reihe nach. Ab und zu kann man ein Modell doch auch mal käuflich erwerben; aus Zeitmangel zum Selbstbauen. Auf welcher Basis ist das Modell entstanden?

Gruß Gerd

Johannes
02.11.05, 22:44
Meine Vermutung! Das Dach ist Epoydharz und der Wagenkasten ist ein Ätzteil. Die Beschriftung sind Schiebebilder und das DR Zeichen ist extra erhaben dargestellt. Das Ausführung von H. Klemm empfinde ich als sehr gut-ein guter Gegenwert fürs Geld. Ich aheb auch noch den Zellenwagen, Begleitwagen, Kran....

johannes

Kroli
03.11.05, 8:07
Die Diskussion hier hat mich ermutigt, auf meiner Homepage mehr über die Messwagen zu veröffentlichen. Das kann allerdings wahrscheinlich erst im nächsten Jahr geschehen. Fotos und Infos nehme ich schon jetzt gern entgegen, am besten per Mail.
Und den Modelleisenbahner aus 81 mit dem Artikel habe ich gefunden. Die Scans sind in Arbeit...

TT-Gerd
03.11.05, 22:28
Dann wünsche ich die gutes Gelingen für Dein Vorhaben.
Dazu noch ein Tip. Modelleisenbahner 7/97 ist auch ein Beitrag von der
VES-M mit einem !! Foto eines Meßwagens (DR). Falls Du es brauchst,...

Gruß Gerd

TT-Gerd
11.11.05, 8:01
Meßwagen 1

Hallo,
für alle die es interessiert. Ich halte gerade das neue EK-Heft
"Die DR vor 25 Jahren 1980" in den Händen. Dort ist ein einseitiger Bericht vom Meßwagen 1 der VES-M mit einem schönen Foto dieses Waggons aus DR-Zeiten.

Gruß
Gerd

Holzmichel
24.6.06, 6:11
Hallo Leute , habe gestern nach 2 Jahren Wartezeit Bescheid bekommen das mein Bestellter Messwagen der DR von Steffen Klemm aus Eisenach fertig ist . Jetzt brauche ich ihn aber nicht mehr und nun wollte ich fragen ob jemand Intresse an das gute Stück hat . Es soll 86 € inklusive Versand kosten , also genau soviel wie er dafür verlangt . Falls Intresse besteht PN an mich . Gruß Holzwurm

Holzmichel
24.6.06, 16:19
Hallo Leute , der Messwagen ist weg ! Gruß Holzwurm

Gückeljr1
25.6.06, 0:17
Hallo Leute,
vielleicht kann mir einer von euch helfen. Ich habe eine Erinnerung aus Kinderzeiten (könnte so um 1980 herum gewesen sein) an einen Waggon, welcher geschoben wurde. Stirnseite ohne Gummiwulst, zwei oder drei Führerstandsfenster. Wagenkasten blau lackiert, auch Stirnseite (ich glaube orangener Querbalken in Höhe der unteren Lampen). Die Fenster hatten Wärmeschutzverglasung (rötlicher Schimmer) und hatten keine für mich gewohnte Form wie die von Reko- oder Mod.-Wagen. Hinter diesem Waggon war noch einer, den habe ich als "normal" in Erinnerung. Als Lok kam dann eine 118er.
Verrat' mir doch mal einer: Fantasiere ich oder gab/gibt es diesen Waggon wirklich? :braue:
Ort des Geschehens war mitten zwischen Suhl und Zella-Mehlis (Strecke Erfurt - Meiningen).
Im Übrigen: Bewunderung all denen, die so herrliche Modelle kreieren. Ich wollt', ich hätte dafür mehr Zeit...
Danke & bis bald
MfG ML aus ZM

Hansdampf
08.2.10, 23:47
.... oder einfach das falsche Gelände bauen..... :boeller:

o.k. - verstanden! meine nächste Anlage wird ein Diorama der VES/M...wenn Tillig es so will und wenigstens einen passenden Messwagen zur 23.0 liefert.
Die Sache mit den Messwagen ist übrigens absolut ernst gemeint. Einmal würden die wesentlich interessante Zugbildungen, Mehrfachtraktionen etc. ermöglichen und häufig die Anschaffung exotischer Loks (Prototypen, Einzelgänger) für Nicht-Vitrinenbahner erst sinnvoll machen. Außerdem sind sie als Modell deutlich spannender als z.B. der schrullige Feuerlöschzug.
Fazit. Mit Messwagen wäre die 23.0 eine echte Bereicherung, ohne ihn ist sie (gerade für meinen Finanzminister) just another 23.

Ragulin
09.2.10, 5:40
...wenn Tillig es so will und wenigstens einen passenden Messwagen zur 23.0 liefert.
Die Sache mit den Messwagen ist übrigens absolut ernst gemeint. ...

Gab's da nicht schon mal einen Meßwagen von Modist?

FD851
09.2.10, 6:49
Ja - Messwagen - wäre schon nicht schlecht.
Für die "moderner Generation" fällt diesbezüglich in den nächsten Jahren seitens der angekündigten B- bzw. Y-Wagen was entsprechendes ab...
Für die "Generation" der 23 und auch der DR-Neubau- und Rekoloks brauchts da schon was anderes... Ein nicht unerheblicher Teil der (Grunewalder) Messwagen war auf der Basis der Gruppe-28-Wagen und nicht wenige waren ältere ehemalige Salonwagen (Vorgänger der "Reichssalonwagen"), teilweise 6-Achser. Einfach so ins Regal langen geht in 1:120 also erstmal nicht. Allerdings müsste mit dem von Lorenz angekündigten C4ü pr21 einiges in der Richtung gehen.
Zum Modist-Modell: Das Fahrzeug basiert auf einem BC4i-30 von Tillig. Mir ist momentan nicht bekannt, dass ein solcher Wagen tatsächlich als Messwagen für die Untersuchung von Tfz verwendet wurde... Ich lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen.
http://www.modellbahnshop-sebnitz.eu/bi-shop/49-610103.jpg

Hier noch paar Fotos von "wirklichen" Messwagen:

http://www.bahnbilder.burkhkoe.de/LGC-900/LGC-Messwagen5_DR_D_67%2050%2099%2066%20662-9_3_bk.jpg

http://www.bahnbilder.burkhkoe.de/LGC-900/LGC-Messwagen5_DR_D_67%2050%2099%2066%20662-9_5_bk.jpg

http://www.bahnbilder.burkhkoe.de/RAW%20DZ-900/DZ-C4ue_DRG_Mess_xxx_4_bk.jpg

Wer einen authentischen Messwagen für die Untersuchung von Dampfloks will, wird um "do it jourself" nicht herum kommen.

@ Peter,
ja - da sind sie wieder - die selbsternannten und allseits beliebten "Kritiker der Kritiker".
Gerade die Diskussion um die 23 ist doch bisher sehr sachlich abgelaufen - ausschließlich auf der Basis von Vorbilddaten. Und in Sebnitz ist man - die bisherigen Fotos sprechen eine deutliche Sprache - offenbar gewillt, eine "richtige" 23 auf's Gleis zu stellen und nicht ein 23-Gehäuse auf irgendeinem, irgendwie halbwegs passenden 1'C1'-Fahrwerk. Und das ist gut so.

FD851

Hansdampf
09.2.10, 20:58
Die Meßwagen 1 und 4 mit Y-Wagenkasten waren ab 1970 bei der VES/M. Sie könnten mit der BR19, bzw. BR04-falls sie kommt, der BR35, 78 und 01 vorbildgetreu gekoppelt werden. Die BR23 001 war ja bis 1974 in Halle und paßt auch perfekt. Hinzu kommen die E18, V15 und V180 und natürlich die 18 201. Meßwagen 4 hatte Wendeführerstand und Dreilicht-Spitzensignal. Der ältere Meßwagen 1 für Lokomotiven und der für Fahrzeuglauf sehen nach Schürzenwagen (???) aus und waren bis Epoche 5 in Betrieb. Der Umbau und die Preisbildung sind mit dem Aufenthaltswagen zum Hilfzug schon sauber geübt worden. Ich würde auch 80€ zahlen und die 23.0 mitnehmen. Für den 5-achs. Meßwagen 2 für E-Loks (105 066 Bln) würde ich mich sogar finanziell total verausgaben. Vielleicht kann ja jemand, der sich damit auskennt, eine Umfrage starten wo wir unsere realistischen Wünsche sammeln.

Mika
09.2.10, 21:30
Meßwagen 4 hatte Wendeführerstand und Dreilicht-Spitzensignal. Das hatten doch alle Neubauten. Fraglich nur, ob die tatsächlich nutzbar waren.
Der ältere Meßwagen 1 für Lokomotiven und der für Fahrzeuglauf sehen nach Schürzenwagen (???) aus und waren bis Epoche 5 in Betrieb.Die sind etwas älter und hatten zurückgesetzte Türen. Zum Schluss (Anfang der 1970er) wurde ihnen (Messwagen 5, ex. 4 99-66 662 und Beiwagen 1, ex. Messwagen 1 99-66 663) die Schürze (Bodenwanne) "geraubt".
Für den 5-achs. Meßwagen 2 für E-Loks (105 066 Bln) würde ich mich sogar finanziell total verausgaben.Der basierte tatsächlich auf einem Schürzenwagen, allerdings irgendeine Sonderausführung für die Herren des 1000jährigen.

Welche Messwagen sollten es sein? Bei der angekündigten Form passt ja noch nichts. Bei zwei Formänderungen das ganze als Set (35 2001 + vorletzter Messwagen 1) verkaufen?

Nicht vergessen: Auf Krolis Homepage (http://www.tt-kroli.de/Startseite_2.html) bei den Messwagen (http://www.tt-kroli.de/Messwagen.html) nachschauen.

K. Habermann
09.2.10, 22:01
Guten Abend,

ich möchte mich jetzt nicht umfassend zu möglichen Fahrzeugeinsätzen Loks + Meßwagen äußern, dazu fehlt mir jetzt die Zeit. Aber ein paar Anmerkungen zu den hier geäußerten Dingen kann ich schon mal anbringen:

Die Meßwagen 1 und 4 mit Y-Wagenkasten waren ab 1970 bei der VES/M. Sie könnten mit der BR19, bzw. BR04-falls sie kommt, der BR35, 78 und 01 vorbildgetreu gekoppelt werden. Die BR23 001 war ja bis 1974 in Halle und paßt auch perfekt. Hinzu kommen die E18, V15 und V180 und natürlich die 18 201. Meßwagen 4 hatte Wendeführerstand und Dreilicht-Spitzensignal. Der ältere Meßwagen 1 für Lokomotiven und der für Fahrzeuglauf sehen nach Schürzenwagen (???) aus und waren bis Epoche 5 in Betrieb. Der Umbau und die Preisbildung sind mit dem Aufenthaltswagen zum Hilfzug schon sauber geübt worden. Ich würde auch 80€ zahlen und die 23.0 mitnehmen. Für den 5-achs. Meßwagen 2 für E-Loks (105 066 Bln) würde ich mich sogar finanziell total verausgaben. Vielleicht kann ja jemand, der sich damit auskennt, eine Umfrage starten wo wir unsere realistischen Wünsche sammeln.

1.a. Nach Typ Y wurden im Jahr 1970 die Meßwagen 2 und 4 beschafft, wobei sich die Literatur noch beharrlich dazu ausschweigt, ob nicht der Meßwagen 2 zunächst Meßwagen 1 war ... aber das kann ich demnächst klären. Fotos deuten darauf hin. Beide Fahrzeuge basieren auf CSD-Schlafwagen der Serie 1968. Erprobt und letztlich eingesetzt wurden beide Fahrzeuge ab Ende 1970.

1.b. Nach Typ Z entstand 1980 ein neuer Meßwagen 1.

1.c. Die Meßwagen waren für folgende Aufgaben gedacht:
1 ... Meßwagen für elektrische Lokomotiven
2 ... Meßwagen für Diesellokomotiven
4 ... Meßwagen für Fahrzeuglauf
Es sind damit nur wenige Zugbildungen sinnvoll ... Bremsloks-Dampf machen nur hinter dem Meßwagen 2 Sinn, und nur 18 201 ausnahmsweise vor dem Meßwagen 4 - wenn es besonders schnell sein mußte.

2.a. Die Dampfloks der VES/M waren ab 1970 nur noch selten im Einsatz. Einerseits hatte sich zu der Zeit die Situation der elektrischen Zugförderung bei der DR soweit entspannt, daß man zwei E 18 an die VES/M abgeben konnte und andererseits bald die Loks der BR 130 zur Verfügung standen - zunächst normale Maschinen, dann die 101 und 102 mit dem Feinbremssteller.

2.b. Die leistungsfähigen Bremsloks 04 0015 und 04 0022 waren 1971 gar nicht, 1972 die 015 nur 35 km, die 022 immerhin 4688 km unterwegs ... und dann war sowieso Schluß. 18 314 wurde bereits 1970 weggestellt, 22 001 nach Saalfeld umbeheimatet, 03 1074, 78 425 und 03 001 waren schon vor 1970 aus VES/M-Diensten geschieden. So bleiben für die Zeit mit den neuen Meßwagen effektiv 03 0010 (bis 1974), 02 0201 und 35 2001 (bis 1974).

So bleibt festzuhalten: Mit den erscheinenden Basis(!)-Modellen 18 201 und 23 001 auf der Lok- sowie den Y-Wagen auf der Wagenseite ist wohl kaum etwas sinnvolles zusammenzustellen. So ist es halt.

Beste Grüße

Klaus

Mika
10.2.10, 7:42
1.a. Nach Typ Y wurden im Jahr 1970 die Meßwagen 2 und 4 beschafft, wobei sich die Literatur noch beharrlich dazu ausschweigt, ob nicht der Meßwagen 2 zunächst Meßwagen 1 war ... aber das kann ich demnächst klären. Nicht nur die beiden, es waren ein paar mehr Mess(bei)wagen auf der Basis entstanden. Schau einfach bei Kroli nach. Die Literatur ist nicht so schweigsam, wie du sie darstellst. Es gibt einige Stellen, die die Nummerierung des 99-66 668 genau so beschreiben: zunächst Messwagen 1, ab 1980 Messwagen 2. Aussagen über eine unklare Zuordnung der Nummern zu den Wagen bzw. Zweifel finde ich nicht
So bleibt festzuhalten: Mit den erscheinenden Basis(!)-Modellen 18 201 und 23 001 auf der Lok- sowie den Y-Wagen auf der Wagenseite ist wohl kaum etwas sinnvolles zusammenzustellen. So ist es halt.Stimmt auch nicht ganz, denn es gibt in der Literatur Aufnahmen, die die 02 0201 in den 1970/80ern beim Versuchseinsatz zeigen. Ein mir bekanntes Bild zeigt sie vor einem blauen "Y-Messwagen" und der E211, ein zweites vor einem beige-blauen "Y-Messwagen" und dem braunen Schlafwagen. In beiden Fällen waren es Versuche zu den Laufeigenschaften, so liegt Messwagen 4 nahe. Bei (Hochgeschwindigkeits-)Versuchen der (D)DR auf dem tschechischen Versuchsring war der Einsatz der 02 fast nicht zu umgehen.
Ergo kann es sehr wohl sinnvolle Zusammenstellungen geben.

K. Habermann
10.2.10, 9:12
Guten Morgen,

zunächst schrub ich nicht "nichts sinnvolles zusammenzustellen", sondern "kaum etwas sinnvolles zusammenzuzustellen". Es gibt die Ausnahmen, die Du nennst, sicher noch ein paar weitere, die ich jedoch schon in meinem Punkt 1.c. nannte.

Weiterhin war 18 201 bislang nur zweimal auf dem Versuchsring in Velim: 1964 und 1988. Ansonsten fanden die Schnellfahrversuche mit den dortigen Loks, also vor allem der ES 499 statt. Fällt also aus.

Wenn ich das EK-Special zur 18 201 auswerte, dann komme ich auf folgende Meßeinsätze nach 1970:
* Oktober 1972: Abnahmefahrt des Gleismeßwagens
* Mai/Juni 1974: Meßfahrten WPW
* Dezember 1974: Meßfahrten mit einem französischen Meßwagen
* 19./20. Februar, 30. April, 21. August 1975: 160 km/h, zum Zweck keine Angabe
* 20. Oktober 1976: Z2-Wagen der DR
* 12. Mai 1977: Geräuschmeßfahrt mit neuem (welchem?) Reisezugwagen (als Meßwagen der "Altbau"-Nr. 5)
* August 1986: Drehgestell-Tests für OSE-Triebzüge (das dürften die Fotos mit dem Schlafwagen sein)
Das wars. Und selbst da stelle ich die ketzerische Frage: Was ist darstellbar? Bis auf irgendeinen WPW sollte es nichts geben, nichts passendes angekündigt sein.

Beste Grüße

Klaus

Per
10.2.10, 10:50
Für den 5-achs. Meßwagen 2 für E-Loks (105 066 Bln) würde ich mich sogar finanziell total verausgaben. Vielleicht kann ja jemand, der sich damit auskennt, eine Umfrage starten wo wir unsere realistischen Wünsche sammeln.
Plant den nicht MMM?

magicTTfreak
22.2.10, 22:23
Alter Thread + neue Infos (von 'nem Mod zusammen gerührt) und nun ein neuer Link (http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?31,4687193) in dem Messwagen 1 zu sehen ist.

noisereduction
06.6.11, 14:50
Könnt Ihr mir vlt. sagen, für welche Messungen der Meßwagen 1 noch gebraucht wurde, als für die bekannte Testung der BR 212?

Ich bedanke mich vielmals

Redastor
06.6.11, 15:45
Er wurde seit 1980 generell für die Erprobung von elektrischen Lokomotiven und Triebwagen eingenutzt.
Passend also 212/243, 250, 280 und glaube auch die 485er der S-Bahn Berlin.

ssv111
06.6.11, 16:30
Ja, und bitte die 252 nicht vergessen.

Mika
06.6.11, 21:23
Er wurde seit 1980 generell für die Erprobung von elektrischen Lokomotiven und Triebwagen eingenutzt.
Passend also 212/243, 250, 280 und glaube auch die 485er der S-Bahn Berlin.Wie passt die BR 250, die ab 1977 in Serie gebaut wurde, zu dem Messwagen, der ab 1980 genutzt wurde? Eine Zusammenstellung 250 & Messwagen 1 ist sicher nicht auszuschließen. Aber in der Erprobung der BR 250 :question: Ebenso kann ich mir Erprobungen bei der BR 280 nach 1979/80 nicht mehr recht vorstellen. Zu dem Zeitpunkt war das Konzept bei der DR tot. der Erprobung der Züge wurde bereits 1976/77 abgeschlossen.

Die Erprobung der BR 230 sollte zumindest von der Zeit passen. Bilder von der Kombination kenne ich aber keine.

tommy
06.6.11, 22:12
250 002 wurde auf eine V/max von 160 km/h umgebaut und getestet. Auch sind bestimmte Veränderungen, mutmaßliche Verbesserungen an den Maschinen der DR, über die Jahre getestet worden. Insofern sehr gut denkbar, finde ich.

mfg tommy

Mika
06.6.11, 22:55
Der Umbau auf 160 km/h erfolgte bereits 1979. Da können die Tests durchaus noch mit dem letzten Messwagen 2 (1979 noch Messwagen 1) erfolgt sein. ;)

Der letzte Satz gilt dann auch für die Umbauten ala BR 114, 118.6 und erst recht die Germanisierung der BR 119. Erprobung im Zuge der Neuentwicklung, wie bei den BRn 212/243, 252, 270 waren das aber nicht.

Nach der Wende wurden auch die DB-Baureihen 218 und 120 auf dem Gebiet der DR getestet. Zumindest beim Vergleich der Lokomotiven mit Verbrennungskraftmaschine (BRn 218, 219 und 232; 229 - ?) war einer der Y-Messwagen (sicher die dafür ausgelegt #2) im Einsatz.

Die Reko-BRn 276 und 277 der Berliner S-Bahn waren auch in Halle zu Gast. Den Messwagen 1 werden sie wohl nicht gesehen haben. Der war vermutlich auch zu Fahrleitungsmessfahrten unterwegs.

noisereduction
21.12.13, 12:44
falls jmd. in Hannover ist:

http://books.google.de/books?id=dGiUYgEACAAJ&dq=inauthor:%22Gerhard+Pallgen%22&hl=de&sa=X&ei=Tny1UoajK4LPtAb9q4HQCQ&ved=0CDUQ6AEwAA

an der TU kann man es ausleihen

Jensko2009
09.9.14, 13:19
Ich habe von BTTB Zeiten noch die Eilzugwagen über kann man daraus einen Messwagenbauen oder gab es dazu kein Vorbild?

Per
09.9.14, 15:40
Ich kann mich nur an einen Messbeiwagen erinnern. Kann ich aber gerade nicht nachschauen.

152 032-9
09.9.14, 15:42
Wenn das Modist-Modell bei allen Kompromissen nicht völlig vorbildlos ist, sollte da was gehen.

MfG

Mika
09.9.14, 16:26
Wenn das Modist-Modell bei allen Kompromissen nicht völlig vorbildlos istDieses Modell: http://www.tt-pics.de/details.php?image_id=10569? Was ist an dem vorbildgerecht, abgesehen von der Achsfolge?

An Altbauwagen gab's nur zwei, die zuletzt die Bezeichnungen Messwagen 3 (http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,6553948) und Messwagen 5 (http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?31,6707064) trugen. Andere Quelle, sitzt auch im Forum: http://www.tt-kroli.de/Messwagen.html.
Ähnlichkeiten mit den BTTB-Eilzugwagen gibt's, aber nicht viele. Nicht mal die Drehgestelle entsprechen den Vorbildern ab den 1970ern. :allesgut:

Blieben die von Per angesprochenen Messbeiwagen: http://www.thueringer-eisenbahnverein.de/fahrzeuge/personenwagen/wtz.htm, http://www.gerdboehmer-berlinereisenbahnarchiv.de/Bildergalerien/19811101-sbw-ga/Ga01111981.html, ...