PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BM2 von Lenz


TTler
13.11.06, 13:50
Servus Jungs,

hat schon mal jemand in den BM2 von Lenz reingeschaut, kann man den auch so einfach nachbauen wie den BM1 oder ist da mehr drin?

Gruss Carsten

markus
13.11.06, 15:10
Hallo !

Reingeschaut ja -
nachbauen wird sicherlich nicht einfach. Ist schon einiges mehr nötig als 5 Dioden und 2 Anschlüsse.
Ich hatte mal angefangen den Schaltplan auszutüfteln, bin dann aber aus Zeitgründen davon abgekommen.

Markus

tt-mocki
13.11.06, 18:14
... wenn man denn den pic programmieren kann!
Ansonsten gabs mal in der miba eine Beitragsreihe zur ABC-Problematik. Da wurde auch beschrieben wie das BM2 funktioniert und wie man es leicht selber bauen kann (mit Schaltung). Das Prinzip ist, das man nicht die gesamte Halb"welle" des Digi-Signals absenkt, sondern über 'nen Zähler nur jedes zweite Bit. Ich werd mal in mein Archiv krabbeln und die Nummern der Zeitschrift suchen.

Bernd900
25.7.10, 16:46
Hallo, ist die Nummer der Miba inzwischend aufgetaucht, ich möchte einen Schattenbahnhof mit BM2 oder BM3 steuern, hat da schon jemend Erfahrung? Gruß Bernd

Desastro
25.7.10, 16:53
Hi

In Miba 1/2006 ist es beschrieben. Mit Schaltungsvorschlag usw.


Gruß Desastro

carstens_tt
25.7.10, 17:03
Hallo,
also die Artikel zum ABC-Bremsen sind im Jahrgang 2005 in den Ausgaben 3,4,7 und 12 sowie im 1/2006 dargestellt. Der im Artikel 1/2006 (Seite 78) vorgestellte Schaltplan habe ich leicht abgewandelt ausprobiert. Er funktioniert einwandfrei. Im Schattenbahnhof würde ich allerdings nur mit BM1 bremsen und anhalten. Wozu dort eine Langsamfahrt verwenden?

Edit: Da war einer wohl schon mal schneller.

Nurch
25.7.10, 17:32
Gibt es den Schaltplan auch online?

MfG Thomas

Desastro
25.7.10, 18:29
@Nurch

Schreib mir ne PN mit deiner EMail, dann schick ich dir es zu.


Gruß Desastro (Thomas)

Bernd900
25.7.10, 21:41
Hallo, ich würde die Schaltung auch benötigen, ich werde eine PN senden, wenn jemand was zum Theme BM1, BM2, BM3 im Schattenbahnhof weiß bitte melden. Gruß Bernd

melior
26.7.10, 9:27
Hi,

ich habe für die von Bertold Langer in der Miba vorgestellte Erweiterung des BM1 eine kleine Platine gebaut: BM1 abschaltbar (http://bonus.dyndns.org/mediawiki/index.php/ABC-Bremsstrecke). Damit kann ich das BM1 mit einem Signaldekoder verbinden und so das BM1 per DCC-Kommando ein- bzw. ausschalten.

Tschüß André

Bernd900
28.7.10, 15:23
Na die BM2 müssen es wohl sein wenn man auch geschobnene Züge verwenden will, dann hält die Lok beim BM1 nicht an, wenn der Steuerwagen vorn ist. Habs noch nicht ausprobiert. Ich hätte Interesse an einer Schaltung mit BM2 im Schattenbahnhof. Vielleicht kann man ja den Signalanschluss ansteuern? Gruß Bernd

Nurch
28.7.10, 16:06
Na die BM2 müssen es wohl sein wenn man auch geschobnene Züge verwenden will, dann hält die Lok beim BM1 nicht an, wenn der Steuerwagen vorn ist.

Man kann auch mit einem BM1 eine Steuerung bauen, das ein geschobener Zug auch perfekt vor dem Signal zum stehen kommt.

siehe: http://www.tt-board.de/forum/showthread.php?t=33701&highlight=Bremsen+Dcc&page=2

statt des Zeitrelais könnte man es auch mit nem Belegtmelder im Bremsabschnitt steuern. ;-)

MfG Thomas

Nurch
30.7.10, 10:53
@carstens_tt

Wo her hast du den Dekadenzähler und den Baustein ULN2003 bezogen. Und was hast du an der Schaltung verändert?

MfG Thomas

carstens_tt
30.7.10, 16:54
Hallo,

also den 4017 und den uln2003 gibt es bei Reichelt. Anbei mal die Schaltung. Ich habe die Schaltung auch nur einmal zur Probe aufgebaut und kann nicht einmal mehr sagen ob die Spannungsversorgung bei 5V lag. Die Kombination R4/R2 erschien mir in der MIBA zu niederohmig, deshalb habe ich sie erhöht um den 4017 nicht so sehr zu belasten. Den Teilerfaktor habe ich gegenüber der MIBA-Schaltung vereinfacht. An X1-7/8 5V angelegt erzeugt ein BM1 Modul (zum Anhalten). An X1-5/6 5V angelegt erzeugt freie Fahrt. Nichts angelegt erzeugt Langsamfahrt.

Nurch
30.7.10, 18:48
Aber der BM1 muß bei der Schaltung aus der Zeitschrift vorgeschaltet werden, oder?

carstens_tt
30.7.10, 18:53
Hallo,

nein. Ich meinte nur das die Funktion des BM1 nachgebildet wird, da der BUZ immer gesperrt ist, wenn X1-7/8 unter Spannung steht.

Edit: X1-1/3 DCC Eingang vom Booster. X1-2/4 Ausgang zum Gleis

schulzi1975
06.1.13, 12:09
Hallo TT-Gemeinde,

habe jetzt nach Weihnachten und Silvester wieder Zeit für meine Modellbahn.
Ich bin eigentlich ganz am Anfang beim Bau meiner Modellbahn und noch etwas am Probieren und Testen.
Die Bahn die aus Modulen entstehen soll und meinen Platzverhältnissen entspricht stelle ich nochmal mit Bilder an anderer Stelle vor.
Nun zu meinem Problem ich habe mal zum Anfang und zum probieren eine Teststrecke mit einem Bremsmodul BM2 von Lenz aufgebaut.
Ich habe bei meiner BR44 von Roco einen Lenz Silber mini+ eingebaut und Programmiert(mit großen Problemen habe ich das irgendwie hinbekommen).
Bei meinen anderen Fahrzeugen VT137 mit Zimo MX621N und meiner ersten Lok BR118 aus einen Tillig Set mit Plux12 Schnittstelle stehe ich vor einem Rätsel.
Wer kann mir helfen und ein paar Tipps für die Einstellungen für die entsprechenden CVs geben.
Ich wäre für die Hilfe sehr dankbar.

heiko.h
06.1.13, 12:52
BM2 "macht" aus dem normalen DCC-Signal ein asymmetrisches Signal auf das Lenz Gold oder Silber dahingehend reagieren, daß mit der in CV53 programmierten Geschwindigkeit gefahren wird.

Das können aber nur die besagten Decoder von Lenz.
Alle anderen ABC-fähigen Decoder (gleich welches Herstellers) können lediglich den "Signalhalt" mit ABC.

Der Zimo MX621 reagiert nicht auf diese Signalveränderung. Oder aber er interpretiert das Signal als Haltebefehl.
Welcher Decoder steckt in der 118?

Stardampf
06.1.13, 12:58
Der BM2 von Lenz setzt voraus, daß der Lokdecoder die ABC-Technologie (http://www.digital-plus.de/digitalplus-abc.php) beherrscht. Lenz GOLD- und SILVER-Decoder können das.

Ob die anderen von Dir verwendeten Decoder das auch beherrschen, sagt Dir ein Blick in die Bedienungsanleitung des Decoders oder auf die Webseite des Herstellers.

güntter
06.1.13, 16:04
Hallo schulzi1975,

das BM2 wird nicht nur von Lenz, sondern auch ESU- und Zimo-Dekoder unterstützen ab einer bestimmten SW-Version BM2, Kuehn und andere unterstützen - wenn überhaupt - nur BM1. Der Grund dafür liegt offenbar in Lizenzrechten der Firma Lenz.

Im Heft "digitale Modellbahn" 03 2012 ist ein schöner Artikel zu diesen Thema. Wenn du möchtest kann ich ihn dir zusenden.

mfG
Güntter

schulzi1975
06.1.13, 16:41
Hallo an alle,

ich danke erst mal für eure Ausführungen und Antworten.
Ich denke dass in der BR118 auch ein Silber Plux12 steckt.
Nach Recherche auf der Zimo Webseite sollte der Decoder das auch unterstützen. Wenn mir nochmal einer die CV Belegung verraten könnte wäre ich sehr dankbar. Die CVs und die Sogenannten Bits sind zurzeit für mich noch Böhmische Dörfer.

Gruß an alle Schulzi1975

heiko.h
06.1.13, 17:15
Nach Recherche auf der Zimo Webseite sollte der Decoder das auch unterstützen.Jein.
Wie ich schon geschrieben hatte:
Den SignalHALT mit/nach ABC beherrschen mittlerweile mehrere Decoder. Zumindest nach den Angaben der Hersteller.

Dafür bedarf es aber keines BM2. Das BM2 erweckt das Feature "Langsamfahrt". Das verstehen als solches die Lenze.

Zwar können Zimos HLU, was so etwas ähnliches ist, was aber eben nicht durch das BM2 aufgerufen wird.

ESU kann wohl seit den 4ern auch die Langsamfahrt nach BM2. Ob die aber funktioniert, ich kann dazu nichts sagen. Seinerzeit haben Deocder die den Signalhalt nach BM1 können sollten bei mir aber nicht mal darauf reagiert.
ESU übrigens:
Langsamfahrt CV123.
Aber ESU nutzen? Dafür sollte man schon ein abgeschlossenes Studium für Informationstechnologie vorweisen können.

Thema Bits verstehen:
Ja, das ist irgendwie schon (zumindest bei den meißten Decoderhersteller) regelrecht hirnrissig gestaltet.
Letzten Endes ist ein Bit nicht nur ein Hopfenblütentee aus der Eifel, sondern auch noch ein (symbolisch gesehen) Schalter. Den ersten Schalter als "Schalter Null" zu bezeichnen ist ... (wie schon gesagt)

Relativ gut hilft aber:
http://www.digital-plus.de/bitrechner.php
Das ist die hirnrissige Zählweise mit der logischen recht gut vergleichbar.
Einfach die Häkchen setzen, und die Dezimalzahl ablesen.

schulzi1975
07.1.13, 5:54
Guten Morgen Güntter,

das Angebot mit der Zusendung des Artikels währe gut und würde ich gern annehmen. Danke für die anderen Tipps und Ratschläge von euch allen ich werde nach meiner Geburtstagsfeier heute mal weiter probieren.

güntter
07.1.13, 8:22
Hallo Schulzi1975,
ich sende dir den Artikel als PDF gerne zu. Es sind aber 3 MB, d.h. ich brauche eine E-Mail Adresse von dir. Im Board sind Anhänge auf 300 kB begrenzt.

mfG
Güntter

P.S.: ... und dann noch alles Gute zum Geburtstag.


Guten Morgen Güntter,

das Angebot mit der Zusendung des Artikels währe gut und würde ich gern annehmen.

ateshci
07.1.13, 10:33
Mit dem "Hirnriss" bei der Bitbezeichnung ist das so eine Sache.
es gibt gute Gründe, die Zählung mit der Hochzahl des Dualsystems zu verknüpfen - besonders, da alle Welt in der Informationstechnik mit Ausnahme von Lenz es so macht. Aber das ist jetzt Informatik und Computertechnik und hat mit Modellbahn nur am rande zu tuen...

Per
07.1.13, 11:31
Den ersten Schalter als "Schalter Null" zu bezeichnen ist ... (wie schon gesagt)
Ein Programmierer zählt auf dem Bahnhof seine drei Koffer:
"Null, Eins, Zwei... Mist, einer fehlt!" :hihi:

schulzi1975
07.1.13, 12:12
Hallo Güntter,

ich sende die Adresse zu.

NDH
07.1.13, 12:16
... wieder löschen und dem Hilfreichen per PN senden!

schulzi1975
07.1.13, 12:26
Hallo NDH,

Warum löschen und per PN? senden?
Gruß Schulzi

güntter
07.1.13, 12:54
Hallo Schulzi1975,
NDH meint sicher, du sollst deine Email nicht für alle Welt veröffentlichen, sondern nur mir zusenden, damit du das PDF bekommst.
Gruß
Günter

schulzi1975
07.1.13, 13:06
Hallo Güntter,

das heißt wohl mit Button direkt Antworten?

güntter
07.1.13, 13:49
Hallo Schulzi1975,
nicht "direkt antworten", sondern meinen Forumsnamen anklicken (linke Maustaste) und mir eine "PN" (private Nachricht) oder eine "E-mail" an mich senden.

Wenn du "E-Mail" wählst, erhalte ich eine Email aus dem TT-Board von dir und kann darauf antworten.
Wenn du "PN" wählst musst du im Text deine E-Mail mitteilen.

Ich habe dir mal eine PN und eine E-Mail als Beispiel zugesand.


mfG
Günter

schulzi1975
09.1.13, 16:43
Hallo und guten Abend,

Danke Güntter für die Mail ist für mich heute eine Abendlektüre.

BR118:
Ich habe nochmal probiert und gelesen in der 118er steckt ein Tams LD-G-31 der kann das meiner Ansicht nach nicht.

VT137:
Obwohl in der Beschreibung von Zimo eigentlich steht das das beim MX621N Funktionieren sollte geht es nicht bei dem VT.
Den Zimo habe ich eingebaut weil ich die Innenbeleuchtung einzeln schalten will. Oder gibt es einen Decoder der alles kann Fahr licht Innenbeleuchtung und ABC????????????????????

ttsk
09.1.13, 17:55
Hallo,

leider habe ich mit den Zimo-Decodern die gleichen Erfahrungen gemacht.
Ich habe den MX 621 und den MX 623 in unterschiedlichen Fahrzeugen getestet. Leider ohne Erfolg und mit gleichen Ergebnissen. Das ABC bei den Zimos funktioniert beim BM1 tadellos, aber bei BM2 und BM3 überhaupt nicht. Die einzigen Decoder die bei den Lenz-BM´s wirklich richtig gut funktionieren sind die Lenz-Decoder. Wie gesagt, das sind halt nur meine Erfahrungen.

MfG
Sandro

Thorsten
09.1.13, 18:00
Das ABC bei den Zimos funktioniert beim BM1 tadellos, aber bei BM2 und BM3 überhaupt nicht.
Das ist kein Wunder, schließlich steht im Zimo-Dekoderhandbuch:
HINWEIS: die bei Decodern der Fa. Lenz übliche ABC-Langsamfahr-Stufe (z.B. verwendet im Lenz- Modul BM2), wird von ZIMO Decodern nicht unterstützt.

Thorsten

ttsk
09.1.13, 18:06
Was in dem Zimo-Decoderhandbuch im Bezug auf die Langsamfahrgeschichte steht, mag ja alles sein und ist auch verstanden. Nur anhalten bei "Rot" müssen die Züge trotzdem.
Und das machten die Zimos bei BM2 und BM3 halt leider nicht.

MfG
Sandro

schulzi1975
09.1.13, 18:44
Hallo,

genauso wie ttsk dies Beschreibt ist es bei mir auch, anhalten müssten die Fahrzeuge ja auf jeden Fall.
Vieleicht hat ja noch jemand eine Idee dazu?

Ich habe von Güntter einen schönen Artikel aus der Zeitschrift Digitale Modellbahn bekommen, dabei handelt es sich um das Thema "Signalstellungsabhängige halten mit ABC" Teil3. Hat jemand von euch noch die anderen Teile 1 und 2?

ruhri
09.1.13, 18:52
Hallo schulzi1975,

vielleicht hilft der folgende Umbaubericht weiter.

http://www.gartenbahn-rio-grande.ch/Liliput-OBB-BR5146-001.pdf

Gruß

ruhri

güntter
09.1.13, 18:52
....
Ich habe von Güntter einen schönen Artikel aus der Zeitschrift Digitale Modellbahn bekommen, dabei handelt es sich um das Thema "Signalstellungsabhängige halten mit ABC" Teil3. Hat jemand von euch noch die anderen Teile 1 und 2?

Hallo Schulzi1975,
leider nein, aber die ersten beiden Teile beschäftigen sich nicht mit der ABC-Technik, sondern dem Kontext des Teil 3 entnehme ich, daß dort drei andere Möglichkeiten für "signalstellungsabhängiges Halten" beschrieben werden.

mfG
güntter

schulzi1975
10.1.13, 18:44
Guten Abend an alle,

heute bin ich einen kleinen Schritt weiter gekommen mit meiner BR118,
ich war in meinem Modellbahnladen in Pleisa beim Herrn Richter ich muss sagen immer eine gute Adresse. Ich habe einen Plux12 mini von Lenz bei ihm gekauft. Zuhause angekommen siehe da, eingebaut eingestellt und es Funktioniert mit dem anhalten.
Für mein Problem mit dem Zimo wollen wir mal ein neues Update auf den Decoder ziehen, mal sehen was dann passiert.

mfg. schulzi

schulzi1975
24.1.13, 13:19
Hallo an alle,
mir kam heute so eine Idee die ich gern mal ausdiskutieren möchte.
Zu meiner Idee hat sich schon mal jemand Gedanken gemacht oder hat jemand schon mal ein Kehrschleifenmodul in eine Bremsstrecke mit einem BM2 eingebaut?

ruhri
25.1.13, 20:01
Hallo schulzi1975,

das funktioniert nicht !!!!

Es gibt zwei Möglichkeiten ein BM1/2/3 mit einem Kehrschleifenmodul zu kombinieren:

1. Booster -> BM1/2/3 -> Kehrschleifenmodul -> Gleis

Das Kehrschleifenmodul ändert die Polarität des Signals, dazu wird rechte und linke Schiene vertauscht. Hiermit wird die Lenz-Regel "Rechts-Ist-Richtig" verletzt.
Die Lok beschleunigt sobald die Polarität der Gleise vertauscht wird.
Abhilfe: Der Decoder reagiert auf die ABC-Signale auf der rechten und der linken Schiene.
Nachteil: Die Durchfahrt bei Signal ROT ,in Gegenrichtung, funktioniert nicht.

2a. Booster -> Kehrschleifenmodul -> BM1 -> Gleis

Für ein BM1-Modul funktioniert die Anordnung.
Nachteil: Eine Zusatzschaltung die die Besetztmeldung (Kehrschleifenabschnitt) zum Vorblock signalisiert und die Verarbeitung der Besetztmeldung zum nächsten Block (Block nach der Kehrschliefe).

2.b Booster -> Kehrschleifenmodul -> BM2/3 -> Gleis

Lenz hat es in seiner Bedienungsanleitung nicht erwähnt und somit ist es nicht zulässig.
Möglicherweise ist durch ein geeignete Elektronik (Selbstbau) dies möglich. Hierzu sind die Aus- / Eingänge für die Besetzmeldung auf dem BM2/3 Modul zu prüfen. Für die weiteren Überlegungen ist ein Schaltplan vom BM2/3 sicherlich sehr hilfreich.

Ich habe hier eine einfache Kehrschleifenschaltung zugrunde gelegt (Kurzschlusserkennung oder Lichtschranken). Die Speisung der Kehrschleisfenelektronik erfolgt über eine seperate Stromversorgung. Kehrschleifenmodule mit Speisung aus dem Gleis sollten eine Dauerhafte Besetztmeldung beim BM2/3 auslösen, somit ist eine Einfahrt in die Kehrschleife nicht mehr möglich, gilt nur für Fall 1. Für diese Möglichkeit ist ein erweitertes Kehrschleifenmodul notwendig. Da der Bremsabschnitt und der Fahrabschnitt innerhalb der Kehrschleife vorhanden sein müssen. Falls nur ein Abschnitt an die Kehrschleife angeschlossen wird fahren die Züge durch oder es folgt die sofortige Bremsung. Ist der Zug länger als der Bremsabschnitt, so steht der Rest vom Zug noch im Vorblock.

Kehrschleifenmodule mit Sensorgleisen und ähnlichen sollten die Sache noch ein wenig verkomplizieren.


Gruß

ruhri

schulzi1975
28.1.13, 12:43
Hallo ruhri,

Danke für Deine Ausführungen, ich werde die Variante mit dem einfachen Bremsmodul BM1 mal versuchen und mal ausprobieren.
Da ich noch mit meiner kleinen Testanlage probiere ist das ja kein Problem. Wenn ich das aufgebaut habe melde ich mich wieder zu dem Thema.

Mfg.schulzi070175